BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 139

Kurdisch bald als Wahlfach in der Türkei?

Erstellt von tramvi, 13.03.2012, 20:15 Uhr · 138 Antworten · 6.930 Aufrufe

  1. #51
    Emirkan
    Zitat Zitat von HNA Beitrag anzeigen
    du kapierst es nicht oder?

    Die Leute können sich auf ihrer Muttersprache nicht verständigen weil es eine mischsprache ist. Es ist die regel das die leute sich aus einem dorf mit jemanden aus einem dorf der nur 20 km entfernt ist kaum verstehen. Desshalb gibt es da keine Muttersprache und desshalbs sprechen die türkisch.
    Jede Sprache ist sogesehen eine Mischsprache, aber das kurdische ist eben keine standardisierte Sprache, sondern teilt sich in mehreren Dialekten auf, die miteinander fast nahezu unmöglich kommunizieren können. In der Türkei dominiert das "Kurmanci", dass gegenüber einem Sorani-Sprecher aus dem Irak völlig abgehoben klingt, und dieser vermutlich nur die arabischen Wörter und paar iranische Satzglieder mit einem Sorani-Sprecher entdecken könnte.

    Sorani sagt man nach, dass es die unpolierte Form des persischen ist.

  2. #52
    Mulinho
    Zitat Zitat von Emirkan Beitrag anzeigen
    Je gemischter die Gebiete, umso weniger sprechen die meisten Kurden ihre Muttersprache. Im östl. Malatya (Grenze: Diyarbakir, Elazig) leben mehrheitlich Kurden, im westl. Teil der Stadt dagegen meistens Türken. Logischerweise mussten die Kurden in diesen Gebieten ihre Muttersprache gegenüber den Türken verdrängen, damit keine Sprachbarrieren enstehen.
    Und genau deshalb sollten sie ihre Sprache im Unterricht lernen und sprechen dürfen und nicht nur als Wahlpflichtfach.

  3. #53
    Mulinho
    Vergesst bitte nicht, dass man daran ist, eine Art "Hochkurdisch" zu entwickeln, an die sich die meisten Kurden orientieren können.

    Ähnlich wie Enver Hoxha Albanisch standartisiert hat.

  4. #54
    HNA

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    1.662
    Zitat Zitat von Emirkan Beitrag anzeigen
    Jede Sprache ist sogesehen eine Mischsprache, aber das kurdische ist eben keine standardisierte Sprache, sondern teilt sich in mehreren Dialekten auf, die miteinander fast nahezu unmöglich kommunizieren können. In der Türkei dominiert das "Kurmanci", dass gegenüber einem Sorani-Sprecher aus dem Irak völlig abgehoben klingt, und dieser vermutlich nur die arabischen Wörter und paar iranische Satzglieder mit einem Sorani-Sprecher entdecken könnte.

    Sorani sagt man nach, dass es die unpolierte Form des persischen ist.
    quatsch mit soße Türkisch ist z.b keine mischsprache das ist eine Sprache mit eigener Seele.. Du solltest echt hier nicht mitreden machts dich zum Hans.

    Du meinst wohl das jede sprache fremdwörter beinhaltet das aber mit mischsprachen nichts zu tun.

  5. #55
    Avatar von Candaroğlu

    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.944
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Ich hab Süden genannt um es abzugrenzen. Natürlich beherrschen sie ihre Muttersprache, aber bis wohin? Besser oder weniger gut als Türkisch? Kurdische Jugendlichen in Malatya und die südlicheren Gebiete sprechen untereinander oftmals Türkisch.
    Das liegt aber daran, dass Malatya im türkischem Siedlungsgebiet liegt und dort die Türken die Mehrheit stellen. Sehr viele Kurden in Malatya (bis auf die aus den östlichen Landkreisen) sind Binnenmigranten aus den östlicheren Provinzen. Malatya war bereits vor den Seldschucken von turkmenischen Stämmen erobert wurden. Die Stadt war nie größtenteils kurdisch sondern assyrisch und nach dem 11. Jahrhundert türkisch besiedelt.

    Wir reden hier schließlich auch Deutsch. Natürlich müssen sie gut türkisch sprechen wenn sie in einer mehrheitlich von Türken bewohnten Stadt bzw. Provinz leben. Malatya ist schließlich nicht Sirnak oder Hakkari.


  6. #56
    Emirkan
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Und genau deshalb sollten sie ihre Sprache im Unterricht lernen und sprechen dürfen und nicht nur als Wahlpflichtfach.
    Pro Wahlfach, aber weiter gehts nicht. Man kann einem modernen Staat nicht eine völlig fremde Sprache aufdrängen. In einem Land, das seine Staatsgeschäfte seit über 800 Jahren auf Türkisch abwickelt, ist eine neue Sprache als Nebenbuhlerin nicht nur unbrauchbar, sondern auch schädlich. Und das sage ich nicht aufgrund von Ressentiments gegenüber Kurden.

  7. #57
    HNA

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    1.662
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Vergesst bitte nicht, dass man daran ist, eine Art "Hochkurdisch" zu entwickeln, an die sich die meisten Kurden orientieren können.

    Ähnlich wie Enver Hoxha Albanisch standartisiert hat.
    so ist es also warum sollten wir das tun das sollen die schön selbst machen was natürlich 1 million jahre dauert.

  8. #58
    Mulinho
    Zitat Zitat von AMASRA Beitrag anzeigen
    Das liegt aber daran, dass Malatya im türkischem Siedlungsgebiet liegt und dort die Türken die Mehrheit stellen. Sehr viele Kurden in Malatya (bis auf die aus den östlichen Landkreisen) sind Binnenmigranten aus den östlicheren Provinzen. Malatya war bereits vor den Seldschucken von turkmenischen Stämmen erobert wurden. Die Stadt war nie größtenteils kurdisch sondern assyrisch und nach dem 11. Jahrhundert türkisch besiedelt.

    Wir reden hier schließlich auch Deutsch. Natürlich müssen sie gut türkisch sprechen wenn sie in einer mehrheitlich von Türken bewohnten Stadt bzw. Provinz leben. Malatya ist schließlich nicht Sirnak oder Hakkari.

    Ich weiss gar nicht wo anfangen, nur Kopfschüttel.

    Also 1. Immerhin gibt es eine bedeutende Minderheit der Kurden in Malatya

    2. Sagt hier niemand, dass sie kei Türkisch können sollen. Ich bestreite nicht, dass sie Türkisch lernen müssen, da hast du vollkommen Recht. Ihnen soll aber nicht ihre eigene Sprache verwehrt bleiben.

    3. Wieso vergleichst du dich in Deutschland mit den Kurden in der Türkei?

    Die Türkei wird NIE vorwärts kommen, wenn Leute wie du und dieser HNA solche Floskeln von sich geben. Das traurige ist, das wurde euch womöglich noch in die Wiege gelegt. Keine Sorge, ich habe schon sehr oft mit Türken über solche Themen diskutiert und die meisten von euch vertreten hier eine einheitliche Linie, die mich persönlich ankotzt. Aber es ist euer Land, ob ihr es nun kaputt macht oder nicht, kann mir sowas von egal sein.

  9. #59
    Mulinho
    Zitat Zitat von Emirkan Beitrag anzeigen
    Pro Wahlfach, aber weiter gehts nicht. Man kann einem modernen Staat nicht eine völlig fremde Sprache aufdrängen. In einem Land, das seine Staatsgeschäfte seit über 800 Jahren auf Türkisch abwickelt, ist eine neue Sprache als Nebenbuhlerin nicht nur unbrauchbar, sondern auch schädlich. Und das sage ich nicht aufgrund von Ressentiments gegenüber Kurden.
    Mein Guter, die Türkei ist auf dem Weg, ein ebensolcher Staat zu werden. Wir alle müssen Tribute zahlen. Es sollte zumindest eine Regionalsprache sein, die auch an den Schulen gelehrt werden darf.

  10. #60
    Emirkan
    Zitat Zitat von HNA Beitrag anzeigen
    quatsch mit soße Türkisch ist z.b keine mischsprache das ist eine Sprache mit eigener Seele.. Du solltest echt hier nicht mitreden machts dich zum Hans.

    Du meinst wohl das jede sprache fremdwörter beinhaltet das aber mit mischsprachen nichts zu tun.
    Wie definierst du denn eine Mischsprache? Du bezeichnest Kurdisch als Mischsprache, weil sie nicht miteinander kommunizieren können. Die meisten Kurden können nicht miteinander kommunizieren, aufgrund der Tatsache, dass es keine standardisierte kurdische Sprache gibt, sondern Unterteilungen in Einzeldialekten.

    -Kurdische Siedlungsgebiete in der Türkei ---> kommunzieren auf Kurmanci
    -Kurdische Siedlungsgebiete in Syrien ---> kommunzieren auf Kurmanci
    -Kurdische Siedlungsgebiete in Iran ---> kommunzieren auf Kurmanci
    -Kurdische Siedlungsgebiete in Irak ---> kommunzieren auf Sorani

    Hochstandardisiert wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das Kurmanci, weil es das meistgesprochene Dialekt darstellt.

    Wenn du hier schon Logisch argumentieren möchtest, dann richtig. Denn im gewissen Sinne ist jede Sprache eine Mischsprache, da es in jeder Sprache auch Elemente aus anderen Sprachen gibt.

Seite 6 von 14 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türkei bald nicht mehr abhängig vom IWF?
    Von Barney Ross im Forum Wirtschaft
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 00:54
  2. Frohe Weihnachten auf kurdisch
    Von Sivan im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 22:21
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38
  4. Spongebob Schwammkopf auf Kurdisch
    Von Sultan Mehmet im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 15:37