BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 391011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 139

Live your myth in greece!

Erstellt von Cobra, 14.06.2013, 14:21 Uhr · 138 Antworten · 4.634 Aufrufe

  1. #121
    Yunan
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Der Satz zeigt Jung, das Flasche leer.
    Ich hab nicht Trottel benutzt. Zu meiner Zeit nannte man das Respektlosikeit und da gabs vom Vater schon mal ne Watschn. Ob ich recht oder Unrecht hatte.
    Ich bin jünger als Deine Eltern. Aber egal.
    Ja auch Du hast jemanden aus meiner Generation, der Dich hervorgebracht hat.
    Schau mal wie ich mit Afroasiatis red. Ist doch ziemlich Deiner Meinung nahe. Ich hör mir das auch an.
    Mach mir sogar Gedanken.
    Ich mach keinen Unterschied des Alters. Aber denk Dir nichts....den Fehler machte ich auch....ja ja, wir wissen alles besser.
    Zugegeben erst jetzt, da das Land am brennen ist. Das kannst Du mir vorwerfen. Obwohl es nicht ganz stimmt.
    Aber meine Diskussionen veränderten im meinem Umfeld genau so viel wie die hier im BF in Griechenland.
    Wir wollten mal ein Vorbau (Meine Eltern nicht ich) fürs Haus. Also so ein Dach über der Terasse.
    Wir gaben den Auftrag einem aus dem Dorf, weil wir meinten es in unserer Umgebung zu tun.
    Was hat er (Kommunist) gemacht? Er kaufte kein Holz sondern hackte es aus dem umliegenden Wald.
    lagerte es nur ne gewisse Zeit (übern Winter) und verbaute es.
    Alles mussten wir wieder abreissen.
    Aber eins mussten wir ihm lassen. Als Kommunist wusste er wie er den Gewinn steigern könnte.
    Warum ich Dir das erzähle und ich könnte Dir mehr erzählen. Weil Du vorhin meintest wir taten nichts. So viele Geschichten....drum hab ich auch kein Mitleid mit dem Jungen auf dem Foto, auch wenn er recht haben sollte das er ihnen die blanke Hand zeigt.
    Aber Jeder sollte sich mal an die eigene Nase fassen. Auch Du.
    Es fällt schwer eine ernsthaftere Diskussion zu führen wenn du ständig zwischen Sarkasmus und ernsten Argumenten schwankst. Es hat keinen Sinn eine ernste Antwort zu geben wenn nur die Antwort nur irgendein Gelaber ist. Jetzt, nach zig Seiten gespame, plötzlich so zu tun als hätte die ganze Zeit ein Austausch von Argumenten stattgefunden, ist die Annahme der Opferrolle.

    Wie dem auch sein... Wenn ich der älteren Generation ihre Fehler vorwerfe, dann heißt dass nicht dass die neue sie nicht auch machen könnte. Damit eben das nicht passiert, muss es möglich sein aus alten Fehlern zu lernen, die der Gesellschaft seit 30 Jahren widerfahren sind und dabei hilft keine Politik, die die alten Gewohnheiten nur umbenennt und so genauso oder noch schlimmer vorantreibt. Was aktuell in Griechenland passiert ist die Verhinderung eben dieses Lernvorgangs und die Zementierung alter, schlechter Gewohnheiten, der Versuch der Etablierung eines pro-westlichen Weltbilds (das uns genau in diese Situation gebracht hat) und die Abkehr von allem was unser Volk über 3000 Jahre hinweg hervorgebracht und perfektioniert hat.
    In einem Griechenland dass von seiner Jugend bestimmt wird, geht es nicht um kapitalistisch oder kommunistisch, national oder international sondern darum, uns der ganzen Begriffe und Kategorien, die uns von unserer Elite aufzwungen wurden, zu verabschieden und einen neuen Weg zu beschreiten der auf alten Erkenntnissen beruht. Die Kommunisten waren ganz genauso Teil des Systems und haben sich als einzigen Gegenpol zum Kapitalismus stilisiert aber woher kommt den bitte der Kommunismus? Er ist genauso eine materialistische Ideologie, die in Europa für Europa "erfunden" wurde und genauso imperialistisch vorging wie der Kapitalismus.

    Griechenland muss sich von diesen Ideen verabschieden um unabhängig zu werden, wir sind als Land nicht messbar in Größen, die im Westen definiert werden.

  2. #122

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich bin mit dir. Die Frage ist aber nicht, ob man Schulden tilgen muss. Ich glaube, jeder weiß, dass er ein Teil des Geldes nicht sehen wird. Die Frage ist aber, wie sich Gr. mit diesem Vertrauensverlust wieder billig Geld ausleihen kann. Menschen haben nunmal keinen Reset-Knopf.

    Natürlich können die Griechen sagen "Leckt uns am Arsch, wir sind halt nicht mehr zahlungsfähig" aber das danach ist halt problematisch.
    Ich denke, der Vertrauensverlust ist schon da, den kann man sowieso nicht vermeiden. So weit ich weiß, es gilt fast als sicher, dass weitere Teil-Schuldentilgungen folgen. Nur dass das jetzt von Deutschland gesteuert wird, das naturgemäß in erster Linie an seinen Interessen denkt, und nicht diesen von Griechen.

    Dass Griechenland wieder bald Geld (außer von Troika) billig ausleihen kann, kann man schon vergessen, oder? Ich weiß nicht, was die Möglichkeiten dafür sind, aber ich denke, man muss in einer Wirtschaft ohne Kredite aus dem Ausland umorientieren. Wenn der Preis dafür ein große Senkung des Pro-Kopf-Einkommens ist, dann muss man ihn vielleicht bezahlen. In diesem Fall muss man mit sozialstaatlichen Maßnahmen viel tun, um die am meisten gefährdeten Teilen der Gesellschaft zu schützen.

  3. #123
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Ich weiß nicht, was die Möglichkeiten dafür sind, aber ich denke, man muss in einer Wirtschaft ohne Kredite aus dem Ausland umorientieren.
    Das schreibst du so leicht. Um das in die Wege zu leiten, muss man das eigene Leben außen vor lassen. Ohne irgendeinen privaten Erfolg zu verzeichnen muss man Mehrwert erzeugen.

    Darin sind Türken wirklich Weltmeister. Vielleicht sollte man sich mit den Türken kurzschließen.

  4. #124
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.064
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Es fällt schwer eine ernsthaftere Diskussion zu führen wenn du ständig zwischen Sarkasmus und ernsten Argumenten schwankst. Es hat keinen Sinn eine ernste Antwort zu geben wenn nur die Antwort nur irgendein Gelaber ist. Jetzt, nach zig Seiten gespame, plötzlich so zu tun als hätte die ganze Zeit ein Austausch von Argumenten stattgefunden, ist die Annahme der Opferrolle.

    Wie dem auch sein... Wenn ich der älteren Generation ihre Fehler vorwerfe, dann heißt dass nicht dass die neue sie nicht auch machen könnte. Damit eben das nicht passiert, muss es möglich sein aus alten Fehlern zu lernen, die der Gesellschaft seit 30 Jahren widerfahren sind und dabei hilft keine Politik, die die alten Gewohnheiten nur umbenennt und so genauso oder noch schlimmer vorantreibt. Was aktuell in Griechenland passiert ist die Verhinderung eben dieses Lernvorgangs und die Zementierung alter, schlechter Gewohnheiten, der Versuch der Etablierung eines pro-westlichen Weltbilds (das uns genau in diese Situation gebracht hat) und die Abkehr von allem was unser Volk über 3000 Jahre hinweg hervorgebracht und perfektioniert hat.
    In einem Griechenland dass von seiner Jugend bestimmt wird, geht es nicht um kapitalistisch oder kommunistisch, national oder international sondern darum, uns der ganzen Begriffe und Kategorien, die uns von unserer Elite aufzwungen wurden, zu verabschieden und einen neuen Weg zu beschreiten der auf alten Erkenntnissen beruht. Die Kommunisten waren ganz genauso Teil des Systems und haben sich als einzigen Gegenpol zum Kapitalismus stilisiert aber woher kommt den bitte der Kommunismus? Er ist genauso eine materialistische Ideologie, die in Europa für Europa "erfunden" wurde und genauso imperialistisch vorging wie der Kapitalismus.

    Griechenland muss sich von diesen Ideen verabschieden um unabhängig zu werden, wir sind als Land nicht messbar in Größen, die im Westen definiert werden.
    1. Das ganze BF ist voller Sarkassmus incl. Dir.
    2. ich seh das so, das ich mich zu mindestens bei Sinpatrioten mit Beschimpfungen zurück halte.
    3. das Einzigste was es vor 3000 Jahren nicht gab zum Gegensatz heute ist die Globalisierung.
    4. Ich bin ja Deiner Meinung mit Veränderung. Aber ich seh, und das nur Leider, nur ne Veränderung innerhalb der bestehenden Spielregeln, da mit Deiner Version ohne Mitziehen der Anderen der Erfolg nicht nur ausbleibt sondern uns mehr in die Scheisse reinreitet.
    5. Falls es doch ne Möglichkeit für Deine Version geben sollte, für die ich übrigens ja auch ein Ohr hätte, müsstest Du schon Fakten nennen und nicht nur Luftblasen. Bis jetzt nämlich hast Du auch nichts konkretes geschrieben. Ein Beispiel: Du redest höchstens davon, dass wir Griechen ein Perpedomobile benötigen aber nicht erklärt (auch nicht mal ansatzmässig) wie wir das bauen sollen.
    Nur Luft, weist Dich Jemand da drauf , Beleidigungen auf Generationen und auch Persönliche sind dabei. Noch mal, auch Du entstandest meiner Generation. Bevor Du Schuldzuweisungen um Dich wirfst, Schau mal in Deiner Nähe und auch bei Dir selbst. Du bist nämlich nicht mal im Jahr 2000 geboren sondern auch älter.

  5. #125
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871

  6. #126
    Yunan
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    1. Das ganze BF ist voller Sarkassmus incl. Dir.
    2. ich seh das so, das ich mich zu mindestens bei Sinpatrioten mit Beschimpfungen zurück halte.
    3. das Einzigste was es vor 3000 Jahren nicht gab zum Gegensatz heute ist die Globalisierung.
    4. Ich bin ja Deiner Meinung mit Veränderung. Aber ich seh, und das nur Leider, nur ne Veränderung innerhalb der bestehenden Spielregeln, da mit Deiner Version ohne Mitziehen der Anderen der Erfolg nicht nur ausbleibt sondern uns mehr in die Scheisse reinreitet.
    5. Falls es doch ne Möglichkeit für Deine Version geben sollte, für die ich übrigens ja auch ein Ohr hätte, müsstest Du schon Fakten nennen und nicht nur Luftblasen. Bis jetzt nämlich hast Du auch nichts konkretes geschrieben. Ein Beispiel: Du redest höchstens davon, dass wir Griechen ein Perpedomobile benötigen aber nicht erklärt (auch nicht mal ansatzmässig) wie wir das bauen sollen.
    Nur Luft, weist Dich Jemand da drauf , Beleidigungen auf Generationen und auch Persönliche sind dabei. Noch mal, auch Du entstandest meiner Generation. Bevor Du Schuldzuweisungen um Dich wirfst, Schau mal in Deiner Nähe und auch bei Dir selbst. Du bist nämlich nicht mal im Jahr 2000 geboren sondern auch älter.
    Ich sehe nirgendwo irgendeine Art festgeschriebener und verbindlicher Spielregeln, ich sehe nicht einmal ein Spiel. Es gibt keine universellen Regeln an die sich alle zu halten haben was Politik und Macht angeht in einer Welt, die seit 500 Jahren wirtschaftlich und politisch dominiert wird von westlichen Staaten. Globalisierung wie sie heute vorangetrieben wird hat nichts mit gesundem kulturellem Austausch der Völker zu tun, auch die Globalisierung läuft nicht nach einen festgeschriebenem Muster ab sondern ist in ihrer Form beeinflussbar sobald das Monopol westlicher Staaten gebrochen ist.

    Ich bin nicht dazu da um Gebrauchsanweisungen für irgendein Problem zu liefern, niemand existiert aus diesem Grund. Ich sehe Probleme, ich sehe Missstände und ich sehe potenzielle Lösungen. Diese Lösungen beziehen sich sowohl auf kurzfristige als auch auf mittel- und langfristige Zeitspannen; sie laufen sich im regionalen, nationalen, regional-internationalen und globalen Maßstab ab; sie sind geprägt von der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft, von einer chronologischen Betrachtungsweise als auch von allgemeingültiger, rationaler Natur; sie beziehen theoretische Überlegung als auch praktisch Umsetzung ein.
    Wie stellst du dir also vor, dass ich dir antworte auf eine simpel erscheinende Frage, die ein Mindestmaß an bereits erfolgter und kontextualisierter Diskussion erfordert? Solche Antworten bekommt man vielleicht im Parlament, die klatschen dir die Lösungsansätze nur so um die Ohren, nur ist das alles Schrott und dummes Gerede mit dem die Leute eingelullt werden sollen. Dümmliche, kurzsichte Lösungen für dümmliche, kurzsichtige Leute.

    Wenn eine Frage besteht die es wert ist erörtert zu werden, dann kann ich diese Frage nur beantworten wenn ich aushole. Nicht weil die Antwort so kompliziert ist sondern weil ich nicht weiß, welchen Hintergrund du hast und welche Überlegungen du dir bisher in welche Richtung gemacht hast. Die Antworten für viele Dinge erscheinen mir vor mir selbst äußerst einfach, logisch und unproblematisch zur Durchsetzung, aber ich habe mir auch stunden-, tage- oder wochenlang darüber Gedanken gemacht und mein Wissen, meine Annahmen und Vermutung dort mit einfließen lassen. Ich kann nicht einfach irgendwelche unvollständigen Antworten hinrotzen.

    Was die Generationen angeht: Meine Kritik an der jetzigen Generation, die die Vormachtstellung hat und das gesellschaftliche Leben gestaltet, richtet sich einzig und alleine dagegen dass sie die alten Ideale verraten und sich von ihnen abgewandt hat um den eigenen, kurzfristigen Erfolgs willen. Ich kritisiere nicht die Ideale und Vorstellungen der Vorfahren und des Volkes sondern wie das alles verfälscht und unter den Teppich gekehrt wird. Deswegen ist letztendlich irrelevant aus welcher Generation jemand kommt solange er die Werte bewahrt. Die größte Strömung deiner Generation hat sich davon entfremdet und das kritisiere ich an euch genauso wie ich es an der Generation 2000 kritisieren würde. Die Werte ändern sich nicht, sie sind immer dieselben, was gestern falsch war ist auch heute falsch und wird auch morgen falsch sein.

  7. #127
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.064
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich sehe nirgendwo irgendeine Art festgeschriebener und verbindlicher Spielregeln, ich sehe nicht einmal ein Spiel. Es gibt keine universellen Regeln an die sich alle zu halten haben was Politik und Macht angeht in einer Welt, die seit 500 Jahren wirtschaftlich und politisch dominiert wird von westlichen Staaten. Globalisierung wie sie heute vorangetrieben wird hat nichts mit gesundem kulturellem Austausch der Völker zu tun, auch die Globalisierung läuft nicht nach einen festgeschriebenem Muster ab sondern ist in ihrer Form beeinflussbar sobald das Monopol westlicher Staaten gebrochen ist.

    Ich bin nicht dazu da um Gebrauchsanweisungen für irgendein Problem zu liefern, niemand existiert aus diesem Grund. Ich sehe Probleme, ich sehe Missstände und ich sehe potenzielle Lösungen. Diese Lösungen beziehen sich sowohl auf kurzfristige als auch auf mittel- und langfristige Zeitspannen; sie laufen sich im regionalen, nationalen, regional-internationalen und globalen Maßstab ab; sie sind geprägt von der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft, von einer chronologischen Betrachtungsweise als auch von allgemeingültiger, rationaler Natur; sie beziehen theoretische Überlegung als auch praktisch Umsetzung ein.
    Wie stellst du dir also vor, dass ich dir antworte auf eine simpel erscheinende Frage, die ein Mindestmaß an bereits erfolgter und kontextualisierter Diskussion erfordert? Solche Antworten bekommt man vielleicht im Parlament, die klatschen dir die Lösungsansätze nur so um die Ohren, nur ist das alles Schrott und dummes Gerede mit dem die Leute eingelullt werden sollen. Dümmliche, kurzsichte Lösungen für dümmliche, kurzsichtige Leute.

    Wenn eine Frage besteht die es wert ist erörtert zu werden, dann kann ich diese Frage nur beantworten wenn ich aushole. Nicht weil die Antwort so kompliziert ist sondern weil ich nicht weiß, welchen Hintergrund du hast und welche Überlegungen du dir bisher in welche Richtung gemacht hast. Die Antworten für viele Dinge erscheinen mir vor mir selbst äußerst einfach, logisch und unproblematisch zur Durchsetzung, aber ich habe mir auch stunden-, tage- oder wochenlang darüber Gedanken gemacht und mein Wissen, meine Annahmen und Vermutung dort mit einfließen lassen. Ich kann nicht einfach irgendwelche unvollständigen Antworten hinrotzen.

    Was die Generationen angeht: Meine Kritik an der jetzigen Generation, die die Vormachtstellung hat und das gesellschaftliche Leben gestaltet, richtet sich einzig und alleine dagegen dass sie die alten Ideale verraten und sich von ihnen abgewandt hat um den eigenen, kurzfristigen Erfolgs willen. Ich kritisiere nicht die Ideale und Vorstellungen der Vorfahren und des Volkes sondern wie das alles verfälscht und unter den Teppich gekehrt wird. Deswegen ist letztendlich irrelevant aus welcher Generation jemand kommt solange er die Werte bewahrt. Die größte Strömung deiner Generation hat sich davon entfremdet und das kritisiere ich an euch genauso wie ich es an der Generation 2000 kritisieren würde. Die Werte ändern sich nicht, sie sind immer dieselben, was gestern falsch war ist auch heute falsch und wird auch morgen falsch sein.
    Ist zu spät. Fakt ist, wir wollen Fußball spielen (= Leben) und sagen auf ein mal: "bei uns gibt's kein Abseits"

    Ich will einfach mal behaupten: mit der Globalisierung ist Deine Art von Veränderung ums Eck. Außer es fällt ein Komet auf uns und die Gesamte Welt erkennt das Zahlungssystem nicht mehr an. Vorsicht meine Meinung.
    Bis dahin spielst auch Du nach den Regeln. Ob Du willst oder nicht.

    Ich sagte schon mal, es gibt ein System, dass nicht nach den Regeln läuft. Schau Dir die Doku "Der Schein trügt" an. Gibt's auch komplett im Internet. Bin mir nicht mal sicher ob's da vorkommt. Da gibt es eine brasilianische Kleinstadt. Die Leute von dort hat man zwangsumgesiedelt. Lebten vorher an der Küste, die wirtschaftlich wertvoll war.
    Die entwickelten ihr eigenes System mit eigener Währung.


    Das kannste aber nicht mit einem kompletten Staat machen, der einfach bestimmte Dinge importieren muss.
    Ausser er müsste nichts importieren.

    Kein Treibstoff, auch für sein Militär, keine Technologie, Pharma, u.s.w.
    Es ist ja schön wie Du schreibst, aber es bleibt ein Perpedomobile.
    Du musst nicht mal mich überzeugen mit Deinem Systemwechsel, sondern die, die in GR hungern. Und das halt nur mit Fakten.
    Da kannste nicht kommen mit:"Ich müsste da ausholen, Griechenland muss sich von Ideen verabschieden und es sind Prowestliche Systeme die uns aufgezwungen worden sind"

    1. Bring mal die Proöstlichen dazu nicht nach prowestlichen Spielregeln zu spielen ( jaja es ist ein Spiel und Su kannst höchstens behaupten Du spielst nicht mit.....aber dennoch tust Du es täglich. Nein Du musst es auch. Ein Slave vor 4000 Jahren hätte zwar sagen können : " ne, ich Spiel nicht mit" dennoch hätte er Hunderttausende Sklaven davon überzeugen müssen gleichzeitig was zu ändern und sich zu wehren. Viel Spass dabei. Bekommst Du bis auf Einen auf Deine Seite, kannst meiner Unterstützung sicher sein.
    2. Um sich von einer Idee zu verabschieden, braucht man ne neue. Sagst ja selbst, dass Du dafür nicht geboren wurdest.
    3. Für Erklärungen mit ausholen bei Hinterfragungen wird Dir kein Hungernder geben. Bist Du :" ....aber" sagst fressen die Dich.

    Und jetzt behaupte nicht nochmal ich bin sarkastisch und mit mir kann man keine Diskussion führen. Außer Du brauchst nur Jasager und Speichellecker.

    Vor allem verkneif Dir die geringste Beleidigung mir gegenüber. Erst recht da Du Dich als wesentlich jünger siehst.

  8. #128
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    iste poli malakes, pou grafete edo se afto to thead..then pate kala..

  9. #129
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.064
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    iste poli malakes, pou grafete edo se afto to thead..then pate kala..
    Alli Vrisia den ixes na vris?

  10. #130
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Alli Vrisia den ixes na vris?
    ti na po alo, anigoune i echthrimas thread, kai emis malonoume metaksi mas...then imaste malakes?
    na kanete oti nomizete...kalo vradi.

Ähnliche Themen

  1. Made In Greece
    Von El Greco im Forum Wirtschaft
    Antworten: 424
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 16:38
  2. Greece, Makedonia..
    Von NickTheGreat im Forum Rakija
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 15:09
  3. Plato :The myth of Atlantis.
    Von Dikefalos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 15:55
  4. Myth zu "Kroaten haben Serbien angefleht"
    Von Ivo2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 19:41
  5. Albania and Greece Mix
    Von pejoni_ch im Forum Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 14:02