BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 108 von 394 ErsteErste ... 85898104105106107108109110111112118158208 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.071 bis 1.080 von 3933

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.932 Antworten · 203.973 Aufrufe

  1. #1071

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Noch ist Russland nicht verloren

    "Ihr Bastarde haben nicht mehr viel Zeit", "FSB sind Feinde des Volkes", "Krise. Unvermeidliche! Winterliche! Deine!"


  2. #1072
    koelner
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Noch ist Russland nicht verloren"Ihr Bastarde haben nicht mehr viel Zeit", "FSB sind Feinde des Volkes", "Krise. Unvermeidliche! Winterliche! Deine!"
    Wer demonstriert da?

    Neben Putin steht da noch "Die Krim gehört uns".

    Wofür steht "146%"?

  3. #1073
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Dass diese 5. Kolonne-Typen ihren Quatsch durchziehen dürfen... Ganz böse Diktatur.

  4. #1074
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.230
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Noch ist Russland nicht verloren

    "Ihr Bastarde haben nicht mehr viel Zeit", "FSB sind Feinde des Volkes", "Krise. Unvermeidliche! Winterliche! Deine!"


  5. #1075

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Wer demonstriert da? Neben Putin steht da noch "Die Krim gehört uns". Wofür steht "146%"?
    Wer die Demonstranten sind stand nicht im Artikel, irgendwelche Aktivisten... die "146%" hat wahrscheinlich mit den letzten Wahlen zu tun, 146 für Putin?

  6. #1076

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Nachrichten aus Russland:

    Sanktionen gegen Russland | Telepolis

    Habe gerade gelernt, dass sanktionierte russische Unternehmen vor dem EuGH auf Schadenersatz klagen können.

    "Diese Urteile schreiben die Grundsätze des EuGH für Sanktionen in der EU fest. Sanktionen müssen so stichhaltig begründet sein, das eine "umfassende und strenge gerichtliche Kontrolle der Rechtmäßigkeit dieses Rechtsakts" (Urteil 2008) möglich ist. Die Beschuldigungen, die zu Sanktionen gegenüber Personen oder Firmen führen, müssen gerichtsfest bewiesen sein."

    Na da kommt ja was zu auf den europäischen Steuerzahler zu. Oder ist gerichtsfest bewiesen, das Rosneft am Abschuss von MH17 beteiligt war?

    Vielleicht ersetzen uns ja die Amerikaner der Schaden...

  7. #1077
    koelner
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Nachrichten aus Russland:

    Sanktionen gegen Russland | Telepolis

    Habe gerade gelernt, dass sanktionierte russische Unternehmen vor dem EuGH auf Schadenersatz klagen können.

    "Diese Urteile schreiben die Grundsätze des EuGH für Sanktionen in der EU fest. Sanktionen müssen so stichhaltig begründet sein, das eine "umfassende und strenge gerichtliche Kontrolle der Rechtmäßigkeit dieses Rechtsakts" (Urteil 2008) möglich ist. Die Beschuldigungen, die zu Sanktionen gegenüber Personen oder Firmen führen, müssen gerichtsfest bewiesen sein."

    Na da kommt ja was zu auf den europäischen Steuerzahler. Oder ist gerichtsfest bewiesen, das Rosneft am Abschuss von MH17 beteiligt war?

    Vielleicht ersetzen uns ja die Amerikaner der Schaden...
    Wenn ich mal an Deutschland und der EU zu zweifeln beginne baut mich so eine Meldung immer wieder auf. Wo gibt es das noch auf der Welt, dass man vor Gericht Schadensersatz für die Folgen von Regierungsentscheidungen einklagen kann? Danke für den Hinweis!

  8. #1078
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    10.946
    Wie Facebook zum Handlanger des Kreml wurde - News Ausland: Europa - tagesanzeiger.ch

    Wie Facebook zum Handlanger des Kreml wurde

    Auf Geheiss der russischen Regierung sperrte das soziale Netzwerk am Wochenende den Aufruf zu einer Kundgebung für den prominenten Kreml-Kritiker Alexei Nawalny. Jetzt rudert der Konzern zurück.


  9. #1079

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Wenn ich mal an Deutschland und der EU zu zweifeln beginne baut mich so eine Meldung immer wieder auf. Wo gibt es das noch auf der Welt, dass man vor Gericht Schadensersatz für die Folgen von Regierungsentscheidungen einklagen kann? Danke für den Hinweis!
    Das unterscheidet Rechtsstaaten von Unrechtsstaaten.

    Im übrigens zielen darauf auch TIPP und CETA ab.

  10. #1080

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Doping-Doku: ARD verweigert Russland ungeschnittene Version
    Nachdem die ARD mit einer Dokumentation über angeblich systematisches Doping in Russland für Aufsehen gesorgt hat, versucht der Russische Leichtathletik-Verband WFLA vergeblich vom deutschen Fernsehsender nicht redaktionell bearbeitete Video- und Audiooriginale zu bekommen.
    Doping-Doku: ARD verweigert Russland ungeschnittene Version | Kultur und sport | RIA Novosti

    Moskau und Teheran erwägen Verrechnung in nationalen Währungen im bilateralen Handel
    Russland und der Iran werden künftig möglicherweise Geschäfte in den nationalen Währungen der beiden Staaten abschließen.
    Moskau und Teheran erwägen Verrechnung in nationalen Währungen im bilateralen Handel | Wirtschaft | RIA Novosti

    Riga: Rubelsturz trifft Lettlands Wirtschaft stärker als Lebensmittel-Embargo
    Die Rubelabwertung wird sich auf die lettische Wirtschaft stärker auswirken als das russische Einfuhrverbot für westliche Lebensmittel, wie Lettlands Wirtschaftsministerin, Dana Reizniece-Ozol, am Montag sagte.
    Riga: Rubelsturz trifft Lettlands Wirtschaft stärker als Lebensmittel-Embargo | Politik | RIA Novosti

    Weltwirtschaftsforum 2015: Putin kommt nicht nach Davos
    Weder Präsident Wladimir Putin noch Premier Dmitri Medwedew werden zum Weltwirtschaftsforum in Davos im Januar reisen, schreibt die Zeitung "RBC Daily" am Montag unter Berufung auf Quellen in der russischen Regierung.
    Weltwirtschaftsforum 2015: Putin kommt nicht nach Davos | Zeitungen | RIA Novosti

    Obama lehnt Putins Einladung nach Russland ab
    US-Präsident Barack Obama hat keine Pläne, Russland in nächster Zeit zu besuchen. Das teilte der Sprecher des US-Rates für nationale Sicherheit beim Weißen Haus, Mark Strauch, am Montag in einem Interview für die russische Agentur Sputnik mit. Am gleichen Tag hatte Russland mehrere führende internationale Politiker zu den Feierlichkeiten anlässlich des 70. Jahrestags des Sieges über Hitlerdeutschland (9. Mai) nach Moskau eingeladen, darunter Obama und den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un. Dies wäre eine Gelegenheit für „wichtige bilaterale Kontakte“, sagte Putins außenpolitischer Berater Juri Uschakow in Moskau.
    Obama lehnt Putins Einladung nach Russland ab | Politik | RIA Novosti

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01