BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 19 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 186

„Die Israelis haben uns all die Jahre angelogen, und jetzt ist damit Schluss.“

Erstellt von Chechen, 08.06.2009, 01:20 Uhr · 185 Antworten · 10.122 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    denkst du etwa ihr russen tickt in dieser hinsicht anders?
    Ja

    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    was für die israelis der kaukasus ist, das ist für euch russen doch der nahe osten
    Die Israelis planen einen Angriff, wir nicht.

    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    einer der größten märkte für russische waffentechnik. dort besteht ebenso sehr viel mehr ökonomische waffenwirtschaft für euch mit den konfliktparteien - wie z.b. dem iran.
    So wahnsinnig reich sind die Staaten dort nicht und der Verkauf von Waffen ist da wirklich Nebensache. Auch die Deutschen und Amerikaner etc. verkaufen dort ihre Waffen.

    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    die geostrategischen interessen russlands in dieser region sind absolut erfüllt
    Wir können es uns einfach nicht leisten, einen amerikanischen Nahen Osten zu haben. Da ist uns der Status Quo natürlich deutlich lieber, mehr wollen wir auch nicht.

    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    die dortigen staaten vertreten teilweise ähnliche interessen und ansichten wie russland, wenn es gegen die amerikaner oder juden geht.
    Bei den Amerikanern kann ich dir zustimmen, bei den Juden aber nicht. Wir mögen den Staat Israel nicht, da er der amerikanische Vorposten in der Region ist. Eine rassistische oder religiöse Antipathie verspüren wir da nicht, im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in der Region.

  2. #12
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Du verstehst nicht
    Die Türkei ist auch als Schutzmacht Israels anzusehn.
    das war mal, der nahe osten ist viel komplexer als du es dir vorstellen kannst. die türkei war langezeit als regionalmacht ein wichtiger bollwerk für israel gegen die arabischen nachbarstaaten, die türkei ist heute aus dieser position herausgewachsen, und mausert sich als energiedrehscheibe zwischen den islamischen ländern und zentralasien. allein das letzte eklat von erdogan in davos, zeigte ganz klar, dass die türken in der arabischen welt sich neuformiert haben, und sich dadurch eine strategische vorteilhafte position zwischen israel und der arabischen welt zugunsten der türkei erhoben, um eine machtstellung in der islamischen welt näher zurücken.

    die türkei definiert sich derzeit neu in der region neben der eu-beitrittsdebatte, auch spielt die veränderte lage des zusammengebrochenen ostblocks eine wesentliche rolle. die türkei hatte in der nato die rolle als zweit stärkste militärmacht den schutz der südöstlichen flanke - gegen die sowjetunion im schwarzmeer und dem kaukasus - demnoch gegenüber die syrier und iraker.

    diese zeiten haben sich verändert. die türkei war sozusagen lange zeit der rechte arm der usa im nahen osten für diese region, die iraner durften den golfpolizisten spielen für die usa gegenüber dem nördlichen nachbarn der sowjetunion - mit der zeit wurde im iran z.b. mossadegh abgesetzt, weil er z.b. die ölindustrie verstaatlichen wollte. man ersetzte diesen durch den schah, man bildete seine verhaßte sayak-nationalgarde aus, bewaffnete und bezahlte sie, so dass sie dann das iranische Volk versklavte und schikanierte.

    all dies um die finanziellen interessen amerikanischer, israelischer und europäischer ölgesellschaften zu sichern. ist es für dich verwunderlich, dass es nun menschen im iran gibt, die die amerikaner und juden hassen?

    (das gleiche machen die russen z.b. derzeit mit meinem volk im kaukasus, wo sie vom volk gewählte führer abgesetzt haben mit roher gewalt und sie durch militärische marionettendiktatoren ersetzt, die bereit waren, unser eigenes tschetschenisches volk an russische multinationale konzerne zu verkaufen)

    die welt ordnet sich derzeit neu. nach auflösung der sowjetunion und den entwicklungen hinsichtlich der südlichen nachbarn ergeben sich für türkei neue perspektiven der interaktion in der region, die es vorher nicht gab. das herrauslösen aus der klassischen rolle der türkei für die israels wird in jerusalem nicht gern gesehen, aber in davos haben sie schon den faden beigeschmack bekommen.

    Naja sie haben sich selbst verteidigt und offensiven ausgeführt dass gleichzeitig gegen mehre Staaten als kleines Land, ist das eine große Leistung.
    es war natürlich ein taktisch kluger kriegszug, aber nochmal gelingt es den israelis nicht.

  3. #13
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    das war mal, der nahe osten ist viel komplexer als du es dir vorstellen kannst. die türkei war langezeit als regionalmacht ein wichtiger bollwerk für israel gegen die arabischen nachbarstaaten, die türkei ist heute aus dieser position herausgewachsen, und mausert sich als energiedrehscheibe zwischen den islamischen ländern und zentralasien. allein das letzte eklat von erdogan in davos, zeigte ganz klar, dass die türken in der arabischen welt sich neuformiert haben, und sich dadurch eine strategische vorteilhafte position zwischen israel und der arabischen welt zugunsten der türkei erhoben, um eine machtstellung in der islamischen welt näher zurücken.

    die türkei definiert sich derzeit neu in der region neben der eu-beitrittsdebatte, auch spielt die veränderte lage des zusammengebrochenen ostblocks eine wesentliche rolle. die türkei hatte in der nato die rolle als zweit stärkste militärmacht den schutz der südöstlichen flanke - gegen die sowjetunion im schwarzmeer und dem kaukasus - demnoch gegenüber die syrier und iraker.

    diese zeiten haben sich verändert. die türkei war sozusagen lange zeit der rechte arm der usa im nahen osten für diese region, die iraner durften den golfpolizisten spielen für die usa gegenüber dem nördlichen nachbarn der sowjetunion - mit der zeit wurde im iran z.b. mossadegh abgesetzt, weil er z.b. die ölindustrie verstaatlichen wollte. man ersetzte diesen durch den schah, man bildete seine verhaßte sayak-nationalgarde aus, bewaffnete und bezahlte sie, so dass sie dann das iranische Volk versklavte und schikanierte.

    all dies um die finanziellen interessen amerikanischer, israelischer und europäischer ölgesellschaften zu sichern. ist es für dich verwunderlich, dass es nun menschen im iran gibt, die die amerikaner und juden hassen?

    (das gleiche machen die russen z.b. derzeit mit meinem volk im kaukasus, wo sie vom volk gewählte führer abgesetzt haben mit roher gewalt und sie durch militärische marionettendiktatoren ersetzt, die bereit waren, unser eigenes tschetschenisches volk an russische multinationale konzerne zu verkaufen)

    die welt ordnet sich derzeit neu. nach auflösung der sowjetunion und den entwicklungen hinsichtlich der südlichen nachbarn ergeben sich für türkei neue perspektiven der interaktion in der region, die es vorher nicht gab. das herrauslösen aus der klassischen rolle der türkei für die israels wird in jerusalem nicht gern gesehen, aber in davos haben sie schon den faden beigeschmack bekommen.
    Hm danke für diesen kritischen Beitrag aber ich frage mich ob euer Millitär irgendwelche Auswüchse aus älteren Positionen die du erwähnst akzeptiert.

    es war natürlich ein taktisch kluger kriegszug, aber nochmal gelingt es den israelis nicht.
    Brauchen sie ja nicht mehr wiederhohlen.

  4. #14
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    (das gleiche machen die russen z.b. derzeit mit meinem volk im kaukasus, wo sie vom volk gewählte führer abgesetzt haben mit roher gewalt und sie durch militärische marionettendiktatoren ersetzt, die bereit waren, unser eigenes tschetschenisches volk an russische multinationale konzerne zu verkaufen)
    Komisch, wir sind gegen die bösen Amis, Israelis und Europäer. Also verfolgen wir ähnliche Interessen. Aber jetzt plötzlich sind wir wieder die Bösen?
    Außerdem waren das keine vom Volk gewählte Führer, sondern islamistische und terroristische Gewaltherrscher. Diese hatten ja für ein paar Jahre ihren kleinen Staat und da ist wohl alles noch schlimmer geworden.
    Außerdem sind schon immer sehr viele Tschetschenen auf der Seite der Russischen Föderation gewesen. Warum das? Alles Verräter? Oder vllt. einfach nur kluge Männer, die wissen, dass ein ewiger Krieg der sichere Tod ist? Natürlich wurden ein paar gekauft, Kadyrov verabscheue ich persönlich sehr, aber äußerst viele kämpften auch aus Überzeugung für die Föderation.

  5. #15
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507
    Zitat Zitat von Smirnoff Beitrag anzeigen
    Ja
    nein

    Die Israelis planen einen Angriff, wir nicht.
    ivan, fakt ist dass israel seit 60 jahren einen blühenden staat aus dem nichts aufgebaut hat (diaspora hilfe etc.), etliche angriffskrige gegen feindliche arabische staaten gewonnen hat und der status que heute ist, wie er ist. ich bin der letze hier im forum, der den juden einen staat aberkennen würde. israels kernland hat eine größe von etwa 21.000 km² davon sind etwa 12.000 km² wüste, plus etwa 6.800 km² besetzte gebiete.

    russland dagegen hat 17.075.400 km² fläche, davon sind 13.122.850 km² besetzte gebiete in asien. die israelis verteidigen sich auf einem kleinen fleck erde, und wehren sich gegen die friedliche koexistenz mit den arabern, ihr dagegen lebt auf 90% besetzten territorium und beutet die bevölkerung dort aus. ihr russen könntet euren föderationen mehr zugeständnisse machen und von euren besetzten gebieten im kaukasus abtreten, bevor du hier den moral postel an den juden raushängst.

    So wahnsinnig reich sind die Staaten dort nicht und der Verkauf von Waffen ist da wirklich Nebensache. Auch die Deutschen und Amerikaner etc. verkaufen dort ihre Waffen.
    nebensache? russland lebt zum größtenteil von seinem absatzmarkt in diesen gebieten, was meinst du wer iran so aufgerüstet hat?

    Wir können es uns einfach nicht leisten, einen amerikanischen Nahen Osten zu haben. Da ist uns der Status Quo natürlich deutlich lieber, mehr wollen wir auch nicht.
    witzbold, wir können es uns auch nicht leisten eine von russen versäuchte region im kaukasus oder zentralasien zu haben, wo staaten fortwährend damit befasst sind, in den von russen versäuchten regionen eine friedliche demokratie zu konsoldieren.

    Bei den Amerikanern kann ich dir zustimmen, bei den Juden aber nicht. Wir mögen den Staat Israel nicht, da er der amerikanische Vorposten in der Region ist. Eine rassistische oder religiöse Antipathie verspüren wir da nicht, im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in der Region.
    das spielt ja keine rolle ob ihr den staat israel mögt, viel wichtiger ist das ihr im kehrschluß die gleiche politik betreibt in euren besetzten gebieten.

  6. #16
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Hm danke für diesen kritischen Beitrag aber ich frage mich ob euer Millitär irgendwelche Auswüchse aus älteren Positionen die du erwähnst akzeptiert.



    Brauchen sie ja nicht mehr wiederhohlen.
    ich gehe jetzt zu bett climber, werde morgen ausführlich darauf antworten.

  7. #17
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    ich gehe jetzt zu bett climber, werde morgen ausführlich darauf antworten.
    Jo gute Nacht

  8. #18
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    War ja leider klar, dass du am Ende keine vernünftige Diskussion führen kannst, sondern auf deinen ideologisch kranken Ichkeria-Müll zurückgreifen musst.
    Willst du mich damit beeindrucken? Das kannst du dem Sandmann erzählen. Ich kenne diese Lügen und diese Propaganda. Eine derartig radikale Einstellung legitimiert eigentlich nur unseren Kampf gegen den Terror und Islamismus im Kaukasus.
    Du bist einfach ein realitätsfremder Träumer, der sich die Welt so erklärt, wie er sie am liebsten haben möchte: "Ich
    - gut und alle, die anders denken - böse".

  9. #19
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Das Beste ist immer dass die halbe Welt glaubt das Israel von den Usa abhängig ist und das ganze nicht umgekert ist

    Wer jetzt tatsächlich glaubt das Mr. Telepromter diese Kairo Rede gehalten hat ohne dass die Israelis davon nicht schon vor 2 Wochen gewusst haben hat einfach keine Ahnung von Politik

  10. #20
    Hamëz Jashari
    ich glaube was die USA betrifft überhaupt nichts mehr

    vielleicht kehren sie israel den rücken zu vielleicht wollen sie es der welt auch nur glauben lassen (strategische gründe)
    auch wenn es sich unglaubwürdig anhört aber bei den USA weiß man nie

Seite 2 von 19 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rentner soll Tochter 34 Jahre lang vergewaltigt haben
    Von Mr. Nice Guy im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 17:50
  2. Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 03:43
  3. Israelis erschiessen minderjährige
    Von citro im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 17:18
  4. LoL, die BLACK ISRAELIS
    Von im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 14:07
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.2004, 04:30