BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 50 von 178 ErsteErste ... 4046474849505152535460100150 ... LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 1772

Istanbul: Räumung von Parkanlage eskaliert

Erstellt von Tatar, 31.05.2013, 22:09 Uhr · 1.771 Antworten · 68.752 Aufrufe

  1. #491
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.083
    Deutsch-Türken unterstützen Erdoğan-Gegner

    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 02.06.13, 16:01
    Die Demonstrationen in der Türkei wurden auch in Deutschland von einer Welle der Solidarität begleitet. Gleich in mehreren deutschen Städten gingen die Menschen am Samstag auf die Straße, weitere Kundgebungen sollen an diesem Sonntag folgen. In Berlin, Köln und zahlreichen anderen Orten schwangen die Teilnehmer türkische und deutsche Flaggen. Auch sie bekundeten ihren Unmut über die Willkür der Regierung Erdoğan.





    Themen: AABF, Ausschreitungen, Bürgerkrieg, Deutschland, Erdogan, EU, Europa, Gül, Islam, Kemalisten, Kurden, Nahost, NATO, Öcalan, Putin, Taksim, Türkei, USA
    Nicht nur in Köln haben sich die Menschen mit den Demonstranten in der Türkei solidarisiert. (Foto: Occupygezipics via Tumblr)

    Dicht an dicht drängen sich mehrere Hundert Demonstrationsteilnehmer vor dem Römisch-Germanischen Museum in Köln. In Mannheim versammeln sich ebenfalls mehr als 1000 Menschen.
    Rund 1600 sollen es auch gewesen sein, die am späten Samstagnachmittag ans Kottbusser Tor in Berlin kamen, um von dort aus gemeinsam durch den Stadtteil Kreuzberg zu ziehen. Andere schätzen die Zahl auf mehr als 2500. Über Facebook hatten sich die Teilnehmer organisiert. Mit deutschen und türkischen Flaggen zogen sie durch die Straßen. Auf Bannern bekunden sie ihre „Solidarität mit den Kämpfen in Istanbul“ und machen den Menschen am Bosporus Mut. „Istanbul is not alone“, so ihr Credo oder auch „Berlin supports Istanbul“. Für diesen Sonntag ist eine weitere Demonstration vor der türkischen Botschaft in Berlin angemeldet.
    Ähnliche Szenen ereigneten sich in Stuttgart und Hamburg. In der Hansestadt etwa zog es 1200 Menschen auf die Straße. Vom Schanzenviertel bewegten sie sich zum Türkischen Generalkonsulat. Duisburg und Bielefeld, München, Nürnberg, Frankfurt am Main und auch Essen gehörten ebenfalls zu den Städten, in denen Deutsch-Türken zu Demonstrationen aufriefen.
    Unterdessen wurden von Seiten der Alevitischen Gemeinde in Deutschland Rücktrittsforderungen gegen den türkischen Premier und seine AKP-Regierung laut. Der Verein protestierte gegen das harte Vorgehen der Polizei und erklärte: „Wir verurteilen diesen rechtswidrigen und unverhältnismäßigen Angriff der Polizei auf die DemonstrantInnen und fordern die AKP-Regierung zum sofortigen Rücktritt auf.“ Auf der anderen Seite nutzen Trittbrettfahrer die Situation bewusst aus (mehr hier).
    Autoritäres Regime im Widerspruch demokratischem Wertesystem

    Gesellschaftliches Engagement, so der Verein mit Sitz in Köln, sei evidenter Teil der Meinungs- und Versammlungsfreiheit und dürfe nicht mit Gewalt bekämpft werden. „Eine Regierung, die gegen die Ausübung von Menschenrechten repressiv vorgeht und die im Volk laut werdende Stimme missachtet und eliminieren will, steht einer Willkürherrschaft gleich“, so die AABF. Ein autoritäres Regime, das sich weder Recht noch Gesetz verpflichtet fühle, stehe daher im eklatanten Widerspruch zum demokratischen Wertesystem und dürfe im internationalen Diskurs nicht geduldet werden.
    In der Türkei kam es zu Massenverhaftungen – hier.
    Die Türkei befindet sich am Rande eines Bürgerkrieg – hier.

    - - - Aktualisiert - - -

    Deutsch-Türken unterstützen Erdoğan-Gegner

    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 02.06.13, 16:01
    Die Demonstrationen in der Türkei wurden auch in Deutschland von einer Welle der Solidarität begleitet. Gleich in mehreren deutschen Städten gingen die Menschen am Samstag auf die Straße, weitere Kundgebungen sollen an diesem Sonntag folgen. In Berlin, Köln und zahlreichen anderen Orten schwangen die Teilnehmer türkische und deutsche Flaggen. Auch sie bekundeten ihren Unmut über die Willkür der Regierung Erdoğan.





    Themen: AABF, Ausschreitungen, Bürgerkrieg, Deutschland, Erdogan, EU, Europa, Gül, Islam, Kemalisten, Kurden, Nahost, NATO, Öcalan, Putin, Taksim, Türkei, USA
    Nicht nur in Köln haben sich die Menschen mit den Demonstranten in der Türkei solidarisiert. (Foto: Occupygezipics via Tumblr)

    Dicht an dicht drängen sich mehrere Hundert Demonstrationsteilnehmer vor dem Römisch-Germanischen Museum in Köln. In Mannheim versammeln sich ebenfalls mehr als 1000 Menschen.
    Rund 1600 sollen es auch gewesen sein, die am späten Samstagnachmittag ans Kottbusser Tor in Berlin kamen, um von dort aus gemeinsam durch den Stadtteil Kreuzberg zu ziehen. Andere schätzen die Zahl auf mehr als 2500. Über Facebook hatten sich die Teilnehmer organisiert. Mit deutschen und türkischen Flaggen zogen sie durch die Straßen. Auf Bannern bekunden sie ihre „Solidarität mit den Kämpfen in Istanbul“ und machen den Menschen am Bosporus Mut. „Istanbul is not alone“, so ihr Credo oder auch „Berlin supports Istanbul“. Für diesen Sonntag ist eine weitere Demonstration vor der türkischen Botschaft in Berlin angemeldet.
    Ähnliche Szenen ereigneten sich in Stuttgart und Hamburg. In der Hansestadt etwa zog es 1200 Menschen auf die Straße. Vom Schanzenviertel bewegten sie sich zum Türkischen Generalkonsulat. Duisburg und Bielefeld, München, Nürnberg, Frankfurt am Main und auch Essen gehörten ebenfalls zu den Städten, in denen Deutsch-Türken zu Demonstrationen aufriefen.
    Unterdessen wurden von Seiten der Alevitischen Gemeinde in Deutschland Rücktrittsforderungen gegen den türkischen Premier und seine AKP-Regierung laut. Der Verein protestierte gegen das harte Vorgehen der Polizei und erklärte: „Wir verurteilen diesen rechtswidrigen und unverhältnismäßigen Angriff der Polizei auf die DemonstrantInnen und fordern die AKP-Regierung zum sofortigen Rücktritt auf.“ Auf der anderen Seite nutzen Trittbrettfahrer die Situation bewusst aus (mehr hier).
    Autoritäres Regime im Widerspruch demokratischem Wertesystem

    Gesellschaftliches Engagement, so der Verein mit Sitz in Köln, sei evidenter Teil der Meinungs- und Versammlungsfreiheit und dürfe nicht mit Gewalt bekämpft werden. „Eine Regierung, die gegen die Ausübung von Menschenrechten repressiv vorgeht und die im Volk laut werdende Stimme missachtet und eliminieren will, steht einer Willkürherrschaft gleich“, so die AABF. Ein autoritäres Regime, das sich weder Recht noch Gesetz verpflichtet fühle, stehe daher im eklatanten Widerspruch zum demokratischen Wertesystem und dürfe im internationalen Diskurs nicht geduldet werden.
    In der Türkei kam es zu Massenverhaftungen – hier.
    Die Türkei befindet sich am Rande eines Bürgerkrieg – hier.

  2. #492
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    wow, die Frau lässt sich nicht einschüchtern ... offenbar stellte sie eine mächtige Gefahr dar, so in Kampfmontur und Tasche, deshalb musste sie die volle Ladung abbekommen

    istanbul2.JPG

  3. #493
    Avatar von Mafia 1988

    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    101
    @ talkischeap

    Erklär mir mal bitte warum Erdogan angeblich auf diese Leute geschissen hat? Seit die AKP an der macht ist ging es bergauf in allen Bereichen, Gesundheit, Bildung und Wirtschaft was auch genau den Ärzten Lehrern und Studenten zu gute kommt. Wäre die Opposition immer noch an der macht würden die meisten Leute immer noch so leben wie in der Steinzeit... Ich finde es zum Kotzen dass die meisten so undankbar sind. Solche Leute können wir in der Türkei nicht gebrauchen weil das auch die ersten sind die bei jedem Scheiß auf den Straßen protestieren.

  4. #494
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.083
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    wow, die Frau lässt sich nicht einschüchtern ... offenbar stellte sie eine mächtige Gefahr dar, so in Kampfmontur und Tasche, deshalb musste sie die volle Ladung abbekommen

    istanbul2.JPG
    Vielleicht war es seine alte.
    Allgemein sind die polizisten in dieser region extrem radikal.....und haben kein feingefühl.

  5. #495
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.209
    Zitat Zitat von Mafia 1988 Beitrag anzeigen
    . Meine Landsleute werden ja schließlich auch immer bescheuerter dank der Hirnwäsche durch die Medien.
    bei deinen landsleuten macht es langsam klick im kopft..sie wollen keinen dikatorischen islamisten als ministerprasident..der die pressefreiheit mit fuessen tritt oder in das privatleben eingreift stichwort alk verbot..sie wollen auch keinen weichei der aussenpolitisch nichts unternimmt beispiel syrien..

    dieses kritik muss erdogan verkraften das ist seine schuld.

  6. #496

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von Mafia 1988 Beitrag anzeigen
    @ talkischeap

    Erklär mir mal bitte warum Erdogan angeblich auf diese Leute geschissen hat? Seit die AKP an der macht ist ging es bergauf in allen Bereichen, Gesundheit, Bildung und Wirtschaft was auch genau den Ärzten Lehrern und Studenten zu gute kommt. Wäre die Opposition immer noch an der macht würden die meisten Leute immer noch so leben wie in der Steinzeit... Ich finde es zum Kotzen dass die meisten so undankbar sind. Solche Leute können wir in der Türkei nicht gebrauchen weil das auch die ersten sind die bei jedem Scheiß auf den Straßen protestieren.
    Sprichst du Englisch?

  7. #497
    Avatar von Mafia 1988

    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    101
    Wo gibt es Alkoholverbot? Es soll nur die Werbung verboten werden. Ob die Leute in ihren eigenen vier wänden saufen oder tagsüber in den Kneipen die Hucke voll saufen interessiert keinen. Ich sehe auch keine diktatorische Regierung, wobei ich irgendwie nicht verstehe warum jeder Außenstehende den Regierungschef, der ihm nicht passt als Diktator abgestempelt wird. Die Regierung Merkel und co. ist eine größere Diktatur weil hier eine Ausbeutung statt findet, was aber in der Türkei nicht der fall ist!

  8. #498

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663

  9. #499
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    bei deinen landsleuten macht es langsam klick im kopft..sie wollen keinen dikatorischen islamisten als ministerprasident..der die pressefreiheit mit fuessen tritt oder in das privatleben eingreift stichwort alk verbot..sie wollen auch keinen weichei der aussenpolitisch nichts unternimmt beispiel syrien..

    dieses kritik muss erdogan verkraften das ist seine schuld.
    alkohol verbot !



    finde ich gut, sollange es in massen bleibt mit dem verbot und nicht vollkommen in das privatleben der leute eingreift.

    oder sollen unsere landsleute irgendwann auch so enden.



  10. #500

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von Mafia 1988 Beitrag anzeigen
    Wo gibt es Alkoholverbot? Es soll nur die Werbung verboten werden. Ob die Leute in ihren eigenen vier wänden saufen oder tagsüber in den Kneipen die Hucke voll saufen interessiert keinen. Ich sehe auch keine diktatorische Regierung, wobei ich irgendwie nicht verstehe warum jeder Außenstehende den Regierungschef, der ihm nicht passt als Diktator abgestempelt wird. Die Regierung Merkel und co. ist eine größere Diktatur weil hier eine Ausbeutung statt findet, was aber in der Türkei nicht der fall ist!

    Der junge Mann im Video hat nichts von AlkoholVERBOT gesagt.
    Wer sein eigenes Volk so knechtet, die Opposition entmachtet, seine eigenen Generäle installiert, die Justiz mit Richtern aus dem AKP Spektrum unterwandern lässt, ist autoritär.

    Tweet was falsches und du kommst in den Knast, schreib ein Buch was der AKP nicht gefällt und du kommst in den Knast.
    Pressefreiheit? Nö! Meinungsfreiheit? Tekme tokat yersin! Bu mu Demokrasi?

    Vatandaslarimiza kalkan eller kirilsin.

Ähnliche Themen

  1. Massenschlägerei in Moschee eskaliert
    Von Ares im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 07.06.2013, 02:00
  2. Rechte Gewalt Eskaliert
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 20:47
  3. Jemen Eskaliert
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 22:01
  4. Konflikt Wien-Laibach eskaliert
    Von Triglav im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 19:10
  5. Der Atomstreit eskaliert
    Von Revolut im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 15:27