BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 147 von 397 ErsteErste ... 4797137143144145146147148149150151157197247 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.461 bis 1.470 von 3967

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.966 Antworten · 205.244 Aufrufe

  1. #1461

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen



    Wenn Du schon einen Link reinstellst, solltest Du auch lesen:

    Obwohl es damals nur vier Millionen gewerkschaftlich Organisierte gab, streikten rund neun Millionen Arbeiter, Angestellte und Beamte. Es gab einen katastrophalen Wohnungsmangel und es konnten nicht genügend Lebensmittel produziert werden. Die Demontagepolitik der Alliierten ging den Deutschen zu weit. Ebenso war strittig, ob man künftig ein sozialistisches oder kapitalistisches Wirtschaftssystem haben wollte.
    ...
    Die Politiker, die danach das Grundgesetz erarbeiteten und beschlossen, wollten der Erpressbarkeit der Staatsorgane vorbeugen und erlaubten einen Generalstreik nur, wenn Demokratie und Freiheit angegriffen würden.
    ...
    Die einzige Ausnahme für einen erlaubten allgemeinen Widerstand in Deutschland gibt es deshalb, weil die Schöpfer des Grundgesetzes die Arbeiteraufstände zwischen 1916 und 1918 ehren wollten. Die damaligen Massenstreiks wendeten sich gegen Ungleichheit, Hunger und Krieg. Und in einem solch eindeutigen Fall sollte Widerstand erlaubt sein, meinten die Autoren des Grundgesetzes.

    In Deutschland illegal: der Generalstreik | Deutschland | DW.DE | 26.10.2010


    Vielleicht waren ja in der Ukraine Demokratie und Freiheit angegriffen???

    Der Vergleich zwischen 1948 und 1953 ist mehr als "schräg":
    1948 gab es noch keinen Staat im engeren Sinne, D stand unter der Verwaltung der vier Siegermächte, und im Gegensatz zum 17. Juni fuhren auch keine Panzer auf, um die Streiks blutig niederzuschlagen, und es gab weder Ausnahmezustand, noch (glücklicherweise) Todesopfer...

    Zu der ARD-Sendung hast Du doch sicher eine Quelle???


    Liess Du mal richtig. Generalstreik ist erlaubt, wenn die Regierung eine Diktatur ausruft und die Rechte aus dem Grundgesetz abschaffen will, aber nicht, weil ein Teil der Bevölkerung z.B. die Unterzeichnung des TiPP mit den USA oder das EU-Assoziierungsabkommens fordern. Laut OSZE war Janukowitsch legitim gewählt. Das Demokratie und Freiheit angegriffen wurden, ist eine Behauptung ohne Belege. Hast Du Quellen und Beweise dafür? Wenn hier jemand die Demokratie angegriffen hat, dann der Maidan, der seine politischen Interessen mit Gewalt durchsetzen wollte. Deshalb haben im Anschluss die Menschen im Osten rebelliert. DIESE haben also ein Recht zum Volksaufstand, denn ihnen wurde der Präsident, den sie legitim gewählt hatten, gestürzt.

    Der Westen will den Umsturz in Kiew vor der Krim-Übernahme ausblenden. Das ist so, als ob man über die "Invasion der Russen in Deutschland" spricht, aber den Überfall Hitlerdeutschlands auf die SU einfach ausblendet. Das wird anscheinend schon salonfähig,scheint zumindest das Auswärtige Amt zu denken:

    www.germania.diplo.de/Vertretung/russland/de/__pr/mosk/statement-jazenjuk.html

    Meinungsfreiheit? Sind Holocaust-Leugner in Zukunft auch von der Meinungsfreiheit gedeckt? Die angefügte Erklärung, dass Deutschland's Haltung zum WKII glasklar sei, entschärft es nur teilweise. Wenn Ahmadinedschad gegen Israel wettert in der ARD, wäre das auch von der Meinungsfreiheit gedeckt?

    Im deutschen Grundgesetz steht ausserdem der Zusatz: "...wenn es keine andere Möglichkeit gibt". In der Ukraine gab es eine andere Möglichkeit: reguläre Wahlen im Januar. Der Despotenparagraph greift hier also nicht, auch wenn der Westen das natürlich gerne so interpretieren möchte.

    Bisher hat noch niemand irgendeinen Beleg vorgelegt, dass eine reguläres, demokratisches Abwählen von Janukowitsch nicht möglich war. Ganz im Gegenteil, er war ja schon mal weg, und wurde dann doch wieder gewählt, weil die Ölprinzessin und Juschtschenko sich zerstritten hatten.

    Der Vergleich 1948 mit 1953 ist überhaupt nicht schräg - in beiden Fällen sind Massen unzufriedener Arbeiter auf die Strasse gegangen - und in beiden Fällen wurden Panzer eingesetzt:

    www.freitag.de/autoren/der-freitag/ein-generalstreik-der-keiner-sein-durfte

    "..bei denen die US-Militärpolizei Tränengas und Panzer eingesetzt hatte."

    Dein Hinweis, das die BRD noch nicht gegründet war sondern das Gebiet unter britisch-amerikanischer Besatzung stand, fruchtet auch nicht, denn dann müsste man den Sowjets die Gründung der DDR ebenfalls einräumen, dass lehnen aber die gleichen Leute als Unrecht pauschal ab.

    Der Besatzungsstatus endete erst 1990 vollständig, soweit ich mich erinnere.

    ps: die ARD-Sendung mit Jatze wurde hier mehrmals gepostet, ich muss nicht für 3000x gepostete Sachen jedes mal wieder die Quelle anführen.

    pps: ach ja, hier geht es ja um Nachrichten aus Russland. Naja, die Krim ist ja jetzt Russland, und die Nachricht betrifft sie irgendwie.

  2. #1462

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.785
    Nato-Staat Litauen bereitet Bevölkerung auf russische Invasion vor



    Die litauische Regierung hat ein Handbuch veröffentlicht, das an die Bevölkerung verteilt werden soll. In dem Buch wird den Bürgern erklärt, wie sie sich im Fall einer russischen Invasion verhalten sollen. Das Buch rät zu Streiks und Cyber-Attacken. Auch Estland warnt vor einer militärischen Intervention Russlands im Baltikum. Dies würde den Bündnis-Fall für die Nato auslösen.
    Nato-Staat Litauen bereitet Bevölkerung auf russische Invasion vor | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Die Russen kommen! Rette sich wer kann!

  3. #1463

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Ist natürlich völlig aus der Luft gegriffen.

  4. #1464

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Ist natürlich völlig aus der Luft gegriffen.
    Ja, ist es. Genauso wie eine Invasion vom Mars. Aber gut dafür, die Litauer von ihren eigentlichen Problemen abzulenken. Stagnierende Wirtschaft und soziale Chancenlosigkeit.

  5. #1465

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Ja, ist es. Genauso wie eine Invasion vom Mars. Aber gut dafür, die Litauer von ihren eigentlichen Problemen abzulenken. Stagnierende Wirtschaft und soziale Chancenlosigkeit.
    Russland ist noch nirgends einmarschiert. Das hatte nie was mit Russland zu tun, Russland ist die Region des Friedens. Russlands Handlungen wurden aus dem Kontext gerissen. Die russischen Statements wurden falsch interpretiert und übersetzt. Das waren nur tragische Einzelfälle.

    - - - Aktualisiert - - -

    Das sind nur difuse Ängste.

  6. #1466
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Russland und Iran unterzeichnen Vertrag über militärische Kooperation.


  7. #1467
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    6.371
    Zitat Zitat von Augustinus von Hippo Beitrag anzeigen
    Russland und Iran unterzeichnen militärischen Kooperationsvertrag

    Manno! Wollen wir auch haben! mit Russland

  8. #1468
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.010
    Folgendes ist doch mal eine interessante Meldung, finde ich

    Moskau baut ein Denkmal für die Opfer des Stalin-Terrors

    20. Januar 2015 Marina Obraskowa, RBTH
    Russische Menschenrechtler haben es schon lange gefordert: ein Mahnmal für die Opfer des Stalin-Terrors. Voraussichtlich bis zum Jahresende soll nun ein Denkmal auf der Sacharow-Avenue in Moskau errichtet werden.


    Moskau baut ein Denkmal für die Opfer des Stalin-Terrors | Russia Beyond the Headlines

  9. #1469
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Perser scheinen mir im Nahen Osten noch die natürlichsten (und vertrauenswürdigsten) Partner Russlands zu sein. Leider stehen die meisten sunnitischen Staaten zu den USA, von Israel ganz zu Schweigen. Iran hingegen wurde in letzter Zeit von den USA förmlich umworben, zeigt ihnen aber immer wieder die kalte Schulter. Lobenswert.

  10. #1470
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.175
    Zitat Zitat von Augustinus von Hippo Beitrag anzeigen
    Perser scheinen mir im Nahen Osten noch die natürlichsten (und vertrauenswürdigsten) Partner Russlands zu sein. Leider stehen die meisten sunnitischen Staaten zu den USA, von Israel ganz zu Schweigen. Iran hingegen wurde in letzter Zeit von den USA förmlich umworben, zeigt ihnen aber immer wieder die kalte Schulter. Lobenswert.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01