BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 45

Keine Parteienfinanzierung für Linke mehr?

Erstellt von Vukovarac, 01.01.2012, 21:05 Uhr · 44 Antworten · 1.988 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.963
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Die FPÖ an sich nicht, aber die Mitglieder und wichtigsten Leute dort, dafür schon, und immerhin prägen Mitglieder und Politiker die Partei und nicht umgekehrt:

    Tja, das sind einpaar Fakten die leider nichts mit der Perspektive eines linken oder rechten Wählers, zu tun haben (in Anspielung auf dein "Linke Zecken"-Argument)

    Sind leider nur wikipedia-Ausschnitte, by the way: kannst du dir das gesamte Kapitel zur "Nähe des Rechtsextremismus der FPÖ" durchlesen. Ist recht interessant.
    Aber wenn du den Wikipedia-Ausschnitten nicht traust, könnt ich verstehen, kannst du ja auch nachgoogeln und ich gebe dir mein Wort, dass du dort gleiches finden wirst unter besseren Quellen.

    ....trotzdem stimmt seine aussage nicht das die fpö verfassungsfeindlich und als rechtsextremistisch eingestuft ist.....das hier und da mal einer ins fettnäpfchen tritt ist nicht zu leugnen, jedoch sind die ziele/das programm der fpö weder extremistisch noch demokratiefeindlich.......

    ...all jene negativen sachen/eigenschaften (ob erfunden und tatsächlich passiert) die man der fpö vorwirft sind durch individuelle aktionen geschehen.....und nie im einklang mit der partei.......(was die erfundenen vorwürfe angeht sind sie eben hinrgespinste mancher chaoten).....

  2. #32
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.963
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Jean-Marie Le Pen vom französischen Front National war nach eigener Auffassung auch nie ein Neonazi, sondern immer nur ein gestandener Patriot.

    Heraclius

    ...was hat das mit der fpö an sich zu tun....?.....die fpö sieht sich selbst nicht als extremistisch und verfassungsfeindlich an....weil sie es nicht ist....und die republik österreich sieht es nicht anders......

  3. #33
    Avatar von Semberac

    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    4.061
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ....trotzdem stimmt seine aussage nicht das die fpö verfassungsfeindlich und als rechtsextremistisch eingestuft ist.....das hier und da mal einer ins fettnäpfchen tritt ist nicht zu leugnen, jedoch sind die ziele/das programm der fpö weder extremistisch noch demokratiefeindlich.......

    ...all jene negativen sachen/eigenschaften (ob erfunden und tatsächlich passiert) die man der fpö vorwirft sind durch individuelle aktionen geschehen.....und nie im einklang mit der partei.......(was die erfundenen vorwürfe angeht sind sie eben hinrgespinste mancher chaoten).....
    Naja Individuelle...wenn ein Großteil der Partei rechts ist, dann is schwer zu sagen, dass es sich um einzelne schwarze Schäfchen handelt

  4. #34
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.963
    Zitat Zitat von Semberac Beitrag anzeigen
    Naja Individuelle...wenn ein Großteil der Partei rechts ist, dann is schwer zu sagen, dass es sich um einzelne schwarze Schäfchen handelt

    ...zwischen rechts.....und extremistisch liegen meist welten.......

    ...wenn man diese beiden eigenschaften nicht unterscheiden kann/will....hat man mein beileid da man mehr als offensichtlich politisch die welt so in etwa sieht:


  5. #35
    Esseker
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ....trotzdem stimmt seine aussage nicht das die fpö verfassungsfeindlich und als rechtsextremistisch eingestuft ist.....das hier und da mal einer ins fettnäpfchen tritt ist nicht zu leugnen, jedoch sind die ziele/das programm der fpö weder extremistisch noch demokratiefeindlich.......
    Richtig. Habe ich auch nie behauptet. Die FPÖ ist weder demokratiefeindlich noch wird sie vom Verfassungsschutz beispielsweise als rechtsextrem gesehen. Jedoch muss ich dich darauf hinweisen, dass viele Vereine die tatsächlich als rechtsextrem eingestuft werden (siehe Burschenschaft, J.I.) in Österreich sehr viel mit der FPÖ zusammen arbeiten und/oder Mitglieder haben.

    ...all jene negativen sachen/eigenschaften (ob erfunden und tatsächlich passiert) die man der fpö vorwirft sind durch individuelle aktionen geschehen.....und nie im einklang mit der partei.......(was die erfundenen vorwürfe angeht sind sie eben hinrgespinste mancher chaoten).....
    Richtig. Es sind individuelle Aktionen. Tatsächlich kann die Partei auch gar nicht, laut Verfassung, existieren, sollte sie wirklich diese Einzelaktionen unterstützen, weshalb es auch nur logisch ist, dass sich die FPÖ von so mancher Aussage von beispielsweise Winter oder Rosenkranz distanziert, allen voran immer Strache.
    Es ist aber recht auffällig wieviele Politiker und Mitglieder sich von der FPÖ zu solchen Aussagen verleiten lassen oder ist das nicht etwas komisch für dich?

    Es ist noch zu erwähnen, dass bei den "linken Chaoten" jedes Fettnäpfchen, so harmloser dass auch war im Gegensatz zu NS-Verbot-Aufhebungen oder Leugnung des Holocaust oder Mohammed-Beleidigungen, auch nur eine individuelle Aktion war und so gesehen auch nicht im Einklang der Partei ist
    Somit hättest du so gesehen ebenfalls unrecht, wenn du die SPÖ oder die Grünen als Bolschewistenverein etc bezeichnest, die deutlich weniger links sind als die FPÖ rechts.

  6. #36
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.963
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Richtig. Habe ich auch nie behauptet. Die FPÖ ist weder demokratiefeindlich noch wird sie vom Verfassungsschutz beispielsweise als rechtsextrem gesehen. Jedoch muss ich dich darauf hinweisen, dass viele Vereine die tatsächlich als rechtsextrem eingestuft werden (siehe Burschenschaft, J.I.) in Österreich sehr viel mit der FPÖ zusammen arbeiten und/oder Mitglieder haben.



    Richtig. Es sind individuelle Aktionen. Tatsächlich kann die Partei auch gar nicht, laut Verfassung, existieren, sollte sie wirklich diese Einzelaktionen unterstützen, weshalb es auch nur logisch ist, dass sich die FPÖ von so mancher Aussage von beispielsweise Winter oder Rosenkranz distanziert, allen voran immer Strache.
    Es ist aber recht auffällig wieviele Politiker und Mitglieder sich von der FPÖ zu solchen Aussagen verleiten lassen oder ist das nicht etwas komisch für dich?

    Es ist noch zu erwähnen, dass bei den "linken Chaoten" jedes Fettnäpfchen, so harmloser dass auch war im Gegensatz zu NS-Verbot-Aufhebungen oder Leugnung des Holocaust oder Mohammed-Beleidigungen, auch nur eine individuelle Aktion war und so gesehen auch nicht im Einklang der Partei ist
    Somit hättest du so gesehen ebenfalls unrecht, wenn du die SPÖ oder die Grünen als Bolschewistenverein etc bezeichnest, die deutlich weniger links sind als die FPÖ rechts.
    ....ich weiß....heraclius hat es behauptet.....

    ....von "schlechten" (schlimmen) taten distanziert sich sogar jede familie wenn sie ein schwarzes schaf hat......logisch.....

    ...viele?....ne....dank der medien hat man das gefühl das es viele sind.....glaube nicht wirklich an eine große anzahl....

    .....wenn die spö in ihrem namen feierlich ein "denkmal" für einen massenmörder im donaupark eröffnet......(pardon....laut schirchling "freiheitskämpfer") ist das nicht zu verachten.....

    ...btw....noch was in eigener sache...ich habe nie unrecht....ich habe immer RECHT ........(nicht ernstnehmen......der propaganda zu liebe musste es sein).....

  7. #37
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    .....wenn die spö in ihrem namen feierlich ein "denkmal" für einen massenmörder im donaupark eröffnet......(pardon....laut schirchling "freiheitskämpfer") ist das nicht zu verachten.....
    hm, für welchen Massenmörder?

  8. #38
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.963

  9. #39
    Esseker
    Dementsprechend ist ja jeder Freiheitskämpfer ein Maßenmörder und jede Statue von jedem Typen wäre undenkbar.

  10. #40
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.963
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Dementsprechend ist ja jeder Freiheitskämpfer ein Maßenmörder und jede Statue von jedem Typen wäre undenkbar.

    ....zwischen einem wahrhaftigen freiheitskämpfer und einem massenmörder gibt es zahlreiche unterschiede......wer das nicht unterscheiden kann hat ein gewaltiges problem.........oder einfach nur ein problem ^^.....

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Marmelade mehr in Kroatien.
    Von Grasdackel im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 17:54
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 06:39
  3. Keine Danke mehr..
    Von Crane im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 13:38
  4. Keine Ideen mehr ?
    Von denki im Forum Wirtschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 14:06