BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 104 von 443 ErsteErste ... 45494100101102103104105106107108114154204 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.031 bis 1.040 von 4421

Nachrichten aus Deutschland

Erstellt von Dr. Gonzo, 10.01.2014, 11:29 Uhr · 4.420 Antworten · 133.131 Aufrufe

  1. #1031
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.437
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ich glaub ihr beide ubersiehts paar Sachen......es Mus nich v' s weg sein....aber was klar ist, dass das System der "Ökonomokratie" am bröckeln ist..... Ob's nach rechts oder links bröckelt ist erst mal Wurscht......es belegt mir, dass dieses System, das ihr so herzergreifend verteidigt, immer mehr hinterfragt wird....nochmal, ob rechts oder links ist Wurscht......

    Wer immer noch meint, es gehe der Bevölkerung nur darum langzeitarbeitsloser zu sein und bezahlt zu werden ist in Anbetracht der letzten 10 Jahren ein Witzbold.

    Das Problem ist eher, europaweit gesehen zb, dass immer mehr Menschen arbeitslos werden, die es nicht waren bisher....gebildete Menschen.....und denen fehlt eben noch die Erklärung,

    1. Warum werden unternehmen mit Steuergeldern gerettet? Quasi der Steuerzahler am Risiko beteiligt aber nicht später am Gewinn?

    2. Warum können Unternehmer die Firma in den Graben fahren und bekommen noch mil Abfindungen? Wie hieß denn dieser Zweig einer Landesbank, die sich verzockt hat. Ging mit h an.

    3. Warum können unternehmen jahrelang Subventionen einschaufeln um hernach, wenn sie ausgelaufen sind zb. Nach Rumänien abziehen....siehe Nokia.

    4. Warum über titip zb noch diskutiieren, wo einige Schweinereien darin ersichtlich ist....... Beispiel Vattenfall ..... Das muss man sich vorstellen, wie das Risiko von Großunternehmen auf den Steuerzahler umgewälzt wird. Weil Merkel nach fukushima beschlossen hat Atomkraftwerke abzustellen, musste im geheimen der d Steuerzahler, glaub, ca 4 Mrd Euro Entschädigung zahlen. Was wiederum heißt, beschließt ein Volk etwas nicht konformes mit einem Großunternehmen, darf es zahlen? So macht man Geschäfte ohne zu verlieren.

    5. Warum darf man weiter zocken an der Börse?

    6. Warum klafft die Schere immer weiter auseinander zwischen Arm und reich.

    7. Es kam raus, das Parteien Bundestags - Eintrittskarten für Lobbyisten verteilen...ist gesetzeskonform.....da ist rausgekommen, dass 70% der Karten von der CDU verteilt sind.....nur eine Partei hat auch eine Karte für eine Hilfsorganisation bereitgestellt. Was bitte haben Angestellte von Firmen im Bundestag zu suchen? Wird da gehandelt?


    Usw



    Und varufakis ist studiert und Professor....kein unbekannter.....sprachgewandt is er auch.


    Das sein System nicht umsetzbar ist ist Denk ich selbst ihm klar.....aber ein Umdenken kann er bewirken.....

    Das Bier und Fußball vielleicht nicht alles sein sollte, auch wenn es dem deutschen reicht.
    Das ist alles richtig! Nur V. hat darauf keine Antworten. Ich denke NIEMAND hat darauf eine Antwort, weil es DIE ANTWORT nicht gibt. Zumindest keine Angenehme. Und das will offensichtlich keiner wahrhaben.

    Die Entwicklungen, wie Du sie sehr treffend beschrieben hast, müssen umgedreht werden, weil es dazu gar keine Alternativen gibt. Je länger man wartet, desto schmerzhafter werden die Folgen. Betroffen davon wird auf irgend eine Art jeder Einzelne von uns sein, auch diejenigen, die heute noch glauben, dass sie das Ganze nichts angeht. Manche werden jedoch viel stärker betroffen sein als Andere. Selbst die linksten Linken werden zur Kenntnis nehmen müssen, dass es nicht einfach mit der Wahl von ein paar linken Träumern abgetan ist. Selbst im Alphabet steht das A vor dem G und vor dem V. A=Arbeit vor G=Geld und vor V=Verzicht. Arbeit nicht immer im Sinne von erwerbstätiger (bezahlter) Arbeit. Eher Arbeit im Sinne von Aufbegehren gegenüber Entscheidungen unserer Politiker und Aufbegehren gegen Unverhältnismäßigkeiten. Verzicht auf (wertlose) Wohlstandsgüter. Verzicht auf Macht (je nachdem was man gerade hat).

    Gerade das streben nach Besitz und Konsumgütern ist es doch, mit dem wir uns immer tiefer in das "Sytem" verlaufen. Es würde schon reichen, wenn wir alles was wir "brauchen" nur einmal haben. Wie viele Handys haben wir? Wie viele Internetzugänge? Wie viele Schraubenschlüssel und Bohrmaschinen...? Wir wollen das nicht verlieren und schließen ein Dutzend Versicherungen ab. Zack - und schon sind wir im System der Banken und Börsezocker. Sobald ich eine Lebensversicherung abschließe, wandert mein Geld durch die Hände mehrerer Investmentbanker an die Börsen. Sobald ich einen Bausparvertrag abschließe, wandert mein Geld an die Börse...

    Vattenfall (und auch Eon, RWE und EnBW) hat ein Problem. Weder "die Leute" noch die Politik spielt deren Spiel nicht mehr mit. Stichwort Energiewende! Es wird auch andere Bereiche treffen. Ich denke da z.B. an VW, BMW, Mercedes,... Aber auch diese Probleme wird man lösen.

    Ganz sicher werden sie aber nicht die Linken lösen - und schon gar nicht Varoufakis.

  2. #1032
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.329
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Das ist alles richtig! Nur V. hat darauf keine Antworten. Ich denke NIEMAND hat darauf eine Antwort, weil es DIE ANTWORT nicht gibt. Zumindest keine Angenehme. Und das will offensichtlich keiner wahrhaben.

    Die Entwicklungen, wie Du sie sehr treffend beschrieben hast, müssen umgedreht werden, weil es dazu gar keine Alternativen gibt. Je länger man wartet, desto schmerzhafter werden die Folgen. Betroffen davon wird auf irgend eine Art jeder Einzelne von uns sein, auch diejenigen, die heute noch glauben, dass sie das Ganze nichts angeht. Manche werden jedoch viel stärker betroffen sein als Andere. Selbst die linksten Linken werden zur Kenntnis nehmen müssen, dass es nicht einfach mit der Wahl von ein paar linken Träumern abgetan ist. Selbst im Alphabet steht das A vor dem G und vor dem V. A=Arbeit vor G=Geld und vor V=Verzicht. Arbeit nicht immer im Sinne von erwerbstätiger (bezahlter) Arbeit. Eher Arbeit im Sinne von Aufbegehren gegenüber Entscheidungen unserer Politiker und Aufbegehren gegen Unverhältnismäßigkeiten. Verzicht auf (wertlose) Wohlstandsgüter. Verzicht auf Macht (je nachdem was man gerade hat).

    Gerade das streben nach Besitz und Konsumgütern ist es doch, mit dem wir uns immer tiefer in das "Sytem" verlaufen. Es würde schon reichen, wenn wir alles was wir "brauchen" nur einmal haben. Wie viele Handys haben wir? Wie viele Internetzugänge? Wie viele Schraubenschlüssel und Bohrmaschinen...? Wir wollen das nicht verlieren und schließen ein Dutzend Versicherungen ab. Zack - und schon sind wir im System der Banken und Börsezocker. Sobald ich eine Lebensversicherung abschließe, wandert mein Geld durch die Hände mehrerer Investmentbanker an die Börsen. Sobald ich einen Bausparvertrag abschließe, wandert mein Geld an die Börse...

    Vattenfall (und auch Eon, RWE und EnBW) hat ein Problem. Weder "die Leute" noch die Politik spielt deren Spiel nicht mehr mit. Stichwort Energiewende! Es wird auch andere Bereiche treffen. Ich denke da z.B. an VW, BMW, Mercedes,... Aber auch diese Probleme wird man lösen.

    Ganz sicher werden sie aber nicht die Linken lösen - und schon gar nicht Varoufakis.
    Ich antworte auf die schnelle auf dein letzten Satz..........ich hoffe nicht, dass es die rechten lösen müssen.....weil, die Option hast du grad außen vor gelassen im letzten Satz.......

    Und

    Aufs fett markierte........

    Von wir kannst du nur reden, von dem der noch Arbeit hat und sich n zweit Handy leisten kann....ganz zu schweigen von Versicherungen, Internetzugang usw.....und vom Streben nach Konsumgütern auch.....ich rede von Arbeitslosen gebildeteren Menschen oder von gebildeteren Menschen die noch Arbeit haben aber ums überleben kämpfen und kein Geld für Versicherung und Internet haben und von den ungebildeten Menschen......rechts oder links ist mir wurscht.....ich kann's net oft genug erwähnen....das mit links und rechts.......


    Vielleicht antworte ich intensiver, wenn mir noch was einfällt und ich mehr zeit habe zu schreiben.

  3. #1033
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.235
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    doch, er wird Anhänger finden.
    unsere Langzeit arbeitslosen, welche nicht arbeiten wollen, werden ihm folgen.
    auch die träumen davon, unter Olivenbäumen zu liegen und trotzdem Geld bekommen.
    die frage ist, haben sie auch Ideen, woher das Geld kommen soll.

    - - - Aktualisiert - - -

    welcher arme schlucker würde nicht gern mit den reicheren teilen wollen?
    somit wird es auch viele Anhänger hier im BF geben.

    - - - Aktualisiert - - -

    jetzt kommt einer der nicht schreit, "arbeit für alle".
    nein er wird schreien "Geld für alle"
    So in etwa ist das. Wenn man das auf Twitter verfolgt scharen sich vor allem die BGe Anhänger aus der Piratenfraktion um ihn. Die haben viele Forderungen was das BGe angeht, nur eine belastbare Rechnung gibts noch nicht dazu, auch die von Altruist und vermeintlichem Menschenfreund Götz Werner ist eher seiner Stiftung geschuldet als allem anderen.

    Ich nenne das Bedingungslose Grundeinkommen ja gerne Grundloses Bedingungseinkommen. Money fo nothing.

  4. #1034
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.437
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    So in etwa ist das. Wenn man das auf Twitter verfolgt scharen sich vor allem die BGe Anhänger aus der Piratenfraktion um ihn. Die haben viele Forderungen was das BGe angeht, nur eine belastbare Rechnung gibts noch nicht dazu, auch die von Altruist und vermeintlichem Menschenfreund Götz Werner ist eher seiner Stiftung geschuldet als allem anderen.

    Ich nenne das Bedingungslose Grundeinkommen ja gerne Grundloses Bedingungseinkommen. Money fo nothing.
    Money for nothing and chicks for free!

    Mark Knopfler war Visionär.

    Für alle, die sich mit Englisch schwer tun, der Songtext auf deutsch (frei übersetzt):

    Jetzt guck dir mal die Affen an - so musst du's machen!
    Klimper einfach bei MTV ein bisschen auf der Gitarre rum.
    Das ist doch keine Arbeit- so musst du's machen:
    Kriegst Geld für's Nixtun und die Miezen umsonst.
    Die Kerle sind gar nicht so blöd, sag ich dir.
    Genauso musst du's machen:
    Bekommst höchstens eine Blase am kleinen Finger oder am Daumen.
    Wir dürfen stattdessen Mikrowellenherde anklemmen,
    Einbauküchen anliefern,
    schleppen uns mit Kühlschränken und Fernsehern ab...
    Guck mal die kleine Tunte da, mit dem Ohrring und der ganzen Schminke.
    Nee, Freundchen, das ist keine Perücke!
    Die Tunte hat 'nen Privatjet, der Kerl ist Millionär!
    Und wir dürfen hier Mikrowellenherde anklemmen...
    Ich hätte Gitarre lernen sollen oder Schlagzeug oder so was.
    Guck dir mal die Tussi an, die beinahe in die Kamera reinkriecht -
    Die würde ich auch nicht von der Bettkante schmeißen.
    Was ist denn das für ein Gejaule - Hula-Hula-Krach?
    Der Kerl haut ja auf den Bongos rum wie ein Schimpanse.
    Die schaffen doch nix - genauso musst du´s machen:
    Kriegst Geld für's Nixtun und die Miezen umsonst.
    Und wir schleppen uns hier mit Kühlschränken ab...

  5. #1035

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    SpanienBeamter kommt sechs Jahre nicht zur Arbeit - und keiner merkt's

    Sechs Jahre lang hat sich der spanische Staatsdiener Joaquin G. vor der Arbeit gedrückt. Erst als er eine Auszeichnung für seine langjährige Arbeit erhalten sollte, fiel seine Abwesenheit auf.




    Spanien: Beamter kommt sechs Jahre nicht zur Arbeit - keiner merkt's - SPIEGEL ONLINE

  6. #1036
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.260
    Zitat Zitat von Sebastian Beitrag anzeigen
    SpanienBeamter kommt sechs Jahre nicht zur Arbeit - und keiner merkt's

    Sechs Jahre lang hat sich der spanische Staatsdiener Joaquin G. vor der Arbeit gedrückt. Erst als er eine Auszeichnung für seine langjährige Arbeit erhalten sollte, fiel seine Abwesenheit auf.




    Spanien: Beamter kommt sechs Jahre nicht zur Arbeit - keiner merkt's - SPIEGEL ONLINE
    Ich lach mich kaputt. Was für ein Kerl...hihi.

    Arbeit ist eh überbewertet.

  7. #1037
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    17.112
    Zitat Zitat von Sebastian Beitrag anzeigen
    SpanienBeamter kommt sechs Jahre nicht zur Arbeit - und keiner merkt's

    Sechs Jahre lang hat sich der spanische Staatsdiener Joaquin G. vor der Arbeit gedrückt. Erst als er eine Auszeichnung für seine langjährige Arbeit erhalten sollte, fiel seine Abwesenheit auf.




    Spanien: Beamter kommt sechs Jahre nicht zur Arbeit - keiner merkt's - SPIEGEL ONLINE

    Pech dass er kein Kroate ist, dort wäre es noch immer niemanden aufgefallen.

  8. #1038
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.328
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Pech dass er kein Kroate ist, dort wäre es noch immer niemanden aufgefallen.

    ach, da hätte man ihn einfach unter die borci untergeornet.
    damit es vertuscht wird.
    alles was man nicht unter bringt, sind dann plötzlich borci

  9. #1039

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    2.974
    ich glaub ich bin der erwachsendste von uns allen hier im forum.bei manchen hab ich das gefühl, das sie in der pubertät stecken geblieben sind,wie ein deutscher panzer im russischem matsch.ich bin politisch ausgereift und moralisch auf höchststand.wäre schön, wenn viele von euch, sich auch weiter entwickeln würden,wie ich.gruss oliver

  10. #1040
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.338
    ok olialmächtig

Ähnliche Themen

  1. Nachrichten aus Österreich
    Von The Rock im Forum Politik
    Antworten: 2674
    Letzter Beitrag: Heute, 11:12
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 19:04
  3. Gute Nachrichten aus Bosnien
    Von Urban Legend im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 18:36
  4. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34
  5. Positive Stimmen aus Deutschland
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 18:43