BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Kurdistan: Kindersoldaten, Willkür, Mord, Verschleppung

Erstellt von Harput, 06.07.2014, 05:37 Uhr · 27 Antworten · 1.653 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Harput

    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    955

    Kurdistan: Kindersoldaten, Willkür, Mord, Verschleppung

    image001_283.jpg

    Die Selbstverwaltungsbehörden in den drei kurdischen Enklaven im Norden Syriens sind für willkürliche Verhaftungen und Verletzungen von Verfahrensrechten verantwortlich. Zudem haben sie nichts gegen ungeklärte Morde und Verschleppungen getan, so Human Rights Watch in einem heute veröffentlichten Bericht.

    --> Syrien: Menschenrechtsverletzungen in kurdischen Enklaven | Human Rights Watch

    Eines der Gründe, weshalb es ohne äußere Unterstützung kein Kurdistan geben kann: die Gebiete hängen nicht zusammen, sie sind zersplittert und getrennt voneinander.

    Interessant auch, dass über Assads Menschenrechtsverletzungen stets berichtet wird und Human Rights Watch gerne als Quelle herangezogen wird. Sobald aber die Lieblinge des Westens, die PKK-nahe Kurdenschaft im Norden Syriens, den gleichen Dreck abziehen, wird kaum bzw. gar nicht darüber berichtet.

    Warum wohl?

  2. #2

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Die von Amnesty sind bestimmt auch Türken.

  3. #3
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Sie sollten sich ein Beispiel an der Gründungszeit der Türkei nehmen. Es geht auch anders.

  4. #4

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Ach Gonzo...damals wie heute...?

  5. #5
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Natürlich heute nicht mehr so.

    - - - Aktualisiert - - -

    Eines der Gründe, weshalb es ohne äußere Unterstützung kein Kurdistan geben kann: die Gebiete hängen nicht zusammen, sie sind zersplittert und getrennt voneinander.
    Darum geht es in dem beitrag gar nicht.

  6. #6
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919
    Die Kurden leiden in jedem Kanton unter einem Embargo, was die Situation nicht einfacher macht. Die Situation im Norden ist im vergleich zum Rest des Landes relativ sicher und Äusländische Organisationen sind willkommen sich die Lage anzuschauen, dennoch ist Rojava ein krisengebiet die unter heftige angriffe seitens der ISIS leidet, die von der Türkei unterstützung geniessen, sei es Logistik oder Krankenhausverpflegung. Die einwohnerzahl in den Kurdischen Gebiete ist drastisch angestiegen, da viele Arabische flüchtlinge sich dort aufhalten.

    Unter der YPG kämpfen auch Christliche bzw. Assyrische Gruppen und auch Arabische Milizen. Die Opposition ist Barzani nahestehend und wird somit auch finanziell unterstützt, man versucht gezielt die PYD zu schwächen und eine eigene Miliz einzuführen. Die PYD möchte die YPG als einzigste Militärische Einheit in der Verfassung verankern, um einen Bruderkrieg wie im Irak (Pdk-Puk Peshmerge) zu verhindern.

    Die Situation ist nicht einfach, jedoch bemüht sich die PYD eine Demokratische Struktur einzuführen (ähnlich wie in der Schweiz). Vieles ist auf freiwilligen-basis aufgebaut, da es an Geldmitteln fehlt. Die YPG ist also keine bezahlte Armee, ledenglich taschengeld und verpflegung erhaltet man.

    Die PYD ist keine fehlerfreie Partei, auch versucht sie die Probleme zu beheben und verschweigt sie nicht und lässt organisationen ins Land. Die Regierung in Rojava fehlt es an Geldmitteln und sind auf freiwillige sehr angewissen, was wiederum der korruption in die Hände spielt. Dennoch ist Rojava auf einen guten Weg, Human Right Watch lobt sogar die neue Verfassung.

    Positiv zu verzeichnen ist, dass die im Januar eingeführte neue Verfassung, der sogenannte Sozialvertrag, wichtige Menschenrechte schützt und die Todesstrafe verbietet.
    Ich hoffe Rojava wird sich der Probleme stellen. Die Regierung ist relativ jung und ist auf freiwillige angewiesen, was natürlich korruption und etc. mit sich bringt. 3 amtsprachen wurden eingeführt, eine geschlechterquote von mind. 40% und Ämter werden mit einer Doppelspitze (Frau und Mann) besetzt. Im September werden Wahlen abgehalten, Wahlbeobachter sind eingeladen.

    Hier noch ein empfehlungswertes Video zu der Aktuellen Lage.


  7. #7
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015
    KRG hat vor kurzem ein Video gepostet über die Lage von kurdischen Flüchtlingen damals im Irakkrieg. Bei einer Szene sah ich wie sie ihre toten Kinder beerdigten. Mich traf das richtig ins Herz. Sie bestatten sie wie wir. Keine Ahnung hat aber was bei mir ausgelöst.

  8. #8

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Kurden sind auch Muslime, so wie Bosnier und Türken auch Muslime sind.

  9. #9
    Avatar von Harput

    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    955
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    KRG hat vor kurzem ein Video gepostet über die Lage von kurdischen Flüchtlingen damals im Irakkrieg. Bei einer Szene sah ich wie sie ihre toten Kinder beerdigten. Mich traf das richtig ins Herz. Sie bestatten sie wie wir. Keine Ahnung hat aber was bei mir ausgelöst.
    Glaubst Du, dass Türken Monster sind? Als Saddam die Kurden vergaste, hat die Türkei über 50.000 irakische Kurden als Flüchtlinge aufgenommen. Ansonsten ist deine Argumentation gefühlsduselig und damit nicht objektiv. Ich kann doch Fehler der Gegenwart nicht mit Ereignissen der Vergangenheit rechtfertigen. Wenn ich dieses Argumentationsmuster benutzen würde, könnte ich auch Srebrenica rechtfertigen, oder das Vorgehen Israels im heutigen Gaza und, und, und.

    Balkaner, Südeuropäer und Türken, mit Emotionen hast Du sie im Sack...echt, ey...

  10. #10
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Glaubst Du, dass Türken Monster sind? Als Saddam die Kurden vergaste, hat die Türkei über 50.000 irakische Kurden als Flüchtlinge aufgenommen. Ansonsten ist deine Argumentation gefühlsduselig und damit nicht objektiv. Ich kann doch Fehler der Gegenwart nicht mit Ereignissen der Vergangenheit rechtfertigen. Wenn ich dieses Argumentationsmuster benutzen würde, könnte ich auch Srebrenica rechtfertigen, oder das Vorgehen Israels im heutigen Gaza und, und, und.

    Balkaner, Südeuropäer und Türken, mit Emotionen hast Du sie im Sack...echt, ey...
    Ich hab noch viel Liebe in mir.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Amerikanische Politik: Lügen und Morde für Profite
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 20:35
  2. 90 Jahre Gefängnis für die AKSH-UCK Mord Brenner
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 20:36
  3. Albaner und deren Vorstellungen von Raub und Mord
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 19:11
  4. Albaner und ihre Raub und Mord Vorstellungen
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2004, 19:07
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2004, 11:16