BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 139 von 396 ErsteErste ... 3989129135136137138139140141142143149189239 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.381 bis 1.390 von 3960

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.959 Antworten · 204.902 Aufrufe

  1. #1381
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.119
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Euch ist schon bekannt, dass das Thema Ukraine hier OT ist? (Wie es schon Lilith ein Paar Beiträge zuvor geschrieben hat)
    .

  2. #1382

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.776
    "Sewastopolski wals" (Sewastopol Walzer) am Tag der russischen Marine


  3. #1383

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Eine Aktion provoziert immer eine Gegenreaktion, deshalb muss man vorab abwägen.
    Genau. Und hier fing alles mit den Assoziierungsvertrag an, bei dem sich die Ukraine zwischen EU und Russland entscheiden musste und der sie nun zerrissen hat.

  4. #1384
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Genau. Und hier fing alles mit den Assoziierungsvertrag an, bei dem sich die Ukraine zwischen EU und Russland entscheiden musste und der sie nun zerrissen hat.
    Verträge abzuschließen, kann kein Vorwurf sein. Eine militärische Aktion sehr wohl. Wie dem auch sei. Russland bezahlt dafür.

  5. #1385

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Verträge abzuschließen, kann kein Vorwurf sein. Eine militärische Aktion sehr wohl. Wie dem auch sei. Russland bezahlt dafür.
    Gut, dann war eben der gewaltsame Sturz des ukrainischen Präsidenten der Auslöser. Ändert nichts am Argument.

  6. #1386
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.888
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Verträge abzuschließen, kann kein Vorwurf sein. Eine militärische Aktion sehr wohl. Wie dem auch sei. Russland bezahlt dafür.
    So ist es . Die Ost-Ukraine und die Ost-Ukrainer werden angegriffen. Es gibt Menschenrechtsverletzungen ohne Ende aber niemanden interessiert das. Und Russland soll jetzt dafür zahlen.
    Man kann über das Referendum streiten. Was man aber zur Kenntnis nehmen muss, die überwiegende Mehrheit der Menschen haben sich für eine Angliederung zur russischen Föderation entschieden.
    Klingt nach Demokratie.

  7. #1387
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    So ist es . Die Ost-Ukraine und die Ost-Ukrainer werden angegriffen. Es gibt Menschenrechtsverletzungen ohne Ende aber niemanden interessiert das. Und Russland soll jetzt dafür zahlen.
    Man kann über das Referendum streiten. Was man aber zur Kenntnis nehmen muss, die überwiegende Mehrheit der Menschen haben sich für eine Angliederung zur russischen Föderation entschieden.
    Klingt nach Demokratie.
    Völkerrecht überwiegt. Es gab keine nennenswerten Übergriffe, Minderheitenrechte hatten sie genossen. Die meisten Russen wurden ohnehin nach dem 2. Weltkrieg auf die Krim umgesiedelt so wie die Baltikumrussen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Gut, dann war eben der gewaltsame Sturz des ukrainischen Präsidenten der Auslöser. Ändert nichts am Argument.
    Das ist ein Internes Problem und rechtfertigt keinen Eingriff der RF, solange die russische Minderheit nicht gefährdet ist und zu dem Zeitpunkt war das nicht der Fall.

  8. #1388

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Ukraine-Konflikt: Gabriel hält Schwächung Russlands für "brandgefährlich" | ZEIT ONLINE

    Schau mal einer an. Für solche Behauptungen wurde man vor ein paar Wochen als Verschwörungstheoretiker abgetan:

    "Diejenigen, die Russland jetzt wirtschaftlich und politisch noch mehr destabilisieren wollen, verfolgen ganz andere Interessen", warnte Gabriel. In Europa wie in den USA gebe es Kräfte, die den "anderen Supermacht-Rivalen endgültig am Boden" sehen wollten. Das könne aber nicht im deutschen und europäischen Interesse sein. Wenn Russland zudem als Partner zur Lösung von Konflikten ausfalle, sei das "für die ganze Welt brandgefährlich."

  9. #1389
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Ron Paul Institute: Obama outraged at Oliver Stone’s statements on Ukrainian coup photo © РИА Новости. Григорий Василенко

    The White House makes no secret of its indignation over Oliver Stone’s narrative of the coup in Ukraine after his interview with Viktor Yanukovych, Ron Paul Institute Director Daniel McAdams said


    Filmmaker Oliver Stone’s statements about the United States’ involvement in the February coup in Ukraine have caused a surge of indignation in the US government, followed by a media storm targeted at the film director, McAdams said.

    According to McAdams, Stone, whose statements about the February coup in Ukraine have been met with hostility in the United States, is clearly aware of how the Washington mechanism of changing political regimes works, with US politicians, institutions and US-financed NGOs working in unison to achieve the goal set by the US government.

    McAdams admitted that Stone is aware of the role that social media plays in overthrowing regimes, and suggested remembering the fact the representatives of the US Department of State cited social networks when presenting their disputable accusations against Russia.

    McAdams stressed that the main thing in Stone’s conclusions is the United States’ interference into Ukraine’s internal affairs. Previously, Stone announced that he is working on a documentary on former Ukrainian president Viktor Yanukovych. Stone is widely acclaimed for his films on acute political issues whose array of characters includes US presidents Richard Nixon, John F. Kennedy and George W. Bush.

    Читать далее: Ron Paul Institute: Obama outraged at Oliver Stone?s statements on Ukrainian coup | Ukraina.ru

  10. #1390

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Die meisten Russen wurden ohnehin nach dem 2. Weltkrieg auf die Krim umgesiedelt so wie die Baltikumrussen.
    Russland hat die Krim tatsächlich annektiert. Allerdings war das bereits 1783.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Filmmaker Oliver Stone’s statements about the United States’ involvement in the February coup in Ukraine have caused a surge of indignation in the US government, followed by a media storm targeted at the film director, McAdams said.

    Читать далее: Ron Paul Institute: Obama outraged at Oliver Stone?s statements on Ukrainian coup | Ukraina.ru
    Wie bemerkte schon Hegel: im Wein liegt Wahrheit, und mit beiden stösst man bekanntlich überall an. In diesem Sinn: noch einen schönen Sonntag-Restabend allerseits!

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01