BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 170 von 394 ErsteErste ... 70120160166167168169170171172173174180220270 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.691 bis 1.700 von 3934

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.933 Antworten · 204.058 Aufrufe

  1. #1691
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.581
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Verstehe nicht, wie man ihn feiern kann
    Ehrlich ich auch nicht!

  2. #1692
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.965
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Rede nicht so nen müll und mach dich nicht lächerlich wenn du keine ahnung hast.
    Genau solche halbwissenden versuchen Russland als einen Unrechtsstaat darzustellen weil sie es so vermuttet das es so ist.

    Das gesetz heist natürlich anders.

    Die nichtbewissene beschuldigung eines Staatsdieners hier Präsiedenten ist sehr wohl eine straftat in Russland.

    Wird aber in den seltensten fällen geandet.
    Weil sonst wohl die halbe Oppostiton schon im knast währe.

    Auch müssen Bloger in Russland bei einer bestimmten beliebtheit.
    Zukünftig auf verlangen beweise für ihre behauptungen vorlegen weil sie als Journalisten geführt werden können.

    Kasparow könnte sehr wohl eine anklage deswegen drohen.

    siehe auch ÏÐÅÑÒÓÏËÅÍÈß ÏÐÎÒÈ ÑÂÎÁÎÄÛ, ×ÅÑÒÈ È ÄÎÑÒÎÈÍÑÒÂÀ ËÈ×ÍÎÑÒÈ - Óãîëîâíûé êîäåêñ ÐÔ (ÓÊ ÐÔ) îò 13.06.1996 N 63-ÔÇ \ Êîíñóëüòàíò Ïëþñ

    Lilith kennst sich da wohl etwas besser aus und kann dir sicher näheres darüber sagen.

    Ps. Völkerrechtsbruch ist wohl auch im Westen erlaubt aber für Russland verboten?
    Ist mir doch scheißegal, Putinko.

  3. #1693

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Tja, wer einen der größten Massenmörder des 20zigsten feiert!?!?
    Ich stelle mir nur mal vor, dass eine Mehrheit der deutschen Bevölkerung Hitler feiern würde, was wäre das für ein "Aufschrei"...
    Ja wer feiert ihn den? Wenn du diese etwa 100 Nelken durch 2 geteilt hättest, dann hättest du auch gesehen das an der Aktion vielleicht 50-70 Leute teilgenommen haben, was für einen 10 Millionenstadt garnicht viel ist, oder?
    Ausserdem wieso nimmst du dir das Recht über die Russen zu urteilen die ihm allein schon für den Sieg über Hitler dankbar sind, ohne den Sieg hätte es sie heute garnicht gegeben, du weisst doch, nehm ich an, welche Pläne die Nazis mit den Völker UdSSR hatten?

  4. #1694
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.965
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Ja wer feiert ihn den? Wenn du diese etwa 100 Nelken durch 2 geteilt hättest, dann hättest du auch gesehen das an der Aktion vielleicht 50-70 Leute teilgenommen haben, was für einen 10 Millionenstadt garnicht viel ist, oder?
    Ausserdem warum nimmst du dir das Recht über die Russen zu urteilen die ihm allein schon für den Sieg im 2WK dankbar sind, ohne den hätte es sie heute garnicht gegeben, du weisst doch, nehm ich an, welche Pläne die Nazis mit den Völker UdSSR hatten?
    Er war ein Drecksack

  5. #1695

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    selbstverständlich


  6. #1696
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.581
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ist mir doch scheißegal, Putinko.


    Kurzschluss

    - - - Aktualisiert - - -

    Mord an Nemzow: Kronzeugin klagt über Morddrohungen in Ukraine



    Knapp eine Woche nach dem Mord an Kreml-Kritiker Boris Nemzow in Moskau hat die Hauptzeugin Anna Durizkaja in ihrer Heimat Ukraine nach eigenen Angaben Morddrohungen bekommen.

    Das 23 Jahre alte Model habe am 5. März bei der Polizei des Gebiets Kiew eine Anzeige wegen Morddrohungen erstattet, teilte die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft am Freitag mit. Unbekannte hätten Durizkaja bedroht, als sie sich bei ihrer Eltern in der Ukraine aufgehalten habe. Die Behörden haben Ermittlungen aufgenommen. Der ukrainische Generalstaatsanwalt Viktor Schockin ließ die Zeugin unter Schutz stellen. Durizkaja soll nun von Mitarbeitern des ukrainischen Geheimdienstes SBU und des Innenministeriums bewacht werden, wie Schockin am Freitag mitteilte. Durizkajas Anwalt Viktor Schockin bestätigte, dass seine Mandantin den ukrainischen Staat um Schutz gebeten habe. Von wem und warum sie bedroht wurde, weiß der Anwalt nach eigener Aussage nicht.

    Durizkaja hatte in der Nacht zum 28. Februar den russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow (55) begleitet, als er bei einem Spaziergang im Zentrum von Moskau von Unbekannten erschossen wurde. Nach dem Verbrechen wurde Durizkaja mehrfach von russischen Ermittlern als Hauptzeugin vernommen und dufte erst nach einigen Tagen in die Ukraine zurückkehren.

    Mord an Nemzow: Kronzeugin klagt über Morddrohungen in Ukraine / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  7. #1697
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.581
    FSB: Zwei Verdächtige nach Nemzow-Mord festgenommen (Überblick)



    Nach dem Mord am bekannten russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow hat der russische Inlandsgeheimdienst FSB die ersten zwei Verdächtigen festgenommen. Das teilte FSB-Chef Alexander Bortnikow Journalisten am Samstag mit.„Das sind gewisse S. Dadajew und A. Gubaschew, die aus der Kaukasus-Region stammen. Präsident Wladimir Putin ist bereits über die Festnahme informiert“, sagte Bortnikow.

    Ex-FSB-Chef Nikolai Kowaljow, Mitglied des Sicherheits-Ausschusses der Staatsduma, lobte operative Handlungen der Rechtsschutzorgane. „Bei den Festgenommenen handelt es sich höchstwahrscheinlich nur um Killer. Aber es kommt darauf an, in erster Linie die Personen ausfindig zu machen, die den Mord in Auftrag gegeben hatten“, sagte Kowaljow.

    Nemzow war in der Nacht zum 28. Februar auf einer Moskwa-Brücke unweit des Kremls hinterrücks mit vier Pistolenschüssen getötet worden. Der Politiker war 55 Jahre alt. Die Tatwaffe und das Fluchtauto konnten bislang nicht gefunden werden. Die Ermittler prüfen verschiedene Versionen des Verbrechens, darunter auch Auftragsmord.

    FSB: Zwei Verdächtige nach Nemzow-Mord festgenommen (Überblick) / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  8. #1698
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.971
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Ja wer feiert ihn den? Wenn du diese etwa 100 Nelken durch 2 geteilt hättest, dann hättest du auch gesehen das an der Aktion vielleicht 50-70 Leute teilgenommen haben, was für einen 10 Millionenstadt garnicht viel ist, oder?
    Ausserdem wieso nimmst du dir das Recht über die Russen zu urteilen die ihm allein schon für den Sieg über Hitler dankbar sind, ohne den Sieg hätte es sie heute garnicht gegeben, du weisst doch, nehm ich an, welche Pläne die Nazis mit den Völker UdSSR hatten?

    Das stimmt, dass viele ihn persönlich mit dem Sieg im Großen Vaterländischen Sieg verbinden und damit natürlich mit gewisser Dankbarkeit oder positiver Erinnerung. Das Bild hat er selbst gepflegt bzw. pflegen lassen. Und das "Beste" ist, dass das auch recht verbreitet unter jenen Russen ist, die etwa einige Zeit zuvor selbst Opfer seines Regimes wurden.

    Rein militärisch, militärhistorisch ist das unsinnig. Seine Unentschlossenheit, seine Entscheidungen zu Beginn des Krieges hat vielen Menschen das Leben gekostet, gerieten die meisten unserer Soldaten in Kriegsgefangenschaft. Was auch ein ziemlich sicheres Todesurteil bedeutete. Erst, als er dann 1942 anfing, den Krieg quasi seinen Generälen zu überlassen, den Fachleuten, änderte sich die Situation. Im Gegensatz übrigen auch zu den Deutschen. Aus unserer Sicht Gott sei dank. Hitler hatte das bis zum Schluss nicht aus der Hand gegeben und man kann sicher davon ausgehen, dass seine Militärführung oft genug andere Entscheidungen getroffen oder bevorzugt hätten und das teils die einfachen deutschen Soldaten an der Front "ausbadeteten".

    Für mich kann Stalin in der Hölle schmoren. Vor unseren Soldaten werde ich mich immer verneigen.

  9. #1699
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.429
    Lilith, es war ja noch viel schlimmer: Die wenigen Gefangenen, die die deutschen "Vernichtungslager" überlebten, wurden nicht etwa als Helden empfangen, wie sie es verdient hätten, sondern als Verräter in Gulags gesteckt...Leider blieb Chrustschows Geheimrede 1956 (fast) folgenlos, was die Aufarbeitung der Verbrechen anging...

  10. #1700
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Die Sowjetunion zu Stalin's Zeit war ein Land das durchgehend im Ausnahmezustand war, angegriffen von Aussen wie von Innen. Und es hat sich behauptet. Ihr müsst immer alles im Kontext der jeweiligen Zeit betrachten.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01