BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 153 von 393 ErsteErste ... 53103143149150151152153154155156157163203253 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.521 bis 1.530 von 3926

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.925 Antworten · 203.610 Aufrufe

  1. #1521
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.885
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Sollte man mit russischen Subtiteln versehen werden. Um die Vorschläge für den Machtwechsel geht es z.B. ab 57:20 :

    revolution (violent or non-violent)
    organized street protests (vs spontaneous one)

    bei 55:00 sagt er voraus, dass Russland sich gerade zu einer "Franco-Style" Diktatur entwickelt

    Da redet mal jemand Klartext.

    Ja, der Typ ist Dumaabgeordneter, aber das CSIS gibt ihm eine Bühne, und (vermutlich) auch Geld

    Und betreibt Lobbyarbeit bei der US-Regierung -> Geld für die Opposition, mehr Sanktionen....
    Ich weiß überhaupt nicht was du willst, er ist Duma-Angeordneter und Aktivist, natürlich muss er sich als Oppositioneller Gedanken machen wie es weitergeht und wie ein Machtwechsel aussehen könnte, Russland gehört nunmal nicht nur Putin.

    Und übrigens, wenn ich das richtig verstehe spricht er ab 0:46:0 über russische finanzielle Unterstützung der Opposition westlicher demokratischer Staaten, also das, was gerade einer von euch Bots bei den USA angeprangert hat.

    Ich glaube kaum dass er Geld von denen braucht, er dürfte selbst wohlhabend sein.

  2. #1522
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ich weiß überhaupt nicht was du willst, er ist Duma-Angeordneter und Aktivist, natürlich muss er sich als Oppositioneller Gedanken machen wie es weitergeht und wie ein Machtwechsel aussehen könnte, Russland gehört nunmal nicht nur Putin.

    Und übrigens, wenn ich das richtig verstehe spricht er ab 0:46:0 über russische finanzielle Unterstützung der Opposition westlicher demokratischer Staaten, also das, was gerade einer von euch Bots bei den USA angeprangert hat.

    Ich glaube kaum dass er Geld von denen braucht, er dürfte selbst wohlhabend sein.
    Russland finanziert seit einiger Zeit radikale Rechte und Linke Parteien in Westeuropa.

    Unter anderem Front National in Frankreich und die goldene Morgenröte in Griechenland. Sein Ziel ist ganz klar die Destabilisierung und Spaltung Europas.

    Im Grunde ist es ganz einfach zu durchschauen was Russland gerade macht. Denn alles was Russland anderen unterstellt tun sie selber.

    So z. B. hat Putin der NATO vorgeworfen Soldaten in die Ukraine zu schicken, weil er es selber macht.

    Und neulich hat die Duma die Annektierung der DDR durch die BRD als illegale Eroberung verurteilt. Bei der Krim hätte es schließlich eine demokratische Abstimmung gegeben.

  3. #1523

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Russland finanziert seit einiger Zeit radikale Rechte und Linke Parteien in Westeuropa.

    Unter anderem Front National in Frankreich und die goldene Morgenröte in Griechenland. Sein Ziel ist ganz klar die Destabilisierung und Spaltung Europas.

    Im Grunde ist es ganz einfach zu durchschauen was Russland gerade macht. Denn alles was Russland anderen unterstellt tun sie selber.

    So z. B. hat Putin der NATO vorgeworfen Soldaten in die Ukraine zu schicken, weil er es selber macht.

    Und neulich hat die Duma die Annektierung der DDR durch die BRD als illegale Eroberung verurteilt. Bei der Krim hätte es schließlich eine demokratische Abstimmung gegeben.
    Aber Russen sind doch antifaschistisch??????

  4. #1524

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.168
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ich weiß überhaupt nicht was du willst, er ist Duma-Angeordneter und Aktivist, natürlich muss er sich als Oppositioneller Gedanken machen wie es weitergeht und wie ein Machtwechsel aussehen könnte, Russland gehört nunmal nicht nur Putin.

    Und übrigens, wenn ich das richtig verstehe spricht er ab 0:46:0 über russische finanzielle Unterstützung der Opposition westlicher demokratischer Staaten, also das, was gerade einer von euch Bots bei den USA angeprangert hat.

    Ich glaube kaum dass er Geld von denen braucht, er dürfte selbst wohlhabend sein.
    Genau. Wenn ein Oppositionspolitiker nur 0,3% bei der Wahl bekommt, dann geht er als nächstes zu den Amis und holt sich Geld, um einen bewaffneten Volksaufstand zu organisieren. Schliesslich müssen ja alle von Putin unter Drogen gesetzt sein, wenn sie ihn nicht wählen wollen.

    Genauso funktioniert Politik in Europa. Du hast es verstanden.

  5. #1525
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.885
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Genau. Wenn ein Oppositionspolitiker nur 0,3% bei der Wahl bekommt, dann geht er als nächstes zu den Amis und holt sich Geld, um einen bewaffneten Volksaufstand zu organisieren. Schliesslich müssen ja alle von Putin unter Drogen gesetzt sein, wenn sie ihn nicht wählen wollen.

    Genauso funktioniert Politik in Europa. Du hast es verstanden.
    Welches Geld denn, Putinko? Und wo sind die Waffen für welchen Volksaufstand? Kommen endlich mal konkrete, belegbare Daten oder wird das weiter nur so ein Gelalle?

  6. #1526
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Welches Geld denn, Putinko? Und wo sind die Waffen für welchen Volksaufstand? Kommen endlich mal konkrete, belegbare Daten oder wird das weiter nur so ein Gelalle?
    Er spricht über einen gewalttätigen umsturz so wie auf dem Maidan.

    Und du versuchst das hier runter zu spielen mit der begründung irgend wie muss er sich das ja überlegen wie ein Machtwecksel aussehen könnte.
    Ist das deine vorstellung von Demokratie?

    Obamko?

    - - - Aktualisiert - - -

    Russlands C-Waffenvorräte bis 2020 vernichtet



    Russland wird nicht in diesem Jahr, sondern bis 2020 die Vernichtung seiner chemischen Waffen abschließen. Der neue Termin wurde mit der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) vereinbart, wie Michail Babitsch, Chef der russischen Staatskommission für chemische Abrüstung, mitteilte.

    Die neuen Fristen für die C-Waffenentsorgung seien 2014 mit dem Exekutivkomitee der OPCW und anderen internationalen Partnern abgestimmt und bestätigt worden, sagte Babitsch am Freitag in Nischni Nowgorod.

    Die C-Waffenvernichtungsanlagen Gorny (Gebiet Saratow) und Kambarka (Udmurtien) haben bereits ihre Aufgaben erfüllt und werden nun entseucht. Vier weitere Entsorgungsanlagen sollen noch in diesem Jahr ihren Betrieb beenden. Danach werde mit Kisner die letzte Entsorgungsfabrik in Betrieb bleiben, die laut Plan bis 2018 die restlichen Kampfstoffe vernichten soll.

    „Für den Fall, dass sich die Umstände ändern, haben wir noch zwei Jahre in Reserve. Deshalb sind wir uns sicher, dass wir unsere Verpflichtungen bis 2020 erfüllt haben werden“, sagte Babitsch. Nach seinen Angaben müssen noch Kampfstoffe mit besonders schwieriger Konstruktion vernichtet werden. Dafür seien Spezialtechnologien notwendig. Parallel dazu beginnt Russland im nächsten Jahr damit, die Folgen der C-Waffenvernichtung zu beseitigen. Seit dem Beitritt zur Internationalen Chemiewaffenkonvention im Jahr 1997 hat Russland bis Ende Januar 2015 bereits 34 Tonnen chemische Kampfstoffe – und damit 84,8 Prozent seiner Gesamtvorräte – entsorgt.

    Bis Ende 2015 sollen 91,2 Prozent der russischen C-Waffen vernichtet werden. Mit der Ratifizierung der Chemiewaffenkonvention hatte Russland die Verpflichtung übernommen, bis 2015 seine gesamten Bestände an chemischen Waffen (knapp 40 000 Tonnen) loszuwerden.

    http://de.sputniknews.com/panorama/2...300884991.html

  7. #1527
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.885
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Er spricht über einen gewalttätigen umsturz so wie auf dem Maidan.

    Und du versuchst das hier runter zu spielen mit der begründung irgend wie muss er sich das ja überlegen wie ein Machtwecksel aussehen könnte.
    Ist das deine vorstellung von Demokratie?

    Obamko?
    bla bla ... wo sind die Gelder zum Bürgerkrieg und Umsturz Putins wie ihr Gurken behauptet, Putinko? Und "Machtwechsel" nennt man das auch wenn er durch Wahlen stattfindet, so wie das in der Präsentation auch gesagt wird.

  8. #1528
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.965
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    bla bla ... wo sind die Gelder zum Bürgerkrieg und Umsturz Putins wie ihr Gurken behauptet, Putinko? Und "Machtwechsel" nennt man das auch wenn er durch Wahlen stattfindet, so wie das in der Präsentation auch gesagt wird.
    Ich will mal nicht mit Pinochet anfangen. Selbst nicht mit dem ... von Janukowitsch. Auf jeden Fall war das sicher keine demokratische Abwahl.
    Ich bin auch kein Verschwörungstheoretiker und auch nicht "Amis an allem schuld". Aber Konzepte zur Absäbelung eines ungeliebten Präsidenten Putin gibt es, ich bin sicher. Ebenso wie ich auch anhand des Ablaufs des ganzen Wirtschaftskrieges glaube, dass dieser auch zumindest darauf schielt.
    Du wirst es nicht verstehen, die Russen haben die 90er nicht vergessen und das ist denke ich das größere Träuma als imperiale Verluste bzw. hat die meisten Menschen um einiges mehr geprägt.. Und u.a. auch das, wie durch deutsches Eingreifen, kann man sagen, statt der Kommis, die in zur Wahl 1996 in allen Umfragen vorn gelegen hatten, dann doch mit gewissen Mitteln Jelzin zum Wahlsieg verholfen wurde. Auch nicht sehr demokratisch. Ich war damals noch sehr jung, erinnere mich aber gut daran. Bei vielen Älteren in meiner Familie, die damals ja auch gewählt haben, ging schon damals und zwar genau damit erstmals der Glaube an Demokratie verloren.

  9. #1529

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.168
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Welches Geld denn, Putinko? Und wo sind die Waffen für welchen Volksaufstand? Kommen endlich mal konkrete, belegbare Daten oder wird das weiter nur so ein Gelalle?
    Du scheinst mir faktenresistent zu sein.

    Und wenn Du irgendjemand zum beleidigen brauchst, such dir doch nen Tschetschenen, da hast Du länger was davon

    Aber in einem geb ich Dir recht, der bekommt schon noch die Kurve in seinem Vortrag. Ändert aber nichts am Gesamtzusammenhang.

  10. #1530

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.761
    Militärhilfe für Ukraine: Nato eröffnet zweite Front
    Gestern rief US-Staatssekretärin Victoria Nuland die Nato-Verbündeten dazu auf, die Ukraine militärisch zu unterstützen, und zwar beim Aufbau von „Kommando- und Kontrollzentren in allen sechs Ländern, die sich an der Frontlinie befinden“. Sie konkretisierte jedoch nicht, um was für eine Front und welche Länder es sich dabei handeln soll.
    Nuland betonte, dass die Nato-Länder ihren Verpflichtungen nachkommen und alle Mitglieder des Bündnisses ihren Beitrag zum Aufbau von „Schnellen Einsatzkräften“ leisten müssen.
    Militärhilfe für Ukraine: Nato eröffnet zweite Front / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    Nato plant neue Kommando- und Kontrolleinheiten in Osteuropa
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen
    Die Nato will neue Kommando- und Kontrolleinheiten in sechs osteuropäischen Ländern stationieren. Die Entscheidung darüber soll beim Treffen der Nato-Außenminister am 5. Februar in Brüssel fallen.
    de.sputniknews.com/militar/20150130/300878579.html#ixzz3QJv3BJqp

    Russland zu Bosnien-Herzegowina: Bitte keine Munition an Kiew liefern
    Moskau hat die Behörden in Bosnien-Herzegowina aufgefordert, von den angekündigten Munitionslieferungen an Kiew Abstand zu nehmen
    Russland zu Bosnien-Herzegowina: Bitte keine Munition an Kiew liefern / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    Gorbatschow warnt: USA könnten realen Krieg mit Russland riskieren

    Michail Gorbatschow macht die USA für die zunehmenden Spannungen zwischen Russland und dem Westen verantwortlich. Laut dem Ex-Präsidenten der Sowjetunion hat Amerika Russland schon in einen neuen Kalten Krieg getrieben und könnte nun Schritte in Richtung eines realen Krieges tun.
    Gorbatschow warnt: USA könnten realen Krieg mit Russland riskieren / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01