BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 199 von 231 ErsteErste ... 99149189195196197198199200201202203209 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.981 bis 1.990 von 2309

Massaker in Pariser Zeitungsredaktion: 12 Tote

Erstellt von Lorne Malvo, 07.01.2015, 12:43 Uhr · 2.308 Antworten · 93.541 Aufrufe

  1. #1981
    koelner
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ok, du kannst kein hebräisch aber du hast das verstanden. Ich frage aus Gründen.
    Verstehst du Iwrit?

  2. #1982
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.329
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ja, ist es denn jetzt richtig übersetzt oder nicht? Du kannst ja Hebräisch, Rafi.
    Warum fragst du das noch? Du hast das Vid doch bereits als Beweis gepostet.

  3. #1983
    Mudi
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Warum fragst du das noch? Du hast das Vid doch bereits als Beweis gepostet.
    Ich glaube du kannst selbst kein hebräisch.

  4. #1984
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Warum fragst du das noch? Du hast das Vid doch bereits als Beweis gepostet.
    Ich darf mich doch irren dürfen?

  5. #1985
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.329
    Zitat Zitat von Kone Beitrag anzeigen
    Ich glaube du kannst selbst kein hebräisch.
    Macht doch nichts, reicht wenn ihr das könnt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ich darf mich doch irren dürfen?
    Vielleicht hast du dich ja gar nicht geirrt, vielleicht doch.

  6. #1986

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Text von unserem Berliner Homie Kaveh Ahangar

    Der Text ist von gestern, wurde so gegen 11:00 Uhr gepostet.

    Ich stimme mit Kavehs Meinung und Aussagen überwiegend überein. Ich habe teils ähnliche Posts verfasst. Ich werde aber von einigen Usern immer auf Linker, Ken Jebsen-Verschwörungstheoretiker , Kommunist etc. reduziert. Auch die Kommentare einiger Muslimischer User und Nichtmuslimischer User, die ihr Augenmerk auf die Ursachenanalyse richten, versucht man hier mit mit einer billigen Methode zu diskreditieren und man bleibt einfach dabei auf Symptom-Schuldzuschiebungs-Grundlage zu diskutieren und den bösen Moslem, der die böse Religion praktiziert zu makieren. Die Doppelmoral und die Wertescheinheiligkeit findet auch hier wieder, wie Hrvat vielleicht so schön sagen würde, ihren Leck-Höhepunkt.

    Text von Kaveh:

    "
    Ich brauche nicht zu wiederholen, dass der Mord an den Journalisten von Charlie Hebdo abscheulich war und in keinster Weise zu rechtfertigen ist. Wir wissen nicht mit Gewissheit wer die Täter waren. Es lässt sich nicht ausschließen, dass es eine „False-Flag-Operation“ war, die gezielt von westlichen Geheimdiensten inszeniert worden ist. Warum z.B. hat einer der Attentäter seinen Pass im Fluchtwagen liegengelassen? Wer hat bei einem so professionell durchgeführten Anschlag überhaupt seinen Ausweis dabei? Andererseits kann es natürlich sein, dass militante Islamisten tatsächlich dahinter stecken. Noch wichtiger als die Frage nach den Drahtziehern sind jedoch die politischen Konsequenzen, die daraus folgen. Mit den Anschlägen von 9/11 legitimierten die USA die Bombardierung Afghanistans und Iraks, brutale Folter durch die Geheimdienste, Gefängnisse wie Guantanamo und den zunehmenden Überwachungsstaat. Die Nato-Interventionskriege haben über einer halben Millionen Menschen im sog.“Nahen- und Mittleren Osten“ das Leben gekostet und Moslems stehen seitdem weltweit unter Generalverdacht. Welche Maßnahmen werden demnächst aufgrund der Anschläge gerechtfertigt und durchgesetzt? Solche Attentate eignen sich perfekt dazu die Überwachung der muslimischen Bevölkerung zu verschärfen und Stellungen vermeintlicher IS-Drahtzieher der jahrelang vom Westen geförderten Terroristen in Syrien und Irak zu bombardieren.
    Angesichts der Tatsache, dass sich die Zeitschrift auch über Katholiken, Schwule und andere Gruppen lustig gemacht hat, lässt sich natürlich darüber streiten, ob die Karikaturen von Charlie Hebdo auf einseitige Art und Weise rassistische und islamophobe Vorurteile bedienen. Das Übergewicht anti-muslimischer Karikaturen legt dies jedenfalls nahe. Aber dass die Presse-, Meinungs und Religionsfreiheit nur von radikalen Islamisten bedroht sei ist pure Heuchelei. In Paris wurden noch vor kurzem Pro-Palästina-Demos verboten und in Frankreich gibt es ein allgemeines Burkaverbot. Die Meinungsfreiheit und die Werte der Aufklärung werden nicht nur durch den Staat, sondern auch von den Mainstream-Medien durch einseitige anti-muslimische Hetzte oder pro-Nato und pro-israelischer Berichterstattung konterkariert.
    Es ist ja rührend, dass so viele Bürger sich mit Charlie solidarisieren. Aber warum solidarisiert sich nur ein Bruchteil dieser Menschen mit den Opfern der imperialistischen und staatsterroristischen Kriege der Nato? Am selben Tag, an dem 12 Menschen in Paris hingerichtet wurden, tötete die Al-Kaida im Jemen über 40 und die Taliban in Afghanistan 18 Menschen. Westliche Mainstream-Medien schenken den Opfern dieser Regionen verhältnismäßig kaum Beachtung und zeigen dadurch, dass westliche Menschenleben für sie mehr Wert sind als andere. Wie viele dieser Bürger, die heute „Je suis Charlie“ rufen haben nach der Bombardierung Afghanistans, Iraks oder Gazas gerufen: Ich bin Afghane, Iraker oder Palästinenser? Selbst das Leben Nicht-Weißer in Europa hat weniger Gewicht. Wer hat nach den Enthüllungen der NSU-Morde die Namen der Opfer als Profilbild benutzt? Einer der getöteten Opfer des Pariser Anschlags hieß Ahmed. Alle rufen sie „je suis Charlie“. Wer ruft je suis Ahmed?
    Während viele nun den Islam oder Islamismus für den Anschlag verantwortlich machen, haben sie nicht dieselben Maßstäbe angelegt als US-Präsident Bush oder der Terrorist Breivik mit christlich fundamentalistischer Kreuzritter-Rhetorik ihre Morde unterfütterten. Natürlich dient Religion in diesen Fällen als Deckmantel, um die wirtschaftlichen und geostrategischen Machtinteressen zu verschleiern. Aber die Doppelstandards die angelegt werden, wenn es um militante Islamisten geht ist schon sehr auffällig.
    Falls es tatsächlich militante Islamisten waren, gibt es für dieses Attentat auch gewisse Ursachen: Ein Großteil der muslimischen Bevölkerung Frankreichs lebt seit Jahrzehnten in den Ghettos der Banlieues. Sie werden von der französischen Mehrheitsgesellschaft diskriminiert und vom Arbeits-, Bildungs- und Gesundheitswesen ausgegrenzt. Sie werden regelmäßig von Politikern und Medien entmenschlicht. Vor einigen Jahren meinte Sarkozy noch, man müsste die Vorstädte mit Hochdruckreinigern säubern, als wären die Bewohner dort irgendwelche Bazillen. Muslime bilden etwa 50 bis 80% der Insassen französischer Gefängnisse. Die jahrlange Marginalsierung, Armut und mediale Hetze gegen Moslems und Banlieusards sowie die gezielte westliche Destabilisierung muslimischer Staaten durch imperiale Kriege haben unter anderem dazu geführt, dass eine kleine Minderheit von Muslimen als sog. „Jihadisten“ nach Syrien gegangen ist. Einige von ihnen sind nun zurückgekehrt, um den Kampf in die westlichen Metropolen zu tragen. Sie sind zugleich Opfer und Täter, also die grausamen Symptome des kranken Systems, in dem wir leben.
    Die Meinungs- und Pressefreiheit ist ein hohes Gut und darf nicht eingeschränkt werden. Aber auf die Unterdrückten einzutreten und sich über Muslime lustig zu machen zeugt nicht gerade von journalistischer Sensibilität oder dem analytischen Verständnis der Übel unserer heutigen Weltordnung. In Zeiten des zunehmenden anti-muslimischen Rassismus gießen beleidigende Karikaturen noch mehr Öl ins Feuer. Nicht der militante Islamismus ist in erster Linie Ursache für Terrorismus und Hauptfeind von Frieden und Freiheit, sondern imperialistische Kriege und die Auswüchse des neoliberalen Kapitalismus."

    - - - Aktualisiert - - -

  7. #1987
    koelner
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Text von unserem Berliner Homie Kaveh Ahangar

    Der Text ist von gestern, wurde so gegen 11:00 Uhr gepostet.
    Zusammenfassung? Den Text kann man so echt nicht lesen. Mach wenigstens ein paar Absätze rein.

  8. #1988
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Zitat Zitat von Kone Beitrag anzeigen
    Du verstehst mich falsch, die Menschheit ist einfach nur faul geworden, vieles ist geheuchelt, egal ob #jesusischarlie oder #jesuisahmed.
    Die Menschen nehmen das als etwas cooles und Mainstream auf, weniger weil sie wirklich mitfühlen.
    Ich geb dem ganzen nur paar wochen wenn nicht dann einen monat dann ist jut

  9. #1989

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Hört auf zu streiten und macht stattdessen lieber etwas sinnvolles, unterschreibt für ein friedliches Miteinander in Europa;

    https://www.campact.de/stopp-pegida/...CNZN8fxr3JhVlS
    Ich will kein friedliches Miteinander mit solchen Deppen wie dir, die blutige Terrorstaaten gut finden, scheiß Heuchler.

  10. #1990
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.855
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Ich will kein friedliches Miteinander mit solchen Deppen wie dir, die blutige Terrorstaaten gut finden, sxceiß Heuchler.

    soll ich dir meinen Pfeil und bogen leihen?

Ähnliche Themen

  1. Massaker in Serbien! Mann tötet 12 Personen und ein Baby
    Von Cobra im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 12:09
  2. Busunglück in Albanien - Bisher 12 tote Schülerinnen
    Von Mulinho im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 13:08
  3. Das Massaker von Kragujevac 1941 (7000 tote)
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2005, 23:55
  4. Massaker in Kolumbien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 18:06
  5. US-Kongress in Sachen "Haradinaj" (12.01.2005)
    Von Partibrejker im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.01.2005, 22:35