BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 39 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 385

Israel wurde erworben, nicht gestohlen

Erstellt von John Wayne, 23.06.2011, 19:03 Uhr · 384 Antworten · 18.159 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Das ist doch ein Witz! Das ist folgende Logik:

    Du mietest eine Wohnung und baust eine Einbauküche für 50.000€ ein, und meinst nun es sei deins!

    Nur weil man ein paar Häuser gebaut hat, macht es das Land der Palästinenser in meinen Augen nicht Israelisch/Jüdisch.

    Wenn der Vermieter dann sagt "Raus da!" könnt ihr auch nicht sagen: "Aber wir haben so viel reininvestiert", denn das wird den Eigentümer nicht weiter interessieren.
    nun ja die wohnung wurde gekauft

  2. #162
    Avatar von Snežana

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.846
    Zitat Zitat von 45191 Beitrag anzeigen
    Huch?!

    Kein Buch? Und dafür habe ich bis jetzt warten müssen???



    Das sind nur Meinungen von irgendwelchen Personen. Das sind keine Fakten.

    P.S: Was soll ich mit einem Review von The Holocaust Industry, wenn ich mir, durch Lesen dieses Buches, selbst eine Meinung dazu gebildet habe, indem ich mir, wie jeder seriöse Leser auch, die Fußnoten genau angeguckt habe. Wenn letztendlich Raul Hilberg, Vorreiter der Holocaustlehre dies sagte:
    muss das schon so einiges bedeuten.

    "It Takes an Enormous Amount of Courage to Speak the Truth When No One Else is Out There" -- World-Renowned Holocaust, Israel Scholars Defend DePaul Professor Norman Finkelstein as He Fights for Tenur

    Aber wir schweifen vom Thema ab, denn hättest du das Buch gelesen, wüsstest du, dass darin nicht explizit der Nahostkonflikt geschildert wird. Doch wem sage ich das? Jemanden, der Bücher, die sie nicht einmal ansatzweise gelesen hat nennt

    Ich lese mir übrigens Bücher selbst durch um mir meine eigene Meinung bilden zu können und bin nicht so pathetisch, mir Ideen anderer Reviews als meine anzuwenden.
    Versuch du das auch mal: Lesen, ist echt nicht so schwer

    P.P.S: Hier mal ein Link von mir United Nations Fact Finding Mission on the Gaza conflict

    Klick bestenfalls auf den ersten Link, schon hast du den Goldstone Report, von der UN, gedownloadet

    Das besonders interessante an dem Bericht/Report ist, dass er von einem Israel-Sympathisanten, Richard Goldstone geschrieben wurde, der dies sagte:
    er ist, offensichtlich, nicht nur "ein Freund Israels" sondern auch ein guter Freund des internationalen Gesetzes, sonst käme dieser Bericht, in der Form, (höchst zerstörerisch für Israel) nicht zustande.

    Oops! Siehe da: Auf einmal ist der Goldstone bei der Israelischen Politik nicht mehr so beliebt und es hagelte Kritik. Shimon Peres bspw. sagte nach der Publikation des Berichts: usw. Hmm......noch ein Antisemit?

    Würde dir ja auch gerne meine Bücher ausleihen, doch so ein Gefühl sagt mir, sie würden nicht mehr heil zurückkommen

    wow jetzt kommst du dir wohl ultra schlau vor

    jaaa klar, wenn raul hilberg das sagt. das ist im übrigen auch nur ne meinung - und deswegen lange noch kein fakt, ob das was nazi finkelstein erzählt auch stimmt. für dich hätte es sogar gereicht, wenn du dir nur den wiki-artikel durchgelesen hättest...

    falls du mit "bücher ausleihen" finkelsteins bücher meinst- mit denen würd ich mir höchstens den hintern abwischen, aber danke! :kacken:
    hab auch "mein kampf" nicht gelesen, um zu wissen, was für'n scheiss drin steht. haben sich aber auch damals (und heute leider auch noch) genügend affen gefunden, die alles belegt sahen, was drin stand.

    was irgendwelche menschenrechtsorganisationen erzählen ist mir bums, denn wenns um israel geht, ist das es immer das gleiche mimimimimi
    ich kanns echt nicht mehr hören.

    man muss dir aber zugute halten, dass du dich wirklich für das thema interessierst, insofern noch ein paar "lesetipps" für dich - tut mir leid, wieder mal keine bücher.... aber hey - siehs mal so, da sind auch quellenangaben dabei - fürs weiterlesen!

    jungle-world.com - Archiv - 07/2001 - Dossier - Die Erlösung der Nation I
    jungle-world.com - Archiv - 08/2001 - Dossier - Die Erlösung der Nation II
    jungle-world.com - Archiv - 15/2001 - Dossier - The Cultural Lag


    hau rein, kleiner!

  3. #163
    Ya-Smell
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Lies die Bibel, dort steht mehr als genug über das versprochene Land, den Einzug und über die Herrschaft der Juden.....

    Ahja hier habe ich noch eine nette Zeittafel, die alles schön zusammenfasst - Zeittafel
    Das war ne rhetorische Frage.

  4. #164
    Avatar von Snežana

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.846
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    wie alt bist du denn? 12?



    ja, man merkt schon, dass du nicht sehr gut darin bist eigene gedankengänge zu entwickeln und aufzuzeichnen. traurig...

    wie lächerlich...

    was für quellen!
    hagalil und shoa.com =)

    wie schön, dass du noch mal demonstrierst, woher du den schmarn "„Es gibt keinen Antizionismus, der seinen Ursprung nicht im Antisemitismus hätte.“ (broder) hast.
    als ob jeder kritiker des zionimus, welche eine ideologie ist und auch als kampfbegriff verwendet wird, judenfeindlich wäre. das ist absoluter schwachsinn. wer so argumentiert, zeigt ganz deutlich wie sachlich derjenige ist. nämlich rein gar nicht.

    damit hast du die chance wohl vertan an glaubwürdigkeit zu gewinnen. sehr peinlich dein ganzer auftritt.








    zum abschluss noch ein zitat:
    "ich bin mir nicht sicher, ob es ohne ausschwitz heute einen jüdischen staat geben würde!" (nahmann goldmann -zionist)


    gute nacht zusammen.
    maximal - eher 10.

    was für quellen wärn die denn lieber? npd.de, oder was?
    ach nein, hauptsach nix von juden...

    im übrigen, was willst du denn überhaupt?
    was hast du denn zu diesem thread schon konstruktives ablassen? :

    also, geh mir nicht auf die nerven und mach was sinnvolles...

  5. #165

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Sicher.
    Kennst du die Geschichte von Israel überhaupt? Die ersten Siedlermussten hart arbeiten, um in der trockenen Wüste zu überleben. Es wurden z.B tausende von Wasserleitungen gebaut, die alle zu einem hohen Ertrag führten. Sowas macht sich nicht von selbst.

  6. #166

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.372
    Die Logik mit dem man Leute wie Finckelstein als "jüdische Antisemiten" oder "selbsthassende Juden" bezeichnet, ist faschistisch.

    Und die Leute die Antizionismus (oder sogar Israelkritik) mit Antisemitismus gleichsetzen, sind selber die besten Allierten des Antisemitismus.

  7. #167

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.372
    Zitat Zitat von Kasak Beitrag anzeigen
    Aber du musst zugeben: Die Juden haben mittn in der Wüste ein reiches, fruchtbares, zivilisiertes Land geschaffen. Und dafür haben sie sehr hart arbeiten müssen.
    Also, das ist nicht wirklich so relevant zum Thread, aber aus ökologischem Sichtpunkt ist was Israel mit der Landwirtschaft gemacht hat alles Anderes als ein Erfolg (siehe Wasserfürhrung des Jordans und sinkenden Wasserstand im Toten See).

  8. #168
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.036
    Zitat Zitat von Kasak Beitrag anzeigen
    Kennst du die Geschichte von Israel überhaupt? Die ersten Siedlermussten hart arbeiten, um in der trockenen Wüste zu überleben. Es wurden z.B tausende von Wasserleitungen gebaut, die alle zu einem hohen Ertrag führten. Sowas macht sich nicht von selbst.
    Ja sicher mussten sie, von mir aus könnten die in der Wüste Gobi weiter machen...

  9. #169
    benutzer1
    Zitat Zitat von Snežana Beitrag anzeigen
    maximal - eher 10.

    was für quellen wärn die denn lieber? npd.de, oder was?
    ach nein, hauptsach nix von juden...

    im übrigen, was willst du denn überhaupt?
    was hast du denn zu diesem thread schon konstruktives ablassen? :

    also, geh mir nicht auf die nerven und mach was sinnvolles...



    man muss schon sehr oft auf den kopf gefallen sein, um kritiker der israelitischen politik und damit verbundenen gewalt als neonazis zu bezeichnen.

    du tust mir echt leid. =)

  10. #170

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Also, das ist nicht wirklich so relevant zum Thread, aber aus ökologischem Sichtpunkt ist was Israel mit der Landwirtschaft gemacht hat alles Anderes als ein Erfolg (siehe Wasserfürhrung des Jordans und sinkenden Wasserstand im Toten See).
    Aus ökologischer Sicht vielleicht, aber aus Landwirtschaftlicher Sicht war es ein riesiger Erfolg, aus einer Wüste fruchtbares Land zu machen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 21:26
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 15:03
  3. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 08:31
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 20:11
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 17:12