BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 333 von 395 ErsteErste ... 233283323329330331332333334335336337343383 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.321 bis 3.330 von 3941

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.940 Antworten · 204.477 Aufrufe

  1. #3321
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Dann hast du offenbar vieles nicht mitbekommen. Mit Putin hatte man von Anfang an Probleme. Von Anfang an war er "Ex-KGB", egal was innen oder außenpolitisch gemacht wurde. Zu letzterem: So ziemlich jede Amtszeit wurde mit Vorschlägen, Angeboten an "den Westen" begonnen. Bei ihm, bei Medwedew, wieder bei ihm. Im Endeffekt wurde immer die Tür vor der Nase zugeschlagen.
    gegen gewisse Vorurteile müsst ihr ankämpfen. Da hilft kein Weg vorbei.

    Machen wir mal reinen Tisch. Hat Russland die Kraft sich dauerhaft gegen den Westen zu stellen? Nein.
    Aus der russischen Seite kommt immer das Argument "unsere Sicherheitsinteressen". Da ist ein Land, das slawisch ist, russisch spricht und russisch ist. Sie hasst aber teilweise alles Russische, wie kann das zusammenpassen? Warum muss Russland fürchten die Ukraine an den Westen zu verlieren? Warum muss Russland unterdrücken.

    Warum kann man seine kulturellen Bindungen zum Baltikum nicht nutzen, um eine natürliche Pufferzone zu schaffen? Warum kann Russland nicht einfach die Spielregeln der zivilisierten Welt befolgen?

  2. #3322
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.460
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Was meinst du, wozu die neue "Leibgarde" wirklich da ist und was das auch mit deren Befugnissen für einen Hintergrund hat.

    Und btw. alle "Wessis" wollen offen oder insgeheim Putin weg haben. Ok, aber wer oder was danach kommen soll, das kann auch niemand beantworten.
    Das ist das Entscheidende: Die Maßnahmen der Putin-Regierung z.B. zur Behinderung der Opposition und/oder zur Verstaatlichung der Medien haben praktisch wieder zu einem Einparteiensystem geführt. Deshalb gibt es z.Zt. offensichtlich keine Alternative...

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Allein schon sich im Gegensatz zu anderen als "ziviliisert" hinstellen, na ja....

    Ein russischer Präsident hat russische Interessen zu vertreten, sich vor dem russischen Volk zu verantworten. Zumal, wie ich schon mal schrieb, es eigentlich völlig egal ist, welche Außenpolitik gefahren wird. Man wird uns immer ..., das haben auch die 90er gezeigt.
    Das ist sicher richtig! Aber was passiert, wenn ein Präsident, ähnlich wie Erdogan, auf Dauer nicht mehr die Interessen seines Landes vertritt??? Bei der jetzigen Konstellation (siehe oben) kann ein Machtwechsel in RUS nur von innen kommen, d.h. wenn die Oligarchen um ihre Pfründe fürchten müssen, werden sie sich evtl einen anderen "Lider" suchen...
    Das ist dann wahrscheinlich nur anders, aber eher nicht besser...

  3. #3323
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Ich würde mich als Russe einfach mal fragen, warum ich keinen einzigen Partner habe. Ich meine keine Zweckgemeinschaft, sondern Völker, die aus jeglicher hinsicht zusammenhalten. Kennen Russen nur die Sprache der Unterdrückung?

  4. #3324
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.590
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich würde mich als Russe einfach mal fragen, warum ich keinen einzigen Partner habe. Ich meine keine Zweckgemeinschaft, sondern Völker, die aus jeglicher hinsicht zusammenhalten. Kennen Russen nur die Sprache der Unterdrückung?
    Du redest ziemlich große scheiße. Russland hat keinen partner russland ist allein auf der Welt keiner mag Russland....
    heulst du und heulen wir?

    Anscheinend hast du BRIC und ASENA verpasst selbst in Europa haben wir Partner der handel mit den USA ist kaum gefallen.
    Die USA kaufen unsere Produkte. Wie verückt weil sie angst haben sie morgen nicht mehr zu bekommen.
    Das sind dinge wie Titan für den Flugzeugbau, Raketen für die Raumfahrt usw...

    Und die EU hat sanktionen gemacht mit denen sie sich selbst Sanktionieren.
    Wie blöde kann man eigentlich sein?

  5. #3325
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.244
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich würde mich als Russe einfach mal fragen, warum ich keinen einzigen Partner habe. Ich meine keine Zweckgemeinschaft, sondern Völker, die aus jeglicher hinsicht zusammenhalten. Kennen Russen nur die Sprache der Unterdrückung?
    Nein, die bekommen ominöse Briefe von partnerlosen Unterdrückern, die selbst unterdrücken was das Zeug hält. Welche Völker halten denn vorbehaltslos zusammen?

  6. #3326
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Du redest ziemlich große scheiße. Russland hat keinen partner russland ist allein auf der Welt keiner mag Russland....
    heulst du und heulen wir?

    Anscheinend hast du BRIC und ASENA verpasst selbst in Europa haben wir Partner der handel mit den USA ist kaum gefallen.
    Die USA kaufen unsere Produkte. Wie verückt weil sie angst haben sie morgen nicht mehr zu bekommen.
    Das sind dinge wie Titan für den Flugzeugbau, Raketen für die Raumfahrt usw...

    Und die EU hat sanktionen gemacht mit denen sie sich selbst Sanktionieren.
    Wie blöde kann man eigentlich sein?
    Du könntest mit dieser Argumentation echt ein Türke sein

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Nein, die bekommen ominöse Briefe von partnerlosen Unterdrückern, die selbst unterdrücken was das Zeug hält. Welche Völker halten denn vorbehaltslos zusammen?
    Wenn du extreme Linien verfolgst, wirst du aus diesem gedanklichen Wirrwarr nicht rauskommen. Von dem Adverb "vorbehaltslos" war nicht die Rede. Man kann aber sicherlich eine Wertegemeinschaft aufbauen. Russische Partner sind wie R2D2 gesagt hat, die Partner Russlands, weil sie auf Russland angewiesen sind. Sie werden mit Drohungen und mit politischer Gewalt geknechtet, was anderes ist es nicht.

  7. #3327
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.245
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich würde mich als Russe einfach mal fragen, warum ich keinen einzigen Partner habe. Ich meine keine Zweckgemeinschaft, sondern Völker, die aus jeglicher hinsicht zusammenhalten. Kennen Russen nur die Sprache der Unterdrückung?
    Als ob die Türken anders wären.

  8. #3328
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.590
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Das ist das Entscheidende: Die Maßnahmen der Putin-Regierung z.B. zur Behinderung der Opposition und/oder zur Verstaatlichung der Medien haben praktisch wieder zu einem Einparteiensystem geführt. Deshalb gibt es z.Zt. offensichtlich keine Alternative...
    Nach Putin kommen die kommunisten. Dann die Sozilaisten. Dann Shirinowski den mann als Rechts Nationlistisch bezeichnen kann das ist die Opposition.

    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Das ist sicher richtig! Aber was passiert, wenn ein Präsident, ähnlich wie Erdogan, auf Dauer nicht mehr die Interessen seines Landes vertritt??? Bei der jetzigen Konstellation (siehe oben) kann ein Machtwechsel in RUS nur von innen kommen, d.h. wenn die Oligarchen um ihre Pfründe fürchten müssen, werden sie sich evtl einen anderen "Lider" suchen...
    Das ist dann wahrscheinlich nur anders, aber eher nicht besser...
    Die Oligarchen fürchten Putin. Sie haben sich gerade an die gegebenheiten angepasst und verdienen sich dumm und dämlich am Landwirtschaftsaufschwung unseres Landes

  9. #3329
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.975
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    gegen gewisse Vorurteile müsst ihr ankämpfen. Da hilft kein Weg vorbei.

    Machen wir mal reinen Tisch. Hat Russland die Kraft sich dauerhaft gegen den Westen zu stellen? Nein.
    Aus der russischen Seite kommt immer das Argument "unsere Sicherheitsinteressen". Da ist ein Land, das slawisch ist, russisch spricht und russisch ist. Sie hasst aber teilweise alles Russische, wie kann das zusammenpassen? Warum muss Russland fürchten die Ukraine an den Westen zu verlieren? Warum muss Russland unterdrücken.

    Warum kann man seine kulturellen Bindungen zum Baltikum nicht nutzen, um eine natürliche Pufferzone zu schaffen? Warum kann Russland nicht einfach die Spielregeln der zivilisierten Welt befolgen?
    Du meinst die Ukraine. Konkret dazu mal später, vielleicht.

    Nein, Russland hat dazu auf Dauer nicht die Kraft, aber unter westlicher Hegemonie zu stehen ist unser Tod. Auch Erfahrung aus den 90ern. Deswegen geht es uns um eine multipolare Welt. Und das hat nichts damit zu tun, dass man nun hysterische Balten und Polen etc. wieder unter "seiner Fuchtel" will.

    Mit den Balten ist es deinerseits das schlechteste Beispiel. Natürlich war schon immer die antirussische Stimmung unter Litauern, Esten und Letten groß. Und das ist genau das, was man sich seit der Unabhängigkeit stark zunutze gemacht hat. Russland hat gar keine Chance als soft power da seine Interessen zu wahren. ich hatte hier vor kurzem ein Zitat gebracht zum Thema Sicherheit, Grenzen etc. Vielleicht versteht man dann ein wenig... Deutsche und europäische Ritter für Menschenrechte kümmern sich gern um russische "Oppositionelle", um Homosexuelle etc. Alles schön und gut und auch berechtigt. Meine ich wie ich schreibe. Aber es wäre nett. würden sich diese Wertedemokraten mal etwa um eklatante Beschränkungen für russische Minderheiten in baltischen EU-Ländern kümmern. Wird nie passieren! Nach dem Zerfall der SU haben sich plötzlich über 20 Millionen Russen im Ausland wieder gefunden. In Ländern, die teils nur darauf gewartet haben, es den Russen für alles heim zu zahlen. Gilt auch für die nächsten wertedemokratischen EU- bzw. NATO-Anwärter Georgien und Ukraine. Wir haben keine Chance und Möglichkeiten, "normal" irgendwie diese Menschen zu schützen. Es ist zu leicht zu sagen, dann sollen sie doch nach Russland! Ich habe Freunde, die in Estland nicht zum Studium zugelassen wurden. Sehr fähige Menschen. An den schulischen Leistungen oder den Aufnahmetests oder lag es nicht. Sie mussten dafür nach Petersburg "ausweichen". Kein Drama, aber zu Hause sind oder waren sie nicht da, sondern in Tallin!

  10. #3330
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Als ob die Türken anders wären.
    Sind sie nicht. Ich mache diese Betrachtung auch nicht aus türkischer Sicht, sondern aus Europäischer.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01