BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

Kein Geld mehr für syrische Flüchtlinge

Erstellt von Sazan, 01.12.2014, 19:57 Uhr · 47 Antworten · 2.495 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.165
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    für 1 mio. Spendengelder benötigt man ganz sicher keine plastiksäcke.
    bei deinem posting stimmt ebbes net.
    Die Amerikanischen Mikroben müssen zuerst gewaschen werden und danach gebügelt.

  2. #32
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Ultra-Tifosi Beitrag anzeigen
    Wenn die USA, Saudi-Arabien, Qatar, Iran und Russland deselbe Summe für Flüchtlinge ausgeben würden, die sie für Waffen und die Bewaffnung/Training der Milizen/Terroristen/Armeen in Syrien ausgeben, dann müsste kein Flüchtlingskind hungern...
    Falsch, wenn USA, SA, Katar, Iran und Russland kein Geld für Bewaffnung/Training der Milizen/Terroristen/Armeen in Syrien ausgeben würden, dann gäbe es keine Flüchtlinge und keine fake Revolution mit 200.000 toten.

    170 Milliarden bräuchte man um alle Menschen dieser Erde mit genug Essen zu versorgen. 1700 Milliarden gab man 2012 für Konflikte und Militärausgaben aus.

  3. #33
    Jezersko
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Falsch, wenn USA, SA, Katar, Iran und Russland kein Geld für Bewaffnung/Training der Milizen/Terroristen/Armeen in Syrien ausgeben würden, dann gäbe es keine Flüchtlinge und keine fake Revolution mit 200.000 toten.

    170 Milliarden bräuchte man um alle Menschen dieser Erde mit genug Essen zu versorgen. 1700 Milliarden gab man 2012 für Konflikte und Militärausgaben aus.
    1.805 Millionen Menschen auf der Welt haben nicht genug zu essen. Die Zahl der Hungernden ist seit 1990 um 290 Millionen zurückgegangen. (Quelle: State of Food Insecurity in the World, FAO 2014)
    Muss auch einmal gesagt werden!

  4. #34
    Avatar von Srb-ija

    Registriert seit
    16.11.2006
    Beiträge
    426
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Logisch, dass das passiert. Die Menschen spenden viel zu wenig. Lieber ergötzen sich die Leute an ihren Weihnachtsgeschenken, als dass sie Liebe, Menschlichkeit und Fürsorge zeigen.
    Das Problem ist ja bei diesen grossen Hilfsorganisationen das Sie von Spenden auch ihre Mitarbeiter/Helfer und die mieten für ihre Gebäude und anderes auch bezahlen müssen.Von 100 Euro die man spendet kommen vielleicht 40 Euro bei den bedürftigen an.

  5. #35
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Srb-ija Beitrag anzeigen
    Das Problem ist ja bei diesen grossen Hilfsorganisationen das Sie von Spenden auch ihre Mitarbeiter/Helfer und die mieten für ihre Gebäude und anderes auch bezahlen müssen.Von 100 Euro die man spendet kommen vielleicht 40 Euro bei den bedürftigen an.
    Ja, immerhin. Wo willst du sonst spenden? Dorthin gehen und vor Ort helfen kann man ja nicht. (Natürlich schon, aber ja.)

  6. #36

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Logisch, dass das passiert. Die Menschen spenden viel zu wenig. Lieber ergötzen sich die Leute an ihren Weihnachtsgeschenken, als dass sie Liebe, Menschlichkeit und Fürsorge zeigen.
    Die meisten Spenden kommen aus christlichen Ländern, während in so Staaten wie VAE, Bahrain, Katar oder Saudi-Arabien man lieber sich einen neuen Ferrari kauft.

  7. #37
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.023
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    1.805 Millionen Menschen auf der Welt haben nicht genug zu essen. Die Zahl der Hungernden ist seit 1990 um 290 Millionen zurückgegangen. (Quelle: State of Food Insecurity in the World, FAO 2014)
    Muss auch einmal gesagt werden!
    200 Jahre High-Tech-Kapitalismus mit immer mehr technischen Fortschritten, Produktionsverbesserungen und Preissenkungen und trotzdem gibt es hungere Kinder im Jahr 2014. Das zu sagen, dass es nicht mehr so viele Hungernde gibt, ist nur peinlich

  8. #38
    Avatar von peristéri

    Registriert seit
    27.12.2012
    Beiträge
    38
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ja, immerhin. Wo willst du sonst spenden? Dorthin gehen und vor Ort helfen kann man ja nicht. (Natürlich schon, aber ja.)
    Bei uns im Nachbarort sind syrische Flüchtlinge untergebracht worden. Hab ja überlegt mal nachzufragen, ob man dort ehrenamtlich Arbeiten kann.
    Nur erstens weiß ich nicht, ob ich helfen kann und so den Mut dahin zu gehen und zu Fragen hab ich irgendwie auch nicht

    Ansonsten hatte ich mal bei den größeren Hilfsorganisationen nach einer Patenschaft geschaut, nur die bieten irgendwie nur eine Dorfpatenschaft an und das finde ich doof. Da kann das Geld ja für alles mögliche ausgegeben werden, nur nicht für Essen und Trinken.

  9. #39

  10. #40
    Jezersko
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    200 Jahre High-Tech-Kapitalismus mit immer mehr technischen Fortschritten, Produktionsverbesserungen und Preissenkungen und trotzdem gibt es hungere Kinder im Jahr 2014. Das zu sagen, dass es nicht mehr so viele Hungernde gibt, ist nur peinlich
    Zu sagen, es gäbe 200 Jahre High-Tech-Kapitalismus ist natürlich Schwachsinn und deinerseits nur peinlich - oder gab es um 1800 diesen "High-Tech-Kapitalismus"?

    Was war DEIN Beitrag im Jahr 2014 gegen hungernde Kinder?

    Mein Beitrag in den letzten 25 Jahren war, drei Kindern ausreichend Essen zu geben - ohne Verschwendung! Meinen zwei eigenen und einem Patenkind. Verhältnis 1:3. Könnte jeder Erwachsene dieses Verhältnis einhalten, müssten wir hier nicht so dämliche Beiträge schreiben.

    Btw: Ich fühle mich nicht für den Hunger in der Welt verantwortlich. Ich kann diesen auch nicht beseitigen. Ich kann nur im Rahmen meiner Möglichkeiten handeln. Kannst du das auch?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen

    Ohne unsere finanzielle Hilfe können diese Organisationen nicht bestehen und folglich gibt es gar keine Hilfe vor Ort. Die Syrer wären auf sich allein gestellt. Wäre das besser?
    Ja.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 07:40
  2. Kein Weed mehr für Ausländer
    Von Kelebek im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 22:04
  3. Kein Döner mehr für Dealer
    Von Märchenprinz im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 23:42
  4. Max Brym und seine Hetz Site Hagalil erhält kein Geld mehr
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2005, 15:07
  5. Kein Geld für Serben
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2005, 21:18