BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 104

Kosova ernennt die ersten 10 Botschafter

Erstellt von IbishKajtazi, 28.08.2008, 16:27 Uhr · 103 Antworten · 9.087 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    was soll das heissen?

    warum sprichst du in mehrzahl ?

    willst du uns als nun als vertreiber darstellen.

    überleg vorher du verdammtes arschloch woher und warum es weniger serben geworden sind in kosova.
    das ist einzig und alleine das resultat der serbischen politik.

    ich bin froh habe dich schon lange durchschaut du demagoge wenn es um kosova geht....
    schau lieber auf dein banja luka
    dort soll es ja auch nur wenige moslems/bosnier geben.

    und in kosova fand seitens der albaner kein völkermord statt.

    jedoch waren über 850000 albaner auf der flucht .
    Ja sicher... jetzt alles schön relativieren. Es hat natürlich alles andere (schönere) Gründe. Ethnisch gesäubert, ist ethnisch gesäubert, ob man das auf eine schleichende und unterschwellige Art und Weise macht, oder durch Vertreibung, spielt am Endresultat überhaupt keine Rolle. Gesäubert ist Gesäubert. Und das ist immer unschön!!!!
    Und glaub mir, ich kenne unzählige Serben, die aus dem Kosovo geflohen sind (lange vor und auch nach 1990). Und ich kenne ihre Gründe und Leidensgeschichten besten. - Aber natürlich ist das für dich alles erfunden und organisierte Propaganda, zudem noch staatlich geleitet.



    Und ja... Als der NATO-Bomben-Hagel in Gang gesetzt wurde waren es natürlich 850'000. Wie gross war die Zahl vor dem Kosovo-Krieg? Und wie gross die Zahl der geflohenen Serben aus dem Kosovo seit dem 2. WK bis 1999?
    Und ich weiss... Ungeheure Geburtenzahl im Zwecke der Vervielfachung der eigenen Ethnie, wodurch die ethnische Zusammensetzung massiv geändert wird, ist ein durchaus faires und legitimes Mittel. Und das lange vorher Serben massenweise ermordet und geschändet wurden, war natürlich nicht die damalige Kosovoarische Regierung dafür verantwortlich (die komischerweise gegen das kaum was unternahm). Schliesslich sind es Mafiosis, Clans, Banden,.... und über die hat kaum jemand Kontrolle. Die staatlichen Institutionen traf da keine Schuld. - Ist mir alllllles. Klar.
    Es ist doch immer so: Tun es keine Uniformierten Männer, trifft den Staat (oder allenfals Provinz/Autonomes Gebiet) nie eine Schuld.




    Weiss du Skenderbegi, was mich an dir am meissten stört: Dass du versucht, die Albaner ins "Weisse" zu schleppen und weisst jede mögliche Schuld ab, was ich im Gegensatz zu meinem Volk überhaupt nicht tue. Und wehe, jemand versucht dieses Schwarz/Weiss-Bild etwas gräulich zu machen, ist er sofort ein Nationalist, Faschist, Demagoge,...etc....

    Wieso sind diese gigantischen Unterschiede zwischen Serben und Albanern hier in der Schweiz nicht sichtbar? Wieso sind die Unis hier nicht voller Albaner und die Gefängnisse voller Serben? Wo ist dieser grosse Kontrast, zwischen diesen beiden Völkern, den du da uns aufzumalen versuchst???

  2. #32
    Avatar von Dragan Mance

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    5.391
    lebende du Hirni nicht Flüchtlinge und i übrigen steht es auf wikipedia

  3. #33
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ja sicher... jetzt alles schön relativieren. Es hat natürlich alles andere (schönere) Gründe. Ethnisch gesäubert, ist ethnisch gesäubert, ob man das auf eine schleichende und unterschwellige Art und Weise macht, oder durch Vertreibung, spielt am Endresultat überhaupt keine Rolle. Gesäubert ist Gesäubert. Und das ist immer unschön!!!!
    Und glaub mir, ich kenne unzählige Serben, die aus dem Kosovo geflohen sind (lange vor und auch nach 1990). Und ich kenne ihre Gründe und Leidensgeschichten besten. - Aber natürlich ist das für dich alles erfunden und organisierte Propaganda, zudem noch staatlich geleitet.



    Und ja... Als der NATO-Bomben-Hagel in Gang gesetzt wurde waren es natürlich 850'000. Wie gross war die Zahl vor dem Kosovo-Krieg? Und wie gross die Zahl der geflohenen Serben aus dem Kosovo seit dem 2. WK bis 1999?
    Und ich weiss... Ungeheure Geburtenzahl im Zwecke der Vervielfachung der eigenen Ethnie, wodurch die ethnische Zusammensetzung massiv geändert wird, ist ein durchaus faires und legitimes Mittel. Und das lange vorher Serben massenweise ermordet und geschändet wurden, war natürlich nicht die damalige Kosovoarische Regierung dafür verantwortlich (die komischerweise gegen das kaum was unternahm). Schliesslich sind es Mafiosis, Clans, Banden,.... und über die hat kaum jemand Kontrolle. Die staatlichen Institutionen traf da keine Schuld. - Ist mir alllllles. Klar.
    Es ist doch immer so: Tun es keine Uniformierten Männer, trifft den Staat (oder allenfals Provinz/Autonomes Gebiet) nie eine Schuld.




    Weiss du Skenderbegi, was mich an dir am meissten stört: Dass du versucht, die Albaner ins "Weisse" zu schleppen und weisst jede mögliche Schuld ab, was ich im Gegensatz zu meinem Volk überhaupt nicht tue. Und wehe, jemand versucht dieses Schwarz/Weiss-Bild etwas gräulich zu machen, ist er sofort ein Nationalist, Faschist, Demagoge,...etc....

    Wieso sind diese gigantischen Unterschiede zwischen Serben und Albanern hier in der Schweiz nicht sichtbar? Wieso sind die Unis hier nicht voller Albaner und die Gefängnisse voller Serben? Wo ist dieser grosse Kontrast, zwischen diesen beiden Völkern, den du da uns aufzumalen versuchst???

    Ach du solltest mal in dieser Sache endlich eine Pause einlegen.

    Immer dieses getue ich bin so moralisch und so neutral und bla bla bla
    Wieso fängst du nicht damit an dich für die Bosnjaken einzusetzen.

  4. #34
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von Serbian Beitrag anzeigen
    lebende du Hirni nicht Flüchtlinge und i übrigen steht es auf wikipedia

    Auf Wikipedia steht viel misst

  5. #35
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von ichbenutzekeineleertaste Beitrag anzeigen
    Davon kønnen die nur Træumen mein lieber um ein wirklich mæchtiger Staat zu sein muss mann Innenpolitisch stabil sein.
    Richtig erkannt! Aber du weist ja: Was nicht ist kann noch werden. 8)

    Zitat Zitat von ichbenutzekeineleertaste Beitrag anzeigen
    ...die massen werden sich erheben dann ist da auch noch das Tibetproblem und das problem mit den aufstændischen Uiguren.
    Sehr gewagte Aussage. Solange aber noch die KPC am Start ist und noch diese konfuzianistische obrigkeitsstaatliche Mentalität herrscht wohl kaum. Die müssten schon richtig versagen wie einst die Qing. Ne. Der Lebensstandard in der Volksrepublik steigt langsam aber sicher an. Es werden auch in Zukunft große Teile der Bevölkerung in Armut leben nur wird es nicht mehr so schlimm sein wie heute.

    @Tibet und Xinjiang:
    Eine Revolte von den friedlebenden Tibetern kannst du nicht wirklich erwarten. Bei den aufständischen Uighuren sieht es auch düster aus, vor allem wenn du dir mal die demographische Entwicklung der beiden Regionen anssiehst. Diese beiden Völker werden zu Minderheiten im eigenen Land.

    China hat noch einen Weiten weg vor sich, aber inzwischen ist es so, dass zwischen China und den USA auf wirtschaftlicher Ebene eine gegenseitige Abhängigkeit herrscht. China ist ja auch nicht das einzige Land Asiens. Wir haben ja noch den gigantischen Absatzmarkt Japans. Südkorea hat auch einer immer größer werdende Volkswirtschaft und ist ebenfalls ein Land mit Zukunft.
    Ob es nun die nahe oder die ferne Zukunft ist, die Zukunft gehört auf jeden Fall Asien.

    Wie du siehst würde ich die Asiaten nicht unterschätzen. 8)

  6. #36
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Richtig erkannt! Aber du weist ja: Was nicht ist kann noch werden. 8)



    Sehr gewagte Aussage. Solange aber noch die KPC am Start ist und noch diese konfuzianistische obrigkeitsstaatliche Mentalität herrscht wohl kaum. Die müssten schon richtig versagen wie einst die Qing. Ne. Der Lebensstandard in der Volksrepublik steigt langsam aber sicher an. Es werden auch in Zukunft große Teile der Bevölkerung in Armut leben nur wird es nicht mehr so schlimm sein wie heute.

    @Tibet und Xinjiang:
    Eine Revolte von den friedlebenden Tibetern kannst du nicht wirklich erwarten. Bei den aufständischen Uighuren sieht es auch düster aus, vor allem wenn du dir mal die demographische Entwicklung der beiden Regionen anssiehst. Diese beiden Völker werden zu Minderheiten im eigenen Land.

    China hat noch einen Weiten weg vor sich, aber inzwischen ist es so, dass zwischen China und den USA auf wirtschaftlicher Ebene eine gegenseitige Abhängigkeit herrscht. China ist ja auch nicht das einzige Land Asiens. Wir haben ja noch den gigantischen Absatzmarkt Japans. Südkorea hat auch einer immer größer werdende Volkswirtschaft und ist ebenfalls ein Land mit Zukunft.
    Ob es nun die nahe oder die ferne Zukunft ist, die Zukunft gehört auf jeden Fall Asien.

    Wie du siehst würde ich die Asiaten nicht unterschätzen. 8)

    Japan und Suedkorea haben ja bei Kosova anerkannt das ist es ja worum es hier geht die von den næchsten 4 botschaften die im næchsten monat bestimmt werden wird eine in Japan liegen

    meiner meinung nach ist Japan die einzige wirkliche Supermacht in Asien

  7. #37
    Avatar von Hundz Gemajni

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von ichbenutzekeineleertaste Beitrag anzeigen
    Japan und Suedkorea haben ja bei Kosova anerkannt das ist es ja worum es hier geht die von den næchsten 4 botschaften die im næchsten monat bestimmt werden wird eine in Japan liegen

    meiner meinung nach ist Japan die einzige wirkliche Supermacht in Asien
    ja richtig, the brain hat gesprochen

    aber auch nur supermacht, weil die kosovo anerkannt haben...china, indien z.b sind keine mächte...ja ne ist klar

  8. #38
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von ichbenutzekeineleertaste Beitrag anzeigen
    Japan und Suedkorea haben ja bei Kosova anerkannt das ist es ja worum es hier geht die von den næchsten 4 botschaften die im næchsten monat bestimmt werden wird eine in Japan liegen
    Ist doch super! ^__^

    Zitat Zitat von ichbenutzekeineleertaste Beitrag anzeigen
    meiner meinung nach ist Japan die einzige wirkliche Supermacht in Asien
    Deiner Meinung nach, aber in Wirklichkeit sind es Japan UND China.

    Versteh mich nicht falsch, ich bin nun wirklich alles andere als ein Antiamerikaner. Worum es mir bei meiner Aussage ging ist nur, dass ich den Aufstieg Asiens zur Weltherrschaft für genau so wahrscheinlich halte wie, dass der ächste Papst ein Katholik ist. Neben China, Japan, Singapur, Südkorea und Taiwan haben wir ja auch noch Tigerstaaten, die jetzt in Fahrt kommen wie Thailand oder Kazachstan.

    Warum nicht Leute? Bis zum Zweiten Weltkrieg waren die USA auch nur eine Mittelmacht. ^__~

    Aber ich denke das gehört wo anders hin.

  9. #39
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Bossi_YU Beitrag anzeigen
    ja richtig, the brain hat gesprochen

    aber auch nur supermacht, weil die kosovo anerkannt haben...china, indien z.b sind keine mächte...ja ne ist klar

    Mist! Indien hatte ich vergessen, Schande über mich! Die gehen ja zur Zeit auch richtig ab! Wenn sich die russische Volkswirtschaft dann auch noch auf Asien konzentrien würde, dann wäre "mein" Szenario noch wahrscheinlicher.

    Das Gegenteil zumindest erleben wir in Europa...

  10. #40
    Popeye
    wenn ich lese "ankara"...ich könnt heulen

Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Papst ernennt drei Vatikan-Diplomaten zu Nuntien
    Von Barney Ross im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 02:25
  2. China bestellt US-Botschafter ein
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 17:39
  3. Die Botschafter kommen zurück
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 20:14
  4. BOTSCHAFTER SORGT FÜR AUFREGUNG
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 18:00
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 08:45