BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 139

Live your myth in greece!

Erstellt von Cobra, 14.06.2013, 14:21 Uhr · 138 Antworten · 4.628 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Für wen von euch beiden ist es wohl am egalsten, was die/der andere zu ihrem/seinem Kommentar zu kommentieren hatte?
    Du kannst aber auch nicht einfach mal dich aus dem Gespräch Dritter heraus halten, oder? Mir ist es tatsächlich egal, was Menschen aus einem Internetforum von mir denken.

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Mein Gott drei Millionen Menschen leben unter der Armutsgrenze von 11 Millionen? Es wird sehr schwer mit konjunkturhindernden Maßnahmen die Katastrophe abzuwenden. Stellt sich nur die Frage, warum die Griechen so spät reagiert haben. In den Jahren 2005 - 2008 sah es doch sehr gut aus. Billige Kredite und der dadurch folgende Bau-Boom, das waren doch Jahre, in denen man hätte Boden gut machen können?

    Dazu kommt noch, dass 72% der Uni-Abgänger planen das Land zu verlassen, was im Klartext bedeutet, das Land blutet intellektuell aus. Was für Maßnahmen in so einer Situation? Anscheinend ist man wirklich fest entschlossen, alles falsch zu machen, was falsch zu machen ist.

    Na ja, also was Kreditvergabe etc. betrifft, da läuft es in der Türkei nicht so viel anders, oder?

    Und ansonsten hatten wir in Russland eine solche Situation fast ein ganzes Jahrzehnt lang unter Jelzin. Ich sage nicht, dass der Brain Drain spurlos geblieben ist. Aber wir haben diese Phase überwunden und bei den Griechen denke ich ebenso, dass sie dabei sind und das schon in den Griff bekommen werden. Mein Eindruck ist, solange halbwegs vernünftiges Arbeitsangebot vorhanden ist, werden viele auch bleiben oder wieder kommen, Auch wenn der Durchschnittsverdienst dann vielleicht weniger sein wird als in den Ländern, wo sie vielleicht ausgewandert sind. Ich habe sowieso den Eindruck, dass schon immer auch viele Menschen aus der griechischen Diaspora sehr verbunden sind, geblieben auch mit entsprechender Rückkehrbereitschaft. Und nicht nur unter vielleicht Pensionären, die dann nach getaner Arbeit wieder ihren Lebensabend dort verbringen.

    Natürlich ist viel anzupacken, aber so pessimistisch bin ich nicht

  2. #22
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Verstehe auch nicht, warum dazu jetzt ein eigener Thread nötig war und was das jetzt aussagen soll...




    Das soll aussagen, dass Supertroll.. äh, Supermod Cobra heute geistig wieder mal richtig einen hat fahren lassen.

    Heraclius

  3. #23
    Yunan
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Mein Gott drei Millionen Menschen leben unter der Armutsgrenze von 11 Millionen? Es wird sehr schwer mit konjunkturhindernden Maßnahmen die Katastrophe abzuwenden. Stellt sich nur die Frage, warum die Griechen so spät reagiert haben. In den Jahren 2005 - 2008 sah es doch sehr gut aus. Billige Kredite und der dadurch folgende Bau-Boom, das waren doch Jahre, in denen man hätte Boden gut machen können?

    Dazu kommt noch, dass 72% der Uni-Abgänger planen das Land zu verlassen, was im Klartext bedeutet, das Land blutet intellektuell aus. Was für Maßnahmen in so einer Situation? Anscheinend ist man wirklich fest entschlossen, alles falsch zu machen, was falsch zu machen ist.

    Mit politischen "Missgeschicken" ist das ganze nicht zu erklären sondern mit mutwilliger Zerstörung. Ein Blick in die jüngere Geschichte Griechenlands, also die letzten 50-200 Jahre macht schnell klar, dass die griechische Realität seit 1821 mit der europäischen nichts zu tun hatte und das war den Europäern immer ein Dorn im Auge. Diese ganzen "Maßnahmen" zielen darauf ab, das Land auszubluten und seinen Widerstand zu brechen.

    Es gibt eine internationale Verschwörung mit dem Ziel der Vollendung der Zerstörung meines Landes. Sie begannen 1975 mit Ziel die neugriechische Kultur, sie fuhren mit der Perversion unserer neueren Geschichte und unserer nationalen Identität fort und versuchen jetzt, uns mit Arbeitslosigkeit, Hunger und Verelendung auch biologisch auszulöschen. Wenn sich das griechische Volk nicht vereint erhebt um sie zu aufzuhalten, ist die Gefahr der Auslöschung Griechenlands existent. Ich siedele sie in den nächsten zehn Jahren an. Von uns wird nur das Andenken an unsere Zivilisation und unsere Kämpfe für die Freiheit verbleiben.
    Mikis Theodorakis

    Aus diesem Grund interessieren uns irgendwelche Entschuldigungen aus Europa oder USA nicht.

  4. #24
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.036
    Na ja, also was Kreditvergabe etc. betrifft, da läuft es in der Türkei nicht so viel anders, oder?
    Ja, solange das BIP und die Verschuldung sich die Waage halten, ist es auch kein großes Problem. Das Problem ist in Griechenland eher langfristig. Es ist vergleichbar mit einem Krebsgeschwür, das noch "gefüttert" wurde, anstatt es zu bekämpfen.

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/216170/umfrage/staatsverschuldung-der-tuerkei-in-relationzum-bruttoinlandsprodukt-bip/

    • Griechenland - Staatsverschuldung 2013 | Statistik

    Ich sage nicht, dass der Brain Drain spurlos geblieben ist. Aber wir haben diese Phase überwunden und bei den Griechen denke ich ebenso, dass sie dabei sind und das schon in den Griff bekommen werden.
    Ich hoffe, du behältst Recht aber Russland mit Griechenland zu vergleichen, ist m.E. nicht ganz richtig. Russland ist in allen Belangen größer als Griechenland und kann solche Zeiten besser verkraften. Natürlich werden nicht alle gehen jedoch wäre sogar ein Prozentsatz von 50% eine wirtschaftliche Katastrophe für Griechenland.

    Mein Eindruck ist, solange halbwegs vernünftiges Arbeitsangebot vorhanden ist, werden viele auch bleiben oder wieder kommen, Auch wenn der Durchschnittsverdienst dann vielleicht weniger sein wird als in den Ländern, wo sie vielleicht ausgewandert sind.
    Fakt ist, dass mit weitreichenden Umbrüchen zu rechnen sind. Was die Zukunft bringt, kann man nicht voraussagen, schon gar nicht im Falle Griechenlands. Die EU und ihr zügelloses Verhalten haben die Griechen natürlich in den Ruin getrieben. Das wird sich in den nächsten Jahren auch in diversen Indizes bemerkbar machen. Auf eine Bergfahrt folgt eine Talfahrt. Wie alles wird sich das auch wieder legen.

    Ich habe sowieso den Eindruck, dass schon immer auch viele Menschen aus der griechischen Diaspora sehr verbunden sind, geblieben auch mit entsprechender Rückkehrbereitschaft. Und nicht nur unter vielleicht Pensionären, die dann nach getaner Arbeit wieder ihren Lebensabend dort verbringen.
    Ich glaube, du hast zu viele Eindrücke gesammelt, meine Beste

    Natürlich ist viel anzupacken, aber so pessimistisch bin ich nicht
    Das bist du doch nie! Deswegen bist du mir auch so ans Herz gewachsen

    Ich bin da etwas anders. Mich kann man mit zwei Worten beschreiben. gnadenlos objektiv.

    - - - Aktualisiert - - -

    Mit politischen "Missgeschicken" ist das ganze nicht zu erklären sondern mit mutwilliger Zerstörung. Ein Blick in die jüngere Geschichte Griechenlands, also die letzten 50-200 Jahre macht schnell klar, dass die griechische Realität seit 1821 mit der europäischen nichts zu tun hatte und das war den Europäern immer ein Dorn im Auge. Diese ganzen "Maßnahmen" zielen darauf ab, das Land auszubluten und seinen Widerstand zu brechen.
    Beantworte mir doch mal bitte folgende Fragen.

    1. Hat man euch gezwungen, in die EU einzutreten?
    2. Hat man die griechische Regierung gezwungen, mutwillig die Zahlen zu fälschen?
    3. Haben euch die Europäer eure nicht vorhandene Fiskalpolitik ausgearbeitet?
    4. Wie soll denn dieser Zerstörungsplan konkret aussehen?

  5. #25
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.078
    JUNGE, JUNGE, was für ein BLAMAGETHREAD!!

    Für den Eröffner!!

    Bei mir wäre es wahrscheinlich als Hetzthread in den Müll gewandert.

    Und der werte Cobra geht in Richtung Leute madig machen, ohne Sanktionen.

    Wie kann man sone Scheisse schreiben und selbst keine >Meinung dazu geben.
    Ich habe schon mindestens ein oder zweimal gesehen, wo selbiger Mod bei anderen mit der Begründung, dass keine Meinung dazu kam, es als Spam usw. sanktioniert und in den Müll verschoben hat.

    D.h. wenn er selbst schon keine Meinung hat, kann er zb. so ein Post wie meins ebenfalls nicht werten, ausser mißbräuchlich.
    Ob er kognitiv imstande ist, das Gelesene zu verinnerlichen, werden wir sehen.

    Cobra, was ist mir Dir los, kann ich Dir irgendwie helfen?
    Da läuft was schief mit Dir und Du solltest mal offen darüber sprechen.

    :::::::::::::::::::::::::::::

    Mach Dir um Griechen und Griechenland keine Sorgen.
    Egal was, wer, wo, schreibt, wir haben nicht nur die letzten paar tausend Jahre überlebt, wir werden auch noch die kommenden 10000 überleben.
    Greece is the light, ist shines for ever, till the end

  6. #26
    Diametralis
    Kissingeru, jebem li ti famejliju...

  7. #27
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.036
    Wie ist denn die Situation? Ist Cobra ein dickerer Fisch als Lilith?

  8. #28
    Avatar von Elk873

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    3.547
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Live your myth in grikland

  9. #29

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Ach meinste diese Leute die irgendwelche Forderungen hatten an der GR Regierung??War wohl ein Fake oder die Regierung hat deren Forderungen abgelehnt. Aufjedenfall hat man da nichts mehr von dennen gehört
    Das hier Reiche Diaspora Griechen stellen 600 Milliarden Dollar für GR bereit

  10. #30
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.023
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    ......



    Na ja, also was Kreditvergabe etc. betrifft, da läuft es in der Türkei nicht so viel anders, oder?

    Und ansonsten hatten wir in Russland eine solche Situation fast ein ganzes Jahrzehnt lang unter Jelzin. Ich sage nicht, dass der Brain Drain spurlos geblieben ist. Aber wir haben diese Phase überwunden und bei den Griechen denke ich ebenso, dass sie dabei sind und das schon in den Griff bekommen werden. Mein Eindruck ist, solange halbwegs vernünftiges Arbeitsangebot vorhanden ist, werden viele auch bleiben oder wieder kommen, Auch wenn der Durchschnittsverdienst dann vielleicht weniger sein wird als in den Ländern, wo sie vielleicht ausgewandert sind. Ich habe sowieso den Eindruck, dass schon immer auch viele Menschen aus der griechischen Diaspora sehr verbunden sind, geblieben auch mit entsprechender Rückkehrbereitschaft. Und nicht nur unter vielleicht Pensionären, die dann nach getaner Arbeit wieder ihren Lebensabend dort verbringen.

    Natürlich ist viel anzupacken, aber so pessimistisch bin ich nicht





    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    J.......

    Beantworte mir doch mal bitte folgende Fragen.

    1. Hat man euch gezwungen, in die EU einzutreten?

    Nein, genau so wenig wie Euch drausen zu bleiben.



    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    2. Hat man die griechische Regierung gezwungen, mutwillig die Zahlen zu fälschen?

    Nein, genau so wenig wie die Anderen auf der anderen Seite der Theke wegzuschauen.



    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    3. Haben euch die Europäer eure nicht vorhandene Fiskalpolitik ausgearbeitet?

    Ach, Du meinst die Selben, die auch vor 10 Jahren ihre 3 oder 3,5% überschritten





    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    4. Wie soll denn dieser Zerstörungsplan konkret aussehen?

    Wir gehen sta Bouzukia, trinken erstmal ne Retsina, schmeissen Teller und tanzen Sirtaki.




    Henry Kissinger bei einer Rede 1974



    Bei seiner Rede im September 1974 in Washington D.C. sagte der damalige Außenminister der USA (und Befürworter des türkischen Einmarsches in Zypern):

    "Das Griechische Volk ist Anarchisch und sehr schwer zu beherrschen, aus diesem Grund müssen wir Sie tief in Ihren Kulturellen Wurzeln treffen.
    So zwingen wir Sie vielleicht dazu sich unterzuordnen.
    Ich meine damit Ihre Sprache, Ihre Religion und Ihre Historische und Kulturelle speicher anzugreifen um so Ihnen die Möglichkeiten zu nehmen sich weiter zu Entwickeln,
    Sie sollen sich selbst nicht erkennen oder gar zeigen das Sie gewinnen könnten.
    Nur so können wir die Hindernisse in unseren Strategischen Plänen für den Balkan, das Mittelmeer und den Nahen Osten durchsetzten"


    Der Plan ist voll im Gange wie man sehen kann!
    Namensstreit mit FYROM (streit um unsere Geschichte Makedoniens und Alexander dem Großen-dem Verbreiter des Hellenismus!)
    Illegale Einwanderer zu Hunderttausenden!
    Albaner sind plötzlich Nachfahren der Illyrer!
    Thraker waren nie Griechen!
    Ständige Provokationen aus der Türkei - Militärisch wie auch Religiös (Verletzung des Griechischen Hoheitsgebietes und Keine Religionsfreiheit für die gerade mal 3000 übrig gebliebenen Griechen in der Türkei der 70 Millionen Einwohner! Wobei im Griechenland der 11Millionen Einwohner alle 180 000 Muslime in Thrakien noch da sind, Sie sogar eine Türkische Botschaft in Komotini haben was nicht sein muss!
    Immer die selben Familien Regieren Griechenland und haben es in den Ruin geführt! (alle haben in den USA studiert, der Papandreou heißt mit richtigem Namen Jeffrey Papandreou! Bei den Wahlen hat er dem Griechischen Volk versprochen das genug Geld vorhanden sei!

Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Made In Greece
    Von El Greco im Forum Wirtschaft
    Antworten: 424
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 16:38
  2. Greece, Makedonia..
    Von NickTheGreat im Forum Rakija
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 15:09
  3. Plato :The myth of Atlantis.
    Von Dikefalos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 15:55
  4. Myth zu "Kroaten haben Serbien angefleht"
    Von Ivo2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 19:41
  5. Albania and Greece Mix
    Von pejoni_ch im Forum Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 14:02