BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 284 von 442 ErsteErste ... 184234274280281282283284285286287288294334384 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.831 bis 2.840 von 4411

Nachrichten aus Deutschland

Erstellt von Dr. Gonzo, 10.01.2014, 11:29 Uhr · 4.410 Antworten · 132.757 Aufrufe

  1. #2831
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.995
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Katastrophenfall: Bundesregierung will Bevölkerung zu Hamsterkäufen raten

    Zum ersten Mal seit 1989 will die Bundesregierung einem Bericht zufolge dazu raten, Vorräte anzulegen. Die Bevölkerung soll sich bei Angriffen oder Katastrophen selbst mit Essen und Wasser versorgen können.
    Katastrophenfall: Bevölkerung soll Vorräte anlegen - SPIEGEL ONLINE
    Schön den Menschen Angst machen und dabei die heimische Marktwirtschaft ankurbeln. Die Angst des Volkes schön dabei ausgenutzt Herr De Maiziere.

  2. #2832
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.257
    Pfff 10 Tage.....die fahr ich in Urlaub.^^

  3. #2833
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.257
    Was soll denn das mit den Hamsterkäufen?

  4. #2834
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.311
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Was soll denn das mit den Hamsterkäufen?
    wirtschaft ankurbeln.

  5. #2835
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.419
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Katastrophenfall: Bundesregierung will Bevölkerung zu Hamsterkäufen raten

    Zum ersten Mal seit 1989 will die Bundesregierung einem Bericht zufolge dazu raten, Vorräte anzulegen. Die Bevölkerung soll sich bei Angriffen oder Katastrophen selbst mit Essen und Wasser versorgen können.
    Katastrophenfall: Bevölkerung soll Vorräte anlegen - SPIEGEL ONLINE
    Eigentlich sollte ein derartiger Hinweis gar nicht notwendig sein. Verantwortungsbewusste Menschen machen sich bei Zeiten Gedanken darüber.
    Vor Unglücksfällen und Gefahren ist niemand gefeit. Das beweisen die täglichen Nachrichten mit Berichten und Bildern von Katastrophen wie Erdbeben, Hochwasser, Großbränden, Lawinen, etc. Aber auch regionale, nationale und internationale Ereignisse oder technische Pannen wie z.B.: Streik, Terror, Energieausfall, Kernkraftwerksunfälle oder der Austritt von chemischen Schadstoffen (wir leben hier alle mehr oder weniger in der Nähe einer Autobahn und wissen oft gar nicht, welche Chemiebomben darauf herum rollen) lassen Versorgungsengpässe befürchten. Schlussendlich kann auch eine Erkrankung oder Verletzung daran hindern, das Haus bzw. die Wohnung zu verlassen.
    Die Behörden, Einsatz- und Rettungsorganisationen sind zwar für derartige Situationen gerüstet, aber erfahrungsgemäß vergehen Stunden bzw. Tage, bis Hilfsmaßnahmen für einzelne Haushalte wirksam werden. Daher sollte jeder für sich selbst und seine Familie bestimmte Vorsorgemaßnahmen treffen. Die entscheidende Frage ist, wie bzw. was man für derartige Notfälle vorbereitet.

    Viele Grundnahrungsmittel sind sehr lange haltbar und es vergeht keine Woche, in der nicht irgend ein Supermarkt ein Aktion im Programm hat, die sich anbietet bestimmte Vorräte an zu legen - und man dabei auch noch ein paar Euros sparen kann.

    Ohne Essen können wir relativ lange überleben, ohne Flüssigkeit jedoch nur wenige Tage. Der durchschnittliche Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt bei 2,5 Liter, davon etwa 1,5 Liter in Form von Getränken. Wichtigster Teil eines Vorrates ist daher, aufgrund seiner langen Haltbarkeit, kohlensäurehältiges Mineralwasser und andere Getränke. Wichtig ist auch, eine bestimmte Menge an leeren Gefäßen für Brauchwasser bereit zu halten. Das kann z.B. auch eine Badewanne sein. Selbst im Katastrophenfall ist das Leitungswasser zumeist nicht von einer Stunde auf die Andere unbrauchbar und man kann rechtzeitig einen Vorrat anlegen. Ungenießbares Wasser aus der Leitung ist gar nicht so selten, wie man meinen möchte.

    Ganz wichtig: Bargeld! Ein paar hundert Euro sollte man immer daheim haben. Im Krisenfall sind oft die elektronischen Systeme als erstes ausgefallen. Dann kann man in "letzter Sekunde" dennoch das Wichtigste einkaufen und lächelnd an der Schlange mit den (wertlosen) Bankomat- und Kreditkartenzahlern vorbei zur Kasse gehen. Gerade im Krisenfall gilt: "Nur Bares ist Rares!"

  6. #2836
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.257
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    wirtschaft ankurbeln.

    Dann sollen sie lieber empfehlen, für das Flüchten im Notfall, sich ein Motorrad zu kaufen oder sich bei einem Taxifahrer, für den späteren Zeitpunkt, jetzt schon, durch sinnloses herumfahren im höchsten Tarif schon mal einzuschleimen.

  7. #2837
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.209
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Und trotzdem bist du nur ein Passdeutscher.
    Ein Deutscher mit Migrantenhintergrund.
    Du bist und bleibst für die Deutschen ein Kroate. Finde dich damit ab Josip.
    Das ist dummes Gerede und hör auf von "den Deutschen" oder "nur Passdeutscher" zu fabulieren. Ich kenne jede Menge Kroaten, Männer wie Frauen. Die meisten sprechen besser deutsch als Deutsche, haben sich sehr oft selbstständig gemacht und das erfolgreich. Die halbe Mannschaft aus meine alten Firma sind Kroaten. Die sind weder als Migrant aufgefallen noch wurden sie von deutschen Kollegen als "Kroate" angesehen, sondern als Kollegen.
    Vielleicht tun sich Kroaten und auch andere einfach weniger schwer und bemitleiden sich nicht den ganzen Tag. Denen musste man auch nicht den deutschen Pass nachtragen, sondern sie haben sich selbst bemüht und das ist ausgesprochen anstrengend und teuer dazu.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Was soll denn das mit den Hamsterkäufen?
    Das hab ich auch gefragt und gestern sofort meinen alten Avatar
    Hamsti.jpg
    geändert!

    Hoffentlich kommt jetzt nicht der Katzenjammer!

  8. #2838
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Das ist dummes Gerede und hör auf von "den Deutschen" oder "nur Passdeutscher" zu fabulieren. Ich kenne jede Menge Kroaten, Männer wie Frauen. Die meisten sprechen besser deutsch als Deutsche, haben sich sehr oft selbstständig gemacht und das erfolgreich. Die halbe Mannschaft aus meine alten Firma sind Kroaten. Die sind weder als Migrant aufgefallen noch wurden sie von deutschen Kollegen als "Kroate" angesehen, sondern als Kollegen.
    Vielleicht tun sich Kroaten und auch andere einfach weniger schwer und bemitleiden sich nicht den ganzen Tag. Denen musste man auch nicht den deutschen Pass nachtragen, sondern sie haben sich selbst bemüht und das ist ausgesprochen anstrengend und teuer dazu.
    Das Gleiche galt auch für die Juden in DE. Wie es am Ende ausging, wissen wir beide nur zu gut.

    Ich weiß nicht, was letzendlich ausschlaggebend für die eigene Identität ist. Wichtig ist wohl die Umgebung und die Haltung der Mehrheitsgesellschaft. Schließlich will sich ja jeder iwo zugehörig fühlen. Unsere Gattung definiert sich halt über eine Gruppe, auch wenn ich mich darüber hinwegsetzen versuche, ist mir das Schicksal dieser Idioten, nicht gleichgültig.

  9. #2839
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.033


    Hamster in Deutschland komplett ausverkauft.

    Die Empfehlung der Bundesregierung, sich mit Nagetieren einzudecken, hat in Deutschland zu Panikkäufen und verwüsteten Zoohandlungen geführt. Kommt es jetzt zur Katastrophe?


    http://www.welt.de/satire/article157797261/Hamster-in-Deutschland-komplett-ausverkauft.html?wtrid=socialmedia.socialflow%E2%8 0%A6.socialflow_facebook

  10. #2840
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.209
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Das Gleiche galt auch für die Juden in DE. Wie es am Ende ausging, wissen wir beide nur zu gut.

    Ich weiß nicht, was letzendlich ausschlaggebend für die eigene Identität ist. Wichtig ist wohl die Umgebung und die Haltung der Mehrheitsgesellschaft. Schließlich will sich ja jeder iwo zugehörig fühlen. Unsere Gattung definiert sich halt über eine Gruppe, auch wenn ich mich darüber hinwegsetzen versuche, ist mir das Schicksal dieser Idioten, nicht gleichgültig.
    Naja, ob der Vergleich jetzt passt sei mal dahingestellt. Keiner sollte dem anderen gleichgültig sein und ich glaube sogar, dass es Türken schwierig hatten und manchmal noch haben, trotzdem macht man sich manches Problem auch selbst. Sind Türken eine eigene Gattung?

    Komm hör auf. Ich persönlich reduziere Türken nicht auf wenigen, die sich hier aufbauen, sondern auf die, die ich kenne und die sind nicht den ganzen Tag auf Krawall gebürstet oder am jammern. Ich kenn aber auch welche, die senken den Kopf und schleichen grad so an den Leuten vorbei. Die lässt man dann halt. Man kann keinen zwangsintegrieren.

    Italiener gelten als schlecht gebildet, ist auch manchmal so zumindest was Sprache betrifft. Ich hab einen Onkel, der ist mit dem Anwerbabkommen 1956 nach Deutschland gekommen, der kann immer noch kein vernünftiges Deutsch, das wird auch nichts mehr. Der ist auch nie richtig angekommen, aber er hat sich auch nicht beschwert. Er wurde nicht in Deutschland geboren, er kannte sein altes Leben noch. Bei Migranten der zweiten und dritten Generattion verstehe ich dieses Fremdeln mit dem Land einfach nicht.

Ähnliche Themen

  1. Nachrichten aus Österreich
    Von The Rock im Forum Politik
    Antworten: 2577
    Letzter Beitrag: Heute, 10:20
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 19:04
  3. Gute Nachrichten aus Bosnien
    Von Urban Legend im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 18:36
  4. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34
  5. Positive Stimmen aus Deutschland
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 18:43