BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 103 von 394 ErsteErste ... 3539399100101102103104105106107113153203 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.021 bis 1.030 von 3934

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.933 Antworten · 204.191 Aufrufe

  1. #1021

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Herrlich dieses Ukrainebashing von den Russen.

  2. #1022

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Herrlich dieses Ukrainebashing von den Russen.
    Der heisst zwar Ivan aber ist trotzdem Ukrainer.

    Ivan Katchanovski | University of Ottawa | Université d'Ottawa | Popular publications - Academia.edu

  3. #1023
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.973
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Das hier ist auch scharf. Medien sind irgendwie nur doch Söldner im Info-Krieg:

    Erneut erwischt bei Zuschauermanipulation: ARD-Tagesthemen verharmlosen und relativieren CIA-Folter | RT Deutsch

    Ich habe es erst nicht geglaubt, dann habe ich mir den ARD Beitrag angesehen ^^
    Wie mich das alles ankotzt, wieso tue ich mir das wieder an ... als ich im RT-Deutsch-Artikel diesen komischen Kram las: "... nur hätte das natürlich nicht in das beabsichtigte manipulative Narrativ des mit öffentlichen Steuergeldern finanzierten staatlichen Fernsehkanals gepasst." und als Quelle "Die Propagandaschau" sah wusste ich sofort, dass man das hinterfragen muss wenn man wirklich wissen will worum es geht.

    Um es kurz zu machen: es ist tatsächlich manipuliert worden, aber nicht von den ARD-Tagesthemen sondern von der beschissenen Propagandaschau, die als dankbare und ungeprüfte Vorlage für Russia Today Deutsch diente. Es ist zwar richtig, dass ersmal über einen von russischen Soldaten gefolterten Chechenen berichtet wurde, aber diesem wurde insgesamt 1,5 Minuten gewidmet und seinem behandelnden Psychiater ca. 0,5 Minuten zur allgemeinen Schilderung von Angstzuständen Gefolterter.

    Der Rest des Beitrages, also volle 7 Minuten lang handelte ausschließlich vom CIA-Bericht und dem heftigen Echo in der Welt, es wurde auch auf Foltercamps in Polen hingewiesen und auf den Vertrauensverlust den die USA zu verantworten haben, es wurde auch kritisiert, dass Obama sich nicht an die für die Folter Verantwortlichen herantraut. Auch der anschließende Kommentar beinhaltete ausschließlich die CIA-Dokumente und scharfe Kritik diesbezüglich an den USA.

    Und was da geschrieben wurde bezügl. angeblicher Verharmlosung bei Murat Kurnaz (5 Jahre Guantanamo) ist blanker Hohn: das mit der Decke war nur ein Beispiel aus dem Foltersystem "Belohnung/Bestrafung" (sie geben dir was Langersehntes nur um es dir kurze Zeit später wieder wegzunehmen), Kurnaz selbst sagte, er hätte in den 5 Jahren insgesamt nur paar Tage überhaupt mal eine Decke gehabt.

    Also: der Bericht der Tagesthemen ist völlig korrekt und hat das Kernthema "CIA-Folterbericht" angemessen behandelt, "Die Propagandaschau" und "Russia Today Deutsch" zeigen hier nur ihre geballte gemeinschaftliche Inkompetenz und übertrumpfen sich nur gegenseitig in Lug und Trug.

    Ihr Putin-Aktivisten seid wirklich unglaublich ... wäre ich ein Pferd müsste ich kotzen, in die Propagandaschau und Russia Today.

  4. #1024
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Die Saudis machen das doch nur auf Druck der USA.
    Informierst du dich auch ein wenig?
    Ölpreise fallen auf Vierjahrestief

    04.11.2014, 09:18 Uhr, aktualisiert 04.11.2014, 13:25 Uhr
    Saudi-Arabien will, dass Fracking unrentabel wird. Mit der Ankündigung von Rabatten für US-Kunden schickt das Opec-Land die Ölpreise am Dienstag weiter auf Talfahrt. Hat Schieferöl eine Zukunft?


    Saudis setzen Fracking-Wirtschaft zu: Ölpreise fallen auf Vierjahrestief - Rohstoffe + Devisen - Finanzen - Handelsblatt
    Saudis stemmen sich gegen die Öl-Supermacht USA

    Das Opec-Schwergewicht Saudi-Arabien testet Amerikas Schmerzgrenze, um die Fracking-Party zu beenden. Gewinner sind vor allem die Verbraucher, die von der Ölschwemme profitieren.
    Ölpreise: Saudis stemmen sich gegen die Öl-Supermacht USA - DIE WELT
    Ein Iranischer Offizier hat schon vor 1-2 Jahren gemeint, dass die Saudis die nächste Demokratisierungswelle abbekommen. Vielleicht hat er ja wirklich recht.
    Verlierer wird es geben aber bestimmt nicht die USA


  5. #1025

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wie mich das alles ankotzt, wieso tue ich mir das wieder an ... als ich im RT-Deutsch-Artikel diesen komischen Kram las: "... nur hätte das natürlich nicht in das beabsichtigte manipulative Narrativ des mit öffentlichen Steuergeldern finanzierten staatlichen Fernsehkanals gepasst." und als Quelle "Die Propagandaschau" sah wusste ich sofort, dass man das hinterfragen muss wenn man wirklich wissen will worum es geht.

    Um es kurz zu machen: es ist tatsächlich manipuliert worden, aber nicht von den ARD-Tagesthemen sondern von der beschissenen Propagandaschau, die als dankbare und ungeprüfte Vorlage für Russia Today Deutsch diente. Es ist zwar richtig, dass ersmal über einen von russischen Soldaten gefolterten Chechenen berichtet wurde, aber diesem wurde insgesamt 1,5 Minuten gewidmet und seinem behandelnden Psychiater ca. 0,5 Minuten zur allgemeinen Schilderung von Angstzuständen Gefolterter.

    Der Rest des Beitrages, also volle 7 Minuten lang handelte ausschließlich vom CIA-Bericht und dem heftigen Echo in der Welt, es wurde auch auf Foltercamps in Polen hingewiesen und auf den Vertrauensverlust den die USA zu verantworten haben, es wurde auch kritisiert, dass Obama sich nicht an die für die Folter Verantwortlichen herantraut. Auch der anschließende Kommentar beinhaltete ausschließlich die CIA-Dokumente und scharfe Kritik diesbezüglich an den USA.

    Und was da geschrieben wurde bezügl. angeblicher Verharmlosung bei Murat Kurnaz (5 Jahre Guantanamo) ist blanker Hohn: das mit der Decke war nur ein Beispiel aus dem Foltersystem "Belohnung/Bestrafung" (sie geben dir was Langersehntes nur um es dir kurze Zeit später wieder wegzunehmen), Kurnaz selbst sagte, er hätte in den 5 Jahren insgesamt nur paar Tage überhaupt mal eine Decke gehabt.

    Also: der Bericht der Tagesthemen ist völlig korrekt und hat das Kernthema "CIA-Folterbericht" angemessen behandelt, "Die Propagandaschau" und "Russia Today Deutsch" zeigen hier nur ihre geballte gemeinschaftliche Inkompetenz und übertrumpfen sich nur gegenseitig in Lug und Trug.

    Ihr Putin-Aktivisten seid wirklich unglaublich ... wäre ich ein Pferd müsste ich kotzen, in die Propagandaschau und Russia Today.
    Echt? Ich finde es zum Kotzen, dass selbst beim Thema US-Folterbericht, was nun wirklich nichts mit Putin zutun hat, erstmal ein vom Russen gefolterter Tschetschene nebst Psychiater vorgestellt werden muss.

    Über die kindische Art von RT, das Auszuschlachten, kannste Dich gerne aufregen

  6. #1026
    Jezersko
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wie mich das alles ankotzt, wieso tue ich mir das wieder an ... als ich im RT-Deutsch-Artikel diesen komischen Kram las: "... nur hätte das natürlich nicht in das beabsichtigte manipulative Narrativ des mit öffentlichen Steuergeldern finanzierten staatlichen Fernsehkanals gepasst." und als Quelle "Die Propagandaschau" sah wusste ich sofort, dass man das hinterfragen muss wenn man wirklich wissen will worum es geht.

    Um es kurz zu machen: es ist tatsächlich manipuliert worden, aber nicht von den ARD-Tagesthemen sondern von der
    beschissenen Propagandaschau, die als dankbare und ungeprüfte Vorlage für Russia Today Deutsch diente. Es ist zwar richtig, dass ersmal über einen von russischen Soldaten gefolterten Chechenen berichtet wurde, aber diesem wurde insgesamt 1,5 Minuten gewidmet und seinem behandelnden Psychiater ca. 0,5 Minuten zur allgemeinen Schilderung von Angstzuständen Gefolterter.

    Der Rest des Beitrages, also volle 7 Minuten lang handelte ausschließlich vom CIA-Bericht und dem heftigen Echo in der Welt, es wurde auch auf Foltercamps in Polen hingewiesen und auf den Vertrauensverlust den die USA zu verantworten haben, es wurde auch kritisiert, dass Obama sich nicht an die für die Folter Verantwortlichen herantraut. Auch der anschließende Kommentar beinhaltete ausschließlich die CIA-Dokumente und scharfe Kritik diesbezüglich an den USA.

    Und was da geschrieben wurde bezügl. angeblicher Verharmlosung bei Murat Kurnaz (5 Jahre Guantanamo) ist blanker Hohn: das mit der Decke war nur ein Beispiel aus dem Foltersystem "Belohnung/Bestrafung" (sie geben dir was Langersehntes nur um es dir kurze Zeit später wieder wegzunehmen), Kurnaz selbst sagte, er hätte in den 5 Jahren insgesamt nur paar Tage überhaupt mal eine Decke gehabt.

    Also: der Bericht der Tagesthemen ist völlig korrekt und hat das Kernthema "CIA-Folterbericht" angemessen behandelt, "Die Propagandaschau" und "Russia Today Deutsch" zeigen hier nur ihre geballte gemeinschaftliche Inkompetenz und übertrumpfen sich nur gegenseitig in Lug und Trug.

    Ihr Putin-Aktivisten seid wirklich unglaublich ... wäre ich ein Pferd müsste ich kotzen, in die Propagandaschau und Russia Today
    .
    Allen "Wassermelonen, Jugoslawen und anderen Kommunisten" hier im Forum ins Stammbuch geschrieben:

    Hinter dem "Blog Propagandaschau" stecken ein oder mehrere typische „Truther“*, also Leute, die sich als Aufklärer verstehen. Bezeichnend ist, dass sich auf der Homepage des Blogs kein Impressum, und somit auch kein inhaltlich Verantwortlicher findet. Kurz – JEDER kann schreiben, was er will und braucht selbst krauseste Aussagen nicht belegen.

    *Die Bezeichnung "Truther" leitet sich vom englischen Begriff truth - die Wahrheit - ab. Mit Truther sind Einzelne und Gruppierungen gemeint, die geschichts- und naturwissenschaftliche Erklärungen für bestimmte Phänomene ganz oder in Teilen ablehnen und stattdessen auf Verschwörungstheorien als Erklärmodelle zurückgreifen und diese verbreiten (siehe psiram.com, über psiram.com). Beispielsweise ranken um die Terroranschläge des 11.9.2001 viele Verschwörungstheorien und Truther-Bewegungen.

    Einen Truther erkennt man u.a. daran, dass




    Weiters erkennt man einen Truther daran, dass
    - er seriöse Medien ablehnt,
    - sich auf andere Truther bezieht,
    - Verschwörungstheorien als Tatsache akzeptiert,
    - kein Interesse an Fakten hat,
    - Schlagworte verwendet wie „BRD GmbH“, „systemunabhängig“, „Lügepedia“, zudem in Diskussionen dazu auffordert, „endlich aufzuwachen“
    - und in Diskussionen immer nur rhetorische Fragen stellt – weil er alle Antworten schon kennt."

    Eine Verschwörungstheorie erkennt man daran, dass
    - sie nicht bewiesen werden kann,
    - die Kausalbegründung exotisch, unwahrscheinlich und widersprüchlich ist,
    - nie seriöse Quellen verwendet werden,
    - die Verschwörungstheorie sich auf andere Verschwörungstheorien stützt
    - sie die Wahrheit sein, nicht entdeckt und unterdrückt werden soll
    - sie mit reißerischen Schlagworten überschrieben ist.

    Die Zeit hat am 6.12.12 den Beitrag "Die "Truther": Unter Verschwörern" veröffentlich, in welchem sie sich mit Truthern und Verschwörungstheorien beschäftigt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wäre dankbar, wenn man sich für Russenbashing und sonstigen Spam andere Spielwiesen suchen könnte. Vielen Dank für das Verständnis.
    1. Es ist nicht zwangsläufig Spam wenn jemand mit der Politik Putins nicht einverstanden ist, und aus Deiner Sicht "Russenbashing" betreibt.
    2. Wo sollte man das diskutieren, besser gesagt thematisieren, wenn nicht in einem "NACHRICHTEN-RUSSLAND" Thread?
    3. Welche Spielwiese schlägst Du vor?
    4. Warst nicht gerade Du es, die (neben Anderen) mir mangelnde Bereitschaft für Redefreiheit unterstellt hat?

  7. #1027

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Allen "Wassermelonen, Jugoslawen und anderen Kommunisten" hier im Forum ins Stammbuch geschrieben:

    Hinter dem "Blog Propagandaschau" stecken ein oder mehrere typische „Truther“*, also Leute, die sich als Aufklärer verstehen. Bezeichnend ist, dass sich auf der Homepage des Blogs kein Impressum, und somit auch kein inhaltlich Verantwortlicher findet. Kurz – JEDER kann schreiben, was er will und braucht selbst krauseste Aussagen nicht belegen.

    *Die Bezeichnung "Truther" leitet sich vom englischen Begriff truth - die Wahrheit - ab. Mit Truther sind Einzelne und Gruppierungen gemeint, die geschichts- und naturwissenschaftliche Erklärungen für bestimmte Phänomene ganz oder in Teilen ablehnen und stattdessen auf Verschwörungstheorien als Erklärmodelle zurückgreifen und diese verbreiten (siehe psiram.com, über psiram.com). Beispielsweise ranken um die Terroranschläge des 11.9.2001 viele Verschwörungstheorien und Truther-Bewegungen.
    Was hat denn das ganze mit "Truther", "Propagandaschau" und "Milchkaffee" zutun?

    Ich habe mir den Original ARD Clip angesehen und da kommt vor dem Bericht über den Folterbericht erstmal der Russe dran.

    Wenn in der ARD ein Bericht über Russland kommt, wo OMON Demonstranten oder Pussy Riot verkloppt, wird ja auch nicht vorher 1,5m lang das verquollene Gesicht von Sabine Mustermann aus Chemnitz gezeigt, die auf einer Demonstration von deutschen Polizisten verprügelt und mit Reizgas besprüht wurde.

  8. #1028
    Jezersko
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Was hat denn das ganze mit "Truther", "Propagandaschau" und "Milchkaffee" zutun?

    Ich habe mir den Original ARD Clip angesehen und da kommt vor dem Bericht über den Folterbericht erstmal der Russe dran.

    Wenn in der ARD ein Bericht über Russland kommt, wo OMON Demonstranten oder Pussy Riot verkloppt, wird ja auch nicht vorher 1,5m lang das verquollene Gesicht von Sabine Mustermann aus Chemnitz gezeigt, die auf einer Demonstration von deutschen Polizisten verprügelt und mit Reizgas besprüht wurde.
    Ich habe BlackJack´s Beitrag zitiert. DAS hat es damit zu tun.

    Ich habe nie behauptet, dass Propaganda nur in eine Richtung läuft. Blöd wird es nur, wenn man Propaganda als solche nicht erkennt - oder erkennen will - und sein Weltbild darauf aufsetzt.

    Ich habe das bisher nicht gemacht, und werde auch zukünftig nicht mit schwanzvergleichsartigen Aussagen ("... aber der Andere hat auch hingehauen,... und der Andere war viel böser,... und der Andere hat zuerst angefangen...) argumentieren. Sorry, für diese frühpubertären Kinderein bin ich nicht zu haben.

    Für mich gibt es nur eine logische Vorgangsweise:

    1. Es gibt eine bestimmte Situation/Fakt
    2. Was bedeutet das für mich (persönlich) und gibt es Handlungsbedarf?

    Ein Beispiel im konkreten Fall:

    1. Russland hat die Krim annektiert und betreibt militärische Kampfhandlungen mit russischen Soldaten in der Ukraine.
    2. Persönlich betrifft es mich nur mit ev. verstärktem Flüchtlingsaufkommen und einer geringfügigen Einschränkung der Reisefreiheit.
    Handlungsbedarf? Ich bin mit der Vorgangsweise Putins nicht einverstanden und teile dies auch jedem mit, wann immer eine Diskussion auf dieses Thema kommt. Wenn in derartigen Diskussionen Lügen verbreitet werden (und ich kann dies glaubwürdig belegen), dann zeige ich diese Lügen auch auf.

    Hast Du ein Problem damit?

  9. #1029

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Für mich gibt es nur eine logische Vorgangsweise:

    1. Es gibt eine bestimmte Situation/Fakt
    2. Was bedeutet das für mich (persönlich) und gibt es Handlungsbedarf?

    Ein Beispiel im konkreten Fall:

    1. Russland hat die Krim annektiert und betreibt militärische Kampfhandlungen mit russischen Soldaten in der Ukraine.
    2. Persönlich betrifft es mich nur mit ev. verstärktem Flüchtlingsaufkommen und einer geringfügigen Einschränkung der Reisefreiheit.
    Handlungsbedarf? Ich bin mit der Vorgangsweise Putins nicht einverstanden und teile dies auch jedem mit, wann immer eine Diskussion auf dieses Thema kommt. Wenn in derartigen Diskussionen Lügen verbreitet werden (und ich kann dies glaubwürdig belegen), dann zeige ich diese Lügen auch auf.

    Hast Du ein Problem damit?
    Oh nein!

    1. führt uns direkt zu der Frage: "Was ist eigentlich ein 'Fakt'"?

    Wikipedia hilft uns hier weiter:

    "Eine Tatsache (lateinisch factum, res facti; griechisch πράγματα) ist je nach Auffassung ein wirklicher, nachweisbarer, bestehender, wahrer oder anerkannter Sachverhalt." (Tatsache ? Wikipedia)

    Da es sich bei "x hat etwas annektiert" ja nicht um etwas handelt, dass man mit einem Messgerät nachweisen kann (etwa mit einem "Annektometer") muss man also fragen, ob es sich um einen allgemein anerkannten Sachverhalt handelt. Und siehe da, da stellen wir fest, es gibt durchaus ernstzunehmende Kommentatoren, die bezweifeln, dass Putin die Krim annektiert hat, dieser hier z.B.: Die Krim und das Völkerrecht: Kühle Ironie der Geschichte - Debatten - FAZ

    Fazit: die Annektion der Krim ist eine anerkannte Tatsache, aber nur im Lager der Putin-Gegner. Aber es ist eben kein allgemeingültiger Fakt.

    Das hat aber selbstverständlich keine Auswirkungen auf 2., denn selbstverständlich darfst Du mit Putins Politik uneinverstanden sein, egal ob irgendwelche Fakten bestehen oder nicht

  10. #1030
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.973
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Echt? Ich finde es zum Kotzen, dass selbst beim Thema US-Folterbericht, was nun wirklich nichts mit Putin zutun hat, erstmal ein vom Russen gefolterter Tschetschene nebst Psychiater vorgestellt werden muss.

    Über die kindische Art von RT, das Auszuschlachten, kannste Dich gerne aufregen
    Putin ist garnicht erwähnt worden Nach dem Erscheinen der CIA-Folterberichte am Dienstag hatten die gerade einen Tag um den Bericht fertigzustellen. Die Produktion der Tagesthemen erfolgt in Hamburg, das einzige was man an aktueller psychologischer Bewertung bekommen konnte gab es in der Psychiatrie der Asklepiosklinik Hamburg-Wandsbek mit einem Folteropfer und dem ewähnten Psychiater.

    Im Übrigen hättest du dir den ganzen Bericht ansehen sollen, dann würdest du nicht so einen Blödsinn geschrieben haben. Und deine Verharmlosung vom beschissenen RT ("kindische Art von RT, das Auszuschlachten") ist ja wohl ein schlechter Witz, beziehst du dich doch selbst in deinem anklagenden Post darauf. Wie ich schon sagte, ihr Putinaktivisten seid sowas von peinlich ...

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01