BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 16 ErsteErste ... 410111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 154

Krim-Tataren suchen den Schutz der Türkei

Erstellt von superyahud, 08.03.2014, 13:33 Uhr · 153 Antworten · 7.900 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Russland verspricht Türkei Minderheiten-Rechte für Krim-Tataren

    Deutch Türkische Nachrichten | 28.05.14, 10:05
    Beim Treffen der beiden Außenminister Davutoğlu und Lawrow in Moskau wurden der Türkei Zugeständnisse gemacht. Die Krim-Tataren dürfen weiterhin in vielen Bereichen ihre kulturelle Identität bewahren. Diese Abmachung beruht auf der engen Kooperation zwischen Russland und der Türkei.



    Premierminister Recep Tayyip Erdoğan und Präsident Wladimir Putin sind sich in vielerlei Hinsicht einig. (Screenshot via Youtube)

    Die Gruppe für gemeinsame strategische Planung zwischen Russland und der Türkei traf sich zu ihrer vierten Sitzung in Moskau. In der anschließenden Pressekonferenz erwähnte Außenminister Davutoğlu die enge Zusammenarbeit zwischen Russland und der Türkei im eurasischen Raum.
    Neben Themen wie den Entwicklungen im Kaukasus und am Schwarzen Meer habe man sich auch über die Präsidentschaftswahl in der Ukraine unterhalten. „Niemand hier und in der Umgebung sollte sich eine Abhilfe erhoffen, indem er in die Logik des Kalten Krieges verfällt“, sagte Davutoğlu. In der Ukraine-Krise müssten sich alle internationalen Gruppen gleichermaßen bemühen, zitiert ihn SonDakika.
    Frieden auf der Krim für die Türkei besonders wichtig

    Im Gespräch zwischen den beiden Außenministern sei man besonders auf die Probleme der Krim-Tataren eingegangen, so das Blatt weiter. Die Krim-Tataren gehörten zu den basalen Elementen auf der Krim. „Ihre Harmonie und Ruhe ist für die Türkei von höchster Bedeutung“, sagte Davutoğlu. Der Frieden auf der Halbinsel müsse bewahrt werden. Der türkische Außenminister hoffe auf eine friedliche Lösung innerhalb eines rechtlichen Rahmens
    Der russische Außenminister äußerte sich ebenfalls zu den Krimtataren: „Unser Dialog mit den Krim-Tataren geht weiter“, so Lavrov. Im Hinblick auf die Minderheit dieser Ethnie seien konkrete Schritte eingeleitet worden.
    Das kulturelle Leben soll erhalten werden

    Um das kulturelle Leben der Krimtataren aufrecht zu erhalten, würden bald Schulen und Theater eröffnet (mehr hier). Diese Entscheidungen seien gefallen, nachdem Putin persönlich mit den Vertretern geredet habe. Lavrov versicherte weiter, dass man die Zusammenarbeit mit sozialen Gruppen weiterführen werde. Dies gelte auch für das Parlamentt der Krim-Tataren und weiteren Einrichtungen. Die Protokolle für eine Zusammenarbeit zwischen dem russischen und dem Krimtataren-Parlament seien bereits unterschrieben worden. Man werde darauf hin arbeiten, ihren Wünschen nachzukommen, so Lavrov weiter.
    Die beiden Außenminister hätten sich geeinigt, verstärkt auf bilateraler Ebene zu verhandeln. Diese Zusammenarbeit gelte sowohl für den Tourismus-Bereich wie für die wirtschaftliche Zusammenarbeit und weitere Gebiete, berichtet arja acans.
    Der enge Schulterschluss zwischen den beiden Staaten kommt ein wenig überraschend. Noch vor wenigen Wochen hatte Davutoğlu vor einem möglichen Flächenbrand in der Ukraine gewarnt (mehr hier).

    Russland verspricht Türkei Minderheiten-Rechte für Krim-Tataren | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

    die russen kriegen anscheinend auch die türken klein

  2. #132

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    die russen kriegen anscheinend auch die türken klein
    Das ist typisch für Erdogan, Hauptsache gegen den Westen, auch bei der Unterdrückung der Uiguren hat er letztlich doch das Maul gehalten, als China ihn an die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Türkei und China erinnert hat.

  3. #133
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Das ist typisch für Erdogan, Hauptsache gegen den Westen, auch bei der Unterdrückung der Uiguren hat er letztlich doch das Maul gehalten, als China ihn an die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Türkei und China erinnert hat.
    Die Ministerpräsidenten vor Erdogan haben auch die Fresse gehalten, nicht neues.

  4. #134

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Das ist typisch für Erdogan, Hauptsache gegen den Westen, auch bei der Unterdrückung der Uiguren hat er letztlich doch das Maul gehalten, als China ihn an die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Türkei und China erinnert hat.

    Wieviele Sanktionen hat der Westen gegen Russland ergriffen?

  5. #135
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.109
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Wieviele Sanktionen hat der Westen gegen Russland ergriffen?

    So gut wie gar keine.

    Frankreich z.B. beruft sich bei der Lieferung des Hubschrauberträgers vom Typ Mistral an Rußland auf Vertragsvereinbarung( natürlich spielt das schöne Geld in Milliardenhöhe auch eine Rolle).

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    die russen kriegen anscheinend auch die türken klein
    Wo und wie?

  6. #136
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Das ist typisch für Erdogan, Hauptsache gegen den Westen, auch bei der Unterdrückung der Uiguren hat er letztlich doch das Maul gehalten, als China ihn an die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Türkei und China erinnert hat.

    erdogan mischt sich wenn es um die türken im westen bzw. in deutschland geht gerne
    mal ein wie z.B. als er mal in berlin sagte "die türken in deutschland sollen zuerst türkisch lernen"
    soll er mal in einem russland-besuch sowas ähnliches zu putin sagen

  7. #137
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    erdogan mischt sich wenn es um die türken im westen bzw. in deutschland geht gerne
    mal ein wie z.B. als er mal in berlin sagte "die türken in deutschland sollen zuerst türkisch lernen"
    soll er mal in einem russland-besuch sowas ähnliches zu putin sagen
    1. Er darf sich einmischen, die meisten sind auch seine Staatsbürger.

    2. Wenn du mal seine Reden in BRD richtig anhören würdest, würdest du wissen dass er immer sagt, lernt die Deutsche Sprache aber auch die Türkische Sprache. Er sagt nie, lernt zuerst dies und das.

    3. Was soll er denn dort sagen? Die Turksprachigen Bewohner Russlands sind ziemlich Autonom.

  8. #138
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    1. Er darf sich einmischen, die meisten sind auch seine Staatsbürger.

    2. Wenn du mal seine Reden in BRD richtig anhören würdest, würdest du wissen dass er immer sagt, lernt die Deutsche Sprache aber auch die Türkische Sprache. Er sagt nie, lernt zuerst dies und das.

    3. Was soll er denn dort sagen? Die Turksprachigen Bewohner Russlands sind ziemlich Autonom.
    dann hast du aber was verpasst
    in düsseldorf sagte er vor 10.000 türken "alle sollen deutsch lernen aber zuerst sollen sie sehr gut türkisch lernen"
    als grund kam mal was lächerliches wie "wenn man die eigene sprache gut spricht hilft das eine weitere zu erlernen"
    wieso dann nicht umgekehrt frage ich mich deutsch könnte nach dieser logik auch helfen türkisch besser zu erlernen
    erdogan wollte damit aber was ganz anderes sagen "türken in deutschland integriert und assimiliert euch nicht"
    erdogan hat sich nicht in deutschlands angelegenheiten einzumischen zumal er und die türkei sich nicht in der position
    befindet deutschland ans bein zu pissen und viele türken sowieso deutsche staatsbürger sind und er somit nicht das
    recht hat sie zu irgendwas aufzurufen was nicht zu deutschlands politik passt

  9. #139
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    dann hast du aber was verpasst
    in düsseldorf sagte er vor 10.000 türken "alle sollen deutsch lernen aber zuerst sollen sie sehr gut türkisch lernen"
    als grund kam mal was lächerliches wie "wenn man die eigene sprache gut spricht hilft das eine weitere zu erlernen"

    wieso dann nicht umgekehrt frage ich mich deutsch könnte nach dieser logik auch helfen türkisch besser zu erlernen

    erdogan wollte damit aber was ganz anderes sagen "türken in deutschland integriert und assimiliert euch nicht"

    erdogan hat sich nicht in deutschlands angelegenheiten einzumischen zumal er und die türkei sich nicht in der position
    befindet deutschland ans bein zu pissen und viele türken sowieso deutsche staatsbürger sind und er somit nicht das
    recht hat sie zu irgendwas aufzurufen was nicht zu deutschlands politik passt
    Die Albaner in der Türkei fordern keine Albanisch-Sprachige Schulen in der Türkei.

    Er sagt Integriert euch und lernt die Deutsche Sprache. Zusätzlich sagt er noch assimiliert euch nicht.

    Er soll die Fresse halten und dann sterben wieder 8 Türken.

    Aber ein Pastor (Joachim Gauck) darf in die Türkei reisen und an Bein der Türkei pissen?

  10. #140

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Die Albaner in der Türkei fordern keine Albanisch-Sprachige Schulen in der Türkei.

    Er sagt Integriert euch und lernt die Deutsche Sprache. Zusätzlich sagt er noch assimiliert euch nicht.

    Er soll die Fresse halten und dann sterben wieder 8 Türken.

    Aber ein Pastor (Joachim Gauck) darf in die Türkei reisen und an Bein der Türkei pissen?
    Das wäre definitiv besser und wieso sollten deswegen dann Türken sterben?

    Und Gauck hatte die Courage Missstände seitens der Regierung in der Türkei aufzuzeigen.

    Das mögen Erdogans Anhänger nicht, wenn man es wagt ihren Ministerpräsidenten zu kritisieren.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 09:34
  2. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 09:04
  3. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 18:25
  4. Immer mehr Griechen suchen Arbeit in der Türkei
    Von Kelebek im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 23:59
  5. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 23:01