BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 204 von 441 ErsteErste ... 104154194200201202203204205206207208214254304 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.031 bis 2.040 von 4407

Nachrichten aus Deutschland

Erstellt von Dr. Gonzo, 10.01.2014, 11:29 Uhr · 4.406 Antworten · 132.504 Aufrufe

  1. #2031
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.274
    Zitat Zitat von Sakib Sejdovic Beitrag anzeigen
    hahaha

    unklar, wem das Geld gehört?

    Sparbücher ohne namen und Konto nummern?

  2. #2032

    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    470
    Wunderschöne Geschichte.Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.

  3. #2033
    Avatar von Arminius

    Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    1.892
    Wat?

  4. #2034
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Tomica Beitrag anzeigen
    Wunderschöne Geschichte.Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.
    Vermutlich erfunden wie die meisten dieser geschichten, gab da schon einige Skandale. Aber wers glaubt der werde seelig

  5. #2035
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.591
    Ich wohne schon seit 18 Jahren in Deutschland und schaffte es mit lauter 2-Cent-Münzen kaum mal zu über 20€ - genial, dass Flüchtlinge in weniger als einem Jahr mehrere Lotto-Jackpots auf den Straßen knackten.

  6. #2036
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.037
    Da merke ich, dass die Fans überall sind: im nächsten Waggon, im übernächsten. Etwa 50 bis 70 Mann. Einer von ihnen sitzt breitbeinig im Gang. Ich frage, ob er mich vorbeilassen könne. Er lacht und sagt: "Komm her, Süße, setz dich zu mir." Er will mich auf seinen Schoß ziehen. Ich weiche aus und fahre mit meinem Rollkoffer über seine Füße. "Schlampe", brüllt er mir hinterher. Ich laufe schneller, im nächsten Wagen ist das Bordbistro. Im Bordbistro herrscht Chaos. Hinter der Theke steht ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn und gibt Plastikbecher mit Bier aus. Hier sind so viele Männer, dass es kaum möglich ist, sich vorwärts zu bewegen. Ich gerate in Panik. Ich versuche, weiterzulaufen. Die Männer grölen, einer sieht mich und ruft: "Ich fick dich in den Arsch, Hure." Alle lachen. Ein anderer sagt: "Ich helf dir hier durch", dann kippt er mir sein Bier über Rock und Rucksack, weil er sein Glas nicht mehr gerade halten kann.

    Einer umfasst von hinten meine Hüften. Ich weiche zurück und brülle: "Können Sie mich bitte durchlassen, ohne mich anzufassen?"

    Die Männer um die Theke versperren den schmalen Durchgang zum Sitzbereich des Restaurants. Niemand bewegt sich. Alle schauen mich an. Ich nehme meinen Mut zusammen und drängle mich an ihnen vorbei. Von allen Seiten spüre ich Hände auf meinem Körper. An meiner Taille, meinem Po, meinen Brüsten. Ein Gerangel, Bier kippt über meine Schultern. Einer ruft: "Nein heißt Nein!" Wieder lachen alle anderen.

    Es fühlt sich an wie ein Film, der in Zeitlupe abläuft. Irgendwann erreiche ich die erste Klasse. Eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn kontrolliert gerade die Tickets. Sie sieht mich und fragt: "Was ist denn passiert?" Ich stammle Satzbrocken. Bordbistro. Männer. Angst. Kann ich hier bleiben? Die Schaffnerin sagt: "Warten Sie, ich hole den Zugchef." Der Zugchef kommt und sagt: "Sie stehen unter Schock." Dann verspricht er, sich um das Problem zu kümmern. Die Schaffnerin bringt mir eine Flasche Wasser.
    Eine halbe Stunde später kommt er nochmals ins Abteil. Er fragt, ob er sich kurz setzen dürfe. Ich sage: "Selbstverständlich." Der Zugführer wirkt aufgelöst und fassungslos. Die Landespolizei sei wieder abgezogen, sagt er. Der Einsatzleiter hätte sich entschlossen, nicht einzugreifen, die Situation im Bordbistro sei für seine Truppe zu gefährlich gewesen. Auch er sei von den Fans angegangen und beleidigt worden. Er habe den Einsatzleiter gefragt, wie er sich verhalten solle, wenn nochmals eine junge Frau in seinem Zug sexuell belästigt werden würde. Der Einsatzleiter habe geantwortet: Am besten schauen Sie einfach weg.
    Dann sei die Landespolizei wieder abgezogen. "Einfach so?", frage ich. Ja, sagt der Zugchef. Der Einsatzleiter hätte sich vorher noch bei den Fußballfans erkundigt und diese hätten ihm versichert, dass es keinen Grund zur Sorge gäbe und ein sexueller Übergriff niemals stattgefunden hätte. "Wenn alles so friedlich gewesen sein soll", frage ich, "warum war der Einsatz dem Einsatzleiter trotzdem zu gefährlich?" Der Zugchef zuckt mit den Schultern. Es täte ihm leid, sagt er, und dass die Kollegin und der Kollege von der Bundespolizei noch da wären.
    Sexueller Übergriff: Am besten schauen Sie einfach weg | ZEITmagazin

    Kulturbereicherer. Wahrscheinlich die selben, die nach Köln allen ihre Meinung über die Nordafrikaner erzählt haben.

  7. #2037
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.205
    Ha! Ich hab noch ne alte Flasche Bargylus im Keller. Keine Ahnung wann ich die aufmache, vermutlich wenn Weihnachten und Ostern zusammenfällt, oder so

    Geflüchtete syrische Christin wird Weinkönigin - Show-Biz - Pforzheimer Zeitung

  8. #2038
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.662
    Tausche „Özdemir“ gegen „Abraham“
    Der Löwenanteil der 58 Anträge im vergangenen Jahr kam mit 23 nach Angaben von Amtmann Wolfang Stamm von Menschen aramäischer Abstammung, die als Gruppe in Gießen und Pohlheim besonders stark vertreten sind. Sie wollen ihr türkischen Namen loswerden, erläutert Stamm zum Motiv. Diese in deutscher Lesart „syrischen Christen“ waren im Osmanischen Reich 1915 bis 1917 ebenso verfolgt wie die orthodox-christlichen Armenier, zu denen der Bundestag der Türkei gerade bescheinigt hat, dass es sich in deren Fall um einen „Völkermord“ gehandelt habe. Nach dem türkischen Namensrecht vom Beginn der dreißiger Jahre mussten die aramäischen Christen dann türkische Namen annehmen.
    Tausche „Özdemir“ gegen „Abraham“ - Gießener Anzeiger

  9. #2039
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Ich wohne schon seit 18 Jahren in Deutschland und schaffte es mit lauter 2-Cent-Münzen kaum mal zu über 20€ - genial, dass Flüchtlinge in weniger als einem Jahr mehrere Lotto-Jackpots auf den Straßen knackten.

    Ist nichts als Propaganda, aber wer einmal lügt und ertappt wird dem glaubt man nie mehr. Genauso peinlich als man illegale Einwander (Flüchtlinge) für Aufräumarbeiten in Süddeutschland fotografierte ohne ihnen überhaupt Schutzkleidung zu geben und Tage nach den Aufräumarbeiten oder in Österreich ebenfalls ohne Schutzkleidung und ohne Schmutz beim angeblichen abschleifen von Schülertischen. Alles hoax alles geleakt und als Propaganda entlarvt worden, aber so treibt man Wähler in die Arme der FPÖ oder AFD.

  10. #2040

    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    470
    Schülertische abschleifen ja was für ne scheisse... oder diese Oma die Flüchtlinge zu sich aufnahm... Flüchtlinge backen Brot mit Wut Oma Frieda haha
    http://mobil.krone.at/phone/sendung_id__32/story_id__470208/story.phtml

    Bist du aus AT natural?

Ähnliche Themen

  1. Nachrichten aus Österreich
    Von The Rock im Forum Politik
    Antworten: 2479
    Letzter Beitrag: Heute, 14:38
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 19:04
  3. Gute Nachrichten aus Bosnien
    Von Urban Legend im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 18:36
  4. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34
  5. Positive Stimmen aus Deutschland
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 18:43