BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 148 von 394 ErsteErste ... 4898138144145146147148149150151152158198248 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.471 bis 1.480 von 3934

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.933 Antworten · 204.245 Aufrufe

  1. #1471

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Folgendes ist doch mal eine interessante Meldung, finde ich

    Moskau baut ein Denkmal für die Opfer des Stalin-Terrors

    20. Januar 2015 Marina Obraskowa, RBTH
    Russische Menschenrechtler haben es schon lange gefordert: ein Mahnmal für die Opfer des Stalin-Terrors. Voraussichtlich bis zum Jahresende soll nun ein Denkmal auf der Sacharow-Avenue in Moskau errichtet werden.


    Moskau baut ein Denkmal für die Opfer des Stalin-Terrors | Russia Beyond the Headlines
    Hey, das ist ja tatsächlich mal eine Meldung AUS Russland

  2. #1472
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.583
    Echo auf Obamas Rede: „Russland ist Gegengewicht zu Amerika“



    Die US-Führung will sich nicht damit abfinden, dass Moskau geopolitisch stärker wird. Zwar hat Russland wirtschaftliche Probleme, doch die westlichen Sanktionen haben damit nur wenig zu tun - so kommentieren russische Experten Barack Obamas Rede zur Lage der Nation.„Das gefällt den USA nicht“

    Franz Klinzewitsch, Mitglied des Duma-Ausschusses für Verteidigung, sagte am Mittwoch vor Journalisten: „Die Erklärung des US-Präsidenten, wonach Russland in Isolation sei und eine ruinierte Wirtschaft habe, gibt äußerst deutlich Aufschluss über die Bestrebungen der US-Regierungskreise. So möchten sie Russland sehen.“

    „Diese Erklärung kommt zu einem Zeitpunkt, wo Russland seinen Platz in der gegenwärtigen Welt gefunden hat. Russland nimmt seine Interessen als eurasische Macht wahr und hat es gelernt, sie zu verteidigen. Man muss endlich zugeben, dass unser Land dank seiner geopolitischen Lage ein Gegengewicht zum starken Amerika ausmacht – egal, ob das jemandem gefällt oder nicht“, so Klinzewitsch, der auch als stellvertretender Fraktionschef von „Geeintes Russland“ fungiert.
    Es sei eigentlich nicht so wichtig, ob Russland sozialistisch oder kapitalistisch sei: „Jahrelang konnte unser Land seine Rolle als Gegengewicht nicht meistern – darauf resultierte eine monopolare Welt. Doch nun beginnt sich die Situation grundsätzlich zu ändern, was den USA natürlich nicht gefällt.“

    Nach Ansicht von Klinzewitsch wäre nur eine Antwort an Obama möglich: „Wir müssen unsere Probleme selbst meistern und noch stärker werden. Dies entspricht auch den langfristigen Interessen unserer Nachbarn im europäischen Haus.“

    Wer hat den schwersten Schlag erteilt?

    Alexej Arbatow, Leiter des Zentrums für internationale Sicherheit an der Russischen Akademie der Wissenschaften, kommentierte:

    „Den schwersten Schlag gegen Russland hat nicht Obama erteilt, sondern die OPEC-Länder, die trotz der sinkenden Nachfrage ihre Ölförderung ausbauen und den Preisverfall dadurch weiter beschleunigen. Dies hatte seine Auswirkungen auf den Rubel-Kurs sowie auf Russlands Möglichkeiten im Export- und Importbereich.“

    Arbatow betonte, die Wirtschaftskrise in Russland habe noch vor dem Machtwechsel in der Ukraine begonnen. Es gebe deshalb keinen starken Zusammenhang zwischen den Aktivitäten des Westens und der wirtschaftlichen Talfahrt in Russland: „Die westlichen Sanktionen, die phasenweise eingeführt wurden, haben Russlands Lage allerdings erschwert – insbesondere in Sachen Finanzsanktionen.“

    Die Probleme der russischen Wirtschaft seien vor allem darauf zurückzuführen, dass eine strukturelle Umgestaltung ausbleibe. Während der Jahre, als die Ölpreise hoch waren und Russland große Profite daraus zog, sei die Möglichkeit verfehlt worden, ein innovatives High-Tech-Wirtschaftsmodell durchzusetzen, hieß es.

    „Abgesehen von zahlreichen Deklarationen wurde nichts getan. Man kann also sagen, unsere Wirtschaft ist vor allem wegen unserer Wirtschaft zu Schaden gekommen“, schlussfolgerte der Experte.

    Echo auf Obamas Rede: ?Russland ist Gegengewicht zu Amerika? / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  3. #1473
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.972
    Heute Abend 22:45 Uhr MEZ im Ersten

    Das Erste online - Programm - Putins Volk

  4. #1474
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.443
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Folgendes ist doch mal eine interessante Meldung, finde ich

    Moskau baut ein Denkmal für die Opfer des Stalin-Terrors

    20. Januar 2015 Marina Obraskowa, RBTH
    Russische Menschenrechtler haben es schon lange gefordert: ein Mahnmal für die Opfer des Stalin-Terrors. Voraussichtlich bis zum Jahresende soll nun ein Denkmal auf der Sacharow-Avenue in Moskau errichtet werden.


    Moskau baut ein Denkmal für die Opfer des Stalin-Terrors | Russia Beyond the Headlines

    Hoffentlich wird´s was, und vlt kommt sogar ne ideelle/materielle Unterstützung für die Opfer/Hinterbliebene raus...

  5. #1475
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.583
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Hoffentlich wird´s was, und vlt kommt sogar ne ideelle/materielle Unterstützung für die Opfer/Hinterbliebene raus...
    Ich habe selbst Deutsche vorfahren die damals dem Staninismus zum Opfer fielen.
    Da ist ein Denkmal glaube ich das aller mindeste.

    Auch wenn es viel zu spät kommt so ist es doch besser als nie.

    Aber auch solte eine stärkere verarbeitung der taten Stalins in der gesellschaft stattfinden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Heute Abend 22:45 Uhr MEZ im Ersten

    Das Erste online - Programm - Putins Volk
    habs mir zur hälfte angeschaut.

    Fand ich ganz ok.

  6. #1476
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.583
    Doping-Enthüllung? Russland fordert Original-Aufnahmen zu ARD-Dokumentation



    Die ARD-Leitung hat es abgelehnt, die Original-Aufzeichnungen zu einem Film bereitzustellen, der von einer systematischen Einnahme von Dopingmitteln durch russische Leichtathleten handelt, wie Valentin Balachnitschew, Präsident der Gesamtrussischen Föderation für Leichtathletik (WFLA), der Agentur „R-Sport“ telefonisch mitteilte.

    Der Dokumentarfilm, der am Abend des 3. Dezember vom deutschen Fernsehsender ARD gezeigt worden war, enthält unter anderem eine mit versteckter Kamera aufgenommene Szene, in der die Olympiasiegerin im 800-Meter-Lauf (2012) Maria Sawinowa die Einnahme von Doping gestehen soll. Dabei ist die Stimme der Sportlerin nicht zu hören.

    „…Wir hatten die ARD gebeten, uns die Original-Aufnahmen zu dem Film zur Verfügung zu stellen, da wir keine russische Stimme darin hören können. Darauf haben wir eine offizielle abschlägige Antwort erhalten. Daraus ging hervor, dass es zur ARD-Politik gehört, keine Original-Aufzeichnungen freizugeben“, so Balachnitschew.

    Dem WFLA-Präsidenten zufolge wird derzeit ein dahingehender Antrag an die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) vorbereitet.
    „Man hat uns zu verstehen gegeben, dass wir eine solche Bitte an WADA richten können. Wir bereiten jetzt einen Antrag vor. Wir wollen nicht, dass sich Fakten, die angeblich von Rechtsverstößen durch unsere Föderation oder unsere Sportler zeugen, nur in einer Hand befinden. Wir wollen diese Situation ebenfalls analysieren“, sagte der Gesprächspartner der Agentur.

    Eine Umfrage unter Insidern und eine Analyse des Filmtextes haben laut Balachnitschew ergeben, dass es in dem Streifen gravierende Ungereimtheiten gibt. Der WFLA-Präsident hält es für einen Fehler, dass die IAAF (Internationale Vereinigung von Leichtathletikverbänden) Materialien dazu veröffentlicht hat, die eine Übersetzung des Filmtextes aus dem Deutschen sind.

    Doping-Enthüllung? Russland fordert Original-Aufnahmen zu ARD-Dokumentation / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  7. #1477
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.998
    Putin hat doch auch gedopt

  8. #1478

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Putin hat doch auch gedopt
    Kohl war auch gedopt, trotzdem zählt die Wiedervereinigung!

    kohl.jpg

  9. #1479

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Selam

  10. #1480

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.768
    Jim Rickards prophezeit

    Should the rise of conflicts across the Middle East and Ukraine serve as a warning sign that something much more dangerous is approaching?
    According to Jim Rickards, the CIA’s Asymmetric Warfare Advisor, the answer is yes.
    In a startling interview he reveals that all 16 U.S. Intelligence Agencies have begun to prepare for World War III.
    Making matters worse, his colleagues believe it could begin within the next 6 months.
    However, the ground zero location for this global conflict is what makes his interview a must-see for every American.
    Take a few moments to watch it below and decide for yourself.
    CIA Insider: "Forget Iran, Iraq, Ukraine, and Syria this is where WWIII will start" | Total Wealth ResearchTotal Wealth Research

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01