BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Nachricht von den neuen Mächten

Erstellt von papodidi, 17.09.2013, 01:41 Uhr · 38 Antworten · 3.705 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.508

    Nachricht von den neuen Mächten

    Wir haben Nachrichten aus allen Balkan-Ländern, aus Russland, den USA und Deutschland, kümmern uns um die arabische Revolution und Israel. Bei unseren, häufig kleinlichen, Auseinandersetzungen gehen wir oft noch Euro-, ja ,noch schlimmer, Balkan-zentrisch vor, so als ob wir immer noch der Nabel der Welt wären.
    Bis 2030 wird sich das Machtgefüge auf jeden Fall verschieben, China und Indien werden die USA wirtschaftlich ein- oder überholen, das aber ist abhängig davon, wie sie ihre eigenen Probleme in den Griff bekommen. Aber auch andere Staaten wie Japan und Brasilien werden eine Rolle spielen.

    Deshalb dieser Thread...

    11. September 2013 18:10

    Rasanter Anstieg der Milliardäre in China

    Zu reich für den Kommunismus


    1999 gab es offiziell nur einen einzigen Milliardär in China. Inzwischen sind es Hunderte. Die Einkommen sind in China so ungleich verteilt, dass soziale Unruhen drohen.
    Von Marcel Grzanna, Shanghai

    Seit Jahren schaut die Welt halb fasziniert, halb angewidert dabei zu, in welch rasender Geschwindigkeit steinreiche Chinesen ihre Vermögen noch vermehren. Faszinierend daran ist das Tempo, es ist beispiellos in der Geschichte. Abneigung ruft es hervor, weil zugleich Hundertmillionen Menschen im Land weiterhin in Armut leben. Das macht den zwiespältigen Reiz dieser Statistik aus, die regelmäßig im Hurun-Report veröffentlicht wird.

    Nun wurde die aktuellste Zahl der Dollar-Milliardäre in der Volksrepublik kolportiert: 315 sind es nach Schätzungen von Hurun. Das sind 64 mehr als noch vor Jahresfrist und Ausdruck dafür, dass das seit nahezu zwei Jahren tendenziell rückläufige Wachstum den Reichsten des Landes nicht geschadet hat. 559 der 1000 Reichsten besitzen heute noch mehr Vermögen als vor einem Jahr. Nur 252 verzeichneten Verluste.
    Große Gewinner sind jene, die mit Immobilien ihr Geld verdienen wie Wang Jianlin, der mit 22 Milliarden US-Dollar die Liste anführt.
    ...
    Die enormen Reichtümer, die in China von wenigen Menschen in kurzer Zeit angehäuft worden sind, stellen die Partei und ihre kommunistischen Grundwerte vor echte Legitimationsprobleme. Die Einkommen sind in China derart ungleich verteilt, dass soziale Unruhen drohen.
    Hinzu kommen wirtschaftliche Konsequenzen. Denn in einem Land mit einem jährlichen Durchschnittseinkommen der Stadtbewohner von gerade einmal 4000 Dollar drückt das Ungleichgewicht der Einkommen besonders schwer auf den Binnenkonsum. Die Reichen können gar nicht so viel ausgeben, dass sie den Mangel an Konsum der unteren Einkommensschichten wettmachen könnten. Würde im Gegenteil dazu die Hälfte des Vermögens der Top 1000 den unteren Einkommensklassen gehören, würde der Konsum deutlich steigen.

    Rasanter Anstieg der Millardäre in China - Wirtschaft - Süddeutsche.de

    Schanghai, China, von Aly Song/Reuters, publiziert am 16. September 2013
    Chinesische Wanderarbeiter genießen in einer Massenunterkunft in Schanghai ihren Feierabend mit Essen und Bier nach ihrer Schicht auf einer Baustelle.

    26.12.12

    Soziale Unruhen

    "China drohen gewalttätiger Aufruhr und Chaos"

    Im chinesischen Volk gärt der Unmut über Zwangsenteignungen und staatliche Willkür. Hochqualifizierte und Reiche wandern ab, Wissenschaftler drängen den Staat zu Reformen.
    Von Johnny Erling
    ...

    25 Millionen Bauern zwangsenteignet

    Zwangsenteignungen, Vertreibungen und Hausabrisse sind die Ursachen für die meisten Unruhen, weil der rücksichtslose Wirtschaftsumbau des Landes ständig nach Industrieparks, Stadterweiterungen, Wohnsiedlungen, Straßen oder Eisenbahnen verlangt.
    Der Minister für Boden und Ressourcen, Xu Shaoshi, enthüllte jetzt fast nebenbei die gigantische Gesamtzahl der zwischen 2008 bis 2011 ihrer Böden beraubten und entwurzelten Bauern. Er sprach am Dienstag vor dem Präsidium des Volkskongress darüber, wie Peking die Zweckentfremdung von immer mehr Agrarland verhütet, das illegal zu Bauland gemacht wird.
    Xu berichtete, dass von 2008 bis 2011 landesweit 25 Millionen Bauern enteignet wurden, die nun der Sozialversicherung zur Last fallen. Die ihnen gezahlten Entschädigungen summierten sich auf 3.5 Billionen Yuan (rund 420 Milliarden Euro). Pro Person – wobei jeweils in der Regel ganze Familien hinzukommen – sind das weniger als 20.000 Euro.
    Zum besseren Schutz der Bauern verlangte der Minister bei Landenteignungen geregelte Verfahren, besssere Entschädigungen und Wiedereingliederungshilfe für die Betroffenen.
    ...
    http://www.welt.de/politik/ausland/a...und-Chaos.html

  2. #2
    Avatar von Harput

    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    955
    Indien wird m.M.n. extrem überschätzt.

  3. #3
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.508
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Indien wird m.M.n. extrem überschätzt.
    In 10 Jahren wird Indien mehr Einwohner als China haben, und wenn sie ihre sozialen Probleme in den Griff bekommen, spielen sie ganz oben mit...

    http://www.berlin-institut.org/fileadmin/user_upload/handbuch_texte/pdf_Slupina_wirtschaftliche_Entwicklung.pdf


    OECD-STUDIE

    China und Indien hängen den Rest der Welt ab


    Spätestens 2016 wird China die USA als Volkswirtschaft Nummer eins ablösen, zeigt eine OECD-Studie. Deutschland wird seinen fünften Platz nicht halten können....

    Spätestens 2016 dürfte China die USA als Volkswirtschaft Nummer eins ablösen
    . Zusammen mit Indien werde China schon in gut zehn Jahren ein größeres Bruttoinlandsprodukt erwirtschaften als die sieben stärksten Industriestaaten (G7). "Die Welt, in der unsere Kinder und Enkel leben werden, wird sich von unserer heutigen Welt fundamental unterscheiden”, sagte OECD-Generalsekretär Angel Gurría bei der Vorstellung des Berichts.
    Deutschland wird der Studie zufolge in den kommenden 50 Jahren seinen Platz als fünftstärkste Wirtschaftsmacht verlieren und weltweit auf Platz zehn zurückfallen. Generell würden "jüngere" Staaten wie Brasilien Länder mit überalterten Bevölkerung – so etwa in Europa oder auch Japan – überholen....

    OECD-Studie: China und Indien hängen den Rest der Welt ab | ZEIT ONLINE

  4. #4
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Hab mich schon immer gefragt , ob es in China noch richtige Kommunisten gibt, die die "kommunistische" Führung
    für ihren -mittlerweile- ekligsten raubtierkapitalismus kritisiert.

  5. #5
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.508
    Zitat Zitat von Leo Beitrag anzeigen
    Hab mich schon immer gefragt , ob es in China noch richtige Kommunisten gibt, die die "kommunistische" Führung
    für ihren -mittlerweile- ekligsten raubtierkapitalismus kritisiert.
    Wenn das Kommunismus ist, sind einige meiner Vorfahren für die falsche Idee gestorben...

    Ich frage mich schon lange, wie Leute in RUS oder China Milliardäre werden konnten, das geht doch nur, indem die Masse der Menschen um "Volkseigentum" beschissen wurde - für das sie jahrzehntelang geschuftet haben...

  6. #6

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654
    Jaja Wirtschaftsmacht und so aber um welchen Preis ? Die Menschen Leiden unter diesen reichen Säcken

  7. #7

    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    1.348
    Indien hat zu viele Minderheiten und eine explodierende Bevölkerung, die den Wirtschaftswachstum teilweise auffrisst. Ich denke nich, dass Indien den Stellenwert annehmen wird, den China jetzt schon hat.Und die Gefahr sozialer Unruhen ist soweit gebannt, wenn die Wirtschaft wächst und die arme Bevölkerung immer noch einen Wohlstandwachstum spürt.

  8. #8
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Wenn das Kommunismus ist, sind einige meiner Vorfahren für die falsche Idee gestorben...

    Ich frage mich schon lange, wie Leute in RUS oder China Milliardäre werden konnten, das geht doch nur, indem die Masse der Menschen um "Volkseigentum" beschissen wurde - für das sie jahrzehntelang geschuftet haben...
    Hust.. Hust... Ist das in in irgend einem Land der Welt anders??? Wo die großen Bosse z.b bei VW mio im jahr Verdienen und der kleine Arbeiter dort 2000 euro im monat bekommt?

    Mit China kenn ich mich jetzt zu schlecht aus aber ich kann dir was zu Russland sagen! Da sind einige ganz einfach z.b Reich geworden indem sie nach dem Zusammenbruch Westliche produkte in Russland verkauft haben wie (Autos usw...)
    Ich kenne welche die machen das heute noch! Sogar in andere Länder wie Kasachstan..

    Einige haben auch große konzerne gegründet sind Stahlproduzenten usw.

    Ich weiß ja nicht ob du nicht eher auf die Sowjetunion anspielen woltest aber in RUS hast du durchaus eine möglichkeit legal reich zu werden wenn du die richtige idee hast!
    Sonst würden nicht soviele Deutsche Konzerne sich da niederlassen!

    Wenn du es so willst kannst es auch ein wenig mit Deutschland nach dem krieg vergleichen! Wo der großteil am anfang am boden lag! Darum sind die, die eine idee hatten und durch den wiederaufbau reich wurden noch lange keine verbrecher.

  9. #9
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.508
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Hust.. Hust... Ist das in in irgend einem Land der Welt anders??? Wo die großen Bosse z.b bei VW mio im jahr Verdienen und der kleine Arbeiter dort 2000 euro im monat bekommt?

    Mit China kenn ich mich jetzt zu schlecht aus aber ich kann dir was zu Russland sagen! Da sind einige ganz einfach z.b Reich geworden indem sie nach dem Zusammenbruch Westliche produkte in Russland verkauft haben wie (Autos usw...)
    Ich kenne welche die machen das heute noch! Sogar in andere Länder wie Kasachstan..

    Einige haben auch große konzerne gegründet sind Stahlproduzenten usw.

    Ich weiß ja nicht ob du nicht eher auf die Sowjetunion anspielen woltest aber in RUS hast du durchaus eine möglichkeit legal reich zu werden wenn du die richtige idee hast!
    Sonst würden nicht soviele Deutsche Konzerne sich da niederlassen!

    Wenn du es so willst kannst es auch ein wenig mit Deutschland nach dem krieg vergleichen! Wo der großteil am anfang am boden lag! Darum sind die, die eine idee hatten und durch den wiederaufbau reich wurden noch lange keine verbrecher.
    Wie sind denn diese Leute an die vorher staatlichen Kombinate in der Rohstoffindustrie (Öl, Gas, Stahl, Aluminium etc.) gekommen??? Sieh Dir die Liste der Milliardäre in RUS an, kommen fast alle aus diesem Bereich:

    Land der Milliardäre: Russland rangiert im internationalen Vergleich auf Rang 6 | DEUTSCH RUSSISCHE NACHRICHTEN |

    Bemerkenswert, bei den Milliardären auf Platz 6!!! Und beim Durchschnittseinkommen???

    Der Vergleich mit D ist falsch, weil das Kapital spätestens seit Anfang des 20. Jahrhunderts immer in den Händen der gleichen Familien bzw. Eigner war und blieb - Krupp, Stinnes, Thyssen, Piech/Porsche, Siemens, Reemtsma, Daimler, DB etc. Dass Einzelne erst nach dem 2. Weltkrieg aufgestiegen sind, ist zwar richtig, war aber die Ausnahme.


    Wer sich intensiver mit den Zukunftsaussichten von Indien und China beschäftigen möchte (157 Seiten, ist zwar aus Ö, aber trotzdem gut):

    http://www.ogs.oeog.at/iss1110-China-Indien.pdf

  10. #10
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Wie sind denn diese Leute an die vorher staatlichen Kombinate in der Rohstoffindustrie (Öl, Gas, Stahl, Aluminium etc.) gekommen??? Sieh Dir die Liste der Milliardäre in RUS an, kommen fast alle aus diesem Bereich:

    Land der Milliardäre: Russland rangiert im internationalen Vergleich auf Rang 6 | DEUTSCH RUSSISCHE NACHRICHTEN |

    Bemerkenswert, bei den Milliardären auf Platz 6!!! Und beim Durchschnittseinkommen???

    Der Vergleich mit D ist falsch, weil das Kapital spätestens seit Anfang des 20. Jahrhunderts immer in den Händen der gleichen Familien bzw. Eigner war und blieb - Krupp, Stinnes, Thyssen, Piech/Porsche, Siemens, Reemtsma, Daimler, DB etc. Dass Einzelne erst nach dem 2. Weltkrieg aufgestiegen sind, ist zwar richtig, war aber die Ausnahme.


    Wer sich intensiver mit den Zukunftsaussichten von Indien und China beschäftigen möchte (157 Seiten, ist zwar aus Ö, aber trotzdem gut):

    http://www.ogs.oeog.at/iss1110-China-Indien.pdf
    Vielleicht hast du nicht mal ganz unrecht! Gut möglich das einige auch vom staat positioniert worden waren! Einige sich unternehmen unter den nagel gerissen, und einige es sich gekauft haben! Wie in jedem anderen land der welt eben auch!
    Der Witz an der sache ist doch aber auch das nicht alle genanten Milliardäre Russen sind sondern nur in Russland leben! Einige haben auch ihr Geld im Ausland gemacht!
    Auch im Internationalen vergleich stinkt selbst der reichste Russe gegen die anderen Milliardäre z.b in den USA ab!

    Aber zu sagen man kann nur durch kriminelle energie in Russland Milliardär werden halte ich etwas für zu einfach, wo wir wieder bei dem witz an der sache sind! Den es gibt unter den Milliardären auch einige Oppositionelle!
    Was ist z.b mit Kaspersky mann kann wohl kaum von ihm behaupten das er vom Staat positioniert wurde oder?

    Über das Durchschnittseinkommen brauchen wir nicht viel zu reden! Das dürfte gerade wohl bei 700 euro liegen. Welchen Platz auf der Welt damit Russland hat kann ich nicht sagen fehlen mir die Daten dazu!
    Das das ungerecht ist wo die großen das meiste und der kleine das wenigste einsackt der eigetnlich die ganze arbeit macht, wie überal auf der Welt auch braucht man sicher nicht streiten!

    Aber man solte auch erwähnen das sie Jahr für Jahr auch steigen! Mit kleinen schritten langsam nach oben gehen! Eine verbesserung ist durchaus zu spüren!

    Aber wenn wir schon mal dabei sind können wir ja auch mal darüber sprechen was ein Arbeiter in Russland unter dem Deutschen Konzern VW bekommt! Ob das wohl das gleiche gehalt ist wie in Deutschland?
    Ist ja auch klein armer konzern oder??

    In Deutschland verdient man vielleicht mehr dafür sind die Preise im Laden aber auch nicht gerade günstig! Die wenigsten können sich wohl ein Haus oder einen Neuwagen in Bar leisten ohne einen kredit aufzunehmen oder??

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brief aus der “Neuen Weltordnung”
    Von specialForces im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 10:07
  2. Zum neuen Design...
    Von Luli im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 11:51
  3. Hallöchen von nem neuen!!!
    Von Gugi im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 14:22