BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 179 von 396 ErsteErste ... 79129169175176177178179180181182183189229279 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.781 bis 1.790 von 3958

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.957 Antworten · 204.808 Aufrufe

  1. #1781
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.058
    Wie die Putinkos alle aus ihren Löchern hervorkriechen

  2. #1782
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.595
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wie die Putinkos alle aus ihren Löchern hervorkriechen
    Und wie Obamko wieder seine paranoia schiebt :

    - - - Aktualisiert - - -

    Putin beglückwünscht Russlands Juden zum Pessach-Fest



    Russlands Präsident Wladimir Putin hat den Juden in Russland zum Pessachfest gratuliert. Die Tätigkeit der jüdischen Gemeinde in Russland fördert nach seinen Worten eine Atmosphäre der Toleranz im Lande

    „Es ist erfreulich, dass sich das Leben der jüdischen Gemeinde in Russland aktiv entwickelt. Neue religiöse und Bildungszentren werden gegründet, es entwickeln sich umfangreiche Wohltätigkeits- und Aufklärungsaktivitäten, moderne Museen und Ausstellungen werden eröffnet, die überregionalen und internationalen Kontakte werden immer weiter“, zitiert der Kreml-Pressedienst am Freitag Putins Glückwunschbotschaft.

    Diese vielseitige Tätigkeit sei von äußerster Bedeutung für die Festigung des Friedens und Einvernehmens zwischen den Ethnien sowie für die Gestaltung einer Atmosphäre der Toleranz und des Einvernehmens.

    Pessach sei für die Anhänger des Judentums ein besonders gefeiertes Fest, das sie an die Ereignisse aus der Tiefe des Altertums erinnere – an die Befreiung der Juden aus der Sklaverei, an große Freiheits-, Gerechtigkeits- und Schöpfungsideale, die auch heute von gesamtmenschlicher Bedeutung seien, betont der Präsident in der Grußbotschaft.

    Putin beglückwünscht Russlands Juden zum Pessach-Fest / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  3. #1783

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.774
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Die Ukrainer haben mit der Aktion vollkommen recht, müssen sich endlich von der Propagandaflut befreien
    woher weisst du von Propaganda in den russ. Vernsehserien, hast du die gesehen? Ich bin mir sicher keine einzige, aber wenns gegen die Russen geht musst KackJack unbeding seine Duftmarke hinterlassen. Man sollte besser alle ukrainische TV-Kanäle für eine weile abschalten damit die Gehirnwäsche aufhört und die Ukrainer wieder zu sich kommen.

    Nach Kolomoiski sind die nächsten Oligarchen dran
    Eine Protestaktion vor dem TV-Konzern Inter, was den Oligarchen Levotschkin und Firtasch gehört

    "Russische Vernsehserien verbieten!", "Levotschkin und Firtasch sind Kreml-Agenten"




    Warum wird nicht vor dem "5 Kanal", das dem Poroschenko gehört, protestiert?

  4. #1784
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.991
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wie die Putinkos alle aus ihren Löchern hervorkriechen
    "Putinkos", russische Propaganda hin oder her. Bei aller Parteiergreifung für die Ukraine, Vorbehalte gegen Russland. Jedem seine Meinung. Aber es ist Tatsache, dass da gewaltig etwas schief läuft. Oligarchen stechen sich jetzt gegenseitig aus, erst russische Sender, jetzt russische Filme und Serien werden (unter Strafandrohung) VERBOTEN. Mehrere Mitglieder der "Russenpartei" Partei der Regionen begehen "Selbstmord, Journalisten und einfache Menschen, die über ukrainische Kriegsverbrechen im Rahmen der ATO berichten, müssen Repressalien befürchten. Das kann einfach nicht sein und um "zum Westen" zu gehören, gehört ein wenig mehr als Assoziierungsbemühungen. Wie auch von europäischer und amerikanischer Seite. Von denen gehört auch etwas mehr dazu als ein vorsichtiges "Du du". Bei Russland findet man ja auch immer sofort sehr klare und deutliche Worte.

    BJ, man kann und soll Russland ob etwa wegen Menschenrechten etc. oder für Ukrainepolitik übrigens auch sehr zu Recht kritisieren. Aber verdammt noch mal. Verstehst du auch, dass es mehr als irritierend ist für einen russischen Menschen, wenn sich wegen dem Gesetz für "Homosexuellenpropaganda" vor Kindern, wegen Pussy Riot usw. ein Shitstorm zu den Olympischen Spielen in Sochi ergießt, während in EU-LÄNDERN wie Estland russischstämmige Menschen nicht wählen können, mit Studium, Arbeit etc. massiv benachteiligt werden. Teils deswegen etwa auch nach Petersburg zum Studieren "ausweichen". (Habe solche Bekannte). Sorry, und da passiert von seiten solcher Wertedemokraten einer Beck, einer Merkel etc. NULL. Menschenskinder, das sind Tatsachen und nun mal keine Propaganda. Wenn man Außenpolitik, Medienkampagnen etc. wegen europäischer Werte betreibt. Warum gilt das scheinbar nur für Russland und andere, wenns genehm ist, aber nicht generell, selbst in den eigenen Ländern? Das ist das, was jemanden wie mich ratlos macht. Weil ich grundsätzlich mir tatsächlich mehr "Westen" auch bei uns wünschen würde. Aber ohne diese Doppelmoral. Und um das noch mal zu betonen: Doppelmoral und Heuchelei und Lügen gibt es zweifelsohne auch und nicht minder in Russland. Aber kein Putin oder Medwedew oder sonst ein Politiker oder auch Medienvertreter stellt sich hin und belehrt "Wessis", wie sie zu aben und was sie gefälligst zu ändern haben.

  5. #1785
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    58.918
    Die armen Russen

  6. #1786
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.991
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Die armen Russen
    Hast noch etwas beizutragen zu den bösen Russen? Anscheinend aber auch den Sinn des Posts nicht erfasst, aber egal. Haters gonna hate

    Schönen Abend

  7. #1787
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    58.918
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hast noch etwas beizutragen zu den bösen Russen? Anscheinend aber auch den Sinn des Posts nicht erfasst, aber egal. Haters gonna hate

    Schönen Abend
    Sorry wenn sich mein bedauern für so eine Regierung samt Lakaien in Grenzen hält.

  8. #1788
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.991
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Sorry wenn sich mein bedauern für so eine Regierung samt Lakaien in Grenzen hält.
    Ja ne, is klar.

  9. #1789
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    58.918
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ja ne, is klar.
    Glasklar

  10. #1790
    Avatar von ReconquistaSupport

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    128





    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/trotz-ukraine-krise-wladimir-putin-in-russland-sehr-beliebt-a-1026042.html

    Putin in Russland so beliebt wie nie AFP
    Russlands Staatspräsident Putin: Beliebt wie noch nie



    Nach einem Jahr Ukraine-Krise ist Wladimir Putin beliebter denn je. Drei Viertel der Russen würden den Staatspräsidenten wiederwählen, fast 90 Prozent schätzen seine Arbeit.




    Moskau - Außenpolitisch ist Russland isoliert, innenpolitisch leidet das Land unter einem schwachen Rubel und einer kriselnden Wirtschaft. Ihren Staatspräsidenten machen die Russen dafür aber offenbar nicht verantwortlich: 75 Prozent der Befragten würden für den 62-Jährigen stimmen, wenn am kommenden Sonntag Präsidentenwahlen wären, teilte das Meinungsforschungsinstitut FOM mit.





    15 Jahre nach seiner ersten Wahl zum Kreml-Chef erreicht Putin damit einen Rekordwert: Sein bisher bestes Umfrageergebnis lag bei 71,31 Prozent - vor elf Jahren. Seine vierte Kandidatur für das Amt des Staatsoberhaupts wird für die Präsidentenwahl 2018 erwartet. Der Westen hatte wegen Putins Ukraine-Politik Sanktionen gegen Russland verhängt in der Hoffnung, so den innenpolitischen Druck auf den Präsidenten zu erhöhen und damit einen Kurswechsel zu erzwingen. Der Kreml hatte dagegen stets betont, dass die Konfrontation den Zusammenhalt der Gesellschaft eher noch festige.
    Die repräsentative FOM-Umfrage scheint das zu bestätigen: 86 Prozent der Befragten bewerteten demnach die Arbeit Putins positiv. Der Präsident hatte seine Landsleute im vergangenen Jahr mit Blick auf die Sanktionen und den niedrigen Ölpreis auf Krisenzeiten eingestimmt. Experten betonen, dass eine politische Alternative zu Putin in Russland nicht in Sicht sei.
    Zuletzt hatte es viele Spekulationen um Putin gegeben, nachdem der Staatschef tagelang nicht öffentlich aufgetreten war. Gerüchte über angebliche Erkrankungen des Politikers machten die Runde. Zugleich meldeten Schweizer Medien, Putin sei wegen einer Affäre zu einer Olympiasiegerin Vater geworden.

    mxw/dpa

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01