BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Martin Schulz sagt was gesagt werden muss

Erstellt von Alman, 12.02.2014, 16:05 Uhr · 12 Antworten · 874 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.02.2014
    Beiträge
    71

    Martin Schulz sagt was gesagt werden muss

    Politiker verlassen den Saal Eklat bei Schulz-Rede in der Knesset

    Die Rede von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat im israelischen Parlament zum Eklat geführt. Politiker der Siedlerpartei bezichtigten den SPD-Mann, der seine Rede auf Deutsch hielt, der Lüge.

    Bei einer Rede des Präsidenten des EU-Parlaments, Martin Schulz (SPD), auf Deutsch im israelischen Parlament ist es zu einem Eklat gekommen. Abgeordnete der rechten Siedlerpartei von Wirtschaftsminister Naftali Bennett riefen "Schande" und verließen unter lauten Protestrufen den Saal, wie israelische Medien berichteten. Sie bezichtigten Schulz der Lüge.

    Schulz, der zu Beginn seiner Gastrede gesagt hatte, ihm sei bewusst, dass es keine Selbstverständlichkeit sei, dass er sie an diesem Ort auf Deutsch halten dürfe, führte später aus, "auch die Palästinenser haben das Recht auf Selbstbestimmung und Gerechtigkeit". Sie wollten "in Frieden leben und unbegrenzte Bewegungsfreiheit haben", was ihnen in Gaza verwehrt werde.

    Als Schulz, der zum Wochenbeginn Ramallah besucht hatte, dann berichtete, ein palästinensischer Jugendlicher habe ihn gefragt, "warum ein Israeli täglich im Schnitt 70 Liter Wasser verbrauchen könne, ein Palästinenser gerademal 17", brach ein Tumult aus. Obwohl Schulz fortfuhr, er habe diese Zahlen nicht überprüfen können, "und frage Sie, ob sie korrekt sind", schrie ihn der Abgeordnete Moti Jogev an: "Schämen Sie sich, Sie unterstützen jemanden, der gegen Juden hetzt." Jogev und sein Parteifreund Bennett, der den rechten Flügel im Regierungskabinett anführt, verließen danach unter lauten Protesten den Saal.

    Auf seiner Facebook-Site schrieb Bennett sofort im Anschluss:"Ich dulde keine doppelzüngige Propaganda gegen Israel in der Knesset. Und besonders nicht auf Deutsch." Ein enger Mitarbeiter Bennetts sagte, seinem Parteichef sei es wichtig klarzustellen, dass er nicht wegen Kritik an der israelischen Politik den Saal verlassen habe; diese halte er für legitim, auch wenn er sie überhaupt nicht teile. Bennett sei wegen zwei Aussagen von Schulz, die er für "himmelschreiende Lügen" halte, rausgegangen: Neben falschen Wasserdaten habe der EU-Parlamentspräsident die Restriktionen für Gaza angesprochen - ohne zugleich die unaufhörlichen Raketenangriffe zu erwähnen, denen Israel von dort ausgesetzt sei.

    "Ich fordere den Präsidenten des Europäischen Parlaments auf, sich von seinen beiden lügnerischen Äußerungen zu distanzieren", schrieb Bennett weiter. "Ich akzeptiere keine Lügen von einem Deutschen", wurde der Minister zitiert.


    Mosche Feigling, Mitglied der Likud-Partei von Regierungschef Benjamin Netanjahu, war der auf Deutsch gehaltenen Rede ganz fern geblieben. "Ich werde während der Rede abwesend sein, weil es unpassend ist, dass im Parlament des jüdischen Staates eine Rede in der Sprache gehalten wird, in der unsere Eltern in die Eisenbahnwaggons und in die Krematorien gestoßen wurden", schrieb er auf Facebook.

    Quelle: Politiker verlassen den Saal: Eklat bei Schulz-Rede in der Knesset - N24.de

    - - - Aktualisiert - - -

    Warum diese Kollektivschuld-Theorie gegen Deutsche in der israelischen Politik? Die heute lebenden Deutschen tragen keine Schuld, aufgrund Ihrer Vergangenheit, sondern Verantwortung, dass solch ein Vorfall nie - nirgendwo auf der Welt sich wiederholt (wie z.B. in Palästina)

  2. #2
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von Alman Beitrag anzeigen
    Warum diese Kollektivschuld-Theorie gegen Deutsche in der israelischen Politik? Die heute lebenden Deutschen tragen keine Schuld, aufgrund Ihrer Vergangenheit, sondern Verantwortung, dass solch ein Vorfall nie - nirgendwo auf der Welt sich wiederholt (wie z.B. in Palästina)
    Was für eine Kollektivschuld? Man hat Schulz zwei konkrete Aussagen seiner Rede vorgeworfen, die absolut nichts mit Kollektivschuld zu tun haben. Und du hast dich vertan, in Palästina wiederholt sich sicher nicht so ein Vorfall wie im 3. Reich, und wenn du das glaubst, dann hast du vom 3. Reich keinen Schimmer.

  3. #3
    economicos
    Schulz verwahrte sich später gegen die Kritik. "Ich war in der Knesset verpflichtet, die Position des Europäischen Parlaments darzulegen. Ich kann natürlich nicht nur die Dinge sagen, die allen gefallen. Ich muss auch die konfliktträchtigen Dinge vortragen", sagte Schulz der Online-Ausgabe der "Welt".
    http://www.sueddeutsche.de/news/politik/konflikte-tumulte-und-schande-rufe-bei-schulz-rede-im-israelischen-parlament-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-140212-99-05941

  4. #4

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    War ja klar das die Wahrheit den Juden da weh tut.

  5. #5
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.161
    Die Juden sind ja absolut keine Rassisten !!

    Bitte mal lesen: 20 Minuten - Wer mit einem Araber geht, wird verpfiffen - News

  6. #6

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Die Juden sind ja absolut keine Rassisten !!

    Bitte mal lesen: 20 Minuten - Wer mit einem Araber geht, wird verpfiffen - News
    Das schlimme ist, ihr vorgehen gegenüber den Arabern wird in keinster Weise sanktioniert.

  7. #7
    Avatar von Ikxs Maximo

    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Das schlimme ist, ihr vorgehen gegenüber die Araber wird in keiner weise sanktioniert.
    wieso auch ?? du verdammter Antisemit, ihr kotzt mich an mit eurem Antisemitismus immer und überall....

  8. #8

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Sali Shabani Beitrag anzeigen
    wieso auch ?? du verdammter Antisemit, ihr kotzt mich an mit eurem Antisemitismus immer und überall....

  9. #9

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    War ja klar das die Wahrheit den Juden da weh tut.
    Du meinst wohl eher die ultrarechte nationalistische Fraktion. Die anderen Abgeordneten haben zugehört und haben den Saal nicht verlassen.


  10. #10

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Du meinst wohl eher die ultrarechte nationalistische Fraktion. Die anderen Abgeordneten haben zugehört und haben den Saal nicht verlassen.

    Die die dort geblieben sind, heissen das ja nicht automatisch gut was der Schulz sagte nur weil sie dort blieben.Wenn die mit ihm einer Meinung wären, würden die etwas für die Araber auch tun

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geliebtes Albanien was wird nur aus dir werden?
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 23:35
  2. Martti Ahtisaari-Was Türkei tun muss
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 12:12
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 21:14
  4. Micky Mouse, ein satanischer Agent die "umgebracht" werden MUSS?
    Von ooops im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 10:37
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2005, 16:54