BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 63

ISRAELISCHE POLITIKER befürworten einen zweiten HOLOCAUST IN GAZA!!!!!!

Erstellt von GOJIM, 19.11.2012, 21:15 Uhr · 62 Antworten · 3.593 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    66
    Wenn das stimmen würde, würde es Palestina schon gar nicht mehr geben...

  2. #42
    Shan De Lin
    da es ahmadinedschad nicht gesagt hat geht das sicher in ordnung :

  3. #43
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Facepalm des Todes.
    wenn ein verteidigungsminister wirklich eine shoa befürwortet hat dann hat die israelische politik sehrwohl das gedankengut von hitler. Was ist daran ein facepalm. Facapalm ist es wenn ein minister im radio so ein scheiss von sich gibt.

    ja verwarnt mich ruhig hab ja schon länger keinen verwarnpunkt erhalten und so vermisse es :

  4. #44
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    wenn ein verteidigungsminister wirklich eine shoa befürwortet hat dann hat die israelische politik sehrwohl das gedankengut von hitler. Was ist daran ein facepalm. Facapalm ist es wenn ein minister im radio so ein scheiss von sich gibt.

    ja verwarnt mich ruhig hab ja schon länger keinen verwarnpunkt erhalten und so vermisse es :
    er bezog es aber auf das, was jetzt abgeht und nicht, womit dieser stellv. Minister droht. Sollte er das so gesagt haben, gehört er sofort fristlos aller Ämter enthoben und mit Arschtritt auf die Straße befördert.

  5. #45

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    poste es mal hier will jetzt keinen neuen Thread aufmachen

    Palästina warnt Albanien vor pro-isrealischen Aussagen

    Palestina paralajmėron Shqipėrinė: Kujdes me deklaratat ‘pro izraelite’



    Publikuar: 20.11.2012 - 16:23Tiranė, 20 nėntor - Ambasada e shtetit tė Palestinės nė Tiranė i ėshtė pėrgjigjur deklaratės tė Ministrisė sė Punėve tė Jashtme tė Shqipėrisė sė katėr ditėve mė parė, nėpėrmjet sė cilės institucioni i diplomacisė shqiptare ia hedh pėrgjegjėsinė e sulmeve tė fundit izraelite ndaj Gazės palės palestineze.

    “Theksojmė se Bashkėsia Ndėrkombėtare dhe Kombet e Bashkuara janė nė dijeni tė plotė dhe e pranojnė faktin se populli palestinez jeton nė izolim dhe pushtim tė plotė nga Izraeli, si rrjedhojė populli palestinez, sipas ligjeve ndėrkombėtare, ka tė drejtė tė pėrdorė tė gjitha mjetet pėr t'u vetėmbrojtur, pėr tė fituar lirinė dhe pavarėsinė, qė tė jetojė me dinjitet si ēdo popull tjetėr nė botė. Si pasojė e pushtimit dhe agresionit izraelit ndaj popullsisė sė rrethuar tė Gazės, mė shumė se 100 persona kanė rėnė viktimė, shumica e tyre gra, fėmije dhe tė moshuar. Nga kėto sulme mbetėn tė vrarė 10 persona nga e njėjta familje "al-dalu" nė Gaza dhe deri nė kėto momente tė pėrgjigjes janė mė shumė se 915 tė plagosur”, thuhet nė qėndrimin e palės palestineze.

    Nė kėtė kuadėr shtohet se nuk ėshtė konstatuar mė parė asnjė deklaratė e cila bėn pėrgjegjėse palėn izraelite pėr zgjerimin e territoreve tė saj siē bėri Europa dhe SH.B.A-ja, apo pėr sulmet e armatosura izraelite ndaj popullsisė palestineze, djegur fshatra, kisha, xhamia, apo duke vrarė dhe dėbuar banoret e qytetit tė Jeruzalemit, apo duke mbajtur tė izoluar qytetit tė Gazės pėr disa vite me radhe.

    Ambasada palestineze thekson se tė gjitha kėto konsiderohen krime, dhe Izraeli duhet tė dėnohet nga Gjykata Ndėrkombėtare e Krimeve tė Rėnda, megjithėse Palestina ka kėrkuar nga Izraeli mė shumė se disa herė qė tė ndalohet pushtimi duke respektuar ligjet ndėrkombėtare.

    Ambasada Palestineze nė Shqipėri, gjithashtu shfrytėzon rastin ti drejtohet popullit mik shqiptar, kudo qė ndodhet, pėr t'i uruar pėrzemėrsisht Gėzuar 100 Vjetorin e Pavarėsisė, lumturi dhe zhvillim kurdoherė!

    Njėkohėsisht theksohet se edhe populli palestinez ka tė drejtė tė festojė pavarėsinė e tij dhe pėr ta arritur kėtė ka shumė nevojė pėr mbėshtetjen e njerėzve tė lirė nė botė.

    Deklarata e MPJ-sė pėr rritjen e tensioneve nė Rripin e Gazės

    Ministria e Punėve tė Jashtme e Republikės sė Shqipėrisė shpreh shqetėsimin pėr situatėn e tensionuar nė jug tė Shtetit tė Izraelit dhe nė Rripin e Gazės, ku si pasojė e goditjes me raketa nga ana e lėvizjes terroriste Hamas nė brendėsi tė territorit tė Shtetit tė Izraelit, si dhe kundėrpėrgjigjes izraelite, kanė humbur jetėn civilė tė pafajshėm nga tė dyja palėt, mes tė cilėve fėmijė dhe gra.

    Ministria e Punėve tė Jashtme dėnon ashpėr sulmet raketore tė Hamasit dhe fraksionieve tė tij kundrejt Shtetit tė Izraelit dhe bėn thirrje pėr ndalimin e menjėhershėm tė dhunės dhe pėr rivendosjen e paqes. Njėkohėsisht, kėrkojmė nga palėt tė ndėrmarrin veprimet e duhura pėr uljen e tensioneve dhe respektimin e ligjeve ndėrkombėtare me qėllimin pėr tė shmangur ēdo cenim tė sigurisė tė jetės sė civilėve.

    Palestina paralajmėron Shqipėrinė: Kujdes me deklaratat ‘pro izraelite’ - Lajme - Koha Net

  6. #46
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Prekė Kuēi Beitrag anzeigen
    poste es mal hier will jetzt keinen neuen Thread aufmachen

    Palästina warnt Albanien vor pro-isrealischen Aussagen

    Palestina paralajmėron Shqipėrinė: Kujdes me deklaratat ‘pro izraelite’

    richtig so! ALBANIEN soll einfach mal die fresse halten und nicht ein land in schutz nehmen, was uns nichtmal anerkannt hat!!!!!

    mach nen eigenen thread auf!

  7. #47
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Hat nur Israel das Recht auf Selbstverteidigung?

    RAED SABBAH (Die Presse)
    Gastkommentar. Für die Medien wäre es im Nahost-Konflikt längst an der Zeit, sich um eine gewisse Fairness und Objektivität zu bemühen.
    Drucken Senden Merken AAA Textgröße Kommentieren
    Aus dem Archiv:




    Welche Handlungen mit dem Recht auf Selbstverteidigung gerechtfertigt werden, kann man anhand der Bilder von Toten in Gaza nur erahnen. Im Gaza-Krieg Ende 2008 starben durch israelische Raketen und Bomben allein 400 palästinensische Kinder und Frauen. Auch dieses Mal ist die Zivilbevölkerung das Hauptopfer der Gewalt. Selbst Säuglinge werden von den Bomben nicht verschont.

    Deshalb die Frage: Ist dieser Preis angemessen? Und ist dieses Verhalten der sogenannten „einzigen Demokratie im Nahen Osten“ würdig? Würde sich eine aufrichtige Demokratie in Europa erlauben, den Tod von Unschuldigen billigend in Kauf zu nehmen, um „Botschaften an die Verantwortlichen in Gaza zu senden“?
    Man macht es sich zu leicht, wenn man sogleich auf die Palästinenser als die extremistischen Bösewichte zeigt, ohne den Kern des Konflikts zu hinterfragen. Die palästinensische Bevölkerung leidet seit Jahren unter widrigsten Lebensbedingungen. Durch die israelische Blockade des Gazastreifens fehlt es an Strom, Trinkwasser, Medikamenten, Brennstoff und Lebensmitteln. Das geschieht seit fünf Jahren vor den Augen der Weltgemeinschaft.
    Ihre einzige Schuld ist, dass sie sich bei einer demokratischen Wahl für die „falsche“ Partei entschieden haben. Vom Recht der Palästinenser auf Selbstverteidigung spricht übrigens niemand. Offensichtlich gesteht man ihnen ein solches Recht nicht zu. Denn das bleibt ein Privileg der Atommacht Israel.

    „Botschaften“ mittels Bomben

    Erst am Freitag bombardierte Israel das Haus eines Funktionärs in Gaza – wohl wissend, dass er längst nicht mehr da ist, und damit ohne eine Chance, ihn zu treffen. Dabei hat Israel aber leider 39 Unschuldige aus der Nachbarschaft verletzt. Später hieß es seitens Israels, man habe dem Funktionär mittels der Bomben „nur eine Botschaft übermitteln“ wollen. 39 Verletzte, unter ihnen auch wieder viele Kinder und Frauen. Ist das ein angemessener Preis für eine Botschaftsübermittlung? Am Sonntag wurde die elfköpfige Familie Dalou, darunter vier Kinder und drei Frauen, durch eine israelische Rakete auf ihr Haus ausradiert. Die Erklärungen Israels zu diesem Vorfall gingen über „dumm gelaufen“ nicht hinaus. Ist das mit demokratischem Verständnis vereinbar?

    Brennholz für Wahlkampf in Israel

    Wenn wir schon beim Thema Krieg und Schuld sind. Nur 48 Stunden vor dem tödlichen israelischen Angriff auf den Hamas-Militärchef Ahmed al-Jaabari hatte Ägypten eine Waffenruhe zwischen Hamas und Israel ausgehandelt. Diese wurde durch den israelischen Angriff auf al-Jaabari gebrochen. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Verteidigungsminister Ehud Barak haben anschließend sogar damit geprahlt, es sei ein schlauer taktischer Schachzug gewesen, eine Waffenruhe vorzutäuschen, um danach plötzlich zuzuschlagen.

    Aber das bleibt unerwähnt, denn es gibt die klassischen Schuldigen – und das sind militante Palästinenser. Dass Netanjahu, Liebermann & Co. seit Jahren und nachweislich den Friedensprozess im Nahen Osten blockieren, wird ebenso verschwiegen. Und mit der Liquidierung al-Jaabaris hat Israel der Hamas keineswegs einen schweren Schaden zugefügt, denn es kommt immer ein Nachfolger.
    Müssen Unschuldige als Brennholz für den Wahlkampf in Israel dienen? Müssen die Wahlen in Israel immer über ein absurdes Muskelspiel entschieden werden, dem Zivilsten zum Opfer fallen? Und wäre es für die Medien nicht an der Zeit, sich in diesem Konflikt endlich um eine gewisse Fairness und Objektivität zu bemühen? Ist es nicht an der Zeit, für demokratische Werte und Menschenrechte ausnahmslos einzustehen?


    Hat nur Israel das Recht auf Selbstverteidigung? « DiePresse.com

    ein sehr guter artikel über die "einzige demokratie" im nahen osten.

  8. #48

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    RAED SABBAH soll sich um kamele kümmern und keinen dünnschiss in zeitungen schreiben

  9. #49
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    RAED SABBAH soll sich um kamele kümmern und keinen dünnschiss in zeitungen schreiben


    frau morrison kümmert sich doch schon um die kamele.^^

  10. #50
    Mulinho
    Zitat Zitat von Sonny Beitrag anzeigen
    Ich hab so gute Bilder die jetz passen

    Aber kein Bock auf VW
    Verwarnungen 0/1 (1)

    Jetzt scheiss dir mal nicht in die Hosen, Pussy

Ähnliche Themen

  1. Israelische Soldaten in Gaza Video
    Von Mastakilla im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 16:44
  2. Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 11:26
  3. Benedikt XVI. lässt einen Holocaust-Leugner wieder Bischof werden
    Von Ottoman im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 22:47
  4. Deutsche Politiker geben Visas für einen Kriminellen
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2005, 22:06
  5. Bulgarien baut einen zweiten Atom Reaktor in Belene
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 17:20