BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 173 von 231 ErsteErste ... 73123163169170171172173174175176177183223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.721 bis 1.730 von 2309

Massaker in Pariser Zeitungsredaktion: 12 Tote

Erstellt von Lorne Malvo, 07.01.2015, 12:43 Uhr · 2.308 Antworten · 93.528 Aufrufe

  1. #1721
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Medien: Israelische Spezialeinheit bereit für Einsatz

    Seit Freitagmorgen ist ein israelisches SWAT-Team („Yamam“) in Alarmbereitschaft versetzt. Der Kommandant stehe in Kontakt mit seinen französischen Kollegen, lobte deren bisherigen Einsatz, berichtet die Zeitung Haaretz. Israels Anti-Terror-Einheiten haben sehr enge Kontakte zur ihren Kollegen in Westeuropa.

  2. #1722

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    omg, Polizei ordnet Schliessung jüdischer Geschäfte in Paris. Steht da grad zum lesen auf Phönix.
    Krass wusste gar nicht das die Franzosen so ein Problem haben mit den rechten in Ihrem Land! Erinnert mich an 1933-39 in DE

  3. #1723
    Avatar von bahro

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.482
    Anti-Gewalt-Aktion vor Wiener Moschee

    "Entsetzt", "fassungslos" und "schockiert" zeigten sich am Freitag Dutzende Muslime nach dem Freitagsgebet in der Wiener Schura-Moschee von den Anschlägen auf das Pariser Satire-Magazin "Charlie Hebdo". Auf Plakaten, auf denen "Nein zu Terror", "Nein zur Gewalt" und "Nicht in unserem Namen" stand, hinterließen sie zahlreiche Unterschriften.

    Bereits in der Predigt sei der Anschlag - nach einem entsprechenden landesweiten Aufruf der Islamischen Glaubensgemeinschaft -thematisiert worden, berichtete mehrere Besucher der Moschee. "Die Ereignisse in Paris wurden in der Predigt ganz klar verurteilt", erklärte Omar Al-Rawi, SPÖ-Gemeinderatsabgeordneter in Wien und einer der Organisatoren der Aktion.








    Foto: APA/HERBERT NEUBAUER


    Auch die theologischen Hintergründe sind laut Al-Rawi angesprochen worden - so hätte der Prophet Mohammed auf Provokationen nie mit Aggression, sondern mit Weisheit reagiert. Zudem sei darauf hingewiesen worden, dass Muslime, die andere Menschen töten, nie den Duft des Paradieses riechen würden.
    "ISIS repräsentiert mich nicht"

    Auch Plakate mit "Meinungsfreiheit" und "Ich bin Muslim - und ISIS repräsentiert mich nicht" waren nach dem Ende des Gebets vor der Moschee zu sehen. Auch der Voltaire zugeschriebene Spruch "Ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie äußern dürfen" wurde plakatiert. Er habe mit der Aktion ein "wichtiges Zeichen setzen wollen", erklärte Al-Rawi. "Wir sind betroffen, entsetzt und wütend. Der Anschlag macht uns aber auch kämpferisch, gegen eine solche Vereinnahmung unserer Religion aufzutreten."
    "Ich habe unterschrieben, weil ich gegen Terror bin", so einer der Moscheebesucher. Seit den Ereignissen in Paris gehe es ihm "sehr schlecht": "Wir sind alle dagegen", betonte er. Eine ganz kleine Gruppe agiere aggressiv - "und wir alle müssen die Strafe bezahlen."
    "Dürfen Islam nicht vereinnahmen lassen"

    Ähnlich sieht das Mohamed Bassam Kabbani, der am privaten Hochschullehrgang für Islamische Religionspädagogische Weiterbildung unterrichtet. "Wir dürfen den Islam nicht von einer bedeutungslosen Gruppe verändern und vereinnahmen lassen", meinte er.
    Die Attentäter würden eine Form des Islams repräsentieren, der aus muslimischer Sicht gar nicht vertretbar sei. Als er von der Attacke erfahren habe, sei er "sehr schockiert" gewesen. Natürlich gebe es auch Auswirkungen auf das Leben als Muslime in Wien - immerhin handle es sich um sein sehr emotionales Thema. "Schade" ist der Anschlag in den Augen anderer Predigtbesucher, für eine später dazugestoßene Frau sind die Pariser Gewalttäter "gar keine echten Muslime". "Wir sagen 'Nein!' zum Terror", erklärte sie.
    "Haben keine Angst, aber tiefe Sorge"

    Weitere Aktionen sind derzeit laut Al-Rawi derzeit nicht geplant. Wichtig sei aber weiterhin die Arbeit nach innen sowie auch das Setzen von Signalen nach außen - auch im Hinblick auf die geplante Demonstration der Pegida-Bewegung in Wien. "Es ist klar, dass sich diese beiden Extreme gegenseitig in die Hände spielen. Wir haben keine Angst, aber tiefe Sorge, dass die Situation derzeit nicht die beste ist", so der Gemeinderatsabgeordnete.
    Anti-Gewalt-Aktion vor Wiener Moschee - "Nein zu Terror" - Österreich - krone.at

  4. #1724
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.087
    Zitat Zitat von Monte-B Beitrag anzeigen
    Krass wusste gar nicht das die Franzosen so ein Problem haben mit den rechten in Ihrem Land! Erinnert mich an 1933-39 in DE

    Redest Du mit mir?

  5. #1725
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Bei solchen leuten endet eine Gewaltsame erstürmung immer im fiasko.
    Weil sie dann als letztes noch so viele leute mitnehmen wollen wie es nur geht.

  6. #1726
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.608
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Du scheinst wohl den Unterschied zwischen Diffamierung und Meinung nicht zu verstehen.

    Fällt diese Karikatur unter Meinungsfreiheit oder "Anti-Semitismus"?

  7. #1727

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Bei solchen leuten endet eine Gewaltsame erstürmung immer im fiasko.
    Weil sie dann als letztes noch so viele leute mitnehmen wollen wie es nur geht.
    Nicht jeder kommt ins Paradies!

  8. #1728
    koelner
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen

    Fällt diese Karikatur unter Meinungsfreiheit oder "Anti-Semitismus"?
    Ob sie unter Meinungsfreiheit fällt hängt von den Gesetzen des Landes ab, wo du es veröffentlichst. In Deutschland ist es wahrscheinlich nicht verboten.

    Unter Antisemitismus fällt sie auf jeden Fall.

  9. #1729
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    ok die Frage nochmal ganz simpel:

    "Die Amerikaner suchen einen Grund, um mit eigenen Truppen nach Syrien gehen zu können".

    Ja oder nein?


    Und wenn ja: warum?
    Mögliche Antworten

    "Weil sie Iran schwächen wollen."
    Find ich kein plausibles Argument. Iran unterstützt Syrien, nicht umgekehrt. Wird der Iran groß geschwächt, wenn er keinen Einfluss in Syrien mehr hat?
    Syrien ist geopolitisch sehr wichtig. Es grenzt an Israel und hat Zugang zum Mittelmeer und ist außerdem auch fast ein Nachbarstaat des Iran. Dazwischen liegt nur das Gebiet der Kurden, welche aber über keine eigene Staatlichkeit verfügen.

    Momentan ist das Land einfach im Chaos und de facto in niemandes Einflusssphäre. Das ist ein statu quo, mit dem sich die USA durchaus zufrieden geben können. Wenn sich dieser Status verändert, wird sich auch die amerikanische Haltung verändern. Ich glaube jedenfalls nicht, dass die Pipeline in dem Kalkül irgendeines Machthabers in Washington eine besonders große Rolle spielt.

  10. #1730
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.087
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen

    Fällt diese Karikatur unter Meinungsfreiheit oder "Anti-Semitismus"?

    Keine Sorge....siehe von wem es gemacht wurde und les im Link wer das ist.

    DER SPIEGEL 16/2006 - Koschere Antisemiten



    P.S. da können sich einige ne Scheibe abschneiden......



    den der kann über sich und seiner selbst lachen und Bildchen machen. Kein Blitz traf ihn bisher beim Sch@issen.

Ähnliche Themen

  1. Massaker in Serbien! Mann tötet 12 Personen und ein Baby
    Von Cobra im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 12:09
  2. Busunglück in Albanien - Bisher 12 tote Schülerinnen
    Von Mulinho im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 13:08
  3. Das Massaker von Kragujevac 1941 (7000 tote)
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2005, 23:55
  4. Massaker in Kolumbien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 18:06
  5. US-Kongress in Sachen "Haradinaj" (12.01.2005)
    Von Partibrejker im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.01.2005, 22:35