BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Mehr Toleranz für Moslems gefordert

Erstellt von Aragorn, 02.09.2006, 18:32 Uhr · 9 Antworten · 393 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Aragorn

    Registriert seit
    24.08.2006
    Beiträge
    369

    Mehr Toleranz für Moslems gefordert

    Bern. Die Eidg. Kommission gegen Rassismus (EKR) will gegen die Diskriminierung von Moslems in der Schweiz antreten. Sie empfiehlt den Behörden mehr Flexibilität in der Behandlung von religiösen Anliegen und ein aktiveres Auftreten gegen Ausgrenzungen. Der Anti-Terror-Kampf dürfe nicht zu einem «Generalverdacht» führen. Die negative Einstellung gegenüber Moslems sei auch eine Folge der weltpolitischen Lage, sagt EKR-Präsident Georg Kreis im Interview. Er fordert, Moslems vorurteilslos zu begegnen.

  2. #2
    pqrs
    Kein Wunder, in der Schweiz ist Extremismus auch gestiegen letztes Jahr.(Stand zmd. mal in einer Zeitung..)

  3. #3

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253

    Re: Mehr Toleranz für Moslems gefordert

    Zitat Zitat von Aragorn
    Bern. Die Eidg. Kommission gegen Rassismus (EKR) will gegen die Diskriminierung von Moslems in der Schweiz antreten. Sie empfiehlt den Behörden mehr Flexibilität in der Behandlung von religiösen Anliegen und ein aktiveres Auftreten gegen Ausgrenzungen. Der Anti-Terror-Kampf dürfe nicht zu einem «Generalverdacht» führen. Die negative Einstellung gegenüber Moslems sei auch eine Folge der weltpolitischen Lage, sagt EKR-Präsident Georg Kreis im Interview. Er fordert, Moslems vorurteilslos zu begegnen.
    Gute Forderung. Ich wohne im Rheinland und fahre häufig mit der DB. Das diese Arschlöcher in Köln die Bomben legen wollten hat mich persönlich beleidigt. Gerade Köln, wo zwei neue Moscheen gebaut werden, nutzt dieser Terroristendreck die Toleranz aus, um Bomben zu bauen und dann Unschuldige zu töten. Da fällt es schwer, tolerant zu bleiben.

    Zum Glück hat es nicht geklappt, aber ich bin momentan nicht mehr so positiv gegenüber Molsems eingestellt. Ich sah keine Demonstrationen von den islamischen Gemeinden z. B. in Köln gegen diesen Abschaum, keiner von denen hat sich aufgregt und mit jeder Moslem mit dem ich diskutiert habe, hat nur nach Ausreden gesucht und die Taten zu erklären versucht ala "Aber wenn man Karikaturen veröffentlicht, muss man doch mit so was rechnen" oder "Deutschland hat doch Waffen an Israel geliefert" oder "Deutschland ist doch in Afgahnistan" u.s.w..

    Es wäre für die Moslems in Deutschland besser, den Terroristendreck konsequent zu vernichten, da alles auf sie zurückkommt und nach einem Anschlag nicht mehr so differenziert wird, wer guter und wer schlechter Moslem ist.

  4. #4
    Crane
    Ich sehe die Sache auch sehr problematisch.

    Einmal ist es klar, dass ein Moslem nicht gleich ein Terrorist ist und es damit eigentlich auch nichts zu tun haben dürfte.
    Aber andrerseits sind es halt die Moslems die im Moment soviel Mist bauen und alle Vorzüge und Freiheiten der westlichen Welt ausnutzen. In Saudi-Arabien kann man nicht so leicht ein- und ausreisen.
    Dann gefällt mir halt nicht, dass die Moslems in Deutschland nicht gemeinsam diese Sachen verurteilen, stattdessen sich nur beschweren nicht diskriminert werden zu wollen wie es die Terroristen eben auch tun, da es ihnen zu Gute kommen würde.
    Und zuletzt bekomme ich auch viel zu oft mit, wie Pixi schon sagte, dass total viele mit den Terroristen sympathisieren. Und noch schlimmer mit Organisationen wie der Hisbollah oder dem Iran, obwohl sie damit im Grunde absolut nichts am Hut haben. Ich finde es schade, dass sich die meisten Moslems nicht als Deutsche und oft nicht mal als Europäer sehen, aber oft einen deutschen Pass haben. Mit dieser Einstellung grenzen sie sich nur selber ab.

  5. #5
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    moment mal , war ja klar das ihr nicht die guten taten der moslems in deutschland nennt , was anderes kann man von solchen wie euch nicht erwarten , als es zu ausschreitungen wegen der karrikaturen kam , wurden die gewalttaten in syrien , palestina usw... von den moslems in deutschland verurteilt während die friedlich gegen die karrikaturen demonstrierten , als 2 deutsche entführt wurden im irak , gingen moslems in deutschland auf die strasse und forderten die freilassung , der versuchte bombenanschlag wurde auch verurteilt, nur gab es diesesmal keine demonstrationen weil lange zeit nicht klar war was das motiv war und ob die bombe überhaupt echt war oder nicht weil es auch mal attrapten gab. ja ja die moslems sind ja so schlimm , wenigstens haben wir nicht 2 weltkriege ausgelöst , wir haben auch nie atombomben abgeworfen , ausserdem ,warum heisst es immer moslems sind sooo schlimm usw.. nie wird was gesagt was so im irak abgeht , über 100.000 tote usw..
    ich bin gegen anschläge auf zivilisten , man sollte aber nicht wegen ein paar alle moslems gleichstellen und wörter wie islamist erfinden.

  6. #6

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    ich wohne selbst im ruhrgebiet und bin moslem.
    denkst du, ich habe mich über den versuchten bombenanschlag gefreut?


    die meisten, die so ein denkvermögen besitzen, können sich ihre meinung nur durch vorurteile bilden.

    für euch ist moslem=terorrist.
    ist euch schon mal aufgefallen, dass bei den meisten terorranschlägen,
    zB im irak, moslems sterben.
    :idea:

    die angehörigen werden bestimmt selber terorristen gewesen sein und den verstorbenen die schuld zuweisen.....

  7. #7
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von Hellenic
    c"]Aber andrerseits sind es halt die Moslems die im Moment soviel Mist bauen und alle Vorzüge und Freiheiten der westlichen Welt ausnutzen. .
    ich würde mal sagen die den mist bauen sind die amis und sind die amis moslems glaube eher nicht. und die kriege in den arabischen länder haben die christen ( westländer und usa) angefangen. und dann ist ja klar das sie sich zur wehr setzen und das ist das was euch nicht passt . wenn die moslems in den zügen bomben legen sind sie gleich die terroristen weil 2000 bis 3000 tausend menschen sterben, natürlich ist das viel aber was der westen und die usa dort in diesen länder tun wo täglich hunderte unschuldige sterben, die werden ja nicht als teroristen angesehen. ihr müsst einfach damit leben das sich diese länder verteidigen ob es euch passt oder nicht. und immer mit dem scheiss zeug das der westen verbreitet die iraner hätten atombomben denkt immer noch daran ihr wart die , die auf japan diese atombomben geschossen habt meine ihr christen und nicht die moslems.

  8. #8
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Mehr Toleranz für Moslems gefordert

    Zitat Zitat von Pixi

    Gute Forderung. Ich wohne im Rheinland und fahre häufig mit der DB. Das diese Arschlöcher in Köln die Bomben legen wollten hat mich persönlich beleidigt. Gerade Köln, wo zwei neue Moscheen gebaut werden, nutzt dieser Terroristendreck die Toleranz aus, um Bomben zu bauen und dann Unschuldige zu töten. Da fällt es schwer, tolerant zu bleiben.
    .
    Der Integrations Beauftragte der Stadt Essen, ein windiger Autohändler der Grünen Partei Herr Farouk El-A. hat den Typen die Visa Einladung gegeben, obwohl er sie nicht kannte.

    Schuld sind die Kriminellen, welche die Grünen Partei dirigieren und Visas, an Kriminelle und Terroristen seit Jahren verkaufen. Der Staatsanwalt war bei dem Authändler bereits. Aber sein Amt in Essen hat er immer noch. Diese Typen der Grünen Partei, muss man geschlossen zum Teufel jagen.

  9. #9
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Zitat Zitat von Velez
    Zitat Zitat von Hellenic
    c"]Aber andrerseits sind es halt die Moslems die im Moment soviel Mist bauen und alle Vorzüge und Freiheiten der westlichen Welt ausnutzen. .
    ich würde mal sagen die den mist bauen sind die amis und sind die amis moslems glaube eher nicht. und die kriege in den arabischen länder haben die christen ( westländer und usa) angefangen. und dann ist ja klar das sie sich zur wehr setzen und das ist das was euch nicht passt . wenn die moslems in den zügen bomben legen sind sie gleich die terroristen weil 2000 bis 3000 tausend menschen sterben, natürlich ist das viel aber was der westen und die usa dort in diesen länder tun wo täglich hunderte unschuldige sterben, die werden ja nicht als teroristen angesehen. ihr müsst einfach damit leben das sich diese länder verteidigen ob es euch passt oder nicht. und immer mit dem du bist so schüss zeug das der westen verbreitet die iraner hätten atombomben denkt immer noch daran ihr wart die , die auf japan diese atombomben geschossen habt meine ihr christen und nicht die moslems.
    Right !! :!:

  10. #10
    Crane
    Jetzt macht mal kurz Pause Leute... ihr macht schon wieder genau denselben Fehler...

    Jetzt sollen "wir" diejenigen gewesen sein, die eine Atombombe abgeworfen haben und 2 Weltkriege begonnen haben sollen.

    Das könnt ihr doch nicht sagen!!! Wenn ich mich als Grieche dafür rechtfertigen muss, dann darf ich euch doch vollkommen zurecht Terroristen nennen, wenn auch nur ein Moslem einmal etwas terroistisch gemacht hat.

    Zudem ist eure Argumentation völliger Schwachsinn. MAn braucht doch nur heute die Zeitung aufschlagen und liest, dass die Iraner schon längst zehn Atombomben abgeworfen hätten, wenn sie nur könnten.

    Und anstatt euch zu Deutschland zu bekennen rechtfertigt ihr Bomben wegen einem Krieg zwischen den USA und dem Irak. Dort sind es auch die Moslems, die die ganzen Attentate machen. Und mal ganz nebenbei ich verurteile die USA wegen ihren Verbrechen mind. genauso wie ihr. Sehe aber trotzdem keinen Grund jetzt tausende von unschuldige Menschen zu töten.

    Also bevor jetzt wieder alle am Thema vorbeireden. Es geht um mehr Toleranz gegenüber Moslems und meiner Meinung nach bekennen sich die Moslems in Deutschland einfach viel zu wenig zu unseren Grundrechten und Werten. Um es einfach mal kurz zu fassen. Ich weiß auch, dass es die von albaner angegeben Demos gab, aber er sollte auch ruhig schreiben, wieviele Leute damals auf die Straße gegeangen sind. Und das auch kaum ein höheres Mitglied der islamischen geistlichen dagegen protestiert hat. Für mich bleibt es einfach zu wenig.

Ähnliche Themen

  1. Promi Moslems / Star Moslems / Wer ist zum Islam kon.?
    Von Zlatan89 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 294
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 19:16
  2. Aleviten keine Moslems mehr-> Kosovo überholt Türkei
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 20:51
  3. Moslems gegen Moslems im Kosovo
    Von Lucky Luke im Forum Kosovo
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 11:18
  4. Abschiebestopp in Kosovo gefordert
    Von Adem im Forum Kosovo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 19:54
  5. 2007 mehr Moslems als Katholiken
    Von Rehana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 18:13