BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Moskau baut neue Atom-U-Boote

Erstellt von Kostantinopel, 20.03.2006, 15:13 Uhr · 9 Antworten · 2.756 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Kostantinopel

    Registriert seit
    04.03.2006
    Beiträge
    160

    Moskau baut neue Atom-U-Boote

    Bestückung mit Interkontinentalraketen geplant - Ab 2008 in Dienst

    Moskau - Russland treibt die Modernisierung seiner U-Boot-Flotte voran: Am Sonntag begann in einer Werft in der nordrussischen Stadt Sewerodinsk der Bau eines Atom-U-Boots. Marine-Befehlshaber Admiral Wladimir Massorin verwies bei der Gelegenheit darauf, dass bereits zwei weitere Atom-U-Boote der Borei-Klasse im Bau seien. Die U-Boote sollen unter anderem mit Interkontinentalraketen bewaffnet und das erste von ihnen 2008 in Dienst gestellt werden.



    Technische Daten

    Borei-Klasse
    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
    (Weitergeleitet von U-Boot der Borei-Klasse)
    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Modell eines U-Boots der Borei-Klasse
    vergrößern
    Modell eines U-Boots der Borei-Klasse

    Das Projekt 955 (Borei-Klasse) stellt die 4. Generation von strategischen atomgetriebenen Unterwasserkreuzern dar.

    Die Entwicklung wurde wahrscheinlich gleichzeitig mit den Projekten 667BDRM (NATO: Delta IV) und 941 (NATO: Typhoon) gestartet. Einerseits als Weiterentwicklung des Projektes 667BDRM, andererseits, was auch eher wahrscheinlicher ist, als Ausgleich für eine mögliche Fehlentwicklung zum Projekt 941 entwickelt. Die Entwicklung lief bis 1995/96, als das erste Boot dieses neuen Typs auf Kiel gelegt wurde. Erst da wurde das Projekt dem Westen bekannt. Der Entwurf sieht auf den ersten Blick wie eine Weiterentwicklung des Projektes 667BDRM aus, ist aber im Wesentlichen ein völlig neues Konzept. Denn anders als beim Projekt 667BDRM wurde größter Wert auf die Geräuschdämpfung gelegt. Die Raketensektion ist besser und stromlinienförmiger an den Turmaufbau angepasst und erzeugt keine lauten Turbulenzen mehr.

    Anders als bei den übrigen russischen strategischen Unterseebooten hat der 1998 nochmals überarbeitete Entwurf nur einen Reaktor und eine Welle. Damit soll das Boot leiser sein, als die amerikanischen und britischen Trident-U-Boote. Es ist möglich, dass der Rumpf auf einem verlängerten Rumpf der Jagd-Unterseeboote des Projektes 971 (NATO Akula) basiert, da auch die Antriebsanlage von diesen abgeleitet ist. Das Typschiff, dessen taktische Nummer noch unbekannt ist, wurde 1996 in der Werft 402 in Sewerodwinsk auf Kiel gelegt. Wegen gegen Ende der 1990er Jahre aufgetretenen Finanznot der russischen Marine und einer gründlichen Überarbeitung des ursprünglichen Entwurfs wurde der Bau zunächst eingestellt, 2001 aber wieder aufgenommen, da die russische Flotte unbedingt Ersatz für die inzwischen fast 30 Jahre alten Boote des Projektes 667BDR (NATO: Delta III) benötigt. Der Bau der Juri Dolgorukij, wie das Boot jetzt heißt, läuft jetzt planmäßig weiter. Mittlerweile ist das Boot zu 75 Prozent fertiggestellt. der Stapellauf soll noch 2005 erfolgen, mit den ersten Seeerprobungen ist im Frühjahr/Sommer 2006 zu rechnen, was eine Einsatzbereitschaft im Winter 2006 wahrscheinlich macht. Mittlerweile wurde ein zweites Boot begonnen, dass Alexandr Newskij heißen wird. Mit dessen Indienststellung wird 2008 zu rechnen sein. Inzwischen wurde bestätigt daß ein drittes Boot, das Wladimir Monomakh heißen wird, am 19. März 2006, zum 100. Geburtstag der russischen Unterwasserflotte auf Kiel gelegt wird. Inzwischen soll die Werft in Komsomolsk na Armur modifiziert werden um ebenfalls diese gewaltigen Unterseeboote zu bauen. Danach sieht der Plan den Bau von neun weiteren, also insgesamt 12 Booten bis 2020 vor. Diese 12 Boote sollen künftig die atomare Abschreckung der russischen Marine sichern. Sechs der Boote kommen zur Nordmeerflotte, sechs zur Pazifikflotte. Da jedes der Boote 120 nukleare Gefechtsköpfe trägt, hätte die russische Marine insgesamt 1.140 seegestützte Gefechtsköpfe. Doch es wäre möglich, dass das Projekt 955 aus den Torpedorohren auch noch Kh-55-"Granat"-Lenkwaffen (SS-N-21 Sampson) abfeuern könnte, was es nochmal so gefährlich machen würde.

    Diese strategische U-Boot-Klasse ist zur Zeit die einzige mit Atomraketen bewaffnete, die sich im Bau befindet, und damit wahrscheinlich auch die letzte. Die in den 1990er Jahren aufgetretenen geopolitischen Veränderungen machen das Projekt 955 praktisch überflüssig. Andererseits behalten auch die Amerikaner ihre Trident-U-Boote im Dienst. Wenn diese ab 2021 ausgemustert werden, hat Russland mit dem Projekt 955 das mächtigste U-Boot der Welt. Ein weiterer Vorteil des Projektes 955 werden die niedrigen Unterhaltskosten sein. Im normalen Betrieb sind die Boote im Unterhalt so günstig, wie die Jagd-U-Boote der Victor III- und Akula-Klasse.


    [Bearbeiten]

    Technische Daten

    Bisher bekannte Daten

    * Länge: 170 m
    * Breite: 13,5 m
    * Tiefgang: 8 m
    * Einsatzverdrängung: getaucht 17 000 Tonnen, aufgetaucht 14 720 Tonnen
    * Höchstgeschwindigkeit: getaucht 29 kn, aufgetaucht 18-20 kn
    * Maximale Tauchtiefe: 600 m
    * Bewaffnung: 12 Bulawa-30 (SS-N-30) Atomraketen; 10 nukleare Gefechtsköpfe pro Rakete, sechs 533 mm Torpedorohre; Kampfsatz 40 Torpedos



    http://www.warfare.ru/

    Somit würde Russland was UBoot Technik und Co angeht an den Amerikanern vorbei. ein wichtiger Schritt der Russen bei denen sich Griechenland-Serbien_Rumenien und weiter Orthodoxe Länder erfreuen können, sollte es mal zu dem fall der Fälle kommen ,und somit ein wahres Mobiles Nuklear-Schwergewicht als Verbündete hätten.


  2. #2

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    802
    Russland ist nich dass was es mal war.

    Es ist ausserdem ein Vielvölkerstaat, manche dieser Völker hassen den Staat usw.

    Russland ist allgemein ein instabiles Land und längstens keine Macht mehr.

  3. #3

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    278
    genauso gibt es sehr viele Leute in den USA die dort Leben aber Nord Amerika Hassen...
    so ist es doch überall

  4. #4
    Avatar von Kostantinopel

    Registriert seit
    04.03.2006
    Beiträge
    160
    Zitat Zitat von Punisher
    Russland ist nich dass was es mal war.

    Es ist ausserdem ein Vielvölkerstaat, manche dieser Völker hassen den Staat usw.

    Russland ist allgemein ein instabiles Land und längstens keine Macht mehr.

    sorry du bist wirklich aber schlecht über Russland informiert...Russlands Wirtschaft ist sehr sehr stark geworden....die Silber Kammer sind gefühlt...oder wie glaubst du das die solche UBoote bauen können???


    Russland soll keine Weltmacht sein?????
    das ist doch sicher nicht ernst gemeint, oder hast du etwa nie was von Russische Nukleabestückte Raketen gehört...und das zu Tausende, also wenn Russland keine macht ist wer dan???

    Wo ist den Russland ein Vielvölkerstaat???? ausser Tschtschenien und die Mongolei ist alles rein Russisch????? und glaube mir...die Russen lieben ihren Staat. Soltest mal Russland genauer in der Literatur unterm Visier nehmen.Moskau platzt aus allen ecken.....alleine die Rohstoffe und Bodenschätzen sind kaum abschätzbar, das heisst das Russland in der Zukunft Wirtschaftlich nur expantieren kann....die brauchen kein Öl von anderen ländern wie die USA.....und und vieles mehr

  5. #5

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    278
    ich denke aber nicht dass sich russland wirklich um andere orthodoxe länder scherrt

  6. #6

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    802
    Zitat Zitat von Kostantinopel
    Wo ist den Russland ein Vielvölkerstaat???? ausser Tschtschenien und die Mongolei ist alles rein Russisch?????
    Russland ist ein Vielvölkerstaat. So leben neben den Russen, die mit 79,8 % die Mehrheit der Bevölkerung stellen, noch fast 100 andere Völker auf dem Gebiet des Landes. Größere Minderheiten sind die Tataren (4,0 %), die Ukrainer (2,2 %), die Tschuwaschen (1,5 %), die Baschkiren (1,4 %), die Wolgadeutschen (0,8%) und andere. Zu den kleineren Minderheiten zählen beispielsweise die Mescheten und verschiedene Minderheiten jüdischen Glaubens. Sie sprechen meistens Sprachen aus dem Kreis der Uralische Sprachen (Samojedische Sprachen), Altaiische Sprachen und Paläosibirische Sprachen.

  7. #7
    USA
    Avatar von USA

    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    922
    Zitat Zitat von Kostantinopel
    Zitat Zitat von Punisher
    Russland ist nich dass was es mal war.

    Es ist ausserdem ein Vielvölkerstaat, manche dieser Völker hassen den Staat usw.

    Russland ist allgemein ein instabiles Land und längstens keine Macht mehr.

    sorry du bist wirklich aber schlecht über Russland informiert...Russlands Wirtschaft ist sehr sehr stark geworden....die Silber Kammer sind gefühlt...oder wie glaubst du das die solche UBoote bauen können???.


    Russland soll keine Weltmacht sein?????
    das ist doch sicher nicht ernst gemeint, oder hast du etwa nie was von Russische Nukleabestückte Raketen gehört...und das zu Tausende, also wenn Russland keine macht ist wer dan???

    Wo ist den Russland ein Vielvölkerstaat???? ausser Tschtschenien und die Mongolei ist alles rein Russisch????? und glaube mir...die Russen lieben ihren Staat. Soltest mal Russland genauer in der Literatur unterm Visier nehmen.Moskau platzt aus allen ecken.....alleine die Rohstoffe und Bodenschätzen sind kaum abschätzbar, das heisst das Russland in der Zukunft Wirtschaftlich nur expantieren kann....die brauchen kein Öl von anderen ländern wie die USA.....und und vieles mehr
    Aha! und du glaubst das Russland, nur weil es 1000 von Atomraketen hat, einfach mal so eine abwerfen kann oder?
    Also stell dir vor, russland wirft in Asien oder was weis ich wo eine Atomare Bombe ab, es dauert keine 10 minuten bis Asien zurückschlägt, der IRAQ 100% und all die anderen Länder die Atomar bestückt sind. Ich würd mal sagen, nach der Aktion wäre dann Russland für einen Weltkrieg schuld.

    LoL welche Bodenschätze? Russland gehört zu den Ärmsten Länder was Bodenschätze angeht. An was ist den Russland reich? An müll und schmutz? Ich glaub nicht das die dort 100km lange berge mit Gold, Silber, Platin usw?
    Ok jedes Land hat ihre Bodenschätze aber Russland hat sicher net sooooo viel wie du behauptest.

  8. #8
    Avatar von Mister-Serbia

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    194
    Schön zu sehen wie alle hier russland schlecht machen wollen :P
    eifersüchtig?

    Russland hat sehr wohl bodenschätze mein kleiner mongolide.
    Man kann russland vor 20 jahren nicht mit dem heutigen vergleichen aber sie sind immernoch eine weltmacht. Sie könnten mit jedem Staat einen krieg anfangen, es zählen nicht die soldaten sie haben genug atombomben für die ganze welt.
    Aha! und du glaubst das Russland, nur weil es 1000 von Atomraketen hat, einfach mal so eine abwerfen kann oder?
    Glaubst du weil die USA jährlich das meiste geld für militär ausgeben können sie jetzt jeden angreifen den sie wollen?

  9. #9
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    :arrow: Wirtschaft od. Außenpolitik

  10. #10
    Rehana
    Zitat Zitat von Schiptar
    :arrow: Wirtschaft od. Außenpolitik
    Auch das noch

Ähnliche Themen

  1. 2 Atom U-Boote Kollidierten
    Von Pray4Hope im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 23:52
  2. Geheime Basis für Atom-U-Boote entdeckt
    Von acttm im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 18:13
  3. Iran baut 19 neue Atomkraftwerke
    Von Sultan Mehmet im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2007, 10:10
  4. Albanien baut 3 neue Gefängnisse
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 11:27
  5. Bulgarien baut einen zweiten Atom Reaktor in Belene
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 17:20