BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 139

Kurdisch bald als Wahlfach in der Türkei?

Erstellt von tramvi, 13.03.2012, 20:15 Uhr · 138 Antworten · 6.925 Aufrufe

  1. #31
    Bendzavid
    Es gibt ein türkisches Privatgymnasium in Niedersachsen, hab es mal in einer Doku gesehen. An einem Gymnasium hier im Duisburger Norden wurde türkisch auch als Fremdsprache angeboten und es gab bisher Unterricht in türkischer Sprache an jeder Schule an der ich war- der Unterricht fand während des Religionsunterricht statt, alle anderen hatten in der Zeit praktische Philosophie. Kurdisch als Wahlfach wäre fair und vollkommen in Ordnung. Jede weitere Sprache die man lernt ist wertvoll auch wenn es nicht gerade eine Sprache ist mit der man sich weltweit mit allen Menschen verständigen kann.

  2. #32
    Bendzavid
    Zitat Zitat von HNA Beitrag anzeigen
    naja so leicht ist das nicht. Die Sprechen eine Mischsprache und die ist bestimmt nicht mit 2 Hauptgruppen zu erklären da können die Wissenschaftler erzählen was sie wollen und Zaza ist nicht kurdisch das ist eine eigenständiges Iranisches Dialekt.

    Ich würde sagen das die Kurden auch ein Dialekt sprechen die Kurden die in der Türkei leben haben sehr viele türkische wörter und in den anderen regionen halt extrakte aus den jeweiligen sprachen.
    Dann kann man das halt anbieten je nach dem wo die Menschen leben, Zaza oder Kurmanci oder die anderen Sprachen oder Dialekte halt. Ich denke mal nicht, dass da jetzt die Schwierigkeit liegt. Ausländer in Deutschland können keine eigene Schulen vom deutschen Staat verlangen, da wir in erster Linie keine Minderheit sind. Sowas muss vom Heimatland finanziert werden (letzteres war jetzt nicht an dich gerichtet).

  3. #33
    Mulinho
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Wenn die Unterrichtsprache kurdisch wäre in mehrheitlich kurdisch bewohnten gebieten würden sie kein Türkisch können was viele sowieso nicht richtig beherrschen,das wäre nicht gut.Man sollte die Sprache des Landes beherrschen,aber auch die Muttersprache,und als Wahlfach wäre es sinnvoll.
    So viel ich weiss wird in den mehrheitlich von Albanern bewohnten Gebieten in Mazedonien zuerst Albanisch unterrichtet und dann erst Mazedonisch. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Menschen, die da aufwachsen, beide Sprachen sehr gut können. Kurdisch soll Muttersprache bleiben bei den Kurden. Minderheitenrechte gilt es zu achten und es ist ihr gutes Recht, ihre Sprache sprechen zu dürfen, ohne dabei disktiminiert zu werden.
    Alles andere ist eine hässliche Assimilation seitens der türkischen Regierung das im Widerspruch der von Ankara geforderten Umstrukturierung des jetzigen Nationalstaates zu einem post-liberalen Staat demokratischer Natur.

  4. #34
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    So viel ich weiss wird in den mehrheitlich von Albanern bewohnten Gebieten in Mazedonien zuerst Albanisch unterrichtet und dann erst Mazedonisch. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Menschen, die da aufwachsen, beide Sprachen sehr gut können. Kurdisch soll Muttersprache bleiben bei den Kurden. Minderheitenrechte gilt es zu achten und es ist ihr gutes Recht, ihre Sprache sprechen zu dürfen, ohne dabei disktiminiert zu werden.
    Alles andere ist eine hässliche Assimilation seitens der türkischen Regierung das im Widerspruch der von Ankara geforderten Umstrukturierung des jetzigen Nationalstaates zu einem post-liberalen Staat demokratischer Natur.
    Schön und gut,nur wer im Osten war weiss das die Kurden dort kaum Türkisch sprechen,vorallem die junge Generation kann es nur sehr wenig.

  5. #35
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Zitat Zitat von Zanli Beitrag anzeigen
    Erst mal gibt es kein türkisch als unterrichtssprache sondern eher als sprachkurs für 1 stunde einmal die Wochen jedenfalls zur meiner Zeit was ich auch nie besucht haben da man die eigene Sprache von hause aus lernt . Und in der Türkei gibt es Deutsche Schulen für wieviele Deutsche ? Und hier in der BRD gibt es keine türkischen Schulen sondern Erdogan verlangt welche was ja auch logisch ist wenn es sie in der Türkei gibt warum nicht hier ?
    In Istanbul gehen auch viele Türken in die deutsche -Schule.

  6. #36
    Mulinho
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Schön und gut,nur wer im Osten war weiss das die Kurden dort kaum Türkisch sprechen,vorallem die junge Generation kann es nur sehr wenig.
    Ja und ich kenns umgekehrt. Im Süden sprechen Kurden besser Türkisch als Kurdisch. Ist doch scheiss egal, wenn die nicht perfekt Türkisch können. Das können die Türken in Deutschland auch nicht alle

  7. #37
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Ja und ich kenns umgekehrt. Im Süden sprechen Kurden besser Türkisch als Kurdisch. Ist doch scheiss egal, wenn die nicht perfekt Türkisch können. Das können die Türken in Deutschland auch nicht alle
    Warst du schonmal in Ostanatolien?

  8. #38
    Mulinho
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Warst du schonmal in Ostanatolien?
    Nein, aber was tut das zur Sache?

  9. #39
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Nein, aber was tut das zur Sache?
    Du hast deine information von hören und sagen und weisst nicht zu 100% ob es stimmt,ich hingegen stamme nicht nur aus dem osten sondern war desöfteren dort.Und das dort die Kurden kein kurdisch können stimmt nicht.Sie können wenn schon sehr schlcht türkisch wenn überhaupt da dort hauptsächlich nur kurmanci gesprochen wird und türkisch eher selten.
    aber du hast recht das in manchen gegenden kurden schlecht kurdisch können,das hat mehrere gründe.wie auch immer,türkisch ist amtsprache und in schulen wird auf türkisch unterrichtet,kurmanci und zaza können als wahlfach genommen werden.

  10. #40
    HNA

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    1.662
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Es gibt ein türkisches Privatgymnasium in Niedersachsen, hab es mal in einer Doku gesehen. An einem Gymnasium hier im Duisburger Norden wurde türkisch auch als Fremdsprache angeboten und es gab bisher Unterricht in türkischer Sprache an jeder Schule an der ich war- der Unterricht fand während des Religionsunterricht statt, alle anderen hatten in der Zeit praktische Philosophie. Kurdisch als Wahlfach wäre fair und vollkommen in Ordnung. Jede weitere Sprache die man lernt ist wertvoll auch wenn es nicht gerade eine Sprache ist mit der man sich weltweit mit allen Menschen verständigen kann.
    du sagts es es ist ein Privatgymnasium das ist sogar bei mir hier in der nähe. Wenn man mich fragt würde ich dieses Gymnasium sofort schliessen, diese Schule gehört nämlich einem Sekten führer der in der Türkei verurteilt wurde weil er Verfassungswidrige handlungen unternahm. Ihm wird vorgeworfen den Staat zu infiltrieren und somit die Macht zu ergreifen um die Republik zu zerstören um einen Khalifat auf türkischem boden zu errrichten, warum diese Schulen in Deutschland gebilligt werden ist bekannt. Es ist nicht lange her das Deutschland Republik (Türkei) feinde wie Cemalettin Kaplan und später sein Sohn Metin Kaplan zuflucht gewährt haben und diese beiden Herren sind nun mal für einige Anschläge in der Türkei bekannt und was dieses Herren vor hatten ist auch jedem klar. Wenn nicht dann kann man Googeln.

    Ausserdem ist an dieser Schule Deutsch Hauptfach und Türkisch wird als Fremdsprache angeboten.
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Dann kann man das halt anbieten je nach dem wo die Menschen leben, Zaza oder Kurmanci oder die anderen Sprachen oder Dialekte halt. Ich denke mal nicht, dass da jetzt die Schwierigkeit liegt. Ausländer in Deutschland können keine eigene Schulen vom deutschen Staat verlangen, da wir in erster Linie keine Minderheit sind. Sowas muss vom Heimatland finanziert werden (letzteres war jetzt nicht an dich gerichtet).

    Die Türkei hat in der vergangenen jahren Lehrer nach Deutschland entsandt aber in den letzten Jahren wird das nicht mehr genehmigt zumindest nicht in Niedersachsen.

    Ausserdem wollte Erdogan hier eigene Schule errichten und Lehrer aus der Türkei nach Deutschland entsenden. Sogar das ist ja nicht mal machbar.

    Da hier ja einige selbsernannte menschenrechtler sind sollten diese eigentlich in karee springen aber es geht nunmal darum das die Türken ihr recht fordern und nicht darum das irgendwelche volksgruppen ihr recht von der Türkei fordern.

    Man sollte einfach sich aus der angelegenheit heruashalten und am besten überhaupt nichts schreiben wenn man keine richtige Ahnung von der Angelegenheit hat.

    Diese Rechte oder vorzüge welches die Türken hier geniessen sind noch vorzüge aus der Zeit wo die Türken in scharen angeworben wurden das vergessen hier einige ganz gerne weil es zu ihrem vorteil ist.

Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türkei bald nicht mehr abhängig vom IWF?
    Von Barney Ross im Forum Wirtschaft
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 00:54
  2. Frohe Weihnachten auf kurdisch
    Von Sivan im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 22:21
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38
  4. Spongebob Schwammkopf auf Kurdisch
    Von Sultan Mehmet im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 15:37