BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Warum macht die Türkei keine ethnische Volkszählung? Angst vor dem Kurdenproblem?

Erstellt von Indijana-Joe, 06.11.2010, 10:29 Uhr · 75 Antworten · 8.578 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    39

    Frage Warum macht die Türkei keine ethnische Volkszählung? Angst vor dem Kurdenproblem?

    Damit mein ich eine Volkszählung wo nach der ethnischen Zugehörigkeit gefragt wird.

    Ist es die Angst vor dem erwachen will man die tatzächliche Anzahl der Kurden vertuschen oder warum werden alle Moslems als Türken angegeben (99%)?

    Laut vieler türkischer Angaben leben nicht mehr als 5 Mil Kurden im Land andere Zahlen sprechen von 20-30 Mil.

    Gibt es da genaue Angaben und wieviel % des Landes besiedeln Kurden in der Mehrheit, 30-40%? Istanbul allein soll es 8 Mil Kurden geben der Süd-Osten allein macht 25% der Türkei aus.

    Kann man in naher Zukunft eine ethnsiche Volkszählung erwarten oder gar eine Autonomie?

    Und was ist dran an dieser ethnischen Karte?

  2. #2

    Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    39
    Eigentlich schon krass nicht nur das, sondern richtig dreist und unüberlegt da mit dem Kopf durch die Wand sofort die Unabhängigkeit Kosovos anzuerkennen bei diesen großen (groß ist schon gar kein Ausdruck mehr sondern riiiesigen) Problem.

  3. #3
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    feta käse mit souflaki wäre besser, denn es beinhaltet weniger fett es setzt auch den stoffwechsel in kraft.

  4. #4

    Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    feta käse mit souflaki wäre besser, denn es beinhaltet weniger fett es setzt auch den stoffwechsel in kraft.
    Deine Antwort ist Käse.

    Komisch bei ähnlichen Themen wie Kosovo/Serbien (Also beim gleichen Thema aus serbischer Sicht) seit ihr doch so schnell mit fachmännischen Antworten :P Republjik Republjik Wie ist das denn nun mit Kurdistan und derren Menschenrechte in der Türkei gibt es Aussicht zu erfahren wieviel es denn nun genau sind?

  5. #5
    Arvanitis
    Ich habe wirklich aus politischer Sicht, kein heuchlerischeres und doppelmoralischeres Volk als die Türkei gesehen. Ich sage euch, darauf könnt ihr alles verwetten. Vllt nicht jetzt , aber irgendwann in 10-15 Jahren wird alles auf die Türkei zurückkommen und mit der Anerkennung des Kosovos werden sie sich dermaßen ins eigene Fleisch geschnitten haben. Da muss ich mir teilweise echt failmaßig den Kopf schütteln wenn ich höre was bei den Türken politisch so abgeht.

    @TE
    Wenn du Grieche bist, wie es dein Avatar anzeigt solltest du dich nicht über mangelnde ´Neutralität bei Volkszählungen beschweren. In Griechenland sieht es nicht anders aus.

  6. #6
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Indijana-Joe Beitrag anzeigen
    Eigentlich schon krass nicht nur das, sondern richtig dreist und unüberlegt da mit dem Kopf durch die Wand sofort die Unabhängigkeit Kosovos anzuerkennen bei diesen großen (groß ist schon gar kein Ausdruck mehr sondern riiiesigen) Problem.
    okay meine ehrliche Antwort.

    In 20-30 Jahren werden in den Staatsgrenzen der Türkei noch mehr ethnien leben aber die Staatsgrenzen werden auch ausgedehnter sein.

    Desshalb warten wir mit der Volkszählung. Ich glaube dann werden wir auch erfahren wieviel Griechen es wirklich in dem Gebiet des heutigen Griechenlands leben.

    Alles wird gut..

  7. #7
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.028
    Viel Spaß beim Zählen der Nicht Regiestrierten Kurden in den Bergen und Höhlen des Ostens.

  8. #8
    Kelebek
    Eine Lüge. Seit die türkische Republik gegründet wurde, wurde alle 5 Jahre eine Volkszählung durchgeführt. Seit 1990 jedoch findet die Volkszählung alle 10 Jahre statt, wo unter anderem demografische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Daten über die Bevölkerung erfasst werden.

    Die letzte Volkszählung ergab:
    Türkiye'de ya

    ~55 Mio. Türken
    ~12.6 Mio Kurden
    ~1 Mio Georgier
    ~2 Mio Bosniaken
    ~2,5 Mio Tscherkessen
    ~870.000 Araber
    ~1,3 Mio Albaner
    ~80.000 Lasen
    ~13.000 Hemsinli
    ~600.000 Pomaken
    ~60.000 Armenier
    ~20.000 Juden
    ~15.000 Griechen

    TÜRKLER: Türkmen, Yörük, Tatar, Tahtacı, Terekeme, Karaçay, Azeri gibi Türk soyundan gelen gruplar, Türkler’i oluşturuyor. Kökenleriyle ilgileri kalmayan bu grup 50 milyon civarında ve diğer Türkleşme sürecinde olanlar da dâhil edildiğinde bu sayı 55 milyona çıkıyor.

    KÜRTLER: Raporda ikinci grup olarak Kürtler gösteriliyor. Sayıları 3 milyon civarında olan bu gruba Zazalar da dâhil edildiğinde Kürt nüfusu 12 milyon 600 bini aşıyor. Ancak bu sayının 2.5 milyonu ciddi derecede Türkleşme sürecinde ve bazı yerlerde Kürtlüğünü kabul etmeyen bile çıkıyor.

    GÜRCÜLER: Ağırlıklı olarak Ordu, Artvin, Samsun ve Marmara bölgesinde yaşıyorlar. 1 milyona yaklaşan nüfusuyla Gürcüler, Karadeniz'deki birkaç ilde yaşayanların dışında Gürcüce'yi unutmuş durumda. Ancak son yıllarda Gürcistan'ın kurulmasıyla Gürcülüğe yönelik bir artış olduğu dikkat çekiyor.

    BOŞNAKLAR: Adapazarı, İzmir ve Manisa'da toplu halde yaşayan Boşnaklar'ın nüfusu da 2 milyonu buluyor.

    ÇERKEZLER: Değişik şehirlerde yaşayan Çerkezler de 2.5 milyon civarında ve Çerkezler’in yüzde 80'i Çerkezce'yi unutmuş görünüyor.

    ARAPLAR: Başta Siirt, Şırnak, Mardin, Diyarbakır, Şanlıurfa, Hatay, Adana ve İstanbul'da yaşıyorlar. Türkiye'deki nüfusları 870 bin olarak gösteriliyor.

    ARNAVUTLAR: Türkiye'deki nüfusları 1 milyon 300 bini aşmış durumda. Arnavut nüfusunun yarıdan çoğunun, Türkleşme süreci sonunda Arnavutluk'la hiçbir ilgisi kalmadı. 500 bin Arnavut da ise çok canlı bir şekilde 'Arnavutluk şuuru' var.

    LAZLAR: Bütün Doğu Karadenizliler'in Laz sanılması yanlışından dolayı kalabalık sanılan Lazlar'ın gerçek sayısı 80 bin civarında. Çünkü bir Kafkas halkı olan ve Lazca konuşan gerçek Lazlar, Rize ve Artvin'in birkaç köyünde ve göç ettikleri birkaç Marmara şehrinde yaşıyorlar.

    HEMŞİNLER: Lazlar gibi Rize ve Artvin'in bazı ilçelerinde yaşıyorlar ve sayıları 13 bin civarında.

    POMAKLAR: Bazılarına göre Türk, bazılarına göre Slav ırkından olan Pomaklar da 600 bin civarındalar ve tamamıyla Türkleşmiş durumdalar.

    DİĞER ETNİK GRUPLAR: Türkiye'de yaşayan diğer etnik grupların sayısı da 1 milyonu aşıyor. Bunların arasında çingeneler 700 binlik nüfusuyla başı çekiyor. Türkiye'de ayrıca 60 bin Ermeni, 20 bin Yahudi ve 15 bin Rum kökenli vatandaşın yanı sıra çok az sayıda Süryani de hayatını sürdürüyor.
    Kurt Sayisi Etnik Mgk Rapor

  9. #9
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Eine Lüge. Seit die türkische Republik gegründet wurde, wurde alle 5 Jahre eine Volkszählung durchgeführt. Seit 1990 jedoch findet die Volkszählung alle 10 Jahre statt, wo unter anderem demografische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Daten über die Bevölkerung erfasst werden.

    Die letzte Volkszählung ergab:
    Türkiye'de ya

    ~55 Mio. Türken
    ~12.6 Mio Kurden
    ~1 Mio Georgier
    ~2 Mio Bosniaken
    ~2,5 Mio Tscherkessen
    ~870.000 Araber
    ~1,3 Mio Albaner
    ~80.000 Lasen
    ~13.000 Hemsinli
    ~600.000 Pomaken
    ~60.000 Armenier
    ~20.000 Juden
    ~15.000 Griechen
    die zazaki muss man rauszählen bei den Kurden.
    Ausserdem gibt es eine Yezidische gruppe bei den Kurden die darf man auch nich den Kurden zuzählen.

    ca.7 Millionen Kurden gibt es.

  10. #10
    Avatar von Türkiye&Iran

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    1.049
    Zitat Zitat von Indijana-Joe Beitrag anzeigen
    Damit mein ich eine Volkszählung wo nach der ethnischen Zugehörigkeit gefragt wird.

    Ist es die Angst vor dem erwachen will man die tatzächliche Anzahl der Kurden vertuschen oder warum werden alle Moslems als Türken angegeben (99%)?

    Laut vieler türkischer Angaben leben nicht mehr als 5 Mil Kurden im Land andere Zahlen sprechen von 20-30 Mil.

    Gibt es da genaue Angaben und wieviel % des Landes besiedeln Kurden in der Mehrheit, 30-40%? Istanbul allein soll es 8 Mil Kurden geben der Süd-Osten allein macht 25% der Türkei aus.

    Kann man in naher Zukunft eine ethnsiche Volkszählung erwarten oder gar eine Autonomie?

    Und was ist dran an dieser ethnischen Karte?



    gegenfrage was macht grichenland mit den geldern der eu ??

    und glaub mir es gibt auf keinen fall 8 mio kurden in istanbul

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Angst vor Mathe
    Von Taudan im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 17:36
  2. Keine Angst vor Tirana
    Von DZEKO im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 22:40
  3. Antworten: 356
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 07:20
  4. Merkel und die Angst vor der Türkei
    Von Krešimir im Forum Politik
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 20:26
  5. Keine angst vor der unabhängigkeit von Kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 23:27