BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 107

Krieg in Jemen wo der Westen wegschaut

Erstellt von Damien, 17.01.2017, 20:44 Uhr · 106 Antworten · 3.301 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    26.137
    warum versucht ein russischer user, den westen in einen krieg rein zu ziehen?
    sollen sie doch selbst machen.

  2. #42
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.053
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    warum versucht ein russischer user, den westen in einen krieg rein zu ziehen?
    sollen sie doch selbst machen.
    Wie kommst du darauf das ich das versuche?

    Ihn denen ich ihnen vorwerfe anders zu berichten als über den Syrien krieg? Dafür brauchst du keinen krieg.
    Sie brauchen nicht den gut menschen in der UN zu spielen wenn sie sich umdrehen und dann eine Diktatur hofieren.

    Ihn der man noch wegen hexerei verurteilt werden kann.

  3. #43
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    11.576
    j-u-c-k-t niemanden...

    Das läuft schon seit gut 1 1/2 - 2 Jahren. Es gibt im Internet dutzende Aufnahmen von Saudi-Arabischen Soldaten-und Panzerfahrzeugen die in Fallen tappen und die Soldaten erschossen werden. Die Huthi-Rebellen haben ihr Einflussgebiet vergrößert. Neben bei wird die Rebellion im Jemen erneut vom Iran unterstützt. Es geht im Jemen wem es interessiert wieder um einen Konfessionskrieg bei dem die Rebellen die wichtigeren Städte halten. Bei den Rebellen handelt es sich, wer hätte es geahnt um Schiiten. Weswegen Saudi-Arabien dort auch Krieg führt. Sind ja praktisch Feinde...

    Dreißigjähriger-Krieg im Nahen Osten incoming.

  4. #44
    Avatar von Jure Gagaric

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    26.419
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Schon klar, Haters gonna hate anyway.
    Fakt ist, dass Außenstehende ein verschoben falsches Bild bekommen und haben. Und wenn man nur diese Medien hat, dann kriegst du das auch nicht "differenziert" Woher denn? Womit denn? Deswegen ist es doch auch so megaquatsch, zu Land und Leuten nur deutschsprachige Quellen zu akzeptieren und russische immer gleich nieder zu machen. Bis dahin dass Menschen abgeschreckt sind mal unser Land zu besuchen. Und dabei nehmen viele, die doch mal kommen, dass als sehr angenehme Erfahrung. Zum Thema Gastfreundschaft, Zusammenhalt im sozialen Umfeld kann manch Mitteleuropäer was lernen. Ist so. Glaubs oder nicht. Das merkt man auch dann persönlich immer wieder. Nur ich pfeife langsam darauf, noch etwas erklären und gerade rücken zu wollen. Ich hab mit solchen Leuten einfach nichts zu tun näher und möchte es auch nicht. Wir wissen sicher um die Defizite, und trotzdem lieben wir unser Land und empfinden wir diese ganzen Hetz- und Dämonisierungskampagnen und Feindbilder ungerecht. Schlimm.

    Ein Damien ist kein Bot, er versucht einfach andere Seiten aufzuzeigen. Ob richtig oder nicht. Ob "gekonnt" oder nicht. Viele andere Möglichkeiten haben wir nicht.
    Wer Sputnik und RT als russische Quellen sieht, ist ein falscher Freund Russlands. Das sind Quellen der Regierung mit klarer Absicht die Öffentlichkeit für ihre Zwecke zu manipulieren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    warum versucht ein russischer user, den westen in einen krieg rein zu ziehen?
    sollen sie doch selbst machen.
    Der Westen ist längst dabei, die USA sagen den Saudis, wo sie bomben können, die Waffen kommen aus Deutschland und die USA stellt die ganze Logistik.

  5. #45
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    https://www.hrw.org/world-report/201...s/yemen#b2e016

    Doppelte standarts

    Keine UN Resulationen von den Menschenrechts verfechtern wie Großbritannien, Deutschland, den USA oder Frankreich zu Jemen mit forderungen das Bomben zu beenden.
    Staatdesen liefert man noch Waffen. Keine verurteilungen der Westlichen mainstream Presse stattdesen kurze berichte oder gar keine. Bei Zivilen Opfern werden offenbar doppelte standarts angewand.
    Bevor du wieder irgend einen Fetzen Propaganda Information aus dem Zusammenhang reisst, lies dich lieber in die GANZE Geschichte dieses Krieges ein. Du würdest dann ziemlich schnell die Klappe vonwegen "doppelte Standards" oder "mainstream Presse" halten.

    Für Dich kurz zusammen gefasst:

    Die Militärintervention im Jemen 2015/2016 war eine militärische und politische Intervention einer von Saudi-Arabien angeführten Militärallianz im Jemen, der neben Saudi-Arabien Ägypten, Bahrain, Katar, Kuwait, die Vereinigten Arabischen Emirate, Jordanien, Marokko, Sudan und seit Mai 2015 Senegal angehören. (Hast du deren "mainstream-Presse" gelesen?)

    Als offizielles Ziel der Militäroperation der saudisch-geführten Allianz wurde verkündet, dass die Regierung unter Hadi vor dem vollständigen Zusammenbruch oder der Übernahme des Staates durch die Huthi-Bewegung geschützt werden solle, um das Land zu stabilisieren.

    Am 4. April 2015 legte Russland, das mit Hilfe der UN die von Saudi-Arabien geführten Luftangriffe im Jemen beenden wollte, dem UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf für eine „humanitäre Feuerpause“ vor. Der eingebrachte Resolutionsentwurf sollte ermöglichen, Ausländer aus dem Jemen in Sicherheit zu bringen und bedürftigen Menschen Hilfe zukommen zu lassen, und wurde durch das Rote Kreuz unterstützt.

    Der Entwurf für den UN-Sicherheitsrat zu einer Resolution (2216) wurde dann von Jordanien vorgeschlagen, von den USA aktiv unterstützt und von Saudi-Arabien sowie anderen Golfstaaten ausgearbeitet. Das offiziell verkündete Ziel der Resolution nach Kapitel VII der Charta der Vereinten Nationen war es, der Gewalt im Jemen ein Ende zu setzen, indem unter anderem ein Waffenbargo gegen die Huthis verhängt wird.

    Am 14. April 2015 war die Resolution vom UN-Sicherheitsrat angenommen worden. Für die Resolution hatten 14 der 15 UN-Sicherheitsrats-Mitglieder gestimmt. Russland hatte sich als einziges Mitglied (dem eigenen Entwurf) enthalten!

    Mitte Juni 2015 von den UN vermittelte Friedensgespräche zwischen jemenitischen Kriegsparteien in Genf endeten ohne Einigung auf einen Waffenstillstand.

  6. #46
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.053
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Der Entwurf für den UN-Sicherheitsrat zu einer Resolution (2216) wurde dann von Jordanien vorgeschlagen, von den USA aktiv unterstützt und von Saudi-Arabien sowie anderen Golfstaaten ausgearbeitet. Das offiziell verkündete Ziel der Resolution nach Kapitel VII der Charta der Vereinten Nationen war es, der Gewalt im Jemen ein Ende zu setzen, indem unter anderem ein Waffenbargo gegen die Huthis verhängt wird.
    Anscheinen bist du selbst schlecht im lesen oder?

    Der Entwurf für den UN-Sicherheitsrat zu einer Resolution (2216) wurde dann von Jordanien vorgeschlagen, von den USA aktiv unterstützt und von Saudi-Arabien sowie anderen Golfstaaten ausgearbeitet.

    Ja die USA und andere lieben es irgend was auzuarbeiten.

    Die geschichten kennt man in denen Russland und die USA sich in der UN auf etwas einigen und die USA kurz vor abstimmung noch meint irgend etwas zu ihren gunsten verändern zu müssen.
    So das eine ablehnung Russlands dann folgt und man versucht dann Russland für das scheitern verantworlich zu machen.

    Also verarsch dich selbst.

    Vielleicht hätte man noch ein Waffen Embargo gegen Saudi Arabien verhängen sollen dann hätte sicher Russland seine zustimmung gegeben.

    Hat Saudie Arabien das Bomben eingestellt? Nein warum nicht?

  7. #47
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    ...

    Hat Saudie Arabien das Bomben eingestellt? Nein warum nicht?
    Du wirst mir das wahrscheinlich sogar glauben: Es ist mir egal!

    Ich will mir nicht die ganze Scheiße dieser Welt von den kriegsgeilen Deppen reinziehen.

  8. #48
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.544
    Albanien ist schlimmer als die Deutschland in den Sachen. Ihr Rüstet unseren Feind mit Waffen auf ...

  9. #49
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    13.459
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    warum versucht ein russischer user, den westen in einen krieg rein zu ziehen?
    sollen sie doch selbst machen.
    Hm ja hst recht der Schwule Zionistische Westen ja ja die wollen immer das beste mit solchen freunden wie der westen brauchst du keine Feinde.

  10. #50
    Nik
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    ja das sagen auch menschen über serbien vor allem beograd ...meistens nur die die nie da waren....
    Es ging da aber um Russland.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Der Westen gibt sich zwar innerlich Demokratisch betreibt aber eine Diktatorische Außenpolitik.
    Der Westen hat sehr viele Fehler begangen und wiederholt immer die gleichen. Es stimmt aber nicht, wenn du sagst, der Westen gebe sich innerlich nur demokratisch. Die westlichen Staaten gehören zu den demokratisch und freiheitlich fortgeschrittensten Ländern der Erde. Weder das oligarchische Russland, noch die parteigeführte VR China, noch andere vergleichbar grosse und vergleichbar politisch, wirtschaftlich und kulturell bedeutende Länder können ihr das Wasser reichen.

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Mit den USA können sie auch ganz gut trotz massen überwachung, trotz folter gefängnissen und die ganzen anderen menschenrechts verstößen die sie begehen.
    Dem Westen geht es auch nicht um menschenrechte die suchen sie immer nur bei den anderen aber nie bei sich geschweige den bei ihren verbündeten.
    Ich finde es wirklich interessant zu lesen, wie kritisch du zum Westen bist. Da sind wir uns schon sehr ähnlich. Aber diese Kritik empfinde ich als blosse Ablenkung von den (schlimmeren) russischen Problemen.

    Eigennützige, negativ-egoistische, ausbeuterische, rhetorisch begabte, aber philosophisch dämliche Politiker haben in der Geschichte der westlichen Gesellschaft viele dunkle Flecken verursacht. Das ist ja nicht zu bestreiten.

    Die weitaus wichtigere Frage ist aber, wie es sich mit den Menschenrechten in der Russischen Föderation und in der VR China verhält. Und auch mit der Demokratie.

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Natürlich kannst du auch noch andere mittel einsetzen ob diese was bringen oder etwas bewegen ist die andere frage.

    Nicht jeder der eine breite Unterstüzung im Volk findet muss man mit Hitler in verbindung bringen. Das ist eine zu einfache rethorik mit der man nur das versagen von anderen zu erklären versucht.
    Hitler war bloss rhetorisch begabt, er hatte ein gutes Mundwerk und sagte das, was die Massen hören wollten. Das ist jetzt eher milde ausgedrückt, ich glaube, er hat das deutsche Volk durch Demagogie verleiten lassen. Hat er aber an ihr Wohl gedacht? An das Wohl aller Bürger? Nein. Hitler katapultierte Deutschland mit seiner Politik zurück in die Steinzeit.


    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Putins unterstüzung liegt vor allem daran das er viel in Russland bewegt hat. Das leben besser als zuvor gemacht hat. Viele Russen unterstüzen auch die Außenpolitk nicht wegen Putin sonder
    Weil sie genau so denken. Es kommt nicht auf Putin an sondern auf Russland. Warum solte man Putin nicht kritisieren dürfen das problem ist aber dann solte man auch recht haben.
    Nein, das Problem ist, dass du Kritik mit Hetze verwechselst. Es gibt genügend berechtigte Kritik gegen Putin, aber ich war beispielsweise auch nie damit einverstanden, wie vor allem die deutschen Medien Putin dargestellt haben. Das war oftmals reine Hetze und hatte nichts mehr mit Kritik zu tun.

    Russlands Wirtschaftswachstum der letzten Jahre geht also auf Putins Konto? Eine interessante These. Ähnelt derjenigen des türkischen Wirtschaftswachstums durch Erdogan. Die wurde aber schon widerlegt.

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Deshalb habe ich die Schweiz auch als beispiel genant.
    Demonstrationen bewegen erst nur dan was wenn sie a eskalieren und die mächtigen in die enge gedrängt werden oder glauben das es eng wird.
    Oder B wenn es eine sehr große masse als die mehrheit ist.
    In der Schweiz haben sozialistische Gewerkschaften und Parteien mit Streiks und Demonstrationen die Rechte für die Arbeiter erkämpft, wie in vielen anderen westlichen Ländern. Im Westen haben sich Frauen ihre Rechte erkämpft durch Demonstrationen, auch schwarze US-Amerikaner, auch sexuelle Revolutionäre, auch Homosexuelle, etc.

    Was in Russland und der Türkei aber gerade passiert, ist das Gegenteil. Man dezimiert die Rechte, vor allem die der Minderheiten, um damit ochlokratisch regieren zu können. Man will sich mächtige, dem Westen ebenbürtige Staaten erbauen, da man mit Minderwertigkeitsgefühlen kämpft. Es sind also nicht die «Doppel-Standards», die sind Moskau, Peking, Ankara, etc. egal.

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Danke das du es präzisiert hast. Und ja die gibt oder gab es auch. Und darf ich dir eine gegen frage stellen gibt es Demonstrationen im Westen gegen die einmischung des Westens in die Innere angelegenheiten
    in der Ukraine?
    Klar, du darfst mich alles fragen. Ich bin ein Mensch wie du. Frag einfach.

    Die Demo letzten Oktober in Berlin war allgemeiner, aber es ging auch um die Einmischung des Westens in innere Angelegenheiten anderer Staaten:
    http://friedensdemo.org

Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie der Westen seine Kriegs Gründe für den Balkan erfand
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 20:20
  2. Der Krieg in Bosnien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.06.2005, 22:09
  3. Wie beginn der Krieg in Jugoslwien?
    Von TITO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 21:34