BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Lage in Spanien spitzt sich immer mehr zu

Erstellt von Zurich, 15.02.2008, 16:21 Uhr · 32 Antworten · 2.383 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Nein... Die Serben sind sicherlich nicht mit der Argumentation des Präzedenzfalles gekommen um Angst und Unstabilität in der Welt zu schnüren. - So ein Blödsinn (und ausserdem.... was hätten sie davon?).

    Doch sind sie, denn anhand dieser Argumentation versuchten sie, bei so vielen Ländern wie möglich, die ebenfalls Probleme mit Minderheiten haben, Ängste zu schüren, nach dem Motto: Wenn ihr ein unabhängiges Kosova anerkennt, dann muss man auch die Unabhängigkeit der Minderheit in eurem eigenen Land anerkenennen!

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Sie wollten bloss darauf hinweisen, dass man im Kosovo keine Ausnahme machen darf. Es gibt Internationale Rechte der UNO und gegen die darf man nun mal nicht verstossen oder irgendwelche Ausnahmen machen (darf man ja auch sonst vor gewöhnlichen, zivilen Gerichten auch nicht. Gesetze sind Gesetze).
    Und wieso spielt sich Serbien, dessen Kriegsverbrecher noch nicht ausgeliefert sind jetzt plötzlich als der Verfechter der Gesetze und der der Rechte der Völker auf? Im Krieg in Kosova, dass das Ganze ja verursacht hat, hat die serbische Regierung gegen die Genver-Konventionen verstossen, nicht ohne Grund fand sich eurer ehemaliger Führer vor Gericht wieder, wo er sich wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantworten musste!

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Leider verstossen die USA immer und immer wieder gegen UNO-Gesetze oder UNO-Entscheidungen. Mit anderen Worten: Die USA interessiert die UNO nicht, und hat es nie, weil sie die alleinige Weltmacht momentan noch auf der Welt darstellen. Aber Gott sei dank, wird langsam wieder ein Gleichgewicht in der Welt gestellt.
    Was hätte die USA und die wichtigsten EU-Staaten deiner Meinung nach tun sollen? Die UNO war DANK dem Veto Russlands blockiert. Russland war es, der die beste Lösung, die jetzt umgesetzt wird, verbockt hat, nämlich der Athisaari-Plan. Mit der Begrpndung, es müsse eine Lösung geben, die für beide Parteien akzeptabel sei und das obwohl alle wussten, dass es keine Lösung gibt, zwischen diesen Streitparteien, da beide völllig entgegengesetzte Standpunkte vertraten! Es waren die Albaner die die volle Unabhängigkeit forderten und die Serben höchstens eine weitrechende Autonomie, so musste also eine Kompromisslösung her und das war und ist der Athisaari-Plan, denn er sieht eine überwachte Unabhängigkeit vor. Das ist ein Kompromiss, auch für die Albaner gewesen!

    Und es war die UNO selber, die gesagt hat, der momentane Schwebezustand könnte eskalieren, es muss eine Lösung her!

    Und die Lösung wird jetzt umgesetzt, mit oder ohne Serbien...

  2. #22
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Doch sind sie, denn anhand dieser Argumentation versuchten sie, bei so vielen Ländern wie möglich, die ebenfalls Probleme mit Minderheiten haben, Ängste zu schüren, nach dem Motto: Wenn ihr ein unabhängiges Kosova anerkennt, dann muss man auch die Unabhängigkeit der Minderheit in eurem eigenen Land anerkenennen!
    NEIN!!! Mein Volk hat sicherlich keine Interesse daran, dass es anderswo Unruhen gibt und Blut fliesst!!! Diese Behauptung ist völlig überissen! Es geht um andere Sachen und Gründe, aber sicherlich nicht um das!!!





    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Und wieso spielt sich Serbien, dessen Kriegsverbrecher noch nicht ausgeliefert sind jetzt plötzlich als der Verfechter der Gesetze und der der Rechte der Völker auf? Im Krieg in Kosova, dass das Ganze ja verursacht hat, hat die serbische Regierung gegen die Genver-Konventionen verstossen, nicht ohne Grund fand sich eurer ehemaliger Führer vor Gericht wieder, wo er sich wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantworten musste!
    Wieso es schwer ist Mladic und Karadzic auszuliefern, habe ich hier X Mal erklärt. Serbiens Präsident Tadic und seine Regierung (die jetztige Regierung Serbiens, seine!!!) können da nicht viel machen, noch wissen sie wo sie sind.





    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Was hätte die USA und die wichtigsten EU-Staaten deiner Meinung nach tun sollen? Die UNO war DANK dem Veto Russlands blockiert. Russland war es, der die beste Lösung, die jetzt umgesetzt wird, verbockt hat, nämlich der Athisaari-Plan. Mit der Begrpndung, es müsse eine Lösung geben, die für beide Parteien akzeptabel sei und das obwohl alle wussten, dass es keine Lösung gibt, zwischen diesen Streitparteien, da beide völllig entgegengesetzte Standpunkte vertraten! Es waren die Albaner die die volle Unabhängigkeit forderten und die Serben höchstens eine weitrechende Autonomie, so musste also eine Kompromisslösung her und das war und ist der Athisaari-Plan, denn er sieht eine überwachte Unabhängigkeit vor. Das ist ein Kompromiss, auch für die Albaner gewesen!
    Der Athisaari-Plan ist kein Kompromiss (sieht man sogar bei den jetzigen Reaktionen!!!). Der Serbische Vorschlag war mehr als ein Kompromiss. Ein Kompromiss in jedem anderen Land wäre eine normale Autonomie. Doch der serbische Vorschlag war ein Kompromiss, eines Kompromisses, eines Kompromisses (bis an die Gränze der Erträglichkeit). Doch der Athisaari-Plan ist kein Kompromiss, wenn die Lösung zu 95% auf albanischer Seite liegt. Ein Kompromiss wäre eine erträgliche 50:50-Lösung, der Serbische Vorschlag war so was wie eine 20:80-Lösung. Die volle, totale Unabhängigkeit wäre eine 0:100-Lösung (für die Albaner) und die Autonomie-Abschaffung (Milosevic-Modell), wäre eine 100:0-Lösung für die Serben. Jetzt kannst du dir selber ausrechnen wo der Athisaari-Plan da liegt.





    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Und es war die UNO selber, die gesagt hat, der momentane Schwebezustand könnte eskalieren, es muss eine Lösung her!

    Und die Lösung wird jetzt umgesetzt, mit oder ohne Serbien...
    Und die Lösung heisst: Albaner Gewinner, Serben Verlierer. Super """"Kompromiss""""" muss man den westlichen Staaten echt lassen.
    Zudem das internationale Recht mit Füssen getreten wurde, wegen dem Ausnahme-Fall Kosovo. Aber die USA (als momentan noch mächtigstes Land der Welt) sind nun mal befugt sich über die UNO zu stellen und Ausnahmen zu erstellen und internationales Recht zu brechen.

  3. #23

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    die eta wird nicht vom volk getragen.

    die basken werden von spanien nicht unterdrückt und bei der ausübung ihrer recht gehindert.

    dazu muss noch gesagt werden das die spanische polizei gezielt gegen die eta-mitglieder vorgeht und die zivilbevölkerung in ruhe lässt.

    und zürich auch wenn den gleichen text 100 mal postest gewinnt dieser nicht mehr an bedeutung.

    im übrigen gehört es sich wie einen wie du dich selbst siehst und gibst das beim eröffnen von einem thread auch stellung dazu beziehst.
    da ansonsten als spam erachtet werden kann.

    wobei da wieder die demagogische ader in zittern kommt ,weil du hier etwas versuchst zu vergleichen welches sich nicht verglechen lässt .


    solltes im tagesanzeiger von heute die analyse vom wolfgang bendek lesen in bezug auf KOSOVAS RECHT AUF SELBSTBESTIMMUNG.
    wann wurden die albaner< im kosovo unterdrückz eher, ihr unterdrückt eher alle anderen.

  4. #24

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von lepotan Beitrag anzeigen
    wann wurden die albaner< im kosovo unterdrückz eher, ihr unterdrückt eher alle anderen.

    wegen dieser verleumdung verdienst du eine verwarnung.
    ich verstehe nicht warum sowas geduldet wird.

  5. #25
    Lopov
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Nein... Die Serben sind sicherlich nicht mit der Argumentation des Präzedenzfalles gekommen um Angst und Unstabilität in der Welt zu schnüren. - So ein Blödsinn (und ausserdem.... was hätten sie davon?).
    Sie wollten bloss darauf hinweisen, dass man im Kosovo keine Ausnahme machen darf. Es gibt Internationale Rechte der UNO und gegen die darf man nun mal nicht verstossen oder irgendwelche Ausnahmen machen (darf man ja auch sonst vor gewöhnlichen, zivilen Gerichten auch nicht. Gesetze sind Gesetze).
    weißt du warum in kosovo eine ausnahme gemacht wird? weil sich serbien auch nicht an gesetze oder völkerrecht hält. vertreibungen und morde haben die rechte der serben gekürzt. man kann es als rache für ihre verbrechen sehen. so ist es nun mal. die serben sind selbst für ihre lage schuld.

    Leider verstossen die USA immer und immer wieder gegen UNO-Gesetze oder UNO-Entscheidungen. Mit anderen Worten: Die USA interessiert die UNO nicht, und hat es nie, weil sie die alleinige Weltmacht momentan noch auf der Welt darstellen. Aber Gott sei dank, wird langsam wieder ein Gleichgewicht in der Welt gestellt.
    dass die USA ein großes problem ist, müsste inzwischen jedem klar sein. ich mag die USA selbst nicht.

  6. #26
    Lopov
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    wegen dieser verleumdung verdienst du eine verwarnung.
    ich verstehe nicht warum sowas geduldet wird.
    lepotan hat irgendwie absolut keine ahnung was am balkan abgeht:? den darf man nicht ganz ernst nehmen

    der kommt immer nur mit billigen parolen

  7. #27

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Zitat Zitat von lepotan Beitrag anzeigen
    wann wurden die albaner< im kosovo unterdrückz eher, ihr unterdrückt eher alle anderen.

  8. #28
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    weißt du warum in kosovo eine ausnahme gemacht wird? weil sich serbien auch nicht an gesetze oder völkerrecht hält. vertreibungen und morde haben die rechte der serben gekürzt. man kann es als rache für ihre verbrechen sehen. so ist es nun mal. die serben sind selbst für ihre lage schuld.
    1.) Schau dir mal all die Ereignisse im Kosovo der letzen 100 Jahre. Nicht nur die Serben waren Täter, auch Albaner. Nicht nur die Albaner haben gelitten, auch die serbische Minderheit im Kosovo.
    Die Sache schön Schwarz/Weiss-Darzustellen finde ich unter aller Sau.
    2.) OK.... Milosevic hat mit seiner Tyranei vieles falsch gemacht und jede seine verbrecherische Tat verurteile ich bis auf's Schärfste (auch wenn er nicht der einzige Schuldige im Balkan-Konflikt war), trotzdem!!!!! Und Serbien wurde mehrmals dafür bestraft. So... Monate und Jahre vergingen und dann.... Milosevic wurde vom eigenen Volk gestürtzt, wurde dann ans Kriegsverbrechertribunal ausgeliefert, und das Serbien schlug einen europäischen Weg ein, Milosevic ist längst tot!!! So....
    Jetzt lautet die Frage (bezogen auf deine Aussage): Wollte man in den Status-"Verhandlungen" eine vernünftige Lösung finden, oder nochmals bzw. erneut bestrafen?





    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    dass die USA ein großes problem ist, müsste inzwischen jedem klar sein. ich mag die USA selbst nicht.
    Gut. Bin da deiner Meinung.

  9. #29
    Lopov
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Jetzt lautet die Frage (bezogen auf deine Aussage): Wollte man in den Status-"Verhandlungen" eine vernünftige Lösung finden, oder nochmals bzw. erneut bestrafen?
    ich denke, dass die unabhängigkeit eine strafe sein soll. ich bin mir sogar ziemlich sicher. rein sachlich betrachtet ist es wahrscheinlich nicht gerecht. nur gerecht war serbien auch nicht.

    schwarz/weiß-denken tu ich bestimmt nicht. es tut mir leid, aber die serben haben am meisten gewütet. irgendwann musste die strafe kommen. es hätte niemals zur unabhängigkeit kommen müssen.

    bezüglich milosevic: ja er ist weg, aber mladic und karadzic und viele andere laufen noch frei herum. außerdem ist nikolic bestimmt kein stück besser. wenn er die möglichkeit hätte, wäre kosovo wahrscheinlich schon halb zerstört. und halb serbien steht hinter diesem wahnsinnigen ...

  10. #30
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    In Spanien wird jetzt was passieren!
    Wenn nicht durch das Kosovo dann doch spaetestens wenn die Russische Foederation Abchasien und Ossetien emanzipiert.
    Auch China wird fuer Signale sorgen.
    Wenn man die Katalanen fuer ein gemeinsames Vorgehen gewinnen kann ist es sowieso aus mit Spanien.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Jemen spitzt sich die Lage zu
    Von ProudEagle im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.10.2015, 09:23
  2. Rohstoffstreit spitzt sich zu
    Von Yoschimitsu im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 20:07
  3. Lage in Kirgistan immer mehr außer Kontrolle
    Von DZEKO im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 23:20
  4. Bankenkrise spitzt sich zu.
    Von Perun im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 17:02
  5. Der Browser IE entpuppt sich immer mehr als Kathastrophe
    Von lupo-de-mare im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 22:57