BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 206 von 231 ErsteErste ... 106156196202203204205206207208209210216 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.051 bis 2.060 von 2309

Massaker in Pariser Zeitungsredaktion: 12 Tote

Erstellt von Lorne Malvo, 07.01.2015, 12:43 Uhr · 2.308 Antworten · 93.546 Aufrufe

  1. #2051
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.608
    Ich bitte dich Darko Karikaturen gehören zur Meinungsfreiheit.

  2. #2052
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Ich bitte dich Darko Karikaturen gehören zur Meinungsfreiheit.
    *Faust auf Tisch schlag* Diesmal magst du gewonnen haben, aber Freu dich nicht zu früh...

  3. #2053
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.380
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Serbische Medien solidarisieren sich mit den Attentätern.
    Wieso lügst du? Welche führenden serbische Medien haben sich mit den Attentätern solidarisiert? Du verwechselt die Medien mit den rechtsextremen Organisationen.

  4. #2054
    Avatar von Baba Jula

    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    5.127
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Irgendwie übersiehst du dabei , was den Muslimen in einigen Teilen auf der Welt angetan wurde und angetan wird. Durch die Destabilisierungen von Ländern wie Afgahnistan, Irak, Syrien, Lybien etc. haben die Muslime am meisten zu leiden. Die Konflikte und Kriege wurden in diese Länder hineingetragen. Auch die Geschichte des Imperialismus, die Aufteilung der Welt, würde dir dabei helfen, die ganze Sache etwas differenzierter zu betrachten. Es wird oft das Bild vermittelt, Böse Muslime gegen den Guten Westen mit seinen Top-Werten und seiner Top-Moral. Dabei vergisst man, dass "Muslime" in verschiedenen Ländern Muslime töten und das die meisten Anschläge in eben diesen Ländern stattfinden und nicht im Westen. Man vergisst die geostrategischen Ziele des Westens. Man vergisst die militärische Unterstützung und Ausbildung verschiedenster Gruppen im mittleren und nahen Osten durch Nato, CIA etc.
    Massaker in Pariser Zeitungsredaktion: 12 Tote
    Es tut mir leid, aber in meinem kurzen Beitrag ist es unmöglich die gesamte Problematik
    zu beschreiben. In habe lediglich das Rechtsbewusstsein der sogenannten "friedliebenden
    Muslime" beschrieben und ihre Haltung zu einigen Bleistiftzeichnungen.
    Selbstverständlich sollte man auch auf andere Gebiete schauen und was stellen wir fest,
    weltweit überall dort wo der Islam auf andere Religionsgemeinschaften trifft finden
    Konflikte statt. Von China, Russland (Kaukasus), im arabischen Raum, Israel, Afrika
    bis hin nach Europa ! Auch ist ein Muster zu erkennen, überall wird man unterdrückt
    heisst es, Terroranschläge weltweit sind die Folge, soziale Unruhen...usw. über
    Eigenverantwortung wird nicht nachgedacht und Selbstkritik lässt die mohamedanische
    Religion gar nicht zu.
    Selbstverständlich führen solche Denkstrukturen auch zu innermuslimischen Konflikten.
    Die Ursachen für diese Konflikte irgendwelchen "geostrategischen Zielen" einiger
    "westlichen" Ländern zuzuschreiben trifft das Problem nicht. Im Kern geht es um die
    verschieden radikalen Auslegungen des Korans. Da ist der Westen nur ein
    nützlicher Helfer - siehe Saudi Arabien, auf der einen Seite ist die USA Partner auf der
    anderen werden Wahabidden und sonstige Spinner unterstützt.
    Wie schon gesagt, das Hilft die Schuld auf andere zu schieben und verhindert die Selbstkritik.


    ^^

    Pozdrav
    Baba

  5. #2055
    Mudi
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Du weißt aber schon, dass nicht ich der Urheber des Bildes bin, gell?
    Das nicht, aber bei solchen Bildern hebt sich dein Schniedel.

  6. #2056
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.608
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Wieso lügst du? Welche führenden serbische Medien haben sich mit den Attentätern solidarisiert? Du verwechselt die Medien mit den rechtsextremen Organisationen.
    Ob und inwiefern Medien in Serbien von eurer faschistischen Regierung abhängig sind ist nochmal ein anderes Thema.

  7. #2057
    Avatar von Rhias

    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von Baba Jula Beitrag anzeigen
    Es tut mir leid, aber in meinem kurzen Beitrag ist es unmöglich die gesamte Problematik
    zu beschreiben. In habe lediglich das Rechtsbewusstsein der sogenannten "friedliebenden
    Muslime" beschrieben und ihre Haltung zu einigen Bleistiftzeichnungen.
    Selbstverständlich sollte man auch auf andere Gebiete schauen und was stellen wir fest,
    weltweit überall dort wo der Islam auf andere Religionsgemeinschaften trifft finden
    Konflikte statt. Von China, Russland (Kaukasus), im arabischen Raum, Israel, Afrika
    bis hin nach Europa ! Auch ist ein Muster zu erkennen, überall wird man unterdrückt
    heisst es, Terroranschläge weltweit sind die Folge, soziale Unruhen...usw. über
    Eigenverantwortung wird nicht nachgedacht und Selbstkritik lässt die mohamedanische
    Religion gar nicht zu.
    Selbstverständlich führen solche Denkstrukturen auch zu innermuslimischen Konflikten.
    Die Ursachen für diese Konflikte irgendwelchen "geostrategischen Zielen" einiger
    "westlichen" Ländern zuzuschreiben trifft das Problem nicht. Im Kern geht es um die
    verschieden radikalen Auslegungen des Korans. Da ist der Westen nur ein
    nützlicher Helfer - siehe Saudi Arabien, auf der einen Seite ist die USA Partner auf der
    anderen werden Wahabidden und sonstige Spinner unterstützt.
    Wie schon gesagt, das Hilft die Schuld auf andere zu schieben und verhindert die Selbstkritik.


    ^^

    Pozdrav
    Baba
    Das ist höchstens das Bild, dass dir manche Medien suggerieren. Terrorismus und Konflikte haben per se aber nichts mit dem Islam zu tun. Wie erklärst du dir sonst z.B. Mexicos Lage, oder die Lage vieler anderer Lateinamerikanischen Staaten. Sind dort auch vorsätzlich die "bösen" Muslime am Werk? Dort herrscht in einigen Gebieten genau so Mord und Totschlag wie z.B. in Syrien, das lässt sich keineswegs mit Religion erklären, sondern viel eher mit dem geringen Wohlstand bzw. dem allgemein niedrigen Lebensstandard dort.

    Kein Mensch dieser Welt würde massive Gewalt sowie Hass befürworten und sein Leben für irgendeine Terror-Organisation verschenken, wenn dieser nicht massiv frustriert ist mit seinem Leben (so wie die 3 Attentäter in Frankreich) oder aber in völliger Armut sein ganzes Leben lang verwahrlosen musste. Ein niedriger Bildungsstand tut dann sein übriges, und schon hast du Menschen, die für eine radikale und extremistische Doktrin mehr als nur empfänglich sind.

    Unter solchen Umständen bekommst du dann deine radikalen Islamisten die ihr Kalifat errichten wollen und dabei skrupellos über Leichen gehen, oder aber einfach nur den Westen terrorisieren, in dem sie zwar aufgewachsen sind, aber nie richtig hinein integriert wurden.

    Man kann es drehen und wenden wie man will, aber es haut nicht komplett hin den Islam selbst dafür verantwortlich zu machen. Es ist der Mensch selbst, der die Verantwortung darüber trägt was er aus einer Religion macht. Ich kann z.B. ein Messer friedlich dazu benutzen um Äpfel zu schneiden, oder aber ich benutze es um anderen die Kehle durchzuschneiden. Im zweiten Fall würdest du aber nicht dem Messer die Schuld dafür geben, dass jemand getötet wurde. Ähnlich verhält es sich mit dem Islam.

  8. #2058
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.505
    Baba: Im Kern geht es um die verschieden radikalen Auslegungen des Korans. Da ist der Westen nur ein nützlicher Helfer - siehe Saudi Arabien...

    Im Prinzip stimme ich Dir zu, aber es gibt wohl viele Auslegungen des Korans, und davon sind die wenigsten radikal.


    Mehr als eine Million Menschen in Paris

    Frankreich setzt ein Zeichen


    Stand: 11.01.2015 17:50 Uhr

    Etwa 1,5 Millionen Menschen haben in Paris ein starkes Zeichen gegen Terror und für Toleranz und Meinungsfreiheit gesetzt. Der Trauermarsch im Herz der französischen Hauptstadt kam kaum voran, alle Straßen waren völlig überfüllt. Auch führende Politiker waren dabei.
    ...
    Flankiert von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem malischen Präsident Ibrahim Boubacar Keita, die Arme untergehakt und in einer Reihe mit weiteren Staats- und Regierungschefs, lief Hollande bei dem "Republikanischen Marsch" mit. In einer Reihe schritten auch Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. Insgesamt nahmen mehr als 40 Staats- und Regierungschefs an dem Marsch dabei.
    ...


    ...
    Mehr als eine Million Menschen in Paris: Frankreich setzt ein Zeichen | tagesschau.de




  9. #2059
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.380
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Ob und inwiefern Medien in Serbien von eurer faschistischen Regierung abhängig sind ist nochmal ein anderes Thema.
    War klar dass du eben in Bezug auf die Medien gelogen hast und jetzt ausweichst, weil die Regierung und die grössten Medien in Serbien die Tat verurteilt haben. Ich hab kein Problem damit, wenn du der serbischen Regierung kritisch gegenüber stehst oder sie sogar hasst, aber du machst dich nicht unbedingt glaubwürdig wenn du mit Begriffen wie den "Faschismus" um dich wirfst und alles damit etikettierst, denn du nicht magst.

  10. #2060

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Wer glaubt noch alles dass diese Anschläge inszeniert wurden um von den innländischen und EU-Kritischen Problemen abzulenken? Wie sie jetzt alle solidarisch auftreten, "EU ist mit euch". Das riecht ja schon nach False Flag.

Ähnliche Themen

  1. Massaker in Serbien! Mann tötet 12 Personen und ein Baby
    Von Cobra im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 12:09
  2. Busunglück in Albanien - Bisher 12 tote Schülerinnen
    Von Mulinho im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 13:08
  3. Das Massaker von Kragujevac 1941 (7000 tote)
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2005, 23:55
  4. Massaker in Kolumbien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 18:06
  5. US-Kongress in Sachen "Haradinaj" (12.01.2005)
    Von Partibrejker im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.01.2005, 22:35