BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 396 ErsteErste 12345671353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 3958

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.957 Antworten · 204.796 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.991
    Why Russians are sobering up

    March 11, 2013 Ben Aris, special to RBTH
    Russians’ legendary capacity for hard drinking is finally being challenged – by a changing work ethic and a Kremlin crackdown.


    Young professionals in Moscow and St. Petersburg are increasingly switching from vodka to wine and beer. Source: ITAR-TASSFaced with Russia’s alarming demographic decline, the government is getting serious about tackling the country’s legendary love of strong liquor. This January, stiff new taxes saw the cost of vodka soar, while harsh restrictions on retailers banned over-the-counter alcohol sales after 10 p.m.
    Vodka consumption has been falling in recent years, although contradictory forces mean the fall has not been even. Over the past four years, Russians’ consumption of vodka has officially fallen by 7 percent, to 417 million gallons in 2012 from 449 million gallons in 2009. That still leaves the average at 3.2 gallons per person annually – putting Russians among the hardest drinkers in the world.
    However, consumption is forecast to fall faster this year, to some 365 million gallons (2.6 gallons per person).
    Alcohol and smoking are the two biggest killers in Russia, accounting for about half of all deaths, according to the World Health Organization. The government, increasingly worried about the impact on economic development, is stepping up its campaign.
    Not that you would necessarily notice. There has been no public awareness campaign: Reducing drinking has been a risky political issue ever since Soviet leader Mikhail Gorbachev’s 1980s anti-alcohol campaign was widely derided, following draconian rules that limited sales to between 2 p.m. and 7 p.m.
    (It briefly led to a fall in alcohol-related deaths, but later this rose after people turned to bootleg vodka and even worse homemade alternatives. To this day, Gorbachev is perhaps most hated by ordinary Russians because of his dry laws.)
    The government’s most effective measure so far has been to shut down many moonshine factories, which accounted for an estimated third of vodka production, according to Vadim Drobiz, director of Russia’s Research Center for Alcohol Markets.
    “The [authorities] have gotten serious about illegal production of alcohol, and a lot of illegal plants have been closed by the regulator recently,” agrees Daria Khaltourina, co-chair of the Russian Coalition for Alcohol Control, who estimates that the consumption of hard liquor began to fall in 2005.
    “Also, there is a ban on selling alcohol at night, so there are fewer opportunities to buy it whenever you want. All in all, the government’s alcohol policies may be more spontaneous than well thought-out, but they’re working,” Khaltourina said.
    But while Russia’s middle class is becoming increasingly health conscious and switching to lower-alcohol drinks, such as wine and beer, rising incomes have led some Russians to drink more.
    “The emerging middle class indeed drinks less, but the richest and the poorest drink more as their incomes rise,” says Drobiz.
    “The government has become increasingly concerned about the public’s health, as it has realized that population decline is a serious threat to the long-term development of the economy.”
    Many Russians’ incomes have continued to rise since the 2008 economic crisis, due to high energy revenues and increased government spending, and while overall vodka consumption has been falling, the change is not smooth: Consumption rose again between 2010 and 2012 by 6 percent, which is part of the reason why the government has decided to act so forcefully.
    However, some underlying changes in society could help. The changing work ethic has already had a big impact on drinking habits: In Soviet times, a regional manager who needed extra resources from the state would simply turn up in Moscow to meet with officials, armed with a bottle of vodka and some sausage.
    “There is an emerging class of young professionals who are changing the work ethic,” says Khaltourina, a 34-year-old sociologist who is a strong advocate of healthy lifestyles and education as a way of improving economic development. “In the past it was a common thing to drink at the workplace, to discuss business over a drink. Now it’s banned in most offices.”
    There is also a big difference between the sophisticated urban populations of Moscow and St. Petersburg, which lead the way in lifestyle changes, and the rest of the country, where Soviet-era habits have persisted.
    “People in big cities are richer and better educated and overall have a different lifestyle,” says Khaltourina. “In Moscow the level of alcohol intake, health problems and deaths caused by alcohol are very close to the European average. But provinces still have the horrible drinking habits typically found in northern countries: bingeing on huge amounts of alcohol.”
    While an overt anti-alcohol campaign may be unpopular, the government has to stick to its guns if it wants to avert a demographic disaster. Since 1991, Russia’s population has shrunk by 5 million people to 143 million, and last year was the first time in two decades that the number of births exceeded the number of deaths, if only by a small amount.
    The government has for several years been trying to address this by investing more into pre-natal and maternity healthcare, and the new rules on vodka represent the next phase in a campaign to improve public health.

    Why Russians are sobering up | Russia Beyond The Headlines



  2. #22
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Mich hat immer die Frage interessiert, warum die Russen ihre Vorreiterrolle im Bereich der Militärtechnik nicht auch im zivilen Bereich nutzen können. Das Know-How scheint man ja zu haben, seien es Humankapital, Boden oder auch Ressourcen alles sollte vorhanden sein.

    Es ist also wirklich sonderbar, weshalb Russland keine guten Rahmenbedingungen für 140 Millionen Menschen schaffen kann.

  3. #23
    D.Hans
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Mich hat immer die Frage interessiert, warum die Russen ihre Vorreiterrolle im Bereich der Militärtechnik nicht auch im zivilen Bereich nutzen können. Das Know-How scheint man ja zu haben, seien es Humankapital, Boden oder auch Ressourcen alles sollte vorhanden sein.

    Es ist also wirklich sonderbar, weshalb Russland keine guten Rahmenbedingungen für 140 Millionen Menschen schaffen kann.
    Weil eben alle Ressourcen für die Militärtechnik draufgehen... und was ist schon "Humankapital"??? Kapital in Rußland? Menschlichkeit in Russland??? Alles Widersprüche in sich!

  4. #24

    Registriert seit
    30.01.2013
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Weil eben alle Ressourcen für die Militärtechnik draufgehen... und was ist schon "Humankapital"??? Kapital in Rußland? Menschlichkeit in Russland??? Alles Widersprüche in sich!
    Ein so riesiges Land wie Russland mit vielen Nationalitäten und permanenter Bedrohung im Land und aus dem Ausland kann man nicht mit Samthandschuhen regieren.

  5. #25
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.991
    Zitat Zitat von D.Hans Beitrag anzeigen
    Weil eben alle Ressourcen für die Militärtechnik draufgehen... und was ist schon "Humankapital"??? Kapital in Rußland? Menschlichkeit in Russland??? Alles Widersprüche in sich!
    Das ist schon ziemlich harter Tobak und verallgemeinernd. Die meisten Russen haben auch ihr Bild, was Wärme und Menschnlichkeit betrifft Ich weiß nicht, woher solche Vorstellungen kommen. Aber sehr wahrscheinlich nicht von persönlichen Erfahrungen in Russland. Ich lade herzlich ein, diesen Thread hier wirklich zu verfolgen, ebenso den Thread zu den Wirtschaftsnachrichten aus Russland. Mir geht es keinesfalls darum, alles hochzujubeln. Ich poste hier und dort zu den verschiedensten Themen, Bereichen usw. Das, was interessierten Usern ein realeres Bild von Land und Leuten vermittelt als man es für gewöhnlich vorgesetzt bekommt. Zumindest ist das auch etwas meine Intention.

    Und dann wird man auch feststellen, dass sich wesentlich mehr tut und Russen wesentlich mehr können als Militärtechnik. Dass Kapital und Menschlichkeit kein Fremdwörter sind. Und und und

  6. #26
    D.Hans
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Das ist schon ziemlich harter Tobak und verallgemeinernd. Die meisten Russen haben auch ihr Bild, was Wärme und Menschnlichkeit betrifft Ich weiß nicht, woher solche Vorstellungen kommen. Aber sehr wahrscheinlich nicht von persönlichen Erfahrungen in Russland. Ich lade herzlich ein, diesen Thread hier wirklich zu verfolgen, ebenso den Thread zu den Wirtschaftsnachrichten aus Russland. Mir geht es keinesfalls darum, alles hochzujubeln. Ich poste hier und dort zu den verschiedensten Themen, Bereichen usw. Das, was interessierten Usern ein realeres Bild von Land und Leuten vermittelt als man es für gewöhnlich vorgesetzt bekommt. Zumindest ist das auch etwas meine Intention.

    Und dann wird man auch feststellen, dass sich wesentlich mehr tut und Russen wesentlich mehr können als Militärtechnik. Dass Kapital und Menschlichkeit kein Fremdwörter sind. Und und und
    Veralgemeinernd - Ja. Das gebe ich zu. Harter Tobak? Da sind einige Beiträge 100x ärger und wirklich hart (weil ich eben schon den Thread verfolgt habe). Meine persönlichen Erfahrungen beschränken sich auf Militärische von meinem früheren Job und die sind einige Jahre alt.
    Ich glaube auch, dass es fast kein Land der Welt gibt, mit größerer Diskrepanz Innensicht vs. Außensicht als Russland. Genau solchen Menschen wie Dir habe ich auch zu verdanken, dass ich mich überhaupt vor Jahren für den Balkan zu interessieren begann. (Danke!) Ich habe mich wohl ziemlich unpassend ausgedrückt und wollte Dir sicher nicht zu nahe treten. Aber es waren eben meine Erfahrungen, die ich bisher mit Russen gemacht habe.

    Dass es in einem derart großen Land ein riesiges Spektrum in allen Bereichen gibt ist ja klar. Und absolut logisch ist es natürlich, wenn man über sein (ehemaliges?) Heimatland schreibt, natürlich eine andere Sicht der Dinge hat. Wenn ich richtig aufgepasst habe, bist Du ja geborene Russin, oder?

  7. #27
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Wie kann man auf so eine Frage mit so viel Mist antworten?

    Naja vergesst es einfach.

  8. #28

    Registriert seit
    30.01.2013
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wie kann man auf so eine Frage mit so viel Mist antworten?

    Naja vergesst es einfach.
    Ich verstehe dich, du hast halt nicht die gewünschte Antwort erhalten ("Russen sind zu blöd").

  9. #29
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Schakalow Beitrag anzeigen
    Ich verstehe dich, du hast halt nicht die gewünschte Antwort erhalten ("Russen sind zu blöd").
    Ich scheue mich eigentlich davor diffarmierend verallgemeinernde Aussagen zu tätigen aber bei dir trifft das Obige wohl zu.

  10. #30

    Registriert seit
    30.01.2013
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich scheue mich eigentlich davor diffarmierend verallgemeinernde Aussagen zu tätigen aber bei dir trifft das Obige wohl zu.
    Du brichst mir das Herz, Türkin.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01