BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 47 von 446 ErsteErste ... 374344454647484950515797147 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 470 von 4455

Nachrichten aus Deutschland

Erstellt von Dr. Gonzo, 10.01.2014, 11:29 Uhr · 4.454 Antworten · 133.724 Aufrufe

  1. #461

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.773
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    Fuck USSR communist crap jebo vam Führer mater
    чего сказать хотел? вынь хуй изо рта чтоб тебя понятно было

  2. #462
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.406
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    das Geld ist so oder so weg.
    Griechen können keine schulden zahlen.
    sie können nur schulden machen.

    soll man sie verhungern lassen?
    kommen dann als Asylbewerber und kosten auch Geld.

    egal, was man macht, Griechen kosten Geld.
    Komisch, wenn ich Dich wieder seh macht's mir Spass, wenn uns deutschen Steuerzahler was flöten geht.

    Zahlen sollst Du...Du Luder ... und dabei schön lächeln.

  3. #463
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.448
    http://www.defencenet.gr/defence/ite...B5%CE%B9%CF%82

    Wie Ich dachte die Nördlichen Länder sind unsere Retter und zahlen unsere Renten .

  4. #464
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.473
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Joschka in Panik

    ...

    früher oder später zerfällt die EU und danach beginnt die europäische "Perestroika", wer aus Osteurpa oder UdSSR kommt weiss sehr gut was das bedeutet
    Siehst Du, weshalb es immer weniger Spaß macht, hier ernsthaft zu diskutieren??? Du vergleichst ernsthaft die aktuelle Situation der EU mit der Breschnew-Ära!?!? Sicher gibt es vieles zu kritisieren und zu verbessern, aber das mit der UdSSR und/oder den Verhältnissen in den "staats-sozialistischen" Ländern Ost-Europas zu vergleichen, ist enifach abwegig und hirnrissig, Aber da trefft ihr euch mit der europäischen Rechten - von FPÖ, FN, Wilders, NPD, Pegida, NPD etc., deren Schlachtruf gegen die EU ist ja schon seit langem: "EUdSSR"!!! Viel Spass mit diesen (ausländerfeindlichen) Typen, aber sie scheinen ja der russ. Regierung zu gefallen...

    PS: Vor ca, 40 Minuten endete übrigens der 17. Juni, rate mal, wessen Panzer das vor 62 Jahren in Ostberlin waren !?!?




  5. #465

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.773
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Siehst Du, weshalb es immer weniger Spaß macht, hier ernsthaft zu diskutieren??? Du vergleichst ernsthaft die aktuelle Situation der EU mit der Breschnew-Ära!?!? Sicher gibt es vieles zu kritisieren und zu verbessern, aber das mit der UdSSR und/oder den Verhältnissen in den "staats-sozialistischen" Ländern Ost-Europas zu vergleichen, ist enifach abwegig und hirnrissig, Aber da trefft ihr euch mit der europäischen Rechten - von FPÖ, FN, Wilders, NPD, Pegida, NPD etc., deren Schlachtruf gegen die EU ist ja schon seit langem: "EUdSSR"!!! Viel Spass mit diesen (ausländerfeindlichen) Typen, aber sie scheinen ja der russ. Regierung zu gefallen...

    PS: Vor ca, 40 Minuten endete übrigens der 17. Juni, rate mal, wessen Panzer das vor 62 Jahren in Ostberlin waren !?!?
    Papo mit dir zu diskutieren hat überhaupt kein zweck, entweder verstehst du das geschriebene nicht oder du verdrehst es einfach. Erstens fand Perestroika nicht in der Breschnew-Ära statt, zweitens ich vergleiche garnichts, ich meinte wer einen Zerfall des Staates erlebt hat der kann sich vorstellen was nach der EU-Zerfall auf die Menschen zukommt und deine NPD &Co kannst du dir sonst wohin reinstecken




    Einseitiges Gedenken zum 17. Juni und die Kellerleichen der westdeutschen Demokratie



    Quod licet iovi non licet bovi, oder: Nur die Guten dürfen böse sein
    Einseitiges Gedenken zum 17. Juni und die Kellerleichen der westdeutschen Demokratie | Telepolis

  6. #466

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.773
    Nachrichtenportal Russia Insider deckt auf: Die schlimmsten deutschen Medien-Lügner
    In einer mehrteiligen Serie hat sich das News-Portal Russia Insider nun vorgenommen, die „schlimmsten deutschen Medien-Lügner“ zu entlarven. Russia Insider wurde vergangenes Jahr von in Russland lebenden Einwanderern aus westlichen Ländern gegründet, mit dem Ziel, ein Gegengewicht zur transatlantischen Meinungsmache gegen Russland aufzubauen. Der Watch-Blog Propagandaschau liefert eine deutsche Übersetzung des ersten Teils der neuen Serie, die sich mit dem Moskau-Korrespondenten Benjamin Bidder von Spiegel Online beschäftigt.
    Charles Bausman stammt eigentlich aus den USA, hat an der Columbia University Finanzwirtschaft studiert und lebt seit den frühen 1990er-Jahren in Russland. Damit ist Bausman einer von vielen so genannten „Expats“, hochqualifizierten Fachleuten, die sich für eine Karriere im Ausland entschieden haben. Aus den USA stammend und in Russland lebend hat Bausman einen ganz besonderen Blick auf kulturelle Unterschiede und Missverständnisse oder Fehler im Bild, das der Westen und Russland von einander haben.

    So reichte es Bausman irgendwann nicht mehr, sich lediglich über das einseitige Zerrbild, das in seiner früheren Heimat von Russland gezeichnet wird, zu echauffieren. Bausman will aktiv ein Gegengewicht gegen Feindbild-Konstruktion und Hass-Propaganda liefern und gründete mit weiteren in Russland lebenden westlichen Expats, das Crowdfunding-finanzierte News-Protal Russia Insider. In der Selbstbeschreibung des Projektes heißt es:
    Das Problem ist, dass die Medien von einigen wenigen Konzernen und Interessengruppen kontrolliert werden, und diese sind eng verbunden mit Regierungs- und Unternehmensinteressen.
    Anstatt Fragen zu stellen und offene Debatten zu führen, neigen sie dazu diese Interessen zu unterstützen. Freie Presseorgane sind die Augen und Ohren unserer Demokratien. Wenn diese vereinnahmt sind, können wir, die Bürger, und unsere gewählten politischen Repräsentanten keine vernünftigen Entscheidungen treffen
    .“
    Gesagt, getan: Sichtlich genervt von der konsequenten Stimmungsmache gegen Russland hat Russia Insider nun die Serie „Die schlimmsten deutschen Medien-Lügner“ gestartet. Der erste Teil beschäftigt sich mit Benjamin Bidder, dem Moskau-Korrespondenten von Spiegel Online. Der Watchblog Propagandaschau liefert bereits eine deutsche Übersetzung des Textes, der sich sowohl mit den generellen Methoden der Bidder’schen Meinungsmache, wie auch mit konkreten Beispielen dieser beschäftigt. Auslassen, Verdrehen, mangelhafte Quellenangaben oder auch konkretes Lügen. All dies gehört zum Standard-Reportoir des Schreibers, so Russia Insider.
    So wird in der Analyse von Bidders Arbeit beispielsweise aufgezeigt, wie dieser die Berichterstattung zum Odessa-Massaker verdrehte, um den zahlreichen Lesern von Spiegel Online ein pro-westliches Narrativ einzutrichtern. Auch Bidders Berichterstattung zum MH17-Absurz wird genauer untersucht, hier waren es vor allem falsche Zitate, die der Geschichte den gewünschten Spin gaben und die Schuldzuweisungen Richtung Moskau lenkten. An weiteren Beispielen mangelt es nicht. Insgesamt in fünf Fällen wird Bidder eine grobe Verletzung journalistischer Standards nachgewiesen, die zeigen: Dem Spiegel-Schreiber geht es nicht darum zu informieren, sondern um die gezielte Manipulation der Leser, und zwar eindeutig im Sinne der Interessen von US-Regierung und NATO.
    Eine besondere Qualität hat die Untersuchung von Russia Insider, da diese Plattform als crowdfinanziertes Graswurzel-Medienprojekt selbst großen Wert auf Unabhängigkeit legt. So wird es Bidder, genau wie den deutschen Meinungsmachern, die in den folgenden Teilen der Analyse-Serie genauer untersucht werden, sehr schwer fallen, diese Vorwürfe wie gewohnt einfach als „Putin-Propaganda“ abzutun.
    Nachrichtenportal Russia Insider deckt auf: Die schlimmsten deutschen Medien-Lügner | RT Deutsch

  7. #467

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.773
    Chinesen werden größter Mercedes-Händler in Deutschland



    Der chinesische Autohändler LSH zum größten Mercedes-Händler Deutschlands. Das Unternehmen übernimmt sieben Mercedes-Niederlassungen in Ostdeutschland. Die 1.000 Mitarbeiter werden übernommen. Der Deal zeigt: Die Chinesen sind im deutschen Kerngeschäft angekommen.
    Chinesen werden größter Mercedes-Händler in Deutschland | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Graz: Amokfahrt mit Geländewagen durch Fußgänger-Zone, drei Tote




    In der österreichischen Stadt Graz ist am Samstag ein Mann mit einem Geländewagen mit 100 km/h durch eine Fußgängerzone gerast. Die Amokfahrt forderte mindestens drei Menschenleben. 34 Menschen wurden verletzt, mehrere schweben in Lebensgefahr.
    Graz: Amokfahrt mit Geländewagen durch Fußgänger-Zone, drei Tote | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

  8. #468
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Ist Deutschland Ägyptens Handlanger?

    21.06.2015 19:03 UhrVon Martin GehlenDie Festnahme des Al-Dschasira-Journalisten Ahmed Mansur in Berlin zeigt: Deutschland begräbt seine Kritik an der Lage der Menschenrechte unter Milliarden-Geschäften. Ein Kommentar

    Im Rückblick ist es immer noch schwer zu glauben, wie haarsträubend die deutsche Diplomatie den Staatsbesuch des ägyptischen Diktators Abdel Fattah al Sisi in Berlin verstolperte. Keine politische Konzession wurde dem unangenehmen Besucher abgetrotzt, alle Bedenken unter dem Milliarden-Geschäft für den Siemenskonzern begraben.

    Wenn nicht Parlamentspräsident Norbert Lammert und eine junge mutige Exilägypterinfür einen Moment den Vorhang der Beschwichtigungen und Schönfärbereien zerrissen hätten, hätte man glauben können, Deutschland habe an der neuen Tyrannei in Kairo im Großen und Ganzen nichts mehr auszusetzen. In dieses dubiose Bild passt auch diespektakuläre Festnahme des Al Dschasira Journalisten in Berlin-Tegel, auch wenn die deutsche Polizei den Mann am Ende wohl nicht an die Willkürjustiz Ägyptens ausliefern wird.Festnahme des Journalisten Ahmed Mansur: Ist Deutschland Ägyptens Handlanger? - Politik - Tagesspiegel


    Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, sagte dazu: „Behörden und Ministerien sind gehalten, alles zu unternehmen, was die Person nicht gefährdet. Denn nach allem, was wir über Justiz und Justizvollzug in Ägypten wissen, muss man Menschen davor schützen. Die Justiz in Ägypten arbeitet nach politischen Vorgaben. Sie ist alles andere als unabhängig.“

    Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Wolfgang Gehrcke, meinte: „Jeder weiß, dass die Rechtsstaatlichkeit in Ägypten auf tönernen Füßen steht – wenn man überhaupt von Rechtsstaatlichkeit sprechen kann.“ Natürlich dürfe man Mansur nicht ausliefern. In Länder, in denen die Todesstrafe drohe, dürften generell keine Auslieferungen vorgenommen werden.http://www.fr-online.de/politik/ahme...ml?dmcid=sm_fb

  9. #469
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.334
    harter knochen, unser finanzminischter.
    jetzt drehen Griechen am rad


    Griechenland und Schäuble: "Keine substanziellen Vorschläge" - SPIEGEL ONLINE

  10. #470

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    harter knochen, unser finanzminischter.
    jetzt drehen Griechen am rad


    Griechenland und Schäuble: "Keine substanziellen Vorschläge" - SPIEGEL ONLINE
    Wieso? Hat der noch ein schwarzen Koffer "zufällig" gefunden?

Ähnliche Themen

  1. Nachrichten aus Österreich
    Von The Rock im Forum Politik
    Antworten: 2691
    Letzter Beitrag: Heute, 19:22
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 19:04
  3. Gute Nachrichten aus Bosnien
    Von Urban Legend im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 18:36
  4. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34
  5. Positive Stimmen aus Deutschland
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 18:43