BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 110 von 178 ErsteErste ... 1060100106107108109110111112113114120160 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.091 bis 1.100 von 1772

Istanbul: Räumung von Parkanlage eskaliert

Erstellt von Tatar, 31.05.2013, 22:09 Uhr · 1.771 Antworten · 68.896 Aufrufe

  1. #1091
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    habe grad im griechischen tv gehört, das es auch verboten ist das man sich oeffentlich küsst, und das Frauen keine roten lippenstift auftragen duerfen.

    entspricht das der wahrheit, oder nur Blödsinn?

    kann ich mir irgendwie nicht vorstellen....

  2. #1092

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Erdogan ist gewarnt. Er sollte dringend seine zahlreichen Verbote vom Alkoholgenuss bis zum Küssen in der Öffentlichkeit überdenken. Vor allem aber: Der Sultan muss seinen selbstherrlichen Führungsstil ablegen.
    Zeitung WESTFALEN-BLATT: WB Debatte (Leitartikel) - Türkei: Erdogan ist gewarnt

    "Null und nichtig": Turkish Airlines macht einen Rückzieher vom jüngst ausgesprochenen Verbot von knalligen Lippenstift-Farben für Stewardessen. Die Anweisung sei ohne Absprache erlassen worden. Öffentlichkeit und Angestellte hatten mit Empörung auf das Verbot reagiert.
    Turkish Airlines stoppt Lippenstift-Verbot für Stewardessen - SPIEGEL ONLINE

  3. #1093
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    diese Erdogan-Atatürk-Vergleichbilder sind GOLD, bitte mehr davon

  4. #1094
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023

    AW: Istanbul: Räumung von Parkanlage eskaliert

    Zeigt nur wie Volksnah Sultan Erdogan ist.

  5. #1095
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    Okey es gibt einige echt absurte gesetzte die AKP eingliedern will, dass muss ich zugeben, aber dennoch sind paar Reformen echt nötig für die Zukunft der Kinder w.z.b das Alkoholverbot (Wenn ich mir die bilder der Proteste betrachte).
    Naja vom alkoholverbot kann eigentlich nicht wirklich die rede sein, das Reform exestiert ja seit langem im grundgesetzbuch der Türkei.
    Es muss halt nach denn bediengung die im moment in der Türkei herrschen angepasst werden, was meiner meinung nach die CHP zeit jahrzehnten total aussenvorgelassen hat.

    kann halt einige landleute nicht verstehen, was soll daran verkehrt sein soll, dass man 100m von Schulen und Moscheen kein alkohol mehr anbieten darf !
    Immerhin sind die Kleinen die Zunkunft der Türkei.

  6. #1096
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    wieso sind hier viele die in syrien pro-assad sind auf der seite der demonstranten und umgekehrt?

  7. #1097
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    die türkei ist der schlüssel für demokratie & menschenrechte sowie eine öffnung /reformation des islam im arabischen raum.....
    weil im vergleich zu ägypten und anderen länder die türkei wirtschaftlich & militärisch sehr stark ist!!!!

    es ist wichtig das der erdogan mit seinem konservatismus nicht durchkommt.
    interessant ist wie bis jetzt die westlichen länder inklusive der usa sich in schweigen hüllen????

  8. #1098
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Salvador Beitrag anzeigen
    Okey es gibt einige echt absurte gesetzte die AKP eingliedern will, dass muss ich zugeben, aber dennoch sind paar Reformen echt nötig für die Zukunft der Kinder w.z.b das Alkoholverbot (Wenn ich mir die bilder der Proteste betrachte).
    Naja vom alkoholverbot kann eigentlich nicht wirklich die rede sein, das Reform exestiert ja seit langem im grundgesetzbuch der Türkei.
    Es muss halt nach denn bediengung die im moment in der Türkei herrschen angepasst werden, was meiner meinung nach die CHP zeit jahrzehnten total aussenvorgelassen hat.

    kann halt einige landleute nicht verstehen, was soll daran verkehrt sein soll, dass man 100m von Schulen und Moscheen kein alkohol mehr anbieten darf !
    Immerhin sind die Kleinen die Zunkunft der Türkei.
    ich glaube aber nicht das man anhang ''verbote'' viel bewirken kann.
    es ist nichts verwerfliches das man kinder schützen will, vor dem Alkohlkonsum, aber da wuerde es doch schon mehr bringen wenn man es in der schule mehr eingliedert..das man lernt was alkohol anrichten kann...evtl eine extra ''Alkohol-Drogen Stunde'' einmal der woche sowas würde ich sogar hier in Europa begruessen...so lernen kinder von klein auf welche gefahren es gibt..irgendwelche verbote haben noch nie etwas bewirkt, eher immer das gegenteil.

  9. #1099

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.360

    Ich muss sagen, in diesem Punkt bin ich auf Erdogans' Seite, Hähnchen muss mit der Hand gegessen werden . Wer es mit Gabel und Messer isst, kann es nicht wirklich geniessen.


    Zum Thema Protesten, hier ist eine interessante Umfrage zu den Teilnehmer der Protesten (auf Englisch):

    LOCAL - Protesters are young, libertarian and furious at Turkish PM, says survey

    Zu ihren Beweggründen, 92% haben Erdogans' autoritäres Verhalten, 91% die Polizeigewalt, 91% die Verletzung ihrer demokratischen Rechte und 84% das Schweigen der Medien genannt. Den eigentlichen Anstoß zu den Protesten, die Bäume in Gezi-Park, haben 56% erwähnt.
    Ich finde es auf jeden Fall gut, dass 80% gegen einen möglichen Militärputsch sind (nur 7% sind dafür).

    Zu ihren politischen Ansichten, 70% sind keiner Partei nah. 80% definieren sich als liberal und 65% als säkular. Interessant ist, dass anscheinend 25% sich als konservativ sehen, 8% sind sogar AKP-Wähler. Das zeigt, dass die Protesten in verschiedenen Kreisen Sympathien haben.

  10. #1100

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Gestern um 10:23 in der Nähe von Istanbul ·

    Mittlerweile haben sich alle schon an diesen Zustand gewöhnt: Ganz viele Wege sind abgesperrt, die Busse fahren kaum noch und wenn, dann immer nur bis zu bestimmten Absperrungen. Zum Taksim kommt man NUR zu Fuß und das auch nur über viele Umwege. Ganz viele Geschäfte machen gar nicht mehr auf, andere schließen schon sehr früh.
    Auf den Straßen werden von den Händlern nicht mehr gefälschte Ray Ban-Brillen verkauft sondern Gasmasken und Taucherbrillen. Es ist schon völlig normal die Menschen auf den Straßen mit Schutzhelm, Taucherbrille und Maske zu sehen. Als ich gestern nur mit einem Schal um meinen Hals abends in Besiktas herumlief, kamen sofort 2 Mädels zu mir her und haben mich gefragt, wieso ich ohne Schutz herumlaufe und mir ihre Gasmaske angeboten.

    Die meisten Clubs und Bars öffnen schon gar nicht mehr. Manchmal hört man aus 1-2 Clubs Musik, diese sind allerdings leer. Am Sonntagmittag haben meine Freunde und ich uns wieder auf den Weg zum Taksim-Platz gemacht und sind in den GeziPark. Im Park war eine unglaublich riesige Menschenmenge, unter ihnen auch viele Prominente. Sie haben sich einfach unter das Volk gemischt und mitgemacht. Alle haben gemeinsam gesungen und protestiert. Am Eingang vom Park waren ganz viele Stände aufgebaut. Die Menschen dort haben allen Demonstranten kostenlos Essen, Trinken, Regenjacken, Masken, Schals und Jacken verteilt und sie ständig motiviert und gesagt wir würden das gemeinsam schaffen. Es war eine unfassbar tolle und friedliche Stimmung, alle waren überglücklich! Wir waren fast den ganzen Tag dort, da die Polizei wegen der Barrikaden nicht kommen konnte.

    Abends wollte ich wieder nach Besiktas, nach Hause. Als wir ein ganzes Stück gelaufen waren, haben wir ein Taxi entdeckt und wollten den Fahrer gerade fragen, ob er uns ein Stück mitnehmen könnte, da stiegen eine Frau und ein Mann mit angeschwollenen roten Augen aus dem Taxi und schrien, wir sollen auf keinen Fall Richtung Besiktas gehen, dass sie gerade von dort geflüchtet sind. Die Frau war außer sich und sagte, dass die Polizisten sich dort im Park versteckt hatten und dann plötzlich alle gemeinsam mit Tränengas und Wasser angegriffen haben. Eine andere Gruppe war von dem Tränengas wie gelähmt. Sie sagten, dass das Tränengas mit jedem Tag aggressiver wird, dass es mittlerweile nicht nur an den Augen und an der Nase brennt, sondern am gesamten Körper. Sie sagten, sie könnten sich nur noch langsam bewegen und denken. Nachdem immer mehr Gruppen aus der Richtung kamen und uns warnten, bin ich zurück und habe bei einer Freundin Unterkunft gefunden.

    In dieser Zeit waren andere Freundinnen von mir mitten in Besiktas. Am Telefon haben sie mir erzählt, dass die Lage dort sehr schlimm sei. An diesem Abend wurden zig Demonstranten festgenommen und es kam wieder zu Ausschreitungen. Sie haben erzählt, dass sie gesehen haben, wie eine kleine Gruppe die Polizisten darum gebeten hat, sie durch zu lassen, dass sie nur nach Hause wollen. Die Polizisten hätten ihnen versichert, nichts zu machen, sie durchgelassen und sie anschließend von hinten mit Tränengas angegriffen. Wir haben wieder von zahlreichen Verletzten gehört.
    Auf Facebook beschreibt einer, der festgenommen wurde davon, wie er und viele andere die festgenommen wurden, misshandelt wurden und das obwohl sie die Polizei weder verbal noch physisch angegriffen haben. Am nächsten Morgen habe ich mich auf den Weg nach Besiktas gemacht, die Lage hätte sich erst in den Morgenstunden beruhigt. Unterwegs waren schon wieder etliche Panzer und Polizisten aufgestellt. Hier lerne ich zum ersten Mal ein Gefühl kennen, das ich aus Deutschland nicht kenne: Ich habe Angst, wenn ich Polizisten sehe, anstatt mich neben ihnen in Sicherheit zu fühlen. Ich habe dann eine junge Studentin neben den Polizisten gesehen, wie sie heulend geschrien hat „ Wieso macht ihr das? Ihr seid doch UNSERE Polizisten!“ Ich bin dann auch dazu und wir wollten uns mit den Polizisten unterhalten.

    Sie haben uns dann aber weggeschuckt und gesagt wir sollen gehen. Die Frau konnte sich lange nicht beruhigen und nicht aufhören zu weinen. Wenn ich zuhause bin, dann nur um im Internet Bilder und Videos zu teilen und um mich zu informieren, was in anderen Städten in der Türkei passiert, denn mittlerweile wird nicht nur in Istanbul protestiert. Lange halten wir es zuhause aber nicht aus, wir haben alle das Gefühl raus zu den anderen zu müssen. Wir vergessen oft zu essen, unser Alltag besteht nur darin hinauszugehen und zu demonstrieren, 2-3 Stunden zu schlafen und im Internet zu teilen. Die Bilder und Videos, die mittlerweile zu sehen sind, sind herzzerreisend! Videos in denen 10 Polizisten auf eine junge Frau einschlagen, wie Polizisten versuchen, Tränengas durch Fenster in die Wohnungen einzuschmeißen, oder brutal mit dem Panzer auf die Menschen losfahren. Draußen versuchen alle diese grausamen Dinge mit dem Handy festzuhalten, da das Vertrauen in die türkischen Medien komplett verloren gegangen ist.

    Erst JETZT ist wohl langsam auf einigen Sendern die Rede von einem Protest. Zuvor wurde nicht mal erwähnt, dass so etwas stattfindet. Aber nicht nur die Medien… Eine Freundin aus Deutschland wollte mich in Istanbul besuchen kommen. Als sie der Turkish Airlines (ca. 50% der Airline gehört dem Staat) sagte, sie wolle den Flug wegen der derzeitigen Situation absagen, antworteten diese, sie wüssten nicht, wovon meine Freundin spreche, dass es in Istanbul keinerlei Vorfälle gäbe. Die Situation hier wird jeden Tag etwas schlimmer! Immer mehr Zivilpolizisten mischen sich unter die Demonstranten und nehmen sie entweder fest oder greifen sie körperlich an. Immer mehr Demonstranten haben Angst. Aber die „Stimmung“ ist nach wie vor dieselbe. Die Autos auf den Straßen unterstützen die Demonstranten auf der Straße mit Hupen, Menschen, die sich nicht raus trauen, nehmen ihre Töpfe in die Hand, schauen aus dem Fenster und machen bis spät in die Nacht Krach. Und auch ihr macht was! Der Text, den ich geschrieben habe, wurde mittlerweile fast 1000-mal geteilt. Ich bekomme jeden Tag Nachrichten von Menschen, die ich nicht kenne, die mir sagen, dass sie uns unterstützen und dass ich weiter schreiben soll. Das macht uns überglücklich und hilft! Nochmals vielen Dank! DANKE DANKE DANKE! Her yer Taksim, her yer direnis!

    https://www.facebook.com/mary.yu.18

Ähnliche Themen

  1. Massenschlägerei in Moschee eskaliert
    Von Ares im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 07.06.2013, 02:00
  2. Rechte Gewalt Eskaliert
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 20:47
  3. Jemen Eskaliert
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 22:01
  4. Konflikt Wien-Laibach eskaliert
    Von Triglav im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 19:10
  5. Der Atomstreit eskaliert
    Von Revolut im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 15:27