BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 137 von 394 ErsteErste ... 3787127133134135136137138139140141147187237 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.361 bis 1.370 von 3933

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.932 Antworten · 203.881 Aufrufe

  1. #1361
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.428
    A šta vi imate protiv Rusa ?

  2. #1362
    koelner
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wenn es um die Ukraine ginge, dann erklär mal, warum zwei Tage nach einigermaßen ersten Gesprächen in Minsk die Sanktionen verschärft wurden und gleich nach dem Abschuss.
    so gut hab ich die Ereignisse nicht im Kopf. Aber das ist noch kein Argument für mich. Müsste den Wortlaut der Begründung für die Verschärfung vor mr haben und den zeitlichen Ablauf der Abstimmung darüber. Die EU ist auch immer noch ein bürokratischer Haufen der einstimmige Entscheidungen im Rat braucht. Aber vielleicht würde ich deinem Zweifel rscht geben wenn ich das vor mir hätte, weiß ich nicht vorab.
    Wo sind bis heute eigentlich die Beweise über den Hergang, die Täter?
    welchen Hergang und welche Täter? Krim ist eindeutig denke ich. (Um gleich dem Argument vorzubeugen: dass die Krim Bewohner sich in einer fairen Abstimmung für Rusland entscheiden würden verneine ich nicht. Aber der Weg dahin war absolut inakzeptabel)

    Und Donbass ist denke ich auch soweit klar, dass ohne russischen Support eine Verteidigung gegen die Masse an altem sowjetischen militärgerät auf ukrainischem Gebiet unmöglich gewesen wäre. Darüber hinaus ist ebenso klar dass Rußland die Möglichkeit hätte dn Grenzabschnitt zur Lhansk Region zu kontrollieren und zu schließen, was aber nicht gemacht wird.

    Und das ist nur der Anfang. Dazu kommt die Herkunft der Waffen, die Zusammenstellung der Lämpfer, die logistischen Versorgungswege etc. über die die EU intern sicher bessere Informationen hat als wir Forenhelden.

  3. #1363
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.848
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    pass bloß auf dass der lubenica das nicht liest. Das gibt wieder drei Kilometer kopierten Text, warum du in die Propagandafalle der SPD (= CIA) gegangen bist.

    Freund und Feind darf nicht verwechselt werden, bleibe standhaft!
    Hey Pomocko , guckst du mal hier ja, da siehst du die SPD-CDU-Grüne Die Das alle die gleische. Diese ist die wie die Autokratie von diese Jugoslawe. Kennst du? Nema problema

  4. #1364
    koelner
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Hey Pomocko , guckst du mal hier ja, da siehst du die SPD-CDU-Grüne Die Das alle die gleische. Diese ist die wie die Autokratie von diese Jugoslawe. Kennst du? Nema problema
    Sage ich doch.
    Gabriel ist ein CIA Faschist, dem darf man nicht zustimmen, der lügt nur. Seid wachsam Genossen, der Feind ist nicht dumm!

  5. #1365
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.848
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Genau. Die Frage ist nicht ob man Russland damit Schaden will. Sondern warum. Die EU sagt weil Russland sich einen Teil eines anderen Landes militärisch einverleibt hat und in einem anderen Teil einen Bürgerkrieg unterstützt. Die CIA Experten unter uns wissen es aber besser (weil sie die geheimen Pläne der US Schattenregierung besser durchschauen) und sagen es ist weil man Rußland zerstören will.

    Die erste Variante, erweitert um ein paar sonderwünsche Washingtons und diverser Wirtschaftslobbies, klingt plausibler. Die zweite aber aufregnder. Also muss es Variante zwei sein.
    Das habe ich gleich gewusst, dass du es besser weißt.^^

  6. #1366
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    welchen Hergang und welche Täter? Krim ist eindeutig denke ich. (Um gleich dem Argument vorzubeugen: dass die Krim Bewohner sich in einer fairen Abstimmung für Rusland entscheiden würden verneine ich nicht. Aber der Weg dahin war absolut inakzeptabel)
    Auch deine Relativierungsversuche sind inakzeptabel. In jedem Staat leben Minderheiten. Wo soll das hinführen, wenn man ein Land gezielt destabilisiert, um sie dann durch iwelche Wahlen an das "Mutterland" anzubinden? Ich sage es dir. Das heißt im Grunde nur, dass man sich Land aneignen können soll, sofern man die Macht hat. Ich hätte Verständnis, wenn man bei Übergriffen eingegriffen hätte und auch eine militärische Präsenz, die es ja ohnehin gab, wäre vertretbar. Man hat ja keinen Hehl draus gemacht, dass man die Krim nie als ukrainisch gesehen hat. Ich persönlich halte die russische Präsenz auf der Krim für eine Gefahr für meine Minderheit auf der Krim.

    Außerdem, wenn die Entscheidungsfreiheit der Völker für den Kreml so im Mittelpunkt steht, warum gewährt man diese nicht den Föderationen in Russland? Es ist absurd auf Gerechtigkeit zu hoffen, wenn man die Ereignisse von sich aus angestoßen hat.

  7. #1367
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Genau. Die Frage ist nicht ob man Russland damit Schaden will. Sondern warum. Die EU sagt weil Russland sich einen Teil eines anderen Landes militärisch einverleibt hat und in einem anderen Teil einen Bürgerkrieg unterstützt. Die CIA Experten unter uns wissen es aber besser (weil sie die geheimen Pläne der US Schattenregierung besser durchschauen) und sagen es ist weil man Rußland zerstören will.

    Die erste Variante, erweitert um ein paar sonderwünsche Washingtons und diverser Wirtschaftslobbies, klingt plausibler. Die zweite aber aufregnder. Also muss es Variante zwei sein.
    Wirtschaftslobbys haben weder mit der Ukraine, noch mit Russland, geschweige mit der EU etwas zu tun!!!

    Herr Soros z.B. ist nur rein zufällig überall vertreten:

    Soros: EU soll für Krieg gegen Russland neue Schulden machen | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Joschka Fischer und George Soros diskutieren über Ukraine-Krise - SPIEGEL ONLINE

    Zufälle gibt es halt...

  8. #1368
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.848
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Sage ich doch.
    Gabriel ist ein CIA Faschist, dem darf man nicht zustimmen, der lügt nur. Seid wachsam Genossen, der Feind ist nicht dumm!
    Er hat doch recht. Wohin eine Verschärfung von Sanktionen führen kann, dass haben wir in der Geschichte schon einmal erlebt. Wollen wir das? Will das die europäische Bevölkerung, die russische? Will das die us-amerikanische Bevölkerung *hust , haha, vergiss die US-Bevölkerung. die werden von ihrer eigenen Polizei genozidiert.

  9. #1369
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.969
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    A šta vi imate protiv Rusa ?
    alles, Russen pöse

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Auch deine Relativierungsversuche sind inakzeptabel. In jedem Staat leben Minderheiten. Wo soll das hinführen, wenn man ein Land gezielt destabilisiert, um sie dann durch iwelche Wahlen an das "Mutterland" anzubinden? Ich sage es dir. Das heißt im Grunde nur, dass man sich Land aneignen können soll, sofern man die Macht hat. Ich hätte Verständnis, wenn man bei Übergriffen eingegriffen hätte und auch eine militärische Präsenz, die es ja ohnehin gab, wäre vertretbar. Man hat ja keinen Hehl draus gemacht, dass man die Krim nie als ukrainisch gesehen hat. Ich persönlich halte die russische Präsenz auf der Krim für eine Gefahr für meine Minderheit auf der Krim.

    Außerdem, wenn die Entscheidungsfreiheit der Völker für den Kreml so im Mittelpunkt steht, warum gewährt man diese nicht den Föderationen in Russland? Es ist absurd auf Gerechtigkeit zu hoffen, wenn man die Ereignisse von sich aus angestoßen hat.
    Ich hielt und halte das Referendum für falsch ebenso wie die Überführung der Krim in die RF. Aber wie das einigermaßen "glimpflich" rückgängig gemacht werden sollte, sowohl in den Folgen vor Ort als auch innenpolitisch in Russland. Ich sehe es nicht.

  10. #1370
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Ich hielt und halte das Referendum für falsch ebenso wie die Überführung der Krim in die RF. Aber wie das einigermaßen "glimpflich" rückgängig gemacht werden sollte, sowohl in den Folgen vor Ort als auch innenpolitisch in Russland. Ich sehe es nicht.
    Da sind wir einer Meinung...

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01