BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 210 von 397 ErsteErste ... 110160200206207208209210211212213214220260310 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.091 bis 2.100 von 3967

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.966 Antworten · 205.348 Aufrufe

  1. #2091
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    1.667
    Steht überall im Internet: Russland neue Militär-Doktrin, ab jetzt atomarer Erstschlag möglich

  2. #2092

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.787
    Zitat Zitat von R25-300
    Rada löst fünf Abkommen mit Russland auf
    /Ukrinform/.
    Die Parlamentsabgeordneten haben eine Reihe von Gesetzen über die Kündigung der Abkommen zwischen der Ukraine und der Russischen Föderation im militärischen Bereich verabschiedet. So hat das Parlament das Gesetz über die Kündigung des Abkommens zwischen der Regierung der Ukraine und der Regierung der Russischen Föderation über den Transit durch das Territorium der Ukraine von russischen militärischen Formationen, die sich vorübergehend auf dem Territorium der Republik Moldau befinden, verabschiedet. Auch wurden das Gesetz über die Auflösung des Abkommens über den gegenseitigen Schutz von Geheiminformationen und das Gesetz über die Kündigung des Abkommens über die Organisation der militärischen zwischenstaatlichen Transporte und Abrechnung für sie verabschiedet. Darüber hinaus haben die Abgeordneten das Abkommen mit Russland über die Zusammenarbeit im Bereich der militärischen Aufklärung und über die Zusammenarbeit im Militärbereich aufgelöst. Nach den Worten des Anführers der „Radikalen Partei“, Oleh Ljaschko, hat die Ukraine 37 zwischenstaatliche Abkommen mit der Russischen Föderation.
    Rada löst fünf Abkommen mit Russland auf

    Ukraine kündigt militärische Abkommen mit Russland auf
    Das ukrainische Parlament (Rada) hat für die Auflösung der Abkommen mit Russland über militärische Zusammenarbeit gestimmt. Das bereits 1995 unterzeichnete Vertragswerk sah neben gemeinsamen militärischen Aktivitäten auch den Schutz von vertraulichen Daten vor und ermöglichte zwischenstaatliche militärische Transporte. Ihre Entscheidung, die am Donnerstag mehrheitlich angenommen wurde, begründete die Rada mit einer „bewaffneten Aggression und subversiven Aktivitäten“, die „unter aktiver Beteiligung der Streitkräfte Russlands“ stattfänden. Unter diesen Umständen liege eine militärische Zusammenarbeit „nicht im Interesse der ukrainischen Nation“. Bevor der Beschluss Rechtskraft erlangt, muss er von Staatspräsident Pjotr Poroschenko unterschrieben werden. Dieser hatte bereits nach seinem Amtsantritt im Juni vergangenen Jahres „jede militärtechnische Zusammenarbeit“ mit Russland verboten.
    Ukraine kündigt militärische Abkommen mit Russland auf / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio


    Die Öffentlichkeit Transnistriens bereitet ein Appell an Putin mit der Bitte die Menschen in Transnistrien zu schützen
    Vertreter von 66 Nichtregierungsorganisationen Transnistrien haben bei der Hauptversammlung am Montag beschlossen, einen Appell an Russlands Präsident Wladimir Putin vorzubereiten und ihn zu bitten im Falle einer Bedrohung für die Existenz der friedliche transnistrischen Bürger Maßnahmen zu ergreifen um sie zu schützen.
    "Wir appellieren an Präsident Wladimir Putin, dass im Falle einer Gefahr für Transnistrien sie als Garant für den Frieden in Transnistrien und als Partei des Verhandlungsprozesses, alle möglichen politischen, diplomatischen, wirtschaftlichen, sanktionellen und andere Maßnahmen ergreiffen werden", - sagte bei einem Treffen die Vorsitzende der Union der Frauen von TransnistrienTatiana Dolishna.
    ?????????????? ??? ??????? ????????? ? ?????? ? ???????? ???????? | ??? ???????

  3. #2093
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.013
    Zitat Zitat von Pionier Beitrag anzeigen
    Steht überall im Internet: Russland neue Militär-Doktrin, ab jetzt atomarer Erstschlag möglich
    Soweit ich weiß hat auch die gültige Militärdoktrin grundsätzlich defensiven Charakter. Soviel in auch vernünftigen Quellen auf Deutsch findet man nicht.

    Russland formuliert Militärdoktrin neu: Defensiver Charakter, verschärfter Ton | tagesschau.de

    Na dann...

  4. #2094
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    1.667
    sollte ein Witz sein...

    ich habe nichts gegen USA, doch sie können nicht verlangen das alle gegen russland sich stellen. wir können dich alle zusammen leben und arbeiten. doch einer muss dafür etwas an reichtum verzichten und das ist die usa. was sollen wir jetzt machen, sie müssen damit leben.

    das abwehrsystem ist klar gegen russland gerichtet. es geht darum, sagen wir es mal so: die aktuelle situation ist ein guter beispiel, wenn man russland total wirtschaftlich isoliert und diktiert dann stirbt es, also muss es zur waffen greifen um sich zu befreien und eigenen wirtschaftsfeld aufbauen und mit dem abwehrsystem wäre es total am arsch/unschädlich, es könnte fast nichts tun, ausser zuschauen wie man langsam stirbt.

    wobei, das abwehrsystem gilt langsam aber sicher als überwindbar für russland und das dank des aufwachen, man konnte technologisch fortschritte machen. und sonst, sobald man es in bau nimmt wird der es zerstört und dann geht der krieg villeicht los.

  5. #2095

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Pionier Beitrag anzeigen
    sollte ein Witz sein...

    ich habe nichts gegen USA, doch sie können nicht verlangen das alle gegen russland sich stellen. wir können dich alle zusammen leben und arbeiten. doch einer muss dafür etwas an reichtum verzichten und das ist die usa. was sollen wir jetzt machen, sie müssen damit leben.

    das abwehrsystem ist klar gegen russland gerichtet. es geht darum, sagen wir es mal so: die aktuelle situation ist ein guter beispiel, wenn man russland total wirtschaftlich isoliert und diktiert dann stirbt es, also muss es zur waffen greifen um sich zu befreien und eigenen wirtschaftsfeld aufbauen und mit dem abwehrsystem wäre es total am arsch/unschädlich, es könnte fast nichts tun, ausser zuschauen wie man langsam stirbt.

    wobei, das abwehrsystem gilt langsam aber sicher als überwindbar für russland und das dank des aufwachen, man konnte technologisch fortschritte machen. und sonst, sobald man es in bau nimmt wird der es zerstört und dann geht der krieg villeicht los.
    Taktische Atomwaffen bräuchte man zum Zerstören von Flottenverbänden, wenn diese z.B. Häfen im Schwarzen Meer und in der Ostsee (Kaliningrad!) blockieren.
    Auch die Zerstörung von größeren Panzerverbänden und der Raketenabwehrschirm, der um Russland gebaut wird, stehen sicher auf der Liste potentieller Ziele.

    Dafür, dass die NATO nicht defensiv ist, gibt es ja einen Präzedenzfall: Jugoslawien-Kriege. Ausserdem betätigen sich NATO-Staaten auch generell als Aggressoren: Türkei (Zypern), USA.

  6. #2096
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.143
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Dafür, dass die NATO nicht defensiv ist, gibt es ja einen Präzedenzfall: Jugoslawien-Kriege. Ausserdem betätigen sich NATO-Staaten auch generell als Aggressoren: Türkei (Zypern), USA.
    Das ist sogar für einen dusseligen Putinko an Peinlichkeit nicht zu überbieten

  7. #2097
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.302
    Präzedenzfall am Arsch. Die NATO hat erstmal dumm in die Luft geguckt. Als sie dann endlich eingriffen, haben unsere feinen NATO-Staaten noch die genauen Informationen über die Angriffe an die Mörderbanden weitergereicht.

    Gegen das Verhalten Russlands in der Ukraine, Georgien und Tschetschenien, ist das lächerlich.

  8. #2098

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von AutoKaputt Beitrag anzeigen
    Präzedenzfall am Arsch. Die NATO hat erstmal dumm in die Luft geguckt. Als sie dann endlich eingriffen, haben unsere feinen NATO-Staaten noch die genauen Informationen über die Angriffe an die Mörderbanden weitergereicht.

    Gegen das Verhalten Russlands in der Ukraine, Georgien und Tschetschenien, ist das lächerlich.
    "Viele Völkerrechtler sind der Ansicht, dass die NATO dem in Artikel 2 Abs. 4 der UN-Charta formulierten Gewaltverbot zuwidergehandelt habe und der Angriffskrieg gegen Jugoslawien völkerrechtswidrig gewesen sei."

    Kosovokrieg ? Wikipedia

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das ist sogar für einen dusseligen Putinko an Peinlichkeit nicht zu überbieten
    Sogar Dein Schwein kapiert das

  9. #2099
    Avatar von mujaga

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.830
    Zitat Zitat von Pionier Beitrag anzeigen
    Steht überall im Internet: Russland neue Militär-Doktrin, ab jetzt atomarer Erstschlag möglich
    Jedes Land hat das recht seine Doktrin zu ändern..

  10. #2100
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.302
    Es gibt Völkerrechtler, die Ante Gotovina als vorbildlichen Soldaten sehen. Und es gibt welche, die ihn verurteilt haben. Wie war die Situation in Sarajewo? Passt nicht so gut für Propaganda?

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01