BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 122 von 178 ErsteErste ... 2272112118119120121122123124125126132172 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.211 bis 1.220 von 1772

Istanbul: Räumung von Parkanlage eskaliert

Erstellt von Tatar, 31.05.2013, 22:09 Uhr · 1.771 Antworten · 68.770 Aufrufe

  1. #1211

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Kıvanç Beitrag anzeigen
    Informier dich gefälligst selbst, wir sind hier nicht bei "wünsch dir was"
    okey..

  2. #1212
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von TM1987 Beitrag anzeigen
    Wir sieht es eigentlich aus mit Demonstrationen? Gehen immer noch so viele Menschen auf die Straße wie letzten Freitag?
    In Istanbul hat sich die Lage so wie ich mitbekommen habe etwas gebessert, nur soll es jetzt in Ankara abgehen.

  3. #1213
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von TM1987 Beitrag anzeigen
    Wir sieht es eigentlich aus mit Demonstrationen? Gehen immer noch so viele Menschen auf die Straße wie letzten Freitag?

    Sieht so aus als würde die Türkei Langsam zurück ins Mittelalter gehen.

  4. #1214

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    1.848

  5. #1215
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.083
    Zitat Zitat von TM1987 Beitrag anzeigen
    okey..
    Erdogan will an Bauplänen für Gezi-Park festhalten

    Bild vergrößern
    Recep Tayyip Erdogan spricht auf einer Pressekonferenz in Tunis

    (Foto: Reuters) Anzeige


    Nach vier Tagen im Ausland kehrt der türkische Premier Erdogan am Donnerstagabend in sein Land zurück - doch seine Äußerungen in Tunesien deuten jetzt schon an, dass er nicht zum Einlenken bereit sein wird. An den Umbauplänen für Gezi-Park und Taksim-Platz, die für landesweite Proteste gesorgt haben, will er festhalten.


    In einer zentralen Forderung dürfen die Protestierenden in der Türkei kein Einlenken ihres Ministerpräsidenten erwarten: Recep Tayyip Erdogan werde die Umgestaltung des Gezi-Parks in der Metropole weiter vorantreiben, sagte er in der tunesischen Hauptstadt Tunis laut einer arabischen Übersetzung seiner Äußerungen.
    Die Proteste gegen die Regierung Erdogan hatten sich an einem umstrittenen Bauprojekt entzündet. An dem beliebten und geschichtsträchtigen Platz sollte ein Park einem Einkaufszentrum weichen.
    Zudem sagte Edogan der türkischen Zeitung Hyrriet Daily News zufolge, für die Gewaltausbrüche in der Türkei seien Gruppen verantwortlich, die den friedlichen Protest ausnutzten.

    Orhan Pamuks Erinnerungen an den Taksim-Platz Istanbuls letzte Kastanie

    Als Kind erlebte ich den Kampf meiner Familie um eine alte Kastanie in unserer Straße. In meiner Jugend verfolgte ich dann mit Freude politische Kundgebungen auf dem Taksim-Platz. Diesen Ort tiefgreifenden Veränderungen zu unterwerfen, war ein grober Fehler der Regierung Erdogan. Hoffnung gibt es dennoch.
    In einem Punkt schlug der Premier aber auch versöhnlich Töne an: Seine Regierung entschuldige sich für den "maßlosen" Einsatz von Tränengas zu Beginn der Proteste. "Wir haben die Empfindsamkeit unserer Bürger gegenüber Umweltthemen missbraucht", zitiert die Zeitung Erdogan. Zuvor hatte sich bereits Vizeregierungschef Bülent Arınç bei einem Teil der Demonstranten entschuldigt. Er sagte allerdings auch, dass denen, "die unsere Straßen zerstören", keine Entschuldigung zusteht.
    Anzeige




    Erdogan war am Montag zu einer Nordafrika-Reise aufgebrochen und zeigte sich überzeugt, dass die Proteste nachlassen werden. Vier Tage später hat sich das Land aber noch immer nicht beruhigt, es kam auch in der vergangenen Nacht zu weiteren Ausschreitungen: Hunderte Demonstranten warfen in der Nacht zu Donnerstag Augenzeugen zufolge im Zentrum von Ankara Steine auf Polizisten, die als Reaktion Tränengas einsetzten.
    In der östlichen Provinz Tunceli errichteten Hunderte Regierungskritiker eine Straßenbarrikade und warfen ebenfalls Steine auf Beamten. Diese setzten Wasserwerfer ein. In Istanbul, wo es in den vergangenen Tagen zu den heftigsten Zusammenstößen gekommen war, blieb es hingegen vergleichsweise ruhig. Die Demonstranten harrten auf dem zentralen Taksim-Platz aus, wo sie ein Protest-Camp eingerichtet haben.
    Video
    Türkei Proteste gegen Erdogan dauern an

    Kurz vor der Rückkehr von Ministerpräsident Tayyip Erdogan von einer Auslandsreise ist es in der Türkei erneut zu Ausschreitungen gekommen.

  6. #1216
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Wieso...wirst du Erdogan verprügeln?:P
    Ehrlich gesagt würde ich ihn gerne einen Nackenklatscher verpassen, damit er mal bisschen runter kommt.....

  7. #1217
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.083
    Zitat Zitat von Gökhan Aydınoğlu Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt würde ich ihn gerne einen Nackenklatscher verpassen, damit er mal bisschen runter kommt.....
    In dem Alter,ändern sich leute nie.
    Stimmt es.......das er seine anhänger auf die protenstanten losgeschickt hat?

  8. #1218
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    In dem Alter,ändern sich leute nie.
    Stimmt es.......das er seine anhänger auf die protenstanten losgeschickt hat?
    Ich weiß es nicht, muss selber mal die Medien durchforsten.... so weit man ihnen glauben schenken kann....

  9. #1219
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Cool

    Zitat Zitat von Gökhan Aydınoğlu Beitrag anzeigen
    Ende Juli flieg ich nach Istanbul.... wenn es bis dahin nicht vorbei ist, lass ich mich Filmen wie ich Polizisten um hau und randaliere, danach stell ich das Video hier rein.
    Ich komme mit, "Graue Wölfe" habt ihr ja schon, aber ich gründe die "Grauen Panther"!!!

    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Erdogan will an Bauplänen für Gezi-Park festhalten

    Recep Tayyip Erdogan spricht auf einer Pressekonferenz in Tunis


    Nach vier Tagen im Ausland kehrt der türkische Premier Erdogan am Donnerstagabend in sein Land zurück - doch seine Äußerungen in Tunesien deuten jetzt schon an, dass er nicht zum Einlenken bereit sein wird. An den Umbauplänen für Gezi-Park und Taksim-Platz, die für landesweite Proteste gesorgt haben, will er festhalten.

    In einer zentralen Forderung dürfen die Protestierenden in der Türkei kein Einlenken ihres Ministerpräsidenten erwarten: Recep Tayyip Erdogan werde die Umgestaltung des Gezi-Parks in der Metropole weiter vorantreiben, sagte er in der tunesischen Hauptstadt Tunis laut einer arabischen Übersetzung seiner Äußerungen.

    Kurz vor der Rückkehr von Ministerpräsident Tayyip Erdogan von einer Auslandsreise ist es in der Türkei erneut zu Ausschreitungen gekommen.
    Er scheint faktenresistent zu sein, so etwas auf einer Auslandsreise der eigenen Bevölkerung mitzuteilen, ist wohl mehr als ungeschickt! Da muss wohl Gül wieder ran...

  10. #1220
    PašAga
    Heroj Erdogan

    Anhang 40674

Ähnliche Themen

  1. Massenschlägerei in Moschee eskaliert
    Von Ares im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 07.06.2013, 02:00
  2. Rechte Gewalt Eskaliert
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 20:47
  3. Jemen Eskaliert
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 22:01
  4. Konflikt Wien-Laibach eskaliert
    Von Triglav im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 19:10
  5. Der Atomstreit eskaliert
    Von Revolut im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 15:27