BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 58 von 178 ErsteErste ... 84854555657585960616268108158 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 1772

Istanbul: Räumung von Parkanlage eskaliert

Erstellt von Tatar, 31.05.2013, 22:09 Uhr · 1.771 Antworten · 68.884 Aufrufe

  1. #571
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Ich dachte man ist mit Erdogan zufrieden da er die Wirtschaft vorangebracht hat?

  2. #572

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Hier hast du deine Laden-Diebe. Komisch, die haben ja Polizeiuniformen an?!

    http://www.facebook.com/photo.php?v=...type=2&theater


    https://www.facebook.com/photo.php?v=314428888687912&set=vb.313638228761737 &type=2&theater


    Traurig.






    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Exorzist Beitrag anzeigen
    Ich dachte man ist mit Erdogan zufrieden da er die Wirtschaft vorangebracht hat?

  3. #573
    D.Hans
    Ein Park in Istanbul wurde zum Katalysator des Widerstands!

    Während dieser Ereignisse war in den türkischen Medien lange Zeit nichts zu hören bzw. zu lesen. In den TV-Kanälen herrschte Normalprogramm. Von den beliebten Serien bis über Kochshows lässt teilweise immer noch nichts von der Situation auf den Straßen Istanbuls vermuten. Doch das Volk lässt sich nicht irritieren!

    Was die Gesänge und Parolen betrifft, so ist das türkische Volk sehr einfallsreich. Kein Wunder, fehlt es ihnen ja nicht an Themen, mit der die Regierung unter Premierminister Erdoğan schon allzu oft die Gemüter erhitzt hat. Sei es nun das Gesetz, keinen Alkohol ab 22:00 Uhr zu verkaufen oder die jüngsten Bombenanschläge in der Grenzstadt Reyhanlı (Hatay) in Verbindung mit der misslungenen Außenpolitik- das Maß ist nun offenbar voll.

    Doch anstatt die aufgebrachte Masse zu beschwichtigen, provoziert Erdoğan weiter, indem er den Grund der Ausschreitungen auf "ein paar Bäume" reduziert und damit droht, selbst eine Million Menschen zu mobilisieren, sollte dies nötig sein. Dass die Polizei es mit dem Einsatz von Tränengas übertreibt, sei ihm zwar bewusst, doch müssen sich die Einsatzkräfte schließlich gegen "ein paar wildgewordene Randgruppen" wehren.

    Auch der Menschenstrom, der von der asiatischen auf die europäische Seite zu Fuß wanderte, hat sich in die Köpfe der Bevölkerung eingebrannt.

    Was mit dem Gezi-Park passiert, ist ungewiss. Fest steht aber, dass die türkische Bevölkerung genug hat von einer pseudodemokratischen Regierungspolitik. Oder wie die einander zuprostenden Menschen in Beyoğlu sagen: "Wir sind ein Volk und darauf trinken wir. Auf dein Wohl, Tayyip!"

    Der Außenminister (!) Ahmet Davutoglu rief inzwischen zu einem Ende der Proteste auf. Sie könnten das "Ansehen" des Landes in der Region und der Welt beschädigen, warnte er auf dem Internet-Kurzbotschaftendienst Twitter.
    Ich würde eher sagen, dass die REGIERUNG des Landes dem Ansehen der Türkei und der Türken in aller Welt mehr schaden.

    Erdogan räumte am Wochenende ein, dass die Polizei in einigen Fällen "extrem" reagiert habe. Gleichzeitig aber bekräftigte er, an dem Bauvorhaben in Istanbul festhalten zu wollen. Zudem kündigte der Regierungschef, dem die Demonstranten auch eine "Islamisierung" der Gesellschaft vorwerfen, den Bau einer Moschee auf dem Taksim-Platz an. "Ja, wir werden eine Moschee bauen. Und dafür werde ich weder die Opposition noch eine paar Plünderer um Erlaubnis fragen", sagte er am Sonntag. Diese habe er bereits von seinen Wählern, fuhr er fort.

    Na dann - alles in bester Ordnung.

  4. #574
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    What is Happenning in Istanbul? |

    They gathered and marched. Police chased them with pepper spray and tear gas and drove their tanks over people who offered the police food in return. Two young people were run over by the panzers and were killed. Another young woman, a friend of mine, was hit in the head by one of the incoming tear gas canisters. The police were shooting them straight into the crowd. After a three hour operation she is still in Intensive Care Unit and in very critical condition. As I write this we don’t know if she is going to make it. This blog is dedicated to her.
    (...)
    No newspaper or TV channel was there to report the events. They were busy with broadcasting news about Miss Turkey and “the strangest cat of the world”.

  5. #575
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    seit 2 jahren sage ich immer wieder, das Erdogan ''der Krebs'' der tuerkei ist, viele tuerkische user hier haben mich belaechelt, und habe es als provokation angesehen...jetzt sieht man langsam wie sich alles dreht. Erdogan hat die Tuerkei ein Boom gebracht und wird auch fuer denn untergang verantwortlich sein.
    hoffe das tuerkische volk, wird aufwachen und diese ''krankheit'' verjagen.

  6. #576
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    seit 2 jahren sage ich immer wieder, das Erdogan ''der Krebs'' der tuerkei ist, viele tuerkische user hier haben mich belaechelt, und habe es als provokation angesehen...jetzt sieht man langsam wie sich alles dreht. Erdogan hat die Tuerkei ein Boom gebracht und wird auch fuer denn untergang verantwortlich sein.
    hoffe das tuerkische volk, wird aufwachen und diese ''krankheit'' verjagen.
    Find es köstlich wie sich die Türken über euch Griechen lustig gemacht haben und ständig Threads eröffneten über schlechte Nachrichten zu Griechenland.

  7. #577
    D.Hans
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    seit 2 jahren sage ich immer wieder, das Erdogan ''der Krebs'' der tuerkei ist, viele tuerkische user hier haben mich belaechelt, und habe es als provokation angesehen...jetzt sieht man langsam wie sich alles dreht. Erdogan hat die Tuerkei ein Boom gebracht und wird auch fuer denn untergang verantwortlich sein.
    hoffe das tuerkische volk, wird aufwachen und diese ''krankheit'' verjagen.
    Der türkische Premier verschärft die Alkohol-Gesetze und riskiert damit, ins islamistische Eck gestellt zu werden. Eigentlich eine völlig unnötige „Promille-Politik“

    Die Gegner der islamischen AK-Regierungspartei wollten es immer schon gewusst haben: Die Gruppierung verfolge eine versteckte Strategie, deren Ziel die Islamisierung der Türkei sei.

    Das ist Nonsens. Die AKP ist eine konservativ ausgerichtete Partei mit einer religiösen Basis und einer stark wirtschaftsliberalen Komponente. Sie will die Gesellschaft in diesem Sinne umgestalten, ohne aber ein System wie im Iran oder Saudi-Arabien an zu streben. Das wäre realpolitisch auch gar nicht mehr möglich: Junge Frauen werden sich ihre Miniröcke und High Heels nie mehr nehmen lassen, und die Burschen nicht ihr Efes-Bier und den Raki.

    Insofern sind die neuen restriktiven Alkoholgesetze mehr als entbehrlich – zumal die Türkei kein Land der Säufer ist (in Österreich ist der Alkoholkonsum pro Kopf acht Mal höher). In Wahrheit zielen diese Signale – auch die stets wiederkehrende Kopftuch-Debatte – darauf ab, die AKP-Basis bei der Stange zu halten.

    Das ist innenpolitisch nachvollziehbar, doch Erdogan begibt sich dabei auf dünnes Eis. Einerseits könnte er die tatsächlich radikalen Geister, die er ruft, schwer wieder loswerden. Andererseits droht er selbst, im islamistischen Eck zu landen. Dort wäre sein politischer Handlungsraum, vor allem auf dem internationalen Parkett, aber äußerst begrenzt.

    Die absolut regierende AKP hat die Türkei seit 2002 ökonomisch in lichte Höhen geführt, und der Premier ist auf dem Weg zu einem „global player“. Er wäre gut beraten, das bisher Erreichte nicht mit einer billigen Promille-Politik aufs Spiel zu setzen - sonst wäre er auch tatsächlich für den Untergang verantwortlich.

  8. #578
    Avatar von Ademus Papa

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    984
    Das meisten was mich schockiert hat ist die Reaktion von Erdogan, der gesagt haben soll, man solle die Demonstranten (an den Bäumen) erhängen (?) und das er seine Anhänger mobilisieren will.Im Grunde hat er keine große Probleme, dass sich das türkische Volk gegenseitig zerfleischt und die Rethorik die er anwendet ist starker Tobak.

  9. #579
    _uncreative_
    Die sollen sich das nicht gefallen lassen!

  10. #580
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Exorzist Beitrag anzeigen
    Find es köstlich wie sich die Türken über euch Griechen lustig gemacht haben und ständig Threads eröffneten über schlechte Nachrichten zu Griechenland.
    im gegensatzt zu denn paar bestimmten türkische user hier, will keine namen nennen (Tuaf, Almila...die eh keine ahnung von nichts haben.) mache ich mich nicht ueber sowas lustig, noch finde ich das ''toll'' ich hoffe die hauen diesen Erdogan einfach raus, da er allgemein nur schlechte sachen bringt als gute, er ist auch der, der staendig die gute beziehung zu griechenland und tuerkei gefährdet anhang sein paschahaftes verhalten...waere nicht er, waeren die beziehung heute warscheinlich viel besser...und beide staaten würden davon profitieren.

Ähnliche Themen

  1. Massenschlägerei in Moschee eskaliert
    Von Ares im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 07.06.2013, 02:00
  2. Rechte Gewalt Eskaliert
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 20:47
  3. Jemen Eskaliert
    Von Perun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 22:01
  4. Konflikt Wien-Laibach eskaliert
    Von Triglav im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 19:10
  5. Der Atomstreit eskaliert
    Von Revolut im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 15:27