BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Letten feiern Waffen-SS

Erstellt von Schiptar, 17.03.2006, 00:12 Uhr · 22 Antworten · 1.022 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    802
    Zitat Zitat von Schiptar
    Bei mir hätte er für den Spruch 'ne Verwarnung kassiert.
    Jep schön, bist hier nicht Mod, also Fresse halten!

  2. #12
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Schiptar
    zudem wurden viele auch gar nicht erst von den Deutschen gefragt, sondern einfach nur so eingezogen.
    Es ging in erster Linie um die Unabhängigkeit seines eigenen Landes. Jeder Patriot würde damals in dieser Oraganiosation beitreten. Man hatte schließlich nur 2 Möglichkeiten:
    1) entweder eine sowjetische Kolonie sein und unter der russischen Sohle verderben
    oder
    2) die Unabhängigkeit mit Hilfe der Deutschen, auch wenn schon die Faschisten waren. Die Faschisten waren genauso verbrecherisch wie die Kommunisten, aber zumindest konnte mit denen frei bleiben.


    Zitat Zitat von Schiptar
    Die Letten in der Waffen-SS kämpften natürlich unter dem Eindruck der sowjetischen Besatzung Lettlands 1940-41 und sahen die Deutschen demzufolge als Befreier
    Das waren die auch. Sie haben's nicht aus einer selbstlosen Liebe gegenüber den Letten getan, sie hatten die Interresse dass die besetzten Gebiete möglichst unter stabiler Kontrolle blieben.

    Zitat Zitat von Schiptar
    -- was aber ein Trugschluß war. (In Lettland hatten 700-800 Jahre lang deutsche Adelige geherrscht, so daß die Nazis gar nicht daran dachten, in Zukunft einen unabhängigen lettischen Staat zuzulassen.)
    Das sind Spekulationen, die genauso richtig, wie auch falsch sein können.

  3. #13
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Punisher
    Dieser Tag soll für die Letten unvergesslich sein! Weiter so!
    Sich für die Nazis verheizen lassen während diese über 90% der Juden im Land ermorden, ist ja eine äußerst ehrenwerte Sache, wie? Du Depp.
    Die Zivilbevölkerung wusste von diesen Morden nicht. Außerdem hatten die Juden eifrig mit den Sowjets kollaboriert, daher waren sie nicht sehr beliebt in Lettland, was ja natürlich auch verständlich ist. (in Rumänien war's auch so)

  4. #14

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    802
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Punisher
    Lieber würde ich in einem deutsch-kontrollierten Raum leben, als in einem Land indem die Russen herrschen.

    Einfach Russen zu sagen reicht auch!
    Gez. Mitsurugic
    Bei mir hätte er für den Spruch 'ne Verwarnung kassiert.
    Ich lasse ihn für 's erste meiner Gnade teilhaben. Ab jetzt gilt für ihn hier: "Noch so 'n Spruch, Kieferbruch!"
    Angst machst du mir damit nicht, albanophiler Serbe!

  5. #15
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Punisher
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Punisher
    Lieber würde ich in einem deutsch-kontrollierten Raum leben, als in einem Land indem die Russen herrschen.

    Einfach Russen zu sagen reicht auch!
    Gez. Mitsurugic
    Bei mir hätte er für den Spruch 'ne Verwarnung kassiert.
    Ich lasse ihn für 's erste meiner Gnade teilhaben. Ab jetzt gilt für ihn hier: "Noch so 'n Spruch, Kieferbruch!"
    Angst machst du mir damit nicht, albanophiler Serbe!
    Hui, da ist jemand aber scharf auf eihe Verwarnung.
    Es geht nicht darum dir Angst einzujegen, sondern gewisse Regeln einzuhelten.

    Kriegst jetzt erstmal eine.

  6. #16

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    802
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Punisher
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Punisher
    Lieber würde ich in einem deutsch-kontrollierten Raum leben, als in einem Land indem die Russen herrschen.

    Einfach Russen zu sagen reicht auch!
    Gez. Mitsurugic
    Bei mir hätte er für den Spruch 'ne Verwarnung kassiert.
    Ich lasse ihn für 's erste meiner Gnade teilhaben. Ab jetzt gilt für ihn hier: "Noch so 'n Spruch, Kieferbruch!"
    Angst machst du mir damit nicht, albanophiler Serbe!
    Hui, da ist jemand aber scharf auf eihe Verwarnung.
    Es geht nicht darum dir Angst einzujegen, sondern gewisse Regeln einzuhelten.

    Kriegst jetzt erstmal eine.
    Wieso krieg ich jetzt eine?

    Lies dir lieber mal die Regeln durch!!!

  7. #17
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    @Vasile: Die Nazis waren ganz sicher nicht an einer Unabhängigkeit Lettlands interessiert. Gibt ein Zitat (des zuständigen Reichskommissars, wenn mich nicht alles täuscht), der sagte, es sei verbrecherisch einafch ein Land zu verschenken, daß der deutsche Landser unter Einsatz seines Blutes erobert habe.
    Reichsführer-SS Himmler stellte allerdings nach Stalingrad, als er die Aufstellung von lettischen Waffen-SS-Verbänden betrieb, eine Autonomie für Lettland in Aussicht... Zu der es aber nie kam.

    Zu sagen, die Letten hätten von den Judenmorden nichts gewußt, ist Quatsch.
    Und genau wie überall anders auch, beteiligten sich auch lettische Kommandos unter der Führung deutscher SD-Einsatzgruppen an den Judenmassakern, ebenso wie Mitglieder der lettischen Schutzpolizei, von Studentenverbindungen und der lettischen Miliz "Aizsargi".

    Zu sagen, die Juden hätten mit den Sowjets kollaboriert, grenzt an antisemitische Verleumdung. Diese Geschichten wurden ab dem Sommer '41 gezielt von den Nazi-Besatzern und einheimischen lettischen Faschisten verbreitet. Die Sowjets deportierten selber eine Menge lettischer Juden als sog. "Klassenfeinde" ins Innere der UdSSR. Aber es gab natürlich auch viele bes. junge lettische Juden, die hofften, die Sowjets würden wenigstens für weniger antisemitische Verhältnisse sorgen, als das unter der nationalistischen Diktatur von Karlis Ulmanis der Fall gewesen war.

  8. #18
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    PS: An Literatur kann ich u.a. folgende Titel empfehlen:

    1) Ezergailis, Andrew: The Holocaust in Latvia: The Missing Center, Riga 1996.
    2) Ezergailis, Andrew: The German Occupation of Latvia. 1941-1945. What Did America Know?, Riga 2002.
    3) Kasekamp, Andres: “Radical Right-Wing Movements in the North-East Baltic,” in: Journal for Contemporary History 1999, 34 (4), 587-600.
    4) Press, Bernhard: Judenmord in Lettland 1941-1945, Berlin 1992.

  9. #19

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Vasile, ich bin Geschockt so etwas aus deinem Munde zu hören!
    Nicht nur das es von Unwissenheit zeugt, nein es ist auch verdammt noch mal Faschistisch gedacht!

  10. #20
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Schiptar, die Deustchen hatten auch die Rumänen geholfen, Bessarabien und die Nordbukowina zurückzugeben. Sogar haben wir auch einen Territorium zwischen dem Dnestr und Bug als Ausgleich für dem Verlust von Nordsiebenbürgen bekommen.
    Warum sollte es mit den Letten anders werden? Du erwähnst hier (genauso wie ich) Vermutugen, aber keine Eindeutigkeiten, denn ein klarer Status, den Lettland haben sollte bleibt für immer unbekannt.
    Die lettische Zivilbevölkerung ahtte voin den Morden nichts gewusst und auch die lettischen Kommandos kannte nur Einzelfälle. Und getötet wurden nicht nur die Juden, sondern auch die Russen. Es war Krieg.

    Schiptar, die Judne haben überall in Osteuropa mit den Sowjets kollaboriert und man muß kein Antisemit sein um das zuzugeben.
    In Rumänien haben sich die Juden als Partisanen gegen die rumänische Verwaltung organisiert. Sie haben Attentate verübt und nach der Besetzung Bessarabiens durch die Sowjets 1940 die Machtpositionen in der neu eingeführten soiwjetischen Verwaltung übernommen. Als Teil diese kriminellen Staatsapparates tragen die Juden dort eine Mitverantwortung für die Deportation von 2,3 Mio. Rumänen und das Töten von 0,7 Mio. Rumänen. Im Baltikum war auch so.
    Ei gutes Buch darüber: (Paul Goma - Săptămâna roşie 28 iunie - 3 iulie sau Basarabia şi Evreii) 2002. Das Buch ist leider auf rumänisch verfasst und beschreibt die Rolle der nichtrumänischen Bevölkerung für dem Genozid in Bessarabien und Nordbukowina. Paul Goma ist kein Faschist, sonder ein antikommunistischer Dissident, der ursprünglich aus Bessarabien kommt.


    Über die Gründe warum die Juden mit den kriminellen Sowjets so eifrig kollaboriert haben kann man viel diskutieren. Ich vermute dass es eine Gegenreaktion zu dem Nationalismus und Faschismus in den osteuropäischen Länder war.
    Dennoch kommt man zum Ende zum Entschluss dass im zweiten Weltkrieg auf beiden Seiten Mörder waren. Alle waren an Morde beteiligt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. neue waffen
    Von Albobaner im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 17:57
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 04:42
  3. Der Waffen Thread
    Von im Forum Rakija
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.06.2006, 15:59
  4. Waffen im Beichtstuhl
    Von Gast829627 im Forum Rakija
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 06:59
  5. chemische waffen
    Von Funky im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.09.2004, 14:44