BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80

Israels Siedlungspläne ernten Kritik im Sicherheitsrat

Erstellt von economicos, 20.12.2012, 18:58 Uhr · 79 Antworten · 3.196 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Also befürwortest du indirekt eigentlich die Auslöschung aller Juden in Israel? Ich meine, nehmen wir an, wenn die Hamas wirklich so stark währe, dass sie es schaffen könnten, würden sie extrem viele töten und vertreiben. Israel ist den Muslimen im Arabischen Raum (hier eigentlich auch wenn wir ehrlich sind, denn die anti Israel Haltung hat nur etwas mit der Anti USA und Rassismus zu tun) ein gewaltiger Dorn im Auge und das nur, weil sie Juden sind.
    Wie kommst du auf die Auslöschung aller Juden? Es wird hier von Israel gesprochen, und es ist glasklar, dass Israel nicht jeden Juden repräsentiert, denn es gibt sicherlich auch Juden, die gegen die ganzen Regierungsaktionen sind!
    Wie kommst du darauf, dass die Hamas alle Juden im Land massakrieren will? Die Hamas sieht sich als Organisation gegen den Staat Israel und für das Volk der Palästinenser. Komm mir jetzt bitte nicht mit "Wenn sie an der Macht wären, würden sie die jüdische Rasse auslöschen wollen", vollgepumpt mit westlichem Feindbild einer Terrororganisation... Sie würden höchstens die Israelis so behandeln, wie die Palästinenser heute behandelt werden, schlimmer geht es nicht... Aber mit Juden darf man sowas nicht machen...
    Und zum Schluss erneut: Israel ist nicht der Jude! Sie sind den Arabern nicht ein Dorn im Auge, WEIL sie jüdisch sind, sondern das Vorgehen gegen die arabischen Brüder (gut ich weiß jetzt ob alle Araber einer Ethnie angehören, aber das sei ja auch irrelevant). Wie soll man auch die Regierung in Israel als Araber befürworten? Gilt man dann als weltoffen? Das möchte sich mir nicht öffnen, als Araber KANN man das einfach nicht gut finden.

    Und ich möchte hier unterstreichen, dass ich definitiv gegen die Hamas bin (da du dazu neigst zwischen den Zeilen zu lesen), es geht mir schlicht und ergreifend um das arme Volk. Du hast vorher auch gesagt, dass die Araber zwischenzeitlich für eine Zwei-Staaten-Lösung waren, nur die Regierung nicht, dies zeigt erneut, dass die Regierenden nicht das Volk repräsentieren... Im Gaza-Streifen ja wohl sowieso nicht.

  2. #42
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Nein, die Hamas ist nicht für den ganzen scheiß da unten verantwortlich (aber heute hauptsächlich verantwortlich für die Israelischen Verteidigungsaktionen, wobei auch zum Teil leider unschuldige Zivilisten leiden), die ist später entstanden. Aber schon an deinem Kommentar erkennt man, dass du Pro Hamas bist...wie krank muss man eigentlich sein? Aber ok das ist eine andere Frage.

    Die arabische Liga ist die Eigentliche Ursache aller Probleme, erst als sie Israel angegriffen haben hat die ganze scheiße angefangen.

    Aber ok, wir driften vom Thema ab hier geht es nicht darum.

    Oh yeah, "Verteidigungsaktionen". Sure sure

    Vollkommen unabhängig wann die entstanden ist. Der Grund ist der israelische Terror gegenüber den Palästinensern.
    Wieso sollte es bei Israel anders sein? Was machen die anders? Nichts. Somit:
    Schon an deinem Kommentar erkennt man dass du Pro Israel bist... wie Krank² muss man eigentlich sein?
    Mein Freund, ich scheisse auf die Hamas gleichermassen wie auf Israel. Nur will man hier nicht dauernd mit israelischen Märchen Bombardiert werden. Die Wahrheit ist auch mal dran..

    Kennst du den Grund für den Angriff der arabischen Liga auf Israel?
    Ich sags ja. Alles begann mit der Gründung Israels auf fremdes Territorium.

  3. #43
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Wie kommst du auf die Auslöschung aller Juden? Es wird hier von Israel gesprochen, und es ist glasklar, dass Israel nicht jeden Juden repräsentiert, denn es gibt sicherlich auch Juden, die gegen die ganzen Regierungsaktionen sind!
    Wie kommst du darauf, dass die Hamas alle Juden im Land massakrieren will? Die Hamas sieht sich als Organisation gegen den Staat Israel und für das Volk der Palästinenser. Komm mir jetzt bitte nicht mit "Wenn sie an der Macht wären, würden sie die jüdische Rasse auslöschen wollen", vollgepumpt mit westlichem Feindbild einer Terrororganisation... Sie würden höchstens die Israelis so behandeln, wie die Palästinenser heute behandelt werden, schlimmer geht es nicht... Aber mit Juden darf man sowas nicht machen...
    Und zum Schluss erneut: Israel ist nicht der Jude! Sie sind den Arabern nicht ein Dorn im Auge, WEIL sie jüdisch sind, sondern das Vorgehen gegen die arabischen Brüder (gut ich weiß jetzt ob alle Araber einer Ethnie angehören, aber das sei ja auch irrelevant). Wie soll man auch die Regierung in Israel als Araber befürworten? Gilt man dann als weltoffen? Das möchte sich mir nicht öffnen, als Araber KANN man das einfach nicht gut finden.

    Und ich möchte hier unterstreichen, dass ich definitiv gegen die Hamas bin (da du dazu neigst zwischen den Zeilen zu lesen), es geht mir schlicht und ergreifend um das arme Volk. Du hast vorher auch gesagt, dass die Araber zwischenzeitlich für eine Zwei-Staaten-Lösung waren, nur die Regierung nicht, dies zeigt erneut, dass die Regierenden nicht das Volk repräsentieren... Im Gaza-Streifen ja wohl sowieso nicht.
    Jeder weiß was die Hamas und sonstiger terroristischer Schund machen würde. Aber ok du hast halt deine Ansichten im Bezug darauf.

    Sicher tickt die Bevölkerung anders. Niemand verteufelt die unschuldigen Zivilisten Palästinas. Aber dieser Terroristische Schund dort gehört nun mal ausgemerzt.

    Wer sagt, dass man als Araber nicht Pro Palästina sein kann? Ich kenne jemanden ok, der ist zwar "nur" zur Hälfte Palästinenser, er ist pro Zweistaatenlösung und er zum Beispiel hat garkein Problem mit Israel.

    Vollgepumpt mit westlicher Propaganda? Nein eigentlich nicht, ich mache mir immer ein eigenes Bild von Sachen. Hamas und co. wollen nur Zivilisten töten, das sieht man doch eindeutig an ihren hinterfotzigen Angriffen. Die einzigen die daran leidet ist die Zivilbevölkerung.

    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Oh yeah, "Verteidigungsaktionen". Sure sure :

    Vollkommen unabhängig wann die entstanden ist. Der Grund ist der israelische Terror gegenüber den Palästinensern.
    Wieso sollte es bei Israel anders sein? Was machen die anders? Nichts. Somit:
    Schon an deinem Kommentar erkennt man dass du Pro Israel bist... wie Krank² muss man eigentlich sein?
    Mein Freund, ich scheisse auf die Hamas gleichermassen wie auf Israel. Nur will man hier nicht dauernd mit israelischen Märchen Bombardiert werden. Die Wahrheit ist auch mal dran..

    Kennst du den Grund für den Angriff der arabischen Liga auf Israel?
    Ich sags ja. Alles begann mit der Gründung Israels auf fremdes Territorium.
    Sicher bin ich Pro Israel. Wie gesagt, Israel muss seine Bürger um jeden Preis schützen.

    So und jetzt erkläre mir was du z.B. bei diesem Video siehst:



    Gezielte Tötungen. Israel tötet gezielt, das ist Fakt. Es ist logisch, dass bei Raketenangriffen auf Terroristen auch die Zivilbevölkerung leidet. Wie gesagt, die Hamas hat nur eines im Sinne - Zivilisten töten. Wenn sie zumindest militärische Ziele angreifen würde, währen sie vielleicht nicht so schlimm. Aber wenn es jemand nur auf Zivilisten abgesehen hat, dann ist er eindeutig zu weit gegangen.

    Klar bist du gegen die Hamas, das glaub ich dir sofort.

    Wieso fremdes Territorium? Soweit ich weiß gab es ja kein unabhängiges Palästina, also ist das Argument fremdest Territorium schon einmal unsinnig.(Jetzt abgesehen davon, dass das eigentlich garkeine Rolle spielt) Also ist deiner meinung nach Kosovo auch illegal oder? War ja eigentlich auch bereits immer serbisch. Wieso hast du nichts gegen Kosovo? Es ist mehr oder weniger dasselbe. In Israel lebten auch schon vor 1948 viele Juden. Wenn jemand einen Staat ausrufen will, dann kann er das auch machen. Wie gesagt, die Israelis haben die Araber demoliert. Israel hat sich verteidigt. Es hätte eine friedliche Lösung geben können, wenn sich die Arabische Liga nicht eingemischt hätte. Vielleicht hätte es keinen einzigen Krieg gegeben, jeder hätte etwas bekommen und alle währen vielleicht sogar glücklich gewesen.

  4. #44
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Sicher bin ich Pro Israel. Wie gesagt, Israel muss seine Bürger um jeden Preis schützen.

    So und jetzt erkläre mir was du z.B. bei diesem Video siehst:



    Gezielte Tötungen. Israel tötet gezielt, das ist Fakt. Es ist logisch, dass bei Raketenangriffen auf Terroristen auch die Zivilbevölkerung leidet. Wie gesagt, die Hamas hat nur eines im Sinne - Zivilisten töten. Wenn sie zumindest militärische Ziele angreifen würde, währen sie vielleicht nicht so schlimm. Aber wenn es jemand nur auf Zivilisten abgesehen hat, dann ist er eindeutig zu weit gegangen.

    Klar bist du gegen die Hamas, das glaub ich dir sofort.

    Wieso fremdes Territorium? Soweit ich weiß gab es ja kein unabhängiges Palästina, also ist das Argument fremdest Territorium schon einmal unsinnig.(Jetzt abgesehen davon, dass das eigentlich garkeine Rolle spielt) Also ist deiner meinung nach Kosovo auch illegal oder? War ja eigentlich auch bereits immer serbisch. Wieso hast du nichts gegen Kosovo? Es ist mehr oder weniger dasselbe. In Israel lebten auch schon vor 1948 viele Juden. Wenn jemand einen Staat ausrufen will, dann kann er das auch machen. Wie gesagt, die Israelis haben die Araber demoliert. Israel hat sich verteidigt. Es hätte eine friedliche Lösung geben können, wenn sich die Arabische Liga nicht eingemischt hätte. Vielleicht hätte es keinen einzigen Krieg gegeben, jeder hätte etwas bekommen und alle währen vielleicht sogar glücklich gewesen.

    Wie krank muss man eigentlich sein?

    Ich sehe ein Auto, welches in die Luft gejagt wird.
    Jetzt sag du mir, was du da NICHT siehst? Dass bei diesem Süper-präzisen Angriff, neun Zivlisten getötet wurden. Aber - wie du es sagst - ist ja logisch..

    Kannst du ruhig glauben. Vielleicht nciht ganz so sehr wie auf Israel, liegen aber ganz nah bei einander.

    Es gab Menschen dort, die mit der Zeit vertrieben wurden und weiter vertrieben werden (dieser Thread). Somit fremdes Territorium.
    Auch wenn da Juden gelebt haben sollten, waren die Palästinenser in der Mehrheit.
    Eigentlich sollte man es (besonders als Balkaner) mittlerweile gelernt haben. Im Kosovo herrschte nie eine serbische Mehrheit. Hatte es schonmal erwähnt. Kosovo ist eher mit Palästina vergleichbar
    Israelis kommen nach Palästina; besetzen das Land; vertreiben die dort lebende Bevölkerung; gründen Israel und vertreiben bis heute die Palästinenser.
    Serben kommen nach Kosovo; besetzen (mit der zustimmung der westlichen Mächte) das Land; vertreiben die dort lebende Bevölkerung... rest kennst du.
    Das einzige was anders gelaufen wäre, ist es dass es keinen Krieg gegeben hätte. Sonst läuft es genauso wie es gelaufen wäre -> Vertreibung.

  5. #45
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Jeder weiß was die Hamas und sonstiger terroristischer Schund machen würde. Aber ok du hast halt deine Ansichten im Bezug darauf.

    Sicher tickt die Bevölkerung anders. Niemand verteufelt die unschuldigen Zivilisten Palästinas. Aber dieser Terroristische Schund dort gehört nun mal ausgemerzt.

    Wer sagt, dass man als Araber nicht Pro Palästina sein kann? Ich kenne jemanden ok, der ist zwar "nur" zur Hälfte Palästinenser, er ist pro Zweistaatenlösung und er zum Beispiel hat garkein Problem mit Israel.

    Vollgepumpt mit westlicher Propaganda? Nein eigentlich nicht, ich mache mir immer ein eigenes Bild von Sachen. Hamas und co. wollen nur Zivilisten töten, das sieht man doch eindeutig an ihren hinterfotzigen Angriffen. Die einzigen die daran leidet ist die Zivilbevölkerung.
    Bezogen auf deine letzte Aussage, bildest du dir anscheinend leider nicht immer dein eigenes Bild vom Geschehen.

    Schau: Du bist felsenfest davon überzeugt, dass die Hamas die jüdische Rasse ausrotten will, alle Israelis im Land töten usw. Laut deiner Aussage weiß das ja jeder. Woher? Woher weißt du, dass die Hamas ein Unheil sind, obwohl du doch selber eingestehst, dass sie nur die Folge einer urproblematischen Situation sind. Statt das Problem, die Ursache zu klären versucht man mit Nichten die Folge, die Hamas, mit allen Mitteln zu bekämpfen, dabei gäbe es die Hamas gar nicht, wenn die Ursache geklärt wäre.
    Mal davon abgesehen wüsste ich nicht, welches terroristische Schund schlimmer ist: die Hamas, oder der Staat Israel in seiner aktuellen Form? Ich finde nicht, dass irgendeine Seite besser und humaner agiert, als die andere, aber das ist Ansichtssache.

    Auf einen Punkt möchte ich noch eingehen: ich nehme mir das Recht zu behaupten, dass Araber Israel nicht gut finden können. Ich meine nicht die im Land lebenden Juden, ich meine den Staat in seiner aktuellen Form, die Regierenden, die Polizei, die Wehrmacht, etc. Ich bin kein Antisemit, dazu habe ich keinen Grund. Man muss aber nicht antisemitisch sein, um den Staat Israel als solches, bzw. seine Taten in der jüngeren Vergangenheit, zu kritisieren. Die illegalen Siedlungen in Jerusalem sagen alles, es gibt KEINEN einzigen Grund, der diese Taten legitimiert.

    Letztendlich ist es eigentlich nur logisch, dass es den Staaten Israel in seiner jetzigen Form nicht mehr lange geben wird. Denn man kann nicht zweigleisig fahren, nicht, wenn andere Länder das Zepter in die Hand nehmen, und Israel nicht mehr die unbestrittene Unterstützung der einzigen Weltmacht bekommt. Denn entweder verliert Israel seinen demokratischen, oder seinen jüdischen Charakter.

  6. #46

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Gott segne den Israel-Freund #1, die USA. Was da an Geld fließt

    Und deren Produkte kann man nun wahrlich nicht boykottieren.

    Wer amerikanisch kauft, unterstützt auch Israel
    Irgendwie ist dein Kommunisten-USA-Israel Ding schräg konzipiert.

  7. #47
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Wie krank muss man eigentlich sein?

    Ich sehe ein Auto, welches in die Luft gejagt wird.
    Jetzt sag du mir, was du da NICHT siehst? Dass bei diesem Süper-präzisen Angriff, neun Zivlisten getötet wurden. Aber - wie du es sagst - ist ja logisch..

    Kannst du ruhig glauben. Vielleicht nciht ganz so sehr wie auf Israel, liegen aber ganz nah bei einander.
    Jo, laut palästinensischen Angaben. Bei Palästinensischen Angaben bin ich meist offen gegenüber, kann sein...muss aber nicht sein.

    Ich meine, ich verstehe dich schon, du musst mit deinen muslimischen Brüdern zusammenhalten. Ganz ehrlich, wenn ich vielleicht Moslem währe, dann würde ich wahrscheinlich auch so ticken, da es vielleicht für manch einen schwer bleibt objektiv zu bleiben. Aber ok, jeder hat halt seine Meinung.

    Der Unterschied zwischen Israel und Hamas ist der wie zwischen Himmel und Hölle, ich habe dir schon erklärt wieso. Aber nein, alles was vom Westen kommt ist Propaganda, wir glauben lieber der Hamas. Sehr viel klüger ist das ja eigentlich, aber egal.

    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Es gab Menschen dort, die mit der Zeit vertrieben wurden und weiter vertrieben werden (dieser Thread). Somit fremdes Territorium.
    Auch wenn da Juden gelebt haben sollten, waren die Palästinenser in der Mehrheit.
    Eigentlich sollte man es (besonders als Balkaner) mittlerweile gelernt haben. Im Kosovo herrschte nie eine serbische Mehrheit. Hatte es schonmal erwähnt. Kosovo ist eher mit Palästina vergleichbar
    Israelis kommen nach Palästina; besetzen das Land; vertreiben die dort lebende Bevölkerung; gründen Israel und vertreiben bis heute die Palästinenser.
    Serben kommen nach Kosovo; besetzen (mit der zustimmung der westlichen Mächte) das Land; vertreiben die dort lebende Bevölkerung... rest kennst du.
    Das einzige was anders gelaufen wäre, ist es dass es keinen Krieg gegeben hätte. Sonst läuft es genauso wie es gelaufen wäre -> Vertreibung.

    Was hat das mit einer Mehrheit zu tun?? Sieh dir den Süd Sudan an. Im Norden leben 20 Millionen und im Süd Sudan 8 Millionen. Die haben eindeutig keine Mehrheit und haben sich vom Sudan getrennt. Kosovo erwähne ich nur, weil alle im Jahr 1948 von Landraub reden (was ja offensichtlich schwachsinn ist). Passt wie gesagt, somit währe Kosovo auch Landraub, da es bereits ewig serbisch war (entsprechend der anti Israel Logik im Bezug auf 1948). Ich hoffe du verstehst jetzt was ich meine, es ist hier keine Rede von Mehrheiten od. Minderheiten. Und jetzt erklärst du mir wieso Israel daher illegal sein soll? Jedes Land hat Recht darauf nur Israel nicht oder wie?

    Der Teilungsplan währe mehr als fair gewesen. Die Araber hätten quasi Jerusalem gehabt, alles um Jerusalem herum währe arabisch gewesen. Aber nein stattdessen entschied man sich Israel anzugreifen. Eigentlich war das eine extreme Niederlage...ich meine sechs Armeen schaffen es nicht gegen einen neu gegründeten Staat zu vernichten? Sehr sehr peinlich....

    Ja Vertreibungen ist immer ein Faktor in einem Krieg. Überall passiert es. Mit so etwas zu kommen ist dumm. Es gab im Krieg von 1948 keine systhematische Vertreibung.

    Natürlich waren die ganzen arabischen Staaten so dumm und vertrieben die dort lebenden Juden nach 1948. Damit unterstützten sie quasi selbst die Emmigration nach Israel. Die Araber ficken sich die ganze Zeit nur selbst...

    Die Araber waren eindeutig die Aggressoren, sie wurden besiegt und die heutige Bevölkerung Palästinas leidet wegen ihren eigenen Leuten darunter.

    Eine weitere Antwort brauchst du dir nicht zu erwarten, weil es einfach Zeitverschwendung ist. Ich habe meine Ansicht im Bezug auf Israel und du deine.

  8. #48

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen

    Ich meine, ich verstehe dich schon, du musst mit deinen muslimischen Brüdern zusammenhalten. Ganz ehrlich, wenn ich vielleicht Moslem währe, dann würde ich wahrscheinlich auch so ticken, da es vielleicht für manch einen schwer bleibt objektiv zu bleiben. Aber ok, jeder hat halt seine Meinung.

    Der Unterschied zwischen Israel und Hamas ist der wie zwischen Himmel und Hölle, ich habe dir schon erklärt wieso. Aber nein, alles was vom Westen kommt ist Propaganda, wir glauben lieber der Hamas. Sehr viel klüger ist das ja eigentlich, aber egal.
    Pro-paläsinensisch sind bestimmt nicht nur die Muslime. Ich glaube, die Mehrheit der politisierten Menschen in der Welt ist das, egal welcher Religion (außer in bestimmten Ländern, wie USA). Ob das objektiv ist, kann man nicht sagen, hat aber bestimmt auch was mit dem Kolonialismus und dem westlichen Imperialismus zu tun. Das kann ich zumindest für mein Land sagen.

    Der Hamas-Propaganda zu glauben ist nicht sehr klug, aber der westlichen oder der zionistischen Propaganda auch nicht, oder? Zum Vergleich Hamas-Israel: ein Grundunterschied ist, dass die Hamas-Führung mit ihren Angriffen bewusst auch sich selbst unter Gefahr setzt, was man für die israelischen Politiker nicht sagen kann.

    Als für ihre Kriegstaktik: es stimmt vielleicht, Hamas attackiert blind, ohne zu wissen wer dabei stirbt (in aller Regel sind das Zivilisten), während Israel oft gezielt attackiert, und dabei oft alle Zivilisten tötet, die herum laufen. (Das Ergebnis ist jedenfalls dass viel mehr palästinensische Zivilisten sterben als israelische). Ein Grund für die blinden Attacken der Hamas ist aber auch, dass sie es nicht so leicht haben, die israelische Führung oder Militär gezielt zu treffen, wie das umgekehrt der Fall ist. Terrorismus ist die Waffe des Schwächeren.


    Was hat das mit einer Mehrheit zu tun?? Sieh dir den Süd Sudan an. Im Norden leben 20 Millionen und im Süd Sudan 8 Millionen. Die haben eindeutig keine Mehrheit und haben sich vom Sudan getrennt. Kosovo erwähne ich nur, weil alle im Jahr 1948 von Landraub reden (was ja offensichtlich schwachsinn ist). Passt wie gesagt, somit währe Kosovo auch Landraub, da es bereits ewig serbisch war (entsprechend der anti Israel Logik im Bezug auf 1948). Ich hoffe du verstehst jetzt was ich meine, es ist hier keine Rede von Mehrheiten od. Minderheiten. Und jetzt erklärst du mir wieso Israel daher illegal sein soll? Jedes Land hat Recht darauf nur Israel nicht oder wie?

    Der Teilungsplan währe mehr als fair gewesen. Die Araber hätten quasi Jerusalem gehabt, alles um Jerusalem herum währe arabisch gewesen. Aber nein stattdessen entschied man sich Israel anzugreifen. Eigentlich war das eine extreme Niederlage...ich meine sechs Armeen schaffen es nicht gegen einen neu gegründeten Staat zu vernichten? Sehr sehr peinlich....

    Ja Vertreibungen ist immer ein Faktor in einem Krieg. Überall passiert es. Mit so etwas zu kommen ist dumm. Es gab im Krieg von 1948 keine systhematische Vertreibung.

    Natürlich waren die ganzen arabischen Staaten so dumm und vertrieben die dort lebenden Juden nach 1948. Damit unterstützten sie quasi selbst die Emmigration nach Israel. Die Araber ficken sich die ganze Zeit nur selbst...

    Die Araber waren eindeutig die Aggressoren, sie wurden besiegt und die heutige Bevölkerung Palästinas leidet wegen ihren eigenen Leuten darunter.

    Eine weitere Antwort brauchst du dir nicht zu erwarten, weil es einfach Zeitverschwendung ist. Ich habe meine Ansicht im Bezug auf Israel und du deine.
    In Südsudan aber waren die Südsudanesen schon die Mehrheit, was für die Juden im Israel bei weitem nicht sagen kann.

    Als für die Fairness des Teilungsplans, wenn ein Volk anfängt, z.B. Chinesen, in dein Land ohne deine Zustimmung einzuwandern, nach 20 Jahren machen sie etwa 30% der Bevölkerung, und dann fordern, dass du ihnen die Hälfte des Landes gibst um einen eigenen chinesischen Staat zu gründen, und zwar das wirtschaftlich wertvollste Teil, würdest du das als fair betrachten?

    Dass die Araber generell die Aggressoren waren/sind, und dass sie den Juden in 48-Krieg zahlenmäßig überlegen waren, sind zwei falsche Mythen, die die zionistische Propagandamaschine produziert hat. Man kann das noch in Detail diskutieren, ich lasse das aber zur Zeit, es sei denn jemand an dieser Diskussion interessiert ist.

    Natürlich waren die ganzen arabischen Staaten so dumm und vertrieben die dort lebenden Juden nach 1948. Damit unterstützten sie quasi selbst die Emmigration nach Israel. Die Araber ficken sich die ganze Zeit nur selbst...
    In diesem Punkt hast du leider Recht. Diese Situation kann sich aber verändern, mit dem Aufwachen der arabischen Bevölkerung, das wir heute erleben.

  9. #49
    Avatar von Altrumas

    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    125
    Als für die Fairness des Teilungsplans, wenn ein Volk anfängt, z.B. Chinesen, in dein Land ohne deine Zustimmung einzuwandern, nach 20 Jahren machen sie etwa 30% der Bevölkerung, und dann fordern, dass du ihnen die Hälfte des Landes gibst um einen eigenen chinesischen Staat zu gründen, und zwar das wirtschaftlich wertvollste Teil, würdest du das als fair betrachten?
    Schön! Vergisst aber zu erwähnen dass in Israel schon seit Abraham Juden lebten und die auf der Welt verstreuten Juden auch nicht vom Mond gekommen sind... Du forderst doch permanent ein "Rückkehrrecht" für die sog. "Palästinenser". Was ist mit den von den Römern vertriebenen Juden? Und komm mir nun nicht mit dem historischen Zeitraum weil nämlich die sog. "Palästinaflüchtlinge" der dritten Generation mit diesem Land auch einen Scheissdreck zu tun hat.

    Ca. 1882 (also ungefähr zu Beginn des Zionismus) lebten in ganz Israel ca. 350.000 Araber, heute sind es über 1 Mio.! Dank den Zionisten und den damit verbundenen wirtschaftlichen Aufschwung des Landes wurde es überhaupt erst möglich dass soviele Menschen (Juden wie Araber) in diesem Land leben konnten.

    Es gab noch nie einen palästinensichen Staat - es hätte einen geben können. Schon 1921 trennten die Briten das Gebiet östlich des Jordan ab, unterstellten es König Abdallah, und das Gebiet war nun das Emirat Transjordanien. Damit hatten die Araber schon ein Gebiet, doppelt so gross wie das ganze Land westlich des Jordans.

    Die Araber haben Chancen verpasst und sie werden diese Chancen weiter verpassen. Kein Volk der Welt bekommt pro Kopf soviele Zuwendungen von der internationalen Gemeinschaft wie die Palästinenser. 2005 zog sich Israel z.B. aus Gaza zurück. Statt nun ein ordentliches Gemeinwesen aufzubauen konzentrierte man sich lieber die israelische Nachbarschaft zu terrorisieren. Und dieser ganze Wahnsinn wird auch noch von den UN finanziert.

  10. #50

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von Altrumas Beitrag anzeigen
    Schön! Vergisst aber zu erwähnen dass in Israel schon seit Abraham Juden lebten und die auf der Welt verstreuten Juden auch nicht vom Mond gekommen sind... Du forderst doch permanent ein "Rückkehrrecht" für die sog. "Palästinenser". Was ist mit den von den Römern vertriebenen Juden? Und komm mir nun nicht mit dem historischen Zeitraum weil nämlich die sog. "Palästinaflüchtlinge" der dritten Generation mit diesem Land auch einen Scheissdreck zu tun hat.

    Ca. 1882 (also ungefähr zu Beginn des Zionismus) lebten in ganz Israel ca. 350.000 Araber, heute sind es über 1 Mio.! Dank den Zionisten und den damit verbundenen wirtschaftlichen Aufschwung des Landes wurde es überhaupt erst möglich dass soviele Menschen (Juden wie Araber) in diesem Land leben konnten.

    Es gab noch nie einen palästinensichen Staat - es hätte einen geben können. Schon 1921 trennten die Briten das Gebiet östlich des Jordan ab, unterstellten es König Abdallah, und das Gebiet war nun das Emirat Transjordanien. Damit hatten die Araber schon ein Gebiet, doppelt so gross wie das ganze Land westlich des Jordans.

    Die Araber haben Chancen verpasst und sie werden diese Chancen weiter verpassen. Kein Volk der Welt bekommt pro Kopf soviele Zuwendungen von der internationalen Gemeinschaft wie die Palästinenser. 2005 zog sich Israel z.B. aus Gaza zurück. Statt nun ein ordentliches Gemeinwesen aufzubauen konzentrierte man sich lieber die israelische Nachbarschaft zu terrorisieren. Und dieser ganze Wahnsinn wird auch noch von den UN finanziert.
    Erstmal, ich fordere kein Rückkehrrecht für die Palästinenser. Ich sage nur, dass die palästinensischen Flüchtlingen einen berechtigten Anspruch auf ihre Häuser und Grundstücke haben, und was genau damit gemacht wird, sollte im Rahmen von Verhandlungen entschieden werden. Wie schon gesagt, das ist ein allgemeines Prinzip, gilt auch für uns in Zypern. Natürlich wird dieser Anspruch mit der Zeit immer schwächer, ist aber immer noch relativ frisch. Die Vertreibung der Juden von den Römern kann man nicht ernsthaft damit vergleichen.

    Die Bevölkerung hat überall zugenommen seit Ende des 19. Jh. Damals wie heute leben Araber in Palästina unter Fremdherrschaft und Unterdrückung, und von einem großen Teil von Palästina wurden sie sogar vertrieben. Als für den wirtschaftlichen Aufschwung, können nicht die US-Amerikaner oder die Australier, oder auch viele Kolonialherren, was Ähnliches behaupten? Wenn Hitler im Krieg gesiegt hatte, und dann es in Russland einen wirtschaftlichen Aufschwung gäbe, wäre die Invasion in die Sowjetunion berechtigt gewesen?

    Und noch was für den wirtschaftlichen Aufschwung: bist du so sicher, dass es was Positives ist? Wie viel Wasser fließt heute im Jordan, und wie ist es mit dem Wasserstand im Toten Meer (um nur ein Beispiel zu nennen)?

    Dass Transjordanien doppelt so groß wie das Gebiet westlich des Jordans ist, sagt nichts: der größte Teil ist schon Wüste. Und auch so, was bedeutet denn das? Wenn der westliche Imperialismus nicht da wäre, könnte es einen palästinensischen arabischen Staat östlich und westlich des Jordans geben, bis zum Mittelmeer.

    Als für die pro Kopf Zuwendungen, der größte Teil landet eher auf die Hände korrupter Eliten. Ist auch ein Mittel, um sie aufzukaufen. Ein ordentliches Gemeinwesen ist unter Bedingungen von Besatzung nicht aufzubauen - und das gilt auch für Gaza (wer hat denn die Grenzübergänge und Territorialgewässer kontrolliert), ganz bestimmt nicht unter Bedingungen von Embargo und Isolierung. Ob die Terrorangriffe nach Israel eine unveränderliche Politik von Hamas ist, kann man bestreiten. Sie haben doch mehrmals über Waffenstillstände gesprochen, verhandelt und angewendet.

Ähnliche Themen

  1. Auf dem Balkan verdorren die Ernten.
    Von Albokings24 im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 07:58
  2. UN-Sicherheitsrat beschließt Sanktionen
    Von Cobra im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 18:53
  3. Türkei in UN sicherheitsrat
    Von Ottoman im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 20:13
  4. UNO-Sicherheitsrat gegen Annulierung
    Von United_Dardania im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 20:08
  5. Kroatien in den UN-Sicherheitsrat ?
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 11:04