BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 158 von 394 ErsteErste ... 58108148154155156157158159160161162168208258 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.571 bis 1.580 von 3933

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.932 Antworten · 203.825 Aufrufe

  1. #1571
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    58.896
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    omg wie furchtbar

    Ist ja schon unter Bild Niveau. Aber man nimmt halt jeden Strohhalm

  2. #1572
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.969
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    omg wie furchtbar
    Ich nehme mal an, dass du weiter nichts mit Land und Leuten zu tun hast. Also im Grunde dein Wissen mehr oder weniger aus Medien wie dem Ersten usw. entnimmst. Glaubst du, dass es ein reales Bild ergibt? Glaubst du, dass nicht manipuliert wird? Glaubst du, du bekommst in Medien wie dem Ersten ein reales Bild über die Hintergründe und überhaupt den Krieg in der Ukraine? Mal abgesehen davon, was nun russische Medien machen oder nicht.

  3. #1573
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.928
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich nehme mal an, dass du weiter nichts mit Land und Leuten zu tun hast. Also im Grunde dein Wissen mehr oder weniger aus Medien wie dem Ersten usw. entnimmst. Glaubst du, dass es ein reales Bild ergibt? Glaubst du, dass nicht manipuliert wird? Glaubst du, du bekommst in Medien wie dem Ersten ein reales Bild über die Hintergründe und überhaupt den Krieg in der Ukraine? Mal abgesehen davon, was nun russische Medien machen oder nicht.
    Ich glaub du hast nicht verstanden worüber ich mich lustig gemacht hatte

  4. #1574
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.969
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ich glaub du hast nicht verstanden worüber ich mich lustig gemacht hatte
    Doch, ich denke schon. Aber das sind genau solche manchmal vermeintlich auch irrelevanten Kleinigkeiten, die fragwürdig sind und scheinbar auch gewollt und die verzerrte Bilder und darauf basierende Meinungen ergeben. Manchmal ist es auch einfach nur die Wortwahl. Vielleicht "Kleinigkeiten", die aber durchaus Meinungen prägen.

    Im Übrigen, zumindest aus russischer Sicht, ist es gar nicht so unwichtig, dass etwa die brasilianische Präsidentin mit Putin zu Abend gegessen hat. Es wird immer suggeriert, als ob "die Welt" es so sieht als etwa Obama usw. Es gibt ASEAN, es gibt BRICS z.B. Und signifikanterweise scheint etwa keiner der anderen BRICS-Staaten sich an dem Wirtschaftskrieg zu beteiligen. Schon eine interessante und durchaus nicht so völlig irrelevante Sache. Und die BRICS-Staaten etwa sind immerhin die fünf führenden Schwellenländer, die einen sehr guten Teil der Weltbevölkerung ausmachen und mittlerweile einen zunehmend wichtigeren Anteil an der globalen Wirtschaftsleistung und -kraft. Lies dazu mal nur Fareed Zakaria.

  5. #1575

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.766
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen

    Ist ja schon unter Bild Niveau. Aber man nimmt halt jeden Strohhalm
    welchen Strohalm? Dafür braucht sich doch nicht Putin schämen, sondern die ARD, dem Putin ist es egal, und mir auch, habe nur den Satz ausgewählt um in den Russland-Thread zu posten


  6. #1576
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    17.089
    Ich würde mich zu dem Kriegstreiber auch nicht an den Tisch setzen.

  7. #1577

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Doch, ich denke schon. Aber das sind genau solche manchmal vermeintlich auch irrelevanten Kleinigkeiten, die fragwürdig sind und scheinbar auch gewollt und die verzerrte Bilder und darauf basierende Meinungen ergeben. Manchmal ist es auch einfach nur die Wortwahl. Vielleicht "Kleinigkeiten", die aber durchaus Meinungen prägen.

    Im Übrigen, zumindest aus russischer Sicht, ist es gar nicht so unwichtig, dass etwa die brasilianische Präsidentin mit Putin zu Abend gegessen hat. Es wird immer suggeriert, als ob "die Welt" es so sieht als etwa Obama usw. Es gibt ASEAN, es gibt BRICS z.B. Und signifikanterweise scheint etwa keiner der anderen BRICS-Staaten sich an dem Wirtschaftskrieg zu beteiligen. Schon eine interessante und durchaus nicht so völlig irrelevante Sache. Und die BRICS-Staaten etwa sind immerhin die fünf führenden Schwellenländer, die einen sehr guten Teil der Weltbevölkerung ausmachen und mittlerweile einen zunehmend wichtigeren Anteil an der globalen Wirtschaftsleistung und -kraft. Lies dazu mal nur Fareed Zakaria.
    Wenn man sich die Kommentare zu der ARD-Bildposse hier blog.tagesschau.de/2014/11/17/putin-einsam-oder-nicht-einsam/ anschaut, wird klar, wie weit sich die Öffentlich-Rechtlichen von der Bevölkerung entfernt haben.

  8. #1578
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Nach Großbrand in Moskauer Akademie-Bibliothek: Steinmeier bietet Russland Hilfe an



    Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat dem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow Hilfe der Bundesregierung bei der Wiederherstellung der Bibliothek der Russischen Wissenschaftsakademie angeboten, die bei einem Brand in der Nacht zum 31. Januar stark beschädigt worden war.

    „Mit großer Bestürzung habe ich die Nachrichten und Bilder von dem Großbrand verfolgt, der die Bibliothek der Russischen Akademie der Wissenschaften heimgesucht hat“, heißt es in einer Erklärung des Außenministers, die an RIA Novosti übermittelt wurde. „Auch in politisch schwierigen Zeiten dürfen wir die kulturellen Brücken zwischen Deutschland und Russland nicht kappen. Bibliotheken sind ein Inbegriff des Gedächtnisses einer Nation.“

    Wie Steinmeier schreibt, könnten deutsche Experten bei der Restaurierung durch Brand oder Feuchtigkeit beschädigter historischer Dokumente mit Rat und Tat helfen. „Vieles ist unwiederbringlich verloren. Wo wir helfen können, noch etwas zu retten, wollen wir dies tun."
    Beim Brand war der Bestand der Bibliothek, der 14,2 Millionen Bände und Dokumente zählt, welche zum Teil bis ins 16. Jahrhundert zurückgehen, stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

    Nach Großbrand in Moskauer Akademie-Bibliothek: Steinmeier bietet Russland Hilfe an / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    - - - Aktualisiert - - -

    Al-Sisi empfängt Putin: „Kairo lehnt US-Belehrungen ab“



    Da Ägypten und die USA derzeit viele Differenzen haben, nimmt die ägyptische Führung Russland stärker ins Visier. Besonders brisant wären mögliche Waffen-Deals, sagen russische Experten mit Blick auf Wladimir Putins Gespräche in Kairo am Dienstag.

    Veniamin Popow, Experte der russischen Diplomaten-Universität MGIMO, sagte im Gespräch mit der „Nesawissimja Gaseta“, Ägypten sei ein bewährter Partner Russlands: „Seit der Sowjetzeit haben wir besondere Beziehungen. Derzeit vertreten die Amerikaner eine feindliche Position zu dem ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi, doch der Ausbau der Beziehungen mit Russland hilft ihm dabei, stärker zu werden.“

    Popow sagte weiter: „Al-Sisi ist ein legitim gewählter Staatschef, wir haben keine Zweifel daran. Die Amerikaner verteidigen dagegen die ‚Muslimbrüder‘ und verurteilen Gerichtsprozesse gegen sie. Dies irritiert die Regierung in Kairo, die Washingtons Belehrungen ablehnt. Bei uns in Russland gelten die ‚Muslimbrüder‘ als Terrororganisation und sind verboten.“

    Amerika orientiere sich derzeit außenpolitisch um und nehme den asiatisch-pazifischen Raum stärker ins Visier. Die Länder im Nahen Osten seien sich darüber im Klaren. Vor diesem Hintergrund könne der Ausbau der russisch-ägyptischen Beziehungen eine stabilisierende Wirkung auf die Nahost-Region haben, prognostizierte Popow.

    Ein Schwerpunkt der Verhandlungen zwischen Putin und al-Sisi ist die militärtechnische Kooperation – insbesondere im Hinblick auf die aktuelle Abkühlung der Beziehungen zwischen Kairo und Washington. Popow kommentierte, Amerika stoppe zwar nicht seine Waffenlieferungen an Ägypten im Wert von bis zu 1,3 Milliarden Dollar jährlich, nutze diese Lieferungen jedoch als Instrument, um die ägyptische Führung unter Druck zu setzen.

    Der russische Militärexperte Igor Korotschenko erläuterte, welche Waffen Ägypten nun in Russland kaufen könnte. Die russische Agentur Tass zitierte Korotschenko mit den Worten: „Ägypten ist vor allem daran interessiert, seine Flugabwehr stärker zu machen und seinen Luftraum mit Hilfe moderner Radaranlagen sicher zu kontrollieren. Es liegt außerdem in Ägyptens Interesse, seine Waffen aus sowjetischer Produktion zu modernisieren.“

    Ein Vertrag zur Modernisierung der sowjetischen Luftabwehrsysteme S-125 werde beispielsweise bereits umgesetzt. Auch russische Hubschrauber und Ausrüstungen für Anti-Terror-Spezialeinheiten seien für Ägypten offenbar von Interesse, so Korotschenko.

    Auf Agenda steht auch der Kampf gegen die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS). Korotschenko vermutete, es gehe um den „Aufbau einer gemeinsamen Strategie gegen diejenigen, die unter IS-Flagge agieren“. Zur Erörterung stünden wahrscheinlich der Datenaustausch und die Kooperation zwischen russischen und ägyptischen Geheimdiensten, um sich „dem internationalen Terrorismus im Allgemeinen und den IS-Gefahren im Besonderen“ entgegenzusetzen, sagte Korotschenko.

    Auch Kreml-Sprecher Juri Uschakow bestätigte, dass Putin und Al-Sisi den Kampf gegen den „Islamischen Staat“ erörtern: „Es geht um die ganze Palette von Fragen, darunter auch darum, wo die Terroristen Erdöl bekommen, von dem sie zu einem großen Teil leben.“

    Im Mittelpunkt steht auch die wirtschaftliche Kooperation. Medienberichten zufolge wird eine mögliche Freihandelszone zwischen Ägypten und der Eurasischen Wirtschaftsunion (Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien) in Erwägung gezogen. Russland will mit Ägypten außerdem in Sachen Atomenergie kooperieren. Es gibt bereits ein zwischenstaatliches Abkommen, das der russischen Atom-Holding Rosatom ermöglicht, um mögliche ägyptische AKW-Aufträge zu ringen.

    http://de.sputniknews.com/politik/20...301035127.html

    - - - Aktualisiert - - -

    „Rossiya Segodnya“ und ägyptische Zeitung „Al-Ahram“ auf Kooperationskurs



    Die internationale Nachrichtenagentur „Rossiya Segodnya“ und die führende ägyptische Zeitung „Al-Ahram“ haben am Dienstag ein Memorandum über Zusammenarbeit unterzeichnet.Der Generaldirektor von „Rossiya Segodnya“, Dmitri Kisseljow, und der Vorstandsvorsitzende von „Al-Ahram“, Ahmed az-Sejjed an-Naggar, haben ihre Unterschriften auf das Dokument gesetzt.

    Das Memorandum wurde am Rande des Staatsbesuchs des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Ägypten geschlossen.

    http://de.sputniknews.com/gesellscha...301045614.html

  9. #1579
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.419
    Passendes Gastgeschenk...


    Koffer auf - da liegt das neue Spielzeug für den ägyptischen Machthaber al-Sisi. Eine AK-47.

    (Foto: AP)


    Sollte das ein Tipp für den Umgang mit der ägyptischen Opposition sein???


  10. #1580
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.928
    Das schent ein altes Stück zu sein

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01