BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 77

Krim-Annexion nun offiziell zugegeben

Erstellt von Zurich, 09.03.2015, 11:03 Uhr · 76 Antworten · 3.788 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    9.924
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Putin unterstützt Assad. Aber das ist nicht weiter schlimm.
    Ja, entweder unterstützt man Assad oder den IS. Und ich finde es hierbei schon sinnvoll, Assad zu unterstützen.

  2. #32
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.453
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Putin unterstützt Assad. Aber das ist nicht weiter schlimm.
    Assad hat diesen Krieg nicht angefangen.

    Bis 2011 konnen alle Glaubensangehörigen ohne Angst vor Verfolgung leben.

    Im 2011 haben Sunnitische Aufständische damit begonnen, das Land ins Chaos zu stürzen und sich dann zum grössten Teil dem Islamischen Staat angeschlossen.

  3. #33
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.584
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    In Syrien sind 300.000 Menschen gestorben davon sind nur ein Bruchteil sogenannte Terroristen. Der große Mehrheit der Toden sind Zivilisten die vom Assad-Regime ermordet wurden. Selbstverständlich führt Putin krieg im Nahen Osten. Schau dir den Yemen und den Irak an. Überall russische Waffen und Fahrzeuge. Natürlich sind die teilweise auch aus alten iranischen Beständen, trotzdem mischt Putin da ordentlich mit und ist nicht weniger am Chaos schuld als es die USA sind.



    Du Dummkopf, ein Unmensch würde dir und deiner Familie einen Schlächter wie Assad wünschen. Ich bin aber keiner deshalb leb weiter mit deiner Dummheit.
    Wenn die USA die Rebellen unterstützt ist es doch in Ordnung wenn Rußland Assad unterstützt. Ausgleichende Ungerechtigkeit.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Ja, entweder unterstützt man Assad oder den IS. Und ich finde es hierbei schon sinnvoll, Assad zu unterstützen.
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Assad hat diesen Krieg nicht angefangen.

    Bis 2011 konnen alle Glaubensangehörigen ohne Angst vor Verfolgung leben.

    Im 2011 haben Sunnitische Aufständische damit begonnen, das Land ins Chaos zu stürzen und sich dann zum grössten Teil dem Islamischen Staat angeschlossen.

    Dann sind wir uns doch einig.

  4. #34
    onrbey
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Assad hat diesen Krieg nicht angefangen.

    Bis 2011 konnen alle Glaubensangehörigen ohne Angst vor Verfolgung leben.

    Im 2011 haben Sunnitische Aufständische damit begonnen, das Land ins Chaos zu stürzen und sich dann zum grössten Teil dem Islamischen Staat angeschlossen.
    So ein Blödsinn. Assad's Vater hat mit der Unterdrückung seines Volkes schon in den 70ern angefangen. Die Revolution begann mit der Forderung nach mehr Freiheit und hatte keinen radikalen Hintergrund. Erst als Assad Bomben regnen ließ wurde aus friedlichen Demonstranten, militante Aufständische. Ebenso hat der IS gerade in Syrien überhaupt keinen Rückhalt bei der Bevölkerung. Natürlich hat das Volk anfangs im IS das kleinere Übel gesehen weil sie auch gegen Assad waren doch mittlerweile hat das syrische Volk gesehen dass der IS genauso abartig wie Assad ist. 70% der IS-Kämpfer in Syrien stammen aus dem Ausland im Irak sind es 30%. Das alleine zeigt schon dass DAESH in Syrien außer vom Regime keinen Rückhalt besitzt.

    Assad und der IS gehen Hand in Hand, er kauft ihr Öl und sie lassen ihn in Ruhe. Das ist der Deal.

    Viele hier kennen die syrische Geschichte erst seit dem "Bürgerkrieg" obwohl die Ermordung des Volkes schon seit Beginn der Militärdiktatur seinen Lauf nahm. Ein Mann der 300.000 seiner Staatsbürger mit chemischen Waffen und Fassbomben getötet hat, aus dessen Land 5 Millionen Menschen geflüchtet sind wir hier von euch ahnungslosen verteidigt.

    Stellt euch die Situation einfach mal in euren Ländern vor, wenn so viele Menschen sterben müssen nur weil ein Mann nicht auf seine Macht verzichten möchte. Über andere zu reden ist einfach.

    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Wenn die USA die Rebellen unterstützt ist es doch in Ordnung wenn Rußland Assad unterstützt. Ausgleichende Ungerechtigkeit.


    Wenn die USA das tatsächlich getan hätten würden wir hier nicht mehr von Assad sprechen. Das ist ein Märchen dass ihr Russen euch erzählt damit ihr weiter morden könnt.

  5. #35
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.453
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    So ein Blödsinn. Assad's Vater hat mit der Unterdrückung seines Volkes schon in den 70ern angefangen. Die Revolution begann mit der Forderung nach mehr Freiheit und hatte keinen radikalen Hintergrund. Erst als Assad Bomben regnen ließ wurde aus friedlichen Demonstranten, militante Aufständische.
    Ach wieder mal das Märchen von den friedlichen Demonstranten und Freiheitskämpfern..

    Ich habe zu Beginn der Unruhen die Lage in Syrien aus verschiedenen Nachrichten mit verfolgt.

    Wenn sich bewaffnete unter die Demonstranten mischen und auf Polizisten schiessen hat dies für mich nichts mit etwas friedlichem zu tun.

    Syrien hat erst die Armee mobilisiert als diese "Aktivisten" schon zahlreiche Polizisten getötet haben und die Polizei nicht mehr in der Lage war für Ruhe und Ordnung zu sorgen.

    War übrigens die Türkei, die anschliessend diesen FSA-Terroristen Ihr Land an der Grenze zu Syrien als Rückzugs und Nachschubgebiet zur Verfügung stellte.

  6. #36
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    die wichtige frage ist das die ganzen lügen bezüglich der Unterdrückung der russischen Ethnie auf der krim hier nicht gestellt wird?????


    es sollte jedem jetzt klar sein ,dass Putin als Partner jegliche glaubwürdigkeit verlieren wird.....
    sein verhalten hat nichts mit politischer reife sondern ist eine Hinterhältigkeit.

  7. #37
    Avatar von Iron

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    1.488
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Also doch....

    Erinnern wir uns ein paar Monate zurück. Nach der Maidan-Revolution tauchten auf der Krim massenweise Soldaten ohne Abzeichen auf und übernahmen die Kontrolle über die Halbinsel. Kiew beschuldige Moskau, dass es sich um Soldaten der russischen Föderation handeln würde. Moskau hingegen stritt alles offiziell ab und bezeichnete die Anschuldigungen als westliche Lügen-Propaganda.

    Doch nun gestern die Kehrtwende: Putin gibt in einem Interview offen zu, dass die """Einverleibung""" der Krim "zurück zum russischen Staat" offen geplant war und von russischen Streitkräften durchgeführt wurde:

    Offenes TV-Interview: So erteilte Putin den Befehl zur Krim-Annexion | Blick



    Man kann jetzt über diese Annexion halten was man will, die grosse Frage ist aber: Wozu die Lüge damals???

    Ich verstehe einfach nicht, wie man sich mit solch einer Energie und Überzeugungskraft gegen einen Vorwurf so dermassen wehren kann und als Lüge abstempeln kann, und 1 Jahr später ganz locker zugeben, dass es doch so war.
    Solch eine Dreistigkeit ist mir nur von Bösewichten aus James-Bond-Filmen bekannt.
    Er hat von den Amis gelernt..

  8. #38
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von TurkishCypriot Beitrag anzeigen
    Da hast du Recht, aber die Mehrheit in der Ostukraine hat trotzdem ihre Muttersprache als Russisch angegeben und bei Wahlen hat der eher russisch geprägte Kandidat mehr Stimmen erhalten.

    Hier eine Karte von denen die ihre Muttersprache als Russisch sehen, aus dem Jahre 2001.

    Anhang 71455
    Die Muttersprache hat nichts mit der Ethnie zu tun. Ein Grossteil der Bevölkerung dort sind russischsprachige Ukrainer!!!

  9. #39

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.482
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Die Muttersprache hat nichts mit der Ethnie zu tun. Ein Grossteil der Bevölkerung dort sind russischsprachige Ukrainer!!!
    woher weisst du das, von deinen Kollegen aus Odessa?

  10. #40
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.453
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Die Muttersprache hat nichts mit der Ethnie zu tun. Ein Grossteil der Bevölkerung dort sind russischsprachige Ukrainer!!!
    Ich bin in der Schweiz geboren und lebe hier.

    Meine Eltern sind beide Slowenen.

    Bin ich deiner Meinung nach jetzt kein Slowene weil ich in der Schweiz lebe und auch den Schweizer Pass habe oder wie?

    Auf dem Papier bin ich katholisch, dies sagt aber auch nichts über meinen Glauben aus.

Ähnliche Themen

  1. Kosovo nun offiziele Souveränität
    Von Bloody_Alboz im Forum Kosovo
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 16:06
  2. Filesharing - Nun offiziell anerkannte Religion in Schweden
    Von antibiotika im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 17:01
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 20:55
  4. Neue Scg Trickots für die Wm nun offiziell!
    Von Monte-Grobar im Forum Sport
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 15:30