BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 259 von 394 ErsteErste ... 159209249255256257258259260261262263269309359 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.581 bis 2.590 von 3934

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.933 Antworten · 204.280 Aufrufe

  1. #2581
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.973
    Schade, dass unsere lieben türkischen und anderen Freunde sich nicht für Folgendes interessieren. (Scheinbar nur, wenn man Turkvölker politisch instrumentalisieren kann.)

    Die tatarische Autorin Gusel Jachina hat mit ihrem Werk "Suleika öffnet die Augen" den großen russischen Buchpreis gewonnen. Der Roman behandelt die Deportationen...

    Wichtigster russischer Buchpreis an tatarische Autorin Gusel Jachina verliehen - Literaturpreise - derStandard.at ? Kultur

  2. #2582
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Schade, dass unsere lieben türkischen und anderen Freunde sich nicht für Folgendes interessieren. (Scheinbar nur, wenn man Turkvölker politisch instrumentalisieren kann.)

    Die tatarische Autorin Gusel Jachina hat mit ihrem Werk "Suleika öffnet die Augen" den großen russischen Buchpreis gewonnen. Der Roman behandelt die Deportationen...

    Wichtigster russischer Buchpreis an tatarische Autorin Gusel Jachina verliehen - Literaturpreise - derStandard.at ? Kultur

    Glückwunsch!

    Wenn der Roman Deportationen behandelt, dann hatte sie bestimmt sehr viel Stoff abzuarbeiten

    Nein, also ich schau mal, ob das Buch bereits übersetzt wurde.

  3. #2583
    Avatar von Candaroğlu

    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.902
    Der russische Staat bzw. der FSB übt Druck auf die im Kaukasus lebenden türkischen Tscherkessen aus, damit diese ihre türkische Staatsbürgerschaft ablegen.



    FSB Adıgey’de ki Türkiyeli Dönüşçülere Türk Vatandaşlığından Çıkmaları için Baskı Yapıyor

    15 Aralık 2015 Salı Saat 00:07

    Bu konuyla ilgili geçtiğimiz günlerde Adıgey Svodnıya gazetesinde bir makale okumuştuk. Şimdi de yerel bir TV kanalında 20 kişinin Türk vatandaşlığından çıktıklarına dair haber yer aldı.


    Bu konuyla ilgili geçtiğimiz günlerde Adıgey Svodnıya gazetesinde bir makale okumuştuk. Şimdi de yerel bir TV kanalında, 20 kişinin Türk vatandaşlığından çıktıklarına dair haber yer aldı. Programda bu kişiler sebep olarak Türkiye Rusya arasında mevcut olan uçak krizini gösterdiler.


    Konuyla ilgili Natpress olarak bir araştırma yaptık ve haberin detaylarını öğrenmeye başladık. Aldığımız bilgiye göre, söz konusu kişilere FSB görevlileri 2-3 kez ziyarete geldi. Bu ziyaretlerinde tatlı sert sohbetler edip bazı tavsiyelerde bulunarak, onlara zayıf yönlerini hedef alan sorular yönelttiler. Bu sorulardan birisi ise, Rusya Türkiye krizinde kimi haklı gördükleri sorusuydu.
    Yani sadece Türk vatandaşlıklarını terk etmeleri değil, aynı zamanda T.Erdogan’a tavır almaları istendi. Ayrıca bu soruya cevap olarak ‘’herhangi bir tarafı suçlamak istemiyorum’’ gibi bir seçenek kabul edilmedi. V. Putin’in mevcut krizle ilgili izlediği politikanın doğruluğu yönünde tercih yapmaları tavsiye edilerek, Putin’in politikasına destek verdikleri yönünde ki açıklamalarının sosyal medyada yayınlanmasını kabul etmeleri istendi.


    Dönüşçüler bu yüzden Türkiye ile olan ilişkilerinin kesilmesinden korkuyorlar. Aralarında Türkiye’den yaptıkları ticari faaliyetleri, iş ilişkileri veya ailevi faaliyetlerinin kesintiye uğramasından endişe edenler var. Hatta pek çoğu Türkiye’den emekli olduğu için maaşlarının kesilmesi sorunuyla karşı karşıyalar.


    Bir başka ayrıntı ise, bu yönde karar almamış olan kişilerin tedirginliği. Daha önce aynı konuyla ilgili kendilerini ziyaret eden FSB memurları şimdilik 2. Kez kapılarını çalmamış, ancak son sohbetlerinde ki tehditkar uyarıları unutmuş değiller. FSB görevlilerinin ziyaret ettiği bu kişilerin genel görüşü ise; onların sessizce yürüttükleri bu baskılama faaliyetlerinin şikayetler yoluyla afişe olacağı ve gündem yaratacağı korkusu.


    Kaynak: Natpres, 14 Aralık 2015


    FSB Adýgey’de ki Türkiyeli Dönüþçülere Türk Vatandaþlýðýndan Çýkmalarý için Baský Yapýyor

  4. #2584
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.973
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Glückwunsch!

    Wenn der Roman Deportationen behandelt, dann hatte sie bestimmt sehr viel Stoff abzuarbeiten

    Nein, also ich schau mal, ob das Buch bereits übersetzt wurde.
    Das in der Tat. Eigentlich sah ich so in den letzten 10 Jahren auch eine gute Richtung, wenn es um gesellschaftliche Aufarbeitung der Stalinschen Repressionen geht. In der letzten Zeit scheint man etwas davon weg zu kommen. Meiner Meinung nach bedeutet Verdrängen, Verschweigen negativer schwarzer Punkte von Politik und Geschichte nicht unbedingt Patriotismus. Vielleicht sogar das Gegenteil.

  5. #2585
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Das in der Tat. Eigentlich sah ich so in den letzten 10 Jahren auch eine gute Richtung, wenn es um gesellschaftliche Aufarbeitung der Stalinschen Repressionen geht. In der letzten Zeit scheint man etwas davon weg zu kommen. Meiner Meinung nach bedeutet Verdrängen, Verschweigen negativer schwarzer Punkte von Politik und Geschichte nicht unbedingt Patriotismus. Vielleicht sogar das Gegenteil.
    Aufarbeitung braucht Zeit und der politische Missbrauch ist immer kontraproduktiv.

  6. #2586
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.353
    Große Pressekonferenz in Moskau: Putin schließt Versöhnung mit Erdogan aus

    Wladimir Putin hat nach eigenen Aussagen "keine Hoffnung" auf eine Besserung der Beziehungen mit der Türkei. Der Kreml-Chef unterstellt den USA, Ankara zum Abschuss des russischen Kampfjets angestachelt zu haben.

    Wladimir Putin schließt Versöhnung mit Erdogan aus - SPIEGEL ONLINE

  7. #2587

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.697
    Soll er sich seinen Hafen in den Arsch stecken.



    Drecksack.

  8. #2588
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.583
    Medwedew: Treffen in Peking bestätigt besondere Partnerschaft von Russland und China



    Das Treffen der Regierungsspitzen von Russland und China hat die besonderen Beziehungen der strategischen Partnerschaft beider Staaten bestätigt, wie der russische Premierminister, Dmitrij Medwedew, in einer Pressekonferenz zu den Ergebnissen des Treffens mit seinem Amtskollegen Li Kequian mitteilte.

    „Wir haben soeben eine Sitzung unseres 20. regulären Treffens der Regierungsspitzen von Russland und China abgehalten. Diese Ergebnisse zeigen, dass die Entwicklung der Beziehungen zwischen unseren Ländern tatsächlich einen Charakter von besonderem Niveau angenommen hat – das sind Beziehungen einer strategischen Partnerschaft und Zusammenarbeit, die die Arbeit der Regierungen unserer Staaten im Laufe des letzten Jahres geprägt haben“, so Medwedew.

    Medwedew hob zudem hervor, dass solche Treffen schon seit 20 Jahren stattfänden, aber „erst in den letzten Jahren greifbare Erfolge gebracht haben, greifbare Erfolge für unsere Wirtschaften, also auch für die Menschen, die in China und Russland leben.“

    Er verwies darauf, dass noch vor 10 Jahren der Gesamtwarenumsatz zwischen Russland und China deutlich unter dem derzeitigen gelegen habe und die Zusammenarbeit im Investitionsbereich schwach entwickelt gewesen sei.

    „Erst in den letzten Jahren ist uns ein solcher qualitativer Sprung voran gelungen. Der Dialog zwischen unseren Regierungen verläuft sehr intensiv, alle Kollegen treffen sich regelmäßig zu Gesprächen“, so Medwedew. Dabei betonte er, ständige Kontakte auf der Ebene der stellvertretenden Minister-, Staatssekretäre und Minister gepflegt werden, wovon die Unterzeichnung von mehr als 30 Dokumenten im Rahmen des jüngsten Treffens der Regierungschefs in Peking zeuge.

    „Das sind nicht allein Ergebnisse der produktiven Zusammenarbeit, sondern auch Pläne für die Zukunft – das Potenzial unserer Beziehungen, ihre Möglichkeiten, die wir in vollem Umfang verwirklichen können“, unterstrich Medwedew.

    Medwedew: Treffen in Peking bestätigt besondere Partnerschaft von Russland und China

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Soll er sich seinen Hafen in den Arsch stecken.



    Drecksack.
    Wer im Glashaus sitzt.

    Journalistenfestnahme in Türkei: Moskau erwartet Reaktion von EU und OSZE



    Russland erwartet von der EU und der OSZE eine Reaktion auf die Handlungen der Türkei gegenüber einheimischen Journalisten, wie der Menschenrechtsbeauftragte des russischen Außenministeriums, Konstantin Dolgow, sagte.

    „Die türkischen Behörden rechnen weiter grausam mit (dem Präsidenten Recep Tayyip Erdogan- Anm. d. R.) unbequemen Journalisten ab. So funktioniert Meinungsfreiheit auf Türkisch“, schrieb Dolgow in seinem Twitter-Account.
    Zuvor hatte Ankara Dutzende Klagen gegen türkische Journalisten erhoben und diese der Beleidigung von Amtspersonen und der terroristischen Aktivitäten beschuldigt.

    Im November wurden der Chefredakteur der oppositionellen Tageszeitung Cumhuriyet, Can Dündar, und der Hauptstadtkorrespondent der Zeitung, Erdem Gül, die über geheime Waffenlieferungen der türkischen Geheimdienste an syrische Dschihadisten berichtet hatten, wegen Spionage festgenommen.

    Der Artikel über Waffenschmuggel nach Syrien war im Mai in der Cumhuriyet veröffentlicht worden. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wandte sich kurz darauf mit der Forderung an die Staatsanwaltschaft, ein Strafverfahren gegen die Zeitung und deren Chefredakteur einzuleiten.

    http://de.sputniknews.com/politik/20...festnahme.html

  9. #2589
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.457
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen


    Wer im Glashaus sitzt.

    Journalistenfestnahme in Türkei: Moskau erwartet Reaktion von EU und OSZE



    Russland erwartet von der EU und der OSZE eine Reaktion auf die Handlungen der Türkei gegenüber einheimischen Journalisten, wie der Menschenrechtsbeauftragte des russischen Außenministeriums, Konstantin Dolgow, sagte.

    „Die türkischen Behörden rechnen weiter grausam mit (dem Präsidenten Recep Tayyip Erdogan- Anm. d. R.) unbequemen Journalisten ab. So funktioniert Meinungsfreiheit auf Türkisch“, schrieb Dolgow in seinem Twitter-Account.
    Zuvor hatte Ankara Dutzende Klagen gegen türkische Journalisten erhoben und diese der Beleidigung von Amtspersonen und der terroristischen Aktivitäten beschuldigt.

    Im November wurden der Chefredakteur der oppositionellen Tageszeitung Cumhuriyet, Can Dündar, und der Hauptstadtkorrespondent der Zeitung, Erdem Gül, die über geheime Waffenlieferungen der türkischen Geheimdienste an syrische Dschihadisten berichtet hatten, wegen Spionage festgenommen.

    Der Artikel über Waffenschmuggel nach Syrien war im Mai in der Cumhuriyet veröffentlicht worden. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wandte sich kurz darauf mit der Forderung an die Staatsanwaltschaft, ein Strafverfahren gegen die Zeitung und deren Chefredakteur einzuleiten.

    Journalistenfestnahme in Türkei: Moskau erwartet Reaktion von EU und OSZE
    "Wer im Glashaus sitzt"

    Türkei Platz 149
    Russland Platz 152



    https://www.reporter-ohne-grenzen.de...pressefreiheit

  10. #2590
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.998
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    "Wer im Glashaus sitzt"

    Türkei Platz 149
    Russland Platz 152



    https://www.reporter-ohne-grenzen.de...pressefreiheit
    In dieser Hinsicht nehmen sie sich beide nichts, Zustände wie in ehemaligen Militärdiktaturen in Südamerika

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01