BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 278 von 449 ErsteErste ... 178228268274275276277278279280281282288328378 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.771 bis 2.780 von 4490

Nachrichten aus Deutschland

Erstellt von Dr. Gonzo, 10.01.2014, 11:29 Uhr · 4.489 Antworten · 134.398 Aufrufe

  1. #2771

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.784
    „Wir sind Merkels Gäste“: Flüchtlinge verweigern die Arbeit
    Die sächsische Kleinstadt Waldenburg hat Arbeitsplätze für die Bewohner des örtlichen Flüchtlingsheimes geschaffen. Die Asylbewerber aber haben das Angebot verweigert. Ihr Argument: Sie seien Gäste der Bundeskanzlerin Angela Merkel, außerdem sei ihr Lohn zu niedrig. Dies berichtet Bürgermeister Pohlers im offizielle Amtsblatt der Stadt.
    ?Wir sind Merkels Gäste?: Flüchtlinge verweigern die Arbeit

  2. #2772
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.405
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    „Wir sind Merkels Gäste“: Flüchtlinge verweigern die Arbeit
    Die sächsische Kleinstadt Waldenburg hat Arbeitsplätze für die Bewohner des örtlichen Flüchtlingsheimes geschaffen. Die Asylbewerber aber haben das Angebot verweigert. Ihr Argument: Sie seien Gäste der Bundeskanzlerin Angela Merkel, außerdem sei ihr Lohn zu niedrig. Dies berichtet Bürgermeister Pohlers im offizielle Amtsblatt der Stadt.
    ?Wir sind Merkels Gäste?: Flüchtlinge verweigern die Arbeit
    Respekt! 8.50€ die Stunde ist ja wohl ein schlechter Scherz. Wir werden noch unglaublich viel Freude mit unseren "Gästen" haben.

  3. #2773
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.627
    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen
    Respekt! 8.50€ die Stunde ist ja wohl ein schlechter Scherz. Wir werden noch unglaublich viel Freude mit unseren "Gästen" haben.
    Bist du bescheuert? Die übermenschlichen Flüchtlinge könnten niemals ein Angebot von 8.50€ annehmen!

    *Sarkasmus off*

    Wir wissen, dass Einwanderung in den Vereinigten Staaten von Amerika viel besser funktioniert als in Deutschland. Das liegt an der liberalen Wirtschafts- und Sozialpolitik, was heißt, dass jeder, der die Kräfte dazu hat, auch gefälligst selbst gucken soll, wie er mit seinem Leben klarkommt. Wenn staatliche Hilfe angeboten wird, was nicht gerade häufig vorkommt, dann ist das immer an irgendeine Leistung angeknüpft.
    Also: Man könnte sagen, dass man die Geld- und Sachleistungen der Flüchtlinge (aber auch Arbeitslosengeld II-Empfänger) nur an einem gewissen Workfare-Prinzip verbindet, soweit zuvor Arbeitsplätze für sie gesichert wurden, wie in den oben geposteten Beispiel.

  4. #2774
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.467
    So, weil hetzen z.Zt. hier hoch im Kurs ist....und sich keiner drum schert.....



    gestern als RS das von Sputnik hier reinstellte habe ich gesucht, ob das andere Quellen auch bringen.....



    nun ich fand nur so bestimmte Quellen, die das schrieben.....



    aufgefallen ist mir allerdings, weil ihr hier was von 8,50€ schreibt......


    Die Stellen sollten 20 Wochenstunden bei einem Stundenlohn von 1,05 Euro umfassen und waren bereits vom Landkreis Zwickau bewilligt.

    »Wir sind Gäste von Angela Merkel und Gäste müssen nicht arbeiten«


    was stimmt denn nun?

  5. #2775
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.100
    Habe es gestern auch gelesen, offenbar ist der Bürgermeister die Primärquelle. Es soll statt statt der gebotenen 1,05 und die Perspektive überhaupt was Produktives zu machen der Mindestlohn von 8,50 gefordert worden sein. Das Projekt wurde eingestellt, angeschaffte Arbeitsklamotten eingemottet.

  6. #2776
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.101
    Zahlreiche Waffen aus US-Kaserne in Stuttgart verschwunden

    Aus einer US-Kaserne in Stuttgart sind offenbar zahlreiche Waffen entwendet worden. US-amerikanische und deutsche Behörden untersuchen den Fall. Die deutschen Behörden halten sich bedeckt, um keine Unruhe bei der Bevölkerung auszulösen.

    Aus einem US-Waffendepot in Stuttgart sind Waffen des US-Militärs gestohlen worden. „Mehrere halbautomatische Pistolen, ein Kleinkaliber-Automatikgewehr und eine weitere Schusswaffe sind unter den entwendeten Gegenständen“, zitiert Stars and Stripes den Sprecher der Untersuchungsbehörde CID (Criminal Investigation Command), Chris Grey.


  7. #2777

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.784
    den "Gästen" wurde ein Job für 1,05 €/Std angeboten, sie haben abgelehnt weil sie erfahren haben dass das Mindestlohn in Deutschland 8,50 €/Std beträgt: "Später allerdings hätten die neuen Arbeitskräfte dann aber argumentiert, „dass sie Gäste von Frau Merkel sind und Gäste ja nicht arbeiten müssen“. ... Darüber hinaus hätten die Flüchtlinge erfahren, dass der Mindestlohn in Deutschland eigentlich 8,50 Euro betrage, und verlangt, dass dieser auch ihnen gezahlt werde."
    "Dies berichtet Bürgermeister Pohlers im offizielle Amtsblatt der Stadt (Waldenburg, knapp 70 Kilometer südlich von Leipzig)."

    steht alles im Artikel, bleibt nur noch den "offiziellen Amtsblatt" zu finden um die Wasserdichtheit des Sputnik Artikels zu beweisen, aber vielleicht gibt es ihn nur als Papierausgabe ich werde mir die Arbeit nicht machen

  8. #2778
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.458
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    den "Gästen" wurde ein Job für 1,05 €/Std angeboten, sie haben abgelehnt weil sie erfahren haben dass das Mindestlohn in Deutschland 8,50 €/Std beträgt: "Später allerdings hätten die neuen Arbeitskräfte dann aber argumentiert, „dass sie Gäste von Frau Merkel sind und Gäste ja nicht arbeiten müssen“. ... Darüber hinaus hätten die Flüchtlinge erfahren, dass der Mindestlohn in Deutschland eigentlich 8,50 Euro betrage, und verlangt, dass dieser auch ihnen gezahlt werde."
    "Dies berichtet Bürgermeister Pohlers im offizielle Amtsblatt der Stadt (Waldenburg, knapp 70 Kilometer südlich von Leipzig)."

    steht alles im Artikel, bleibt nur noch den "offiziellen Amtsblatt" zu finden um die Wasserdichtheit des Sputnik Artikels zu beweisen, aber vielleicht gibt es ihn nur als Papierausgabe ich werde mir die Arbeit nicht machen
    "Neues von den Asylbewerbern

    Die Bewohner vom Roten Graben 13 gehören mittlerweile zumAlltag im Stadtbild. Die Kinder besuchen die Kindertagesstätte„Schatzkiste“ in Waldenburg. Die älteren Kinder gehen zur Schulein Glauchau, wo sie in sogenannten DaZ-Klassen (Deutsch alsZweitsprache) unterrichtet werden. Die Erwachsenen erhaltenDeutschunterricht – getrennt nach Frauen und Männern – zweimal2 Stunden in der Woche. Der Unterricht wird durch jeweils 2ehrenamtliche Lehrkräfte sichergestellt und findet im Roten Graben7 statt. Zur Integration der Flüchtlinge/Asylsuchenden gehörtauch die rasche Eingliederung in den Arbeitsmarkt. Um möglichstschnell eine Beschäftigung zu verschaffen, Langeweile entgegenzuwirkenund die Akzeptanz in der Bevölkerung zu erhöhen,hat die Stadt Waldenburg 7 Arbeitsgelegenheiten (20 Wochenstundenje 1,05 €) beantragt und bewilligt bekommen. Ab dem1.4.2016 konnten alle erwachsenen männlichen Bewohner desRoten Graben 13 an gemeinnützigen Tätigkeiten im Stadtgebietteilnehmen.

    In der 1. Woche lief die Maßnahme gut an. Durch die Mitarbeiterdes Bauhofes wurden die Personen im Roten Graben abgeholtund an die jeweiligen Arbeitsplätze und nach Beendigungder Arbeit wieder nach Hause gebracht. Später wurde dann vonden genannten Personen argumentiert, dass sie Gäste von FrauMerkel sind und Gäste ja nicht arbeiten müssten. Weiterhin wurdedie Meinung vertreten, dass es in Deutschland einen Mindestlohn(8,50 €) gibt und dieser dann auch von der Stadt Waldenburgzu zahlen ist! In einem extra anberaumten Gesprächstermin mitdem Dolmetscher wurde von Seiten der Verantwortlichen in derStadt Waldenburg und dem Diakoniewerk alles nochmals erklärtund erläutert. Leider konnte keine Einigung über die Fortführungder Maßnahme erzielt werden, so dass die Stadt am 31.05.2016gegenüber dem Landkreis Zwickau (Sozialamt, Sachgebiet Asyl)den Abbruch der Arbeitsgelegenheiten für Asylbewerber erklärt hat.

    Über diese Entwicklung bin ich persönlich enttäuscht und ingewisser Weise traurig. Die Verwaltung, die Mitarbeiter des Bauhofesund des Diakoniewerkes haben viel Zeit geopfert, sich vielMühe gegeben, um unser Möglichstes für eine gelingende Integrationzu tun.Ich weiß, dass diese Zeilen dazu führen werden, dass Skeptikersagen: „haben wir doch gleich gewusst“ oder ähnliches. Ich habein meinen kurzen Berichten im Stadtbote seit Herbst 2015 die Bürgerder Stadt über alles, was die Asylanten in Waldenburg betrifft,aufgeklärt. Ich habe mehrfach zu Spendenaktionen aufgerufen,die großen Wiederhall in der Bevölkerung fanden. Deshalb seheich es auch als meine Pflicht, Sie über die jetzige Situation zuunterrichten, wenn es mir auch schwer fällt und mir von mancherSeite abgeraten wurde".PohlersBürgermeister


    http://www.waldenburg.de/pdf/1/sb2016_06.pdf?1467363548
    (Seite 5)

  9. #2779
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.829




  10. #2780
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.457
    Burka in christlichen Ländern

Ähnliche Themen

  1. Nachrichten aus Österreich
    Von The Rock im Forum Politik
    Antworten: 2699
    Letzter Beitrag: Gestern, 09:00
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 19:04
  3. Gute Nachrichten aus Bosnien
    Von Urban Legend im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 18:36
  4. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34
  5. Positive Stimmen aus Deutschland
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 18:43