BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 27 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 262

Krise in Venezuela - Sammelthread

Erstellt von Dinarski-Vuk, 16.03.2014, 21:17 Uhr · 261 Antworten · 14.057 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    21.699
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Nur blöd, dass westliche Ölfirmen schon lange in Venezuela sind und inzwischen auch das meiste Öl von ihnen produziert wird, weil die staatliche Firma nichts mehr auf die Reihe kriegt.
    Maduro ist absolut, pardon, dumm und inkompetent. Und der russische Steuerzahler darf sich bei seiner Regierung bedanken, dass wahrscheinlich sehr viel Geld da rein gepumpt wurde. Trotz dieses Wissens. Geld, das nie zurück kommen wird.

    Schon Chavez hat man ja deswegen angegriffen, weil er die Ressourcen quasi verstaatlichen wollte. Teils mit Erfolg. Da kam dann wirklich mal in der Form was an, dass auch Bewohner der Armenviertel in Caracas sich mal über Krankenversicherung freuen konnten usw. Unbestritten jedoch, dass auch da schon Misswirtschaft betrieben wurde, dass auch Chavez diktatorische Züge zweifellos hatte.

    Als Russin sehe ich das durchaus so: Jeder Investor, der kompetent und mit Know How etwa Gas- und Ölförderfelder bewirtschaften kann, sollte gern gesehen sein. Und warum nicht auch dabei verdienen. Durchaus auch als Konkurrenz meinetwegen für staatliche Konzerne, was weiß ich. Aber wie bezeichnen, jeder Staat sollte nichtdestotrotz die Hand über den Ressourcen haben. Wenn umweltschädlichste Misswirtschaft, Ausbeutung statt findet, haben die Bewohner vielleicht etwas die Chance, da auf "ihre Verantwortlichen" zu gehen. Aber sich dann eben etwa gegen fremde Großkonzerne zu wehren... Ob du es glaubst oder nicht, damit meine ich ja auch nicht nur die Amerikaner. Russische Unternehmen im Ausland oder andere genauso. Es sollte nie um eine rassistisch-kolonialistische Ausbeutung gehen. Und wenn du ehrlich bist, ist US-Außenwirtschaftstätigkeit und -politik in Lateinamerika durchaus auch nicht frei davon. Das war der Grund, weswegen schon Mossadegh gegangen wurde, weil er sich gegen die Ausbeutung und die ausschließliche Kontrolle durch BP etc. zur Wehr setzen wollte.

    Wenn es übrigens zum Thema Putsch und Venezuela, Beteiligung der Amerikaner geht. Das ist mal aus dem Archiv betreff Bush-Administration und Chavez.

    https://www.theguardian.com/world/20.../usa.venezuela




  2. #102
    Avatar von Francis

    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    2.705
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Ich bin sprachlos. Diese menschliche Seite an dir kannte ich noch nicht. Das Schicksal des Volkes scheint dir nahe zu gehen
    Die Völker interessieren mich nicht. Ich bin nur nicht so verblendet wie ihr. Ich muss nicht Saddam abfeiern weil ich die Vereinigten Staaten für schlecht finde. Jemand der Menschen töten lässt, willkürlich, in Wohlstand lebt während andere hungern, seine eigene kleine Monarchie aufbaut gehört getötet. Irrelevant ob es ein Assad, Gaddafi oder Maduro ist.

    Besonders heuchlerisch sind diejenigen die behaupten in Syrien zu agieren, weil sie das syrische Volk gebeten hat und Assad nicht mehr der legitime Herrscher ist, aber im Gegenzug Maduro abfeiern. Erdogen, der Irre, wird wenn es hart auf hart kommt Maduro ziemlich sicher auch noch Asyl gewähren.

  3. #103

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    3.402
    Zitat Zitat von Francis Beitrag anzeigen
    Wieso sind die ganzen Forumsrussen- und türken eigentlich so hängengeblieben? Werdet ihr bezahlt für eure Beiträge oder ist das unbezahlte Verbreitung von Bullshit von euch?
    - - -
    Weil es so gut tut, Danke!

  4. #104
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    21.699
    Man lese sich das mal genau durch. Mit welchem Recht wollen die USA über Einnahmen Venezuelas bestimmen? Maduro ist mir völlig egal. Der kann ruhig weg. Aber das kann es auch nicht sein...

    https://www.tagesschau.de/ausland/ma...zuela-111.html

  5. #105
    Avatar von Francis

    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    2.705
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Man lese sich das mal genau durch. Mit welchem Recht wollen die USA über Einnahmen Venezuelas bestimmen? Maduro ist mir völlig egal. Der kann ruhig weg. Aber das kann es auch nicht sein...

    https://www.tagesschau.de/ausland/ma...zuela-111.html
    Weil Maduro ≠ Venezuela?

  6. #106
    Avatar von berliner

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    2.755
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Man lese sich das mal genau durch. Mit welchem Recht wollen die USA über Einnahmen Venezuelas bestimmen? Maduro ist mir völlig egal. Der kann ruhig weg. Aber das kann es auch nicht sein...

    https://www.tagesschau.de/ausland/ma...zuela-111.html
    Find ich auch einen Schritt zu weit. Aber effektiv kann es sein.

    Hab gelesen dass in 2017 etwa die Hälfte der venezolanischen Öl-Produktion von den USA gekauft wurde. Was also nicht stimmt - weil paar Leute das geschrieben haben - dass die USA eine Totalblockade gegen Venezuela inklusive Lebensmittel und Medikamente haben. Aber sie versuchen seit 2014 verstärkt den Maduro Leuten weh zu tun.

  7. #107
    Avatar von Yaroslav

    Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    781
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Maduro ist absolut, pardon, dumm und inkompetent.
    Stalin hätte ihm nach einem Abtritt Asyl gewährt, um ihn dann erschießen zu lassen.

    Im Ernst: Er ist ne ziemliche Pfeife, aber er will sich nicht von den USA Politik diktieren lassen. Das schätze ich an ihm.

  8. #108
    Avatar von berliner

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    2.755
    Zitat Zitat von Yaroslav Beitrag anzeigen
    Stalin hätte ihm nach einem Abtritt Asyl gewährt, um ihn dann erschießen zu lassen.

    Im Ernst: Er ist ne ziemliche Pfeife, aber er will sich nicht von den USA Politik diktieren lassen. Das schätze ich an ihm.
    Maduro ist offenbar einfach ein Verbrecher. Das Land leidet seit Jahren und es geht ihm Arsch vorbei, Hauptsache er und die Generalsclicque sind bestens versorgt. Wenn die Opposition die Wahl gewinnt wird dafür gesorgt, dass das Parlament entmachtet wird. Da hatte selbst die DDR einen besseren Sozalismus, obwohl das auch eine Bonzendiktatur war. Aber keiner musste sich Sorgen machen ob er diese Woche genug zu Essen aufkratzen kann. Selbst einem Honecker war daran gelegen, dass die Leute halbwegs gut leben können, weil er irgendwo immer an sozalistische Ideale geglaubt hat. Die scheinen Maduro ja egal zu sein.

    Während Leute über die Grenze fahren müssen um einkaufen zu können hält das Militär Maneuver mit 500.000 Soldaten ab. Wtf

  9. #109
    Avatar von Yaroslav

    Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    781
    Schon scheisse wenn der Kommie die Armee hinter sich hat, nicht wahr. Wird nix mit Pinochet und ähnlichen Typen in Venezuela.

  10. #110
    Avatar von berliner

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    2.755
    Zitat Zitat von Yaroslav Beitrag anzeigen
    Schon scheisse wenn der Kommie die Armee hinter sich hat, nicht wahr. Wird nix mit Pinochet und ähnlichen Typen in Venezuela.
    Pinochet hätte von mir aus gerne in einen sowjetischen Gulag geschickt werden können. Aber ich finds auch pervers zu sagen: sollen die Leute verrecken, Hauptsache der Ami kommt nicht mit rein.

Ähnliche Themen

  1. Politische Krise in Albanien
    Von El Malesor im Forum Politik
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 22:10
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 17:32
  3. Krise: In Serbien grassiert die Armut
    Von John Wayne im Forum Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 21:12
  4. "Big Brother"-Krise in Großbritannien
    Von Gospoda im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 13:32