BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 19 ErsteErste ... 5111213141516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 186

"Losse Change" 9/11 Doku

Erstellt von economicos, 30.12.2013, 14:03 Uhr · 185 Antworten · 7.917 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.535
    Man ist das eine Scheiß Fresse.

  2. #142
    Momo
    Zum Teil schon sehr peinlich, was hier geschrieben wird. Hätte ich mich nicht ein wenig mit dem Thema beschäftigt, dann würde ich es am Ende glauben, weil die Argumente hier einfach lächerlich sind. Juden, Juden und noch einmal Juden, Versicherung, Geld, usw. usf. Was soll der Mist? Das letzte Bild nur mal als Beispiel. Einsicht in den Vertrag? Nein! Jude? Warum sollte das wichtig sein?

    Nehmt doch einfach Sachen, die von der Regierung selbst kommen aber am Ende überhaupt nicht mehr erwähnt werden.
    Und dann war da noch die Sache mit Attas gefundenem Ausweis. Tatsächlich war es nicht sein Pass, sondern der des mutmaßlichen Mitentführers Satam al-Suqami, der auf der Straße beim WTC gefunden wurde. Irgendwie hat dieser Ausweis es geschafft, aus der Tasche seines Besitzers befördert zu werden, den Einschlag und die nachfolgende Explosion unbeschadet zu überstehen, um dann auf die Straße hinabzusegeln und von einem Passanten gefunden zu werden, der diesen sogleich der Polizei übergab. Ist dies überhaupt im Bereich des (physikalisch) Möglichen? Hinzu kommt: der Ausweis wurde in der Vesey- Street gefunden. (32) Die verläuft 100 Meter nördlich der Zwillingstürme und damit entgegengesetzt der Flugrichtung von Flug 11, der mit al-Suqami an Bord ins WTC 1 krachte. Und allen Regeln zum Trotz muss der Ausweis es geschafft haben, sich dem Wind zu widersetzen. Denn der blies Richtung Süd-Ost. Zum Glück für die Ermittler gelangten auch andere Dokumente der muslimischen Verschwörer schnell in ihre Hände. Da wäre vor allem Attas Koffer zu nennen, der als einziger in der Gepäckabfertigung „hängen blieb“ und es dadurch nicht an Bord schaffte. (33) Darin ließ sich alles finden, was zur Rekonstruktion der Tat gebraucht wurde.
    Die Geschichte um den gefundenen Ausweis klingt so unrealistisch wie aus einem drittklassigen B-Movie. Kein Wunder, dass sie in der realen Berichterstattung später selten wieder aufgegriffen wurde. Der Ausweis erfüllte seinen Zweck ebenso wie die anderen „zufälligen“ Funde: Es sollten schnellstmöglich Täter identifiziert und der schockierten Öffentlichkeit präsentiert werden. Sobald sich das Bild der Täter eingebrannt hatte, konnten die Umstände um die aufgefundenen Beweise in der Versenkung verschwinden. In jedem besseren Krimi hätte sich dem ermittelnden Kommissar der Eindruck aufgedrängt, dass hier künstlich eine falsche Spur gelegt wurde, auf die er gelockt werden sollte. Ein in der Kriminalistik nicht unüblicher Gedankengang, der aber in den Massenmedien, soweit es den 11. September betrifft, gerne als Verschwörungstheorie gebrandmarkt wird.
    9/11: Perfektes Drehbuch - schlechter Film | 11. September und die Folgen

    Eigentlich darf man über so ein Thema erst gar nicht sprechen, weil dort sehr viele sterben mussten (keine Frage) aber dank Snowden wissen wir noch besser, wieso die Amerikaner so stark sind und wie weit die gehen würden. Warum hier die Medien ruhig bleiben erklärt uns Gysi


    Wäre das nicht Live gewesen, dann würde das so niemals ins TV kommen, keine Frage.

  3. #143
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015

  4. #144
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.312
    Jeder kann und sollte zweifeln, keine Frage, aber wie weit sollte das gehen? Manchmal hab ich den Eindruck dem Westen fehlt der Krieg, Kriege werden heute verbal/medial/virtuell ausgetragen. YouTube & Co. sorgen dafür, dass Hinz und Kunz Filmchen hochladen können, nicht selten sind diese Machwerke manipuliert, dasselbe mit möglichst reisserischen Fotos mit noch reisserischen Parolen. Da werden tote Kinder, Frauen, Zivilisten Staaten untergejubelt, die sie nie gesehen haben mit dem einzigen Ziel gegen andere Staaten zu hetzen. Da hört man keinen sagen: Das ist manipuliert, nicht mal dann wenn es offensichtlich ist, denn der Zweck heiligt die Mittel!
    Ich hab mal einen gefragt warum der angeblich israelische Soldat auf einem Foto, der angeblich eine palästinensische Frau getreten hat das rechte Knie vorne hat, das linke hinten und irgendwie ein Bein völlig in der Luft hängt. Er musste zugeben, dass dieses Bild ein Fake ist, allerdings mit den Worten: das ist doch egal, israelische Soldaten treten Frauen, die am Boden liegen..... . Lügen, die wenn sie sich gegen andere richten völlig in Ordnung sind.
    Viele, gerade junge Muslime lassen sich von solchen Leuten benutzen und sind dankbar über jeder Theorie, die dem "Feind" schadet und sie selbst als Opfer dastehen lässt. Amerika und "der Westen" eignet sich dazu gut, keine Frage aber das ist zu einfach. Es ist nicht immer der Ami "schuld", siehe Syrien, Ägypten, aber auch da gibts bestimmt bald Theorien um diesen Bürger- und Religionskrieg den Amis in die Schuhe schieben zu können.
    Auch die vielen Toten im Bürgerkrieg zwischen Hamas und Fatah sind nie großartig Thema, auch da kamen Zivilisten ums Leben.
    Komischerweise ist von den Saudis kaum die Rede, 4Rabia?
    Ich kann Muslime sehr gut verstehen. Ich würde mich auch nicht dauernd rechtfertigen wollen und unter Generalverdacht stehen, wenn ich mit dieser Sache absolut nichts zu tun habe. Da ist einiges falsch gelaufen.
    Trotzdem sollten Muslime raus aus ihrer Opferolle, es gibt eben nicht für alles eine Rechtfertigung. Auf der einen Seite sind Menschen muslimischen Glaubens, die sind für dieses und andere Attentate schlichtweg nicht verantwortlich, auf der anderen Seite extremistische Spinner, die einer totalitären Ideologie folgen und auch dafür töten, aus Rache. Anstatt laut zu schreien "wir haben mit denen nichts zu tun" wird nach Entschuldigungen, Rechtfertigungen, Verschwörungen, etc. gesucht. Im Netz gibts Gruppen, in denen findet geradezu eine Verherrlichung der "Mujahedin" statt. Das ist für mich ebenso bedenklich, wie die rechte Fraktion.
    Auch im Islam gibts Idioten, genauso wie im Christen- oder Judentum, es gibt sogar völlig religionsfreie Idioten.

  5. #145
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Juden sind nur Opfer das es ein Jude war ist Zufall.
    Du wirst mal wieder mehr von Antisemitismus denn von Wissen getrieben ... dass es eine Immobiliengesellschaft war, die vor über 50 Jahren von Silversteins Vater gegründet wurde und diverse Objekte in New York in ihrem Leasingbestand hat, das war Zufall

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    ... Bilder ...
    Nicht zu vergessen 1993, NY WTC








    http://de.wikipedia.org/wiki/Bombena...de_Center_1993

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Momo Beitrag anzeigen
    Nehmt doch einfach Sachen, die von der Regierung selbst kommen aber am Ende überhaupt nicht mehr erwähnt werden.
    ja, von tausenden Indizien die dafür sprechen pickt man sich eine Handvoll "merkwürdiger" raus und behauptet einfach "das kann nicht sein!" und dreht die Beweislast um, so wie es typisch ist für Verschwörungstheoretiker. Vor paar Jahren hat man nach mühsamer Suche sogar DNA-Spuren der Attentätern gefunden, extrahiert aus erhalten gebliebenen Gewebefetzen, was sagt man dazu.

    Eigentlich darf man über so ein Thema erst gar nicht sprechen, weil dort sehr viele sterben mussten (keine Frage) aber dank Snowden wissen wir noch besser, wieso die Amerikaner so stark sind und wie weit die gehen würden.
    Und wie weit würden sie gehen, Gebäude in Großstädten in die Luft jagen und so paar tausend Amerikaner killen? Du erwähnst Snowden als "Beleg" für deine Behauptung, also kannst du sicher auch die Frage auf Basis von Snowdens Enthüllungen beantworten.

    Warum hier die Medien ruhig bleiben erklärt uns Gysi ...
    Wäre das nicht Live gewesen, dann würde das so niemals ins TV kommen, keine Frage.
    Wer sollte das wie verhindern? Das web ist voll von Kritik an NSA seit Snowden, warum wurde das nicht unterdrückt?

  6. #146
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Wie erklärt ihr euch das?



    BBC Reporterin sagt Einsturz voraus. WTC 7 stürzt um 5.20 PM ein. Diese Live übertragung ist von 5.00 PM

  7. #147
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Wie erklärt ihr euch das?

    BBC Reporterin sagt Einsturz voraus. WTC 7 stürzt um 5.20 PM ein. Diese Live übertragung ist von 5.00 PM
    Das hat BBC es längst erklärt ... ist schon absurd, nun auch BBC-Mitarbeiter in die Verschwörung mit einzueziehen ... wie viele haben sich da nun verschworen, paar Hundert? Wie kann eine Verschwörung hunderter Menschen dauerhaft geheim funktionieren? Hat man sie inzwischen alle beseitigt?
    Hitze des Augenblicks kann zu Irrtümern führen


    Offenbar stützte sich die BBC nicht anders als der Nachrichtensender CNN, der ebenfalls vorzeitig über den Einsturz berichtete, auf Meldungen der Nachrichtenagenturen und Aussagen der New Yorker Feuerwehr, die schon kurz nach 16 Uhr von einer „Wölbung“ und dem zu erwartenden Kollaps des durch die Trümmer des einstürzenden Turmes World Trade Centre 1 beschädigten Salomon Brothers-Gebäude gesprochen hatte.

    Porters Darstellung legt eher die Fallgruben der Live-Berichterstattung bloß, die in der Hitze des Augenblicks und unter dem Druck, ständig neues Material liefern zu müssen, zu Irrtümern führen kann. Der Nachrichtenchef klärt auch über die fehlenden Bänder auf. Nach dem Gesetz ist die BBC verpflichtet, das gesendete Material neunzig Tage lang aufzuheben.



    Hat die BBC das Material verschlampt oder zerstört?



    Danach muss eine „repräsentative Auswahl“ archiviert werden. Die BBC bewahrt etwa ein Drittel des Materials auf. Der umstrittene BBC-World-Bericht, der im Internet kursiert, gehört nicht dazu, wobei unklar ist, ob die BBC ihn verschlampt oder zerstört hat. Das siebenundvierzigstöckige Salomon-Brothers-Gebäude ist schon lange Gegenstand von Verschwörungstheorien.
    Wirbel um BBC-Film: Weitere Verschwörungstheorie über 9/11 - 9/11 - FAZ

  8. #148
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.535
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Du wirst mal wieder mehr von Antisemitismus denn von Wissen getrieben ... dass es eine Immobiliengesellschaft war, die vor über 50 Jahren von Silversteins Vater gegründet wurde und diverse Objekte in New York in ihrem Leasingbestand hat, das war Zufall

    - - - Aktualisiert - - -



    Nicht zu vergessen 1993, NY WTC








    Bombenanschlag auf das World Trade Center 1993

    - - - Aktualisiert - - -


    ja, von tausenden Indizien die dafür sprechen pickt man sich eine Handvoll "merkwürdiger" raus und behauptet einfach "das kann nicht sein!" und dreht die Beweislast um, so wie es typisch ist für Verschwörungstheoretiker. Vor paar Jahren hat man nach mühsamer Suche sogar DNA-Spuren der Attentätern gefunden, extrahiert aus erhalten gebliebenen Gewebefetzen, was sagt man dazu.


    Und wie weit würden sie gehen, Gebäude in Großstädten in die Luft jagen und so paar tausend Amerikaner killen? Du erwähnst Snowden als "Beleg" für deine Behauptung, also kannst du sicher auch die Frage auf Basis von Snowdens Enthüllungen beantworten.


    Wer sollte das wie verhindern? Das web ist voll von Kritik an NSA seit Snowden, warum wurde das nicht unterdrückt?
    trotzdem hat er fett abgesahnt alles zufall 6 bis 7 Monate eine Versicherung genau für Terrorismus ja ja.

  9. #149
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    cobra, darf man sich hier noch über dieses thema unterhalten, ohne das du gleich mit verwarnungen um dich schmeißt? ich verstehe nicht, wieso du dzeko wegen paar bildern verwarnst.

  10. #150
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Die Abteilung, für die er gearbeitet hat Aber es ging eh nie so richtig um geschmolzenen Stahl, es ging eher darum dass die Verschwörungsspezis vergessen haben, dass Stahl schon weit unter dem Schmelzpunkt einen beträchtlichen Teil seiner Festigkeit verliert. naja ...
    Wie kann man das "vergessen"?
    Ein normaler Prozess in einem Material weil sich die Difussion der Atome vergrössert bei höcheren Temperaturen und sich natürlich die Dichte verändert,in meisten Fällen wird sie grösser.

Ähnliche Themen

  1. Doku: "Die SVP-Schweiz"
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 19:18
  2. Lee Atwater Doku "Boogie Man"
    Von Grobar im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 16:40
  3. Doku "Nachbarn"
    Von BosnaHR im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 02:16
  4. Titov "Galeb" u doku na procjeni za obnovu
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 14:30
  5. Obama "Will Not Mean Change For Serbia"
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 14:37